Zollernalbkreis

Meldung vom 12.04.2024

Land plant Entschädigungspaket für die Gäubahn

Region. Das Land Baden-Württemberg plant jetzt ein Entschädigungspaket für die Kappung der Gäubahn! Das hat das Verkehrsministerium in Stuttgart jetzt veröffentlicht. Das Land setzt sich dafür ein, dass die Intercitys auch weiterhin stündlich zwischen Vaihingen und Singen fahren. Zusätzlich sollen zwischen Rottweil und Vaihingen sogenannte Metropolexpresszüge fahren, um noch mehr Zugverbindung zwischen Stuttgart und unserer Region zu schaffen. Zusätzlich wird die S1 an Werktagen bis nach Horb verlängert, so dass wir dann künftig mit der S-Bahn ohne umzusteigen von Horb bis an den Hauptbahnhof Stuttgart kommen. Die Städte bei uns in der Region sind ja nach wie vor große Kritiker der Unterbrechung bei Vaihingen gewesen? Also die Oberbürgermeister haben nochmal betont, wie wichtig die Gäubahn und damit auch der Bau des Pfaffensteigtunnels für unsere Region sind, aber für die Zeit bis der Tunnel fertig ist, sind sie mit Angebot des Landes zufrieden. Rottweils Oberbürgermeister Dr. Christian Ruf hat zum Beispiel nochmal betont, wie wichtig es auch für die Stadt Rottweil ist, dass viele Menschen mit dem Zug zur Landesgartenschau 2028 anreisen können. Von daher sei es gut, dass das Land eine „Verbesserung beim Zugangebot erreicht hat“.  


Meldung vom 12.04.2024

Untersuchungskommission zu sexuellem Missbrauch legt neuen Jahresbericht vor

Region. Die Diözese Rottenburg-Stuttgart treibt ihre Aufklärungsarbeit zum sexuellen Missbrauch weiter voran. Die gewählte Kommission hat jetzt ihren neuen Jahresbericht vorgelegt. Bis jetzt hat die Kommission erstmal die Akten ausgewertet, die im Geheimarchiv des Bischofs gelagert waren. Außerdem hat die Kommission letztes Jahr auch 20 „Zeitzeugengespräche“ geführt. Z.B. mit hