Zollernalbkreis

Meldung vom 16.06.2021

Maskenpflicht an den Schulen könnte bald aufgehoben werden

Land. Die Maskenpflicht an den Schulen in Baden-Württemberg könnte bald aufgehoben werden. Das hat Sozialminister Manne Lucha in Absprache mit Kultusministerin Theresa Schopper jetzt auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Die Aufhebung würde aber frühestens erst bei einer Änderung der Corona-Verordnung gelten. 


Meldung vom 15.06.2021

Einweghandschuh-Betrüger zu über 4 Jahren Gefängnis verurteilt

Hechingen/Albstadt. Im Betrugsprozess um die Einweghandschuhe muss der Angeklagte für mehrere Jahre ins Gefängnis. Das hat das Landgericht Hechingen jetzt entschieden. Der Hauptangeklagte aus Albstadt hatte versucht einen Provisionsdeal für über eine halbe Million Einweghandschuhe einzufädeln – obwohl die Handschuhe überhaupt nicht existiert haben. Bei dem Betrug hat der Mann rund 2 Millionen Euro verdient, die er auf dem Konto seiner Ehefrau in der Türkei verwahrt hatte. Deshalb war auch seine Ehefrau mit angeklagt. Der Mann wurde jetzt zu 4 Jahren und 5 Monaten Gefängnis verurteilt, seine Frau zu einem Jahr und 2 Monaten auf Bewährung.  


Meldung vom 15.06.2021

Mehr Menschen ziehen aufs Land

Region. In den Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald, Tuttlingen und dem Zollernalbkreis leben seit letztem Jahr deutlich mehr Menschen als noch 2019. Das ergibt sich aus den Zahlen des Statistischen Landesamts. Gleichzeitig sind die Einwohnerzahlen in vielen größeren Städten wie Heidelberg deutlich gesunken. Laut dem statistischem Landesamt liegt das daran, dass viele Menschen vor den hohen Mieten flüchten und wieder vermehrt aufs Land ziehen.   


Meldung vom 12.06.2021

Ab heute gilt Öffnungsschritt 3

Landkreis. Seit heute gelten neue Coronaregeln im Zollernalbkreis. Weil die Inzidenz weiter sinkt, tritt jetzt der Öffnungsschritt 3 inkraft. Die wichtigsten Lockerungen im Überblick: Treffen mit bis zu 10 Personen aus 3 Haushalten möglich sind. Kinder bis einschließlich 13 Jahre und Geimpfte und Genesene nicht mitgezählt. Zusätzlich dürfen bis zu fünf weitere Kinder bis einschließlich 13 Jahre aus maximal 5 weiteren Haushalten dazukommen. Das heißt, dass Kindergeburtstage im kleinen Kreis wieder möglich sind. Die Gastronomie darf bis 1 Uhr nachts öffnen. Und für den Einzelhandel enfallen „Click&Meet“ und die Testpflicht. Trotzdem muss natürlich weiterhin Maske getragen werden und der Zutritt muss auf eine bestimmte Anzahl von Kunden beschränkt werden. Ab Montag findet dann in den Schulen auch wieder Regelunterricht unter Pandemiebedingungen statt. 


Meldung vom 11.06.2021

Versammlung von Reichsbürgerszene an der Burg Hohenzollern

Burg Hohenzollern. 100 Personen, worunter einzelne vermutlich zur Reichsbürgerszene gehören, haben sich gestern bei der Burg Hohenzollern versammelt. Die Versammlung ist nicht angemeldet gewesen, was schnell die Polizei auf den Plan gerufen hat. Die Personen sind einem Aufruf im Internet gefolgt - zum Geburtstag von Georg Friedrich Prinz von Preusen - ihre Sympathie gegenüber dem Haus Hohenzollern zu zeigen. Mit Flaggen und Fahnen sind sie bis vor das Tor der Burg gezogen. Es hat keinerlei Ausschreitungen gegeben. Die Polizei ist mit zahlreichen Einsatzkräften und einem Helikopter vor Ort gewesen.   


Meldung vom 10.06.2021

Verkehrsverbund Naldo informiert: keine FFP2-Maske mehr in Bussen nötig

Zollernalbkreis. Der Verkehrsverbund Naldo informiert, dass nur noch eine Medizinische Maske im Bus getragen werden muss. Die neue Regelung betrifft alle Landkreis, für die der Verkehrsverbund zuständig ist.  Zudem beobachtet Naldo auch  den Andrang der Schüler, um  gegebenenfalls noch mehr Verstärkerbusse durch die Landkreise rollen zu lassen. 


Meldung vom 08.06.2021

Diebe klauen Baggerlöffel und Ketten

Winterlingen. In der Nacht auf Montag haben Diebe auf einer Baustelle in Winterlingen, im Zollernalbkreis, mehrere Baggerutensilien geklaut. Die Unbekannten haben drei Baggerlöffel und eine Baggerkette geklaut. Die Baustelle ist direkt im Wald bei Benzingen. Das Diebesgut wird auf rund 4.000 Euro geschätzt. Solltet die unbekannten Langfinger gesehen haben, dann meldet euch bitte bei der Polizei in Winterlingen. 


Meldung vom 07.06.2021

Mehrere kleine Lockerungen für den Schulbetrieb

Land. Das Landeskultusministerium hat mehrere kleine Anpassungen an der Corona-Verordnung vorgenommen, die in den Schulen ab heute gelten.  So können die Schüler nun wieder Praktika machen, wenn die Inzidenz unter 100 liegt. Praktika, die für die Ausbildung oder für eine Abschlussprüfung wichtig sind, sind davon unabhängig.  Ebenso sind von nun an auch wieder Schulveranstaltungen erlaubt - wie Verabschiedungen oder auch Zeugnisübergaben. Dabei müssen sich die Schulen jedoch an gewisse Auflagen halten. 


Meldung vom 07.06.2021

77-jähriger BMW-Fahrer fährt auf einen stehenden Skoda auf

Balingen. Ein 77-jähriger BMW-Fahrer ist am Samstagmorgen in Balingen einem Skoda reingefahren, dabei ist die Skoda-Beifahrerin leicht verletzt worden. Der Crash ist in der Simon Schweitzer Straße passiert, als der Skoda an einer Einmündung hielt und der 77-Jährige die Situation nicht richtig eingeschätzt hat. Die Beifahrerin ist mit einem Krankenwagen leicht verletzt in die nächste Klinik gebracht worden. 


Meldung vom 04.06.2021

4 Menschen nach Unfall verletzt

Rangendingen. Bei einem Verkehrsunfall in Rangendingen haben sich am Mittwochnachmittag vier Menschen verletzt, darunter 2 Kinder. Eine 19-Jährige hatte beim Linksabbiegen auf die Landstraße eine entgegenkommende Autofahrerin übersehen. Der Zusammenstoß der beiden Autos war so heftig, dass das entgegenkommende in eine angrenzende Wiese geschleudert worden ist. Sowohl die beiden Autofahrerinnen, als auch zwei Kinder im Alter von 7 und 8 Jahren wurden bei dem Unfall so schwer verletzt, dass der Rettungsdienst sie ins Krankenhaus gebracht hat.


Meldung vom 02.06.2021

Land will ÖPNV mit einer Milliarde Euro unterstützen

Land. Das Land Baden-Württemberg will auch in diesem Jahr den Personennahverkehr im Land mit Geldern unterstützen. Das hat der Rottweiler CDU-Landtagsabgeordnete Stefan Teufel jetzt bekannt gegeben. Über eine Milliarde Euro will das Land bis Ende des Jahres ausgeben – rund 217 Millionen Euro sind bereits Anfang April an die Land- und Stadtkreise ausbezahlt worden. 


Meldung vom 02.06.2021

Schwerer Unfall mit 5 Verletzten

Östreweg/Feckenhausen. Heute Morgen hat es auf der Landstraße zwischen Östreweg und Feckenhausen an der Grenze zwischen dem Zollernalbkreis und dem Kreis Rottweil einen schweren Unfall gegeben. Laut dem Polizeipräsidium Reutlingen waren bei dem Unfall 4 Autos beteiligt, 5 Menschen mussten anschließend von den Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht werden. Wie genau es zu dem Unfall gekommen ist, ist noch unklar, die L434 musste für mehrere Stunden gesperrt werden. 


Meldung vom 01.06.2021

20-Jähriger überschlägt sich mit Auto

Burladingen. Ein 20-Jähriger hat sich am Sonntagabend auf der B32 mit seinem Auto überschlagen. Der 20-Jährige war in Richtung Burladingen unterwegs, als er aus noch unbekannten Gründen von der Fahrbahn abgekommen ist. Dabei hat sich sein Wagen überschlagen und ist auf der Beifahrerseite liegen geblieben.  Der Rettungsdienst hat den schwer verletzten 20-Jährigen ins Krankenhaus gebracht. 


Meldung vom 01.06.2021

Arbeitslosigkeit sinkt

Kreis. Auch im Zollernalbkreis ist die Arbeitslosigkeit deutlich gesunken. Das meldet die Agentur für Arbeit in Balingen. Seit Anfang des Jahres haben über 1.000 Menschen wieder einen Job gefunden, allein im Vergleich zum April ist die Arbeitslosigkeit um 5,5% gesunken. Aktuell haben wir im Bezirk der Arbeitsagentur die niedrigste Arbeitslosenquote seit dem Beginn der Corona-Pandemie, wie die Agentur selbst antenne1 Neckarburg Rock & Pop mitgeteilt hat. 


Meldung vom 31.05.2021

Gesamte Region liegt unter der Inzidenz von 100

Region. Alle Landkreise unserer Region liegen jetzt unter einem Inzidenzwert von 100. Das ergibt sich aus den Zahlen des Robert-Koch-Instituts. Während die Bundes-Notbremse im Schwarzwald-Baar-Kreis heute aufgehoben worden ist, soll das im Landkreis Rottweil am Mittwoch passieren. Auch der Landkreis Tuttlingen liegt jetzt mehrere Tage in Folge unter der Inzidenz von 100. Sollte das so bleiben, dann kann die Notbremse auch in diesem Landkreis aufgehoben werden.    


Meldung vom 29.05.2021

Sprengung von Geldautomat und Einbruch auf Sportgelände stehen in Verbindung

Balingen. Nach der Sprengung des Geldautomaten in Balingen in der Nacht auf Donnerstag, gibt es jetzt weitere Erkenntnisse: Offenbar steht der Diebstahl mit dem Einbruch auf dem Sportgelände in Rosenfeld miteinander in Verbindung. Die Täter in der Bank sind wohl zudem in einem dunklen BMW, wahrscheinlich mit Rottweiler Kennzeichen, unterwegs gewesen. Laut Polizei ist der BMW wohl vor der Tat auf dem Sportgelände untergestellt worden – mehrere Garagen waren hier aufgebrochen. Wenn ihr im Umfeld der Commerzbank in Balingen oder beim Rosenfelder Sportgelände „Auf dem Bochinger“ etwas beobachtet habt, dann meldet bitte bei der Polizei in Balingen 


Meldung vom 28.05.2021

Zollernalbkreis letzter Landkreis im Land mit einer Inzidenz von über 100

Region. Der Zollernalbkreis ist der letzte Landkreis in ganz Baden-Württemberg, der noch eine Inzidenz von über 100 hat. Das geht aus den Zahlen des Landesgesundheitsamtes hervor. Die Landkreise Rottweil, Tuttlingen und der Schwarzwald-Baar-Kreis bleiben bei unter 100. Wenn der Schwarzwald-Baar-Kreis auch heute im Lauf des Tages bei unter 100 bleibt, dann wird am Montag die Bundesnotbremse im Landkreis aufgehoben. Die Landkreise Breisgau-Hochschwarzwald und Freudenstadt bleiben beide unter der Inzidenz-Grenze von 50. 


Meldung vom 28.05.2021

Werkzeuge und Baumaschinen gestohlen

Balingen. Unbekannte Diebe haben in der Nacht auf Donnerstag in Balingen am Hauptwasen zwei Baucontainer aufgebrochen und Werkzeuge und Maschinen gestohlen, darunter: Motorsägen, Lasergeräte und einen Minibagger. Der Schaden liegt bei mehreren tausend Euro. Wenn ihr Hinweise auf die Diebe habt, dann meldet euch bitte bei der Polizei. 


Meldung vom 27.05.2021

Zwei Männer nach Diebstahlserie festgenommen

Albstadt. Die Polizei in Albstadt hat jetzt zwei Männer festgenommen, die mutmaßlich für eine Diebstahlsserie in der Stadt verantwortlich sind. Laut Polizei hatte das Duo immer wieder aus Autos Geldbeutel, Kreditkarten oder auch Tablets gestohlen. Insgesamt haben die beiden wohl Beute im Wert von mindestens 10.000 Euro gemacht. Bei einer Hausdurchsuchung bei einem der beiden Männer hat die Polizei Diebesgut gefunden. Weil der andere mutmaßliche Täter obdachlos ist, wurde er am Sonntag von der Polizei festgenommen und sitzt jetzt in Untersuchungshaft.


Meldung vom 27.05.2021

Inzidenzwerte sinken weiter - Tuttlingen und Rottweil unter 100

Region. Sowohl der Landkreis Rottweil, als auch der Landkreis Tuttlingen liegen heute wieder erstmals bei einer Inzidenz von unter 100. Und auch der Zollernalbkreis ist kurz davor unter die 100er-Marke zu rutschen. Der Schwarzwald-Baar-Kreis liegt momentan nur noch bei einem Inzidenzwert von 52,2 – damit rücken die Öffnungen am Montag in greifbare Nähe. Der Landkreis Freudenstadt liegt heute sogar bereits unter der 50er Inzidenzmarke.  


Meldung vom 27.05.2021

Logistikzentrums-Mitarbeiter müssen sich auf Corona testen lassen

Balingen. Nach mehreren Corona-Fällen im Edeka-Logistikzentrum in Balingen müssen jetzt alle Mitarbeiter sich bis Ende der Woche auf Corona testen lassen. Das meldet der Schwarzwälder Bote. Bisher haben die Tests keinen weiteren positiven Fall in der Belegschaft aufgedeckt. Edeka betont, dass man im engen Austausch mit dem Gesundheitsamt stehe, zudem hätten Hygiene und Arbeitsschutz die höchste Priorität.


Meldung vom 27.05.2021

Diebe sprengen Geldautomaten in die Luft

Balingen. Zwei unbekannte Täter haben heute Nacht in der Commerzbank in Balingen einen Geldautomaten in die Luft gesprengt. Laut Polizei haben die Täter die Sprengung durchgezogen, obwohl in dem Vorraum ein 43-Jähriger Obdachloser geschlafen hatte. Der Mann wurde durch die Explosion leicht verletzt und konnte das Krankenhaus nach kurzer ambulanter Behandlung wieder verlassen. Wieviel Bargeld die Täter erbeutet haben ist noch unklar, der Schaden, den sie verursacht haben, liegt bei mehreren 100.000 Euro, weil neben dem Automaten auch das Gebäude durch die Explosion beschädigt worden ist. Laut Zeugen waren die beiden Täter schwarz gekleidet und hatten sich mit schwarzen Sturmhauben maskiert. Wenn ihr Hinweise auf die Täter habt, dann meldet euch bitte bei der Polizei. 


Meldung vom 27.05.2021

Seniorin kippt mit Auto um

Weilstetten. Eine 72-Jährige Seniorin ist gestern Nachmittag in Balingen-Weilstetten mit ihrem Auto umgekippt. Laut Polizei ist die Frau von der Straße abgekommen, und gegen eine Laterne gefahren. Anschließend ist ihr Opel auf die Seite gekippt. Der Rettungsdienst hat die verletzte Frau ins Krankenhaus gebracht, ihr Auto musste abgeschleppt werden. Der Schaden liegt bei mindestens 8.000 Euro. 


Meldung vom 27.05.2021

Mehr Ärzte in Baden-Württemberg

Land. In der Corona-Krise ist die Zahl der Ärzte leicht gestiegen. Das meldet die Landesärztekammer. Letztes Jahr waren im Land rund 1.100 Ärztinnen und Ärzte mehr in den Praxen und Krankenhäuser beschäftigt, als noch 2019 – eine Steigerung von 2,3%. „Die Ärztestatistik zeigt, dass wir für die Zukunft gut gerüstet sind“, so der Präsident der Kammer Dr. Wolfgang Miller. Gestiegen ist auch der Frauenanteil im Beruf: 47,2% der Ärzte sind mittlerweile weiblich 


Meldung vom 26.05.2021

Polizei löst illegale Party auf

Balingen. Die Polizei musste am Montag in Balingen mehrfach wegen einer illegalen Party ausrücken. Beim ersten Mal hatten Nachbarn wegen des Lärms die Beamten gerufen, die sind aber in der Wohnung nur auf die Bewohner getroffen. Die Polizisten haben eine Verwarnung ausgesprochen und sind wieder gefahren. Rund eine Stunden später mussten sie allerdings erneut zu der gleichen Wohnung ausrücken – die Verwarnung war ungehört verhallt. Neben der Familie hat die Polizei dieses Mal 8 weitere Gäste aus unterschiedlichen Haushalten angetroffen, einige Gäste sind zudem auch noch über den Balkon geflüchtet. Alle Partygäste haben nun eine Strafanzeige bekommen. 


Meldung vom 26.05.2021

TSG Balingen spielt um den Einzug in den DFB-Pokal

Balingen. Die TSG Balingen spielt am Samstag in Stuttgart um den Einzug in den DFB-Pokal. Im Finale des Verbandspokals wartet als Rekordsieger der SSV Ulm. Beide Mannschaften kennen sich aus der Regionalliga Südwest. Während hier Balingen aktuell auf dem 15. Tabellenplatz steht und theoretisch sogar noch absteigen kann, hat Ulm als Tabellendritter sogar noch Chancen auf den Aufstieg in die dritte Liga. Sollte Balingen am Samstag gewinnen, dann wäre das der erste Verbandspokalsieg der Vereinsgeschichte und damit auch die allererste Teilnahme am DFB Pokal.   


Meldung vom 25.05.2021

Zollernalbkreis und Rottweil Spitzenreiter beim Inzidenzwert

Region. Unsere Region ist in Baden-Württemberg trauriger Spitzenreiter in Bezug auf den Inzidenzwert: Der Zollernalbkreis hat den höchsten Wert im ganzen Bundesland, gefolgt vom Landkreis Rottweil. Der Landkreis Tuttlingen liegt mit 121,5 auf Platz 4.  Der Schwarzwald-Baar-Kreis ist zwar jetzt unter der Marke von 100, liegt aber im Vergleich zu den restlichen Landkreisen immer noch unter der Top-10 was die Inzidenz angeht und deutlich über der bundesweiten Inzidenz von 58,4. Angesichts der Tatsache, dass jetzt über das lange Wochenende die Labore weniger ausgewertet haben, ist davon auszugehen, dass die Zahlen jetzt erst einmal wieder steigen werden. 


Meldung vom 25.05.2021

Bund fördert Aubau von Ganztagsschulen mit Rund 98 Millionen Euro

Bund/Land. Der Ausbau von Schulen zu Ganztagsschulen wird in Baden-Württemberg mit rund 98 Millionen Euro gefördert. Das hat das Kultusministerium jetzt mitgeteilt. Ab heute können die Träger jetzt Fördermittel beim Land beantragen. Die verbindliche Ganztagsschule und die kommunalen Angebote sind wichtige Angebote, die Eltern dabei unterstützen, Familie und Beruf einfacher unter einen Hut zu bringen“, so Kultusministerin Theresa Schopper. Die knapp 98 Millionen sind die erste Tranche, insgesamt will der Bund den Ausbau in ganz Deutschland mit 3,5 Milliarden Euro unterstützen. 


Meldung vom 25.05.2021

Fahrschülerin schwer verletzt

Bisingen. Bei einem Verkehrsunfall in Bisingen  ist eine Fahrschülerin am Samstagmittag schwer verletzt worden. Die 29-Jährige war mit ihrem Fahrlehrer auf zwei Motorrädern unterwegs, als  die 29-Jährige beim Abbiegen mit dem Motorrad von der Straße abgekommen und gegen einen Laternenmast gefahren ist. Der Rettungsdienst musste die schwer verletzte Frau ins Krankenhaus bringen, der Schaden am Motorrad liegt bei 10.000 Euro.  


Meldung vom 21.05.2021

Homepage zur Gartenschau 2023 ist online!

Balingen. Die neue Homepage der Stadt Balingen zur Gartenschau 2023 ist jetzt online! Neben den bisher erreichten Meilensteinen gibt es auch schon einen stilisierten Geländeplan. Zudem gibt es hier jetzt auch immer wieder Updates zum Vorankommen der Bauarbeiten. Offiziell startet die Gartenschau Balingen am 05. Mai 2023, vorbeiklicken könnt ihr aber auch jetzt schon auf balingen2023.de 


Meldung vom 21.05.2021

8-Jähriger nach Verkehrsunfall leicht verletzt

Haigerloch. Ein 8-Jähriger Junge hat sich am Mittwochnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Haigerloch verletzt. Laut Polizei ist der Junge auf einem Fahrrad zu schnell in die Lehrstraße abgebogen und ist dabei gegen in ein fahrendes Auto gekracht. Die Eltern haben das Kind nach dem Unfall zu einem Arzt gebracht. 


Meldung vom 20.05.2021

Ministerin Hoffmeister-Kraut wirbt für die Nutzung der Luca App

Land. Die Landeswirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut hat jetzt noch einmal an alle Unternehmen und Bewohner in Baden-Württemberg appelliert sich die luca App herunterzuladen und zu nutzen. „Die luca App unterstützt die sichere und dauerhafte Öffnung durch digitale Kontaktnachverfolgung und entlastet die Betriebe und Veranstalter,“ so Hoffmeister-Kraut. Auch der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA, der Baden-Württembergische Handelsverband und der Industrie- und Handelskammertag werben für die Nutzung der Luca App. 


Meldung vom 20.05.2021

Dachstuhl brennt ab - rund 200.000 Euro Schaden

Burladingen. Heute Nacht ist in Burladingen der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Flammen aufgegangen. Die vier Bewohner konnten sich rechtzeitig aus dem brennenden Haus retten und sind unverletzt geblieben. Die Löscharbeiten haben bis heute in die frühen Morgenstunden gedauert, der Schaden liegt bei rund 200.000 Euro. Wodurch das Feuer entstanden ist, ist noch unklar.  


Meldung vom 20.05.2021

Nackt mit einer Unterhose als Mund-Nasen-Schutz

Ebingen. Nackt mit einer Unterhose als Mund-Nasen-Schutz: Zu dieser skurrilen Protestaktion hat sich gestern ein 40-Jähriger Betrunkener vor einem Supermarkt in Albstadt-Ebingen entschieden. Mitarbeiter des Supermarkts hatten ihn davor rausgeworfen, weil er keine Maske auf hatte. Als die Polizei eingetroffen ist, hat der Mann immer noch verlangt jetzt in den Markt gelassen zu werden, weil sein Gesicht seiner Ansicht nach ja jetzt „ordnungsgemäß bedeckt“ war. Als die Beamten den Mann aufgefordert haben zu gehen, ist er aggressiv geworden und hat nach den Polizisten geschlagen und getreten. Die Polizisten mussten den nackten Mann überwältigen, anschließend durfte er die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. Auf ihn wartet jetzt eine Anzeige.


Meldung vom 19.05.2021

Transporter geht nach Unfall in Flammen auf

Straßberg. Auf der B463 bei Straßberg ist gestern ein Auto nach einem Unfall in Flammen aufgegangen. Ein 28-Jähriger Autofahrer musste mit seinem Auto kurz vor der Eisenbahnlinie anhalten, weil etwas auf der Fahrbahn gelegen hatte. Der Autofahrer hinter ihm hat das zu spät gesehen und ist mit seinem Transporter dem anderen Auto  ins Heck gefahren. Kurz nach dem Unfall ist dann im Motorraum des Transporters ein Feuer ausgebrochen. Zwar konnte die Feuerwehr den Brand löschen, dennoch ist der Transporter jetzt ein wirtschaftlicher Totalschaden. Den beiden Autofahrern ist nichts passiert.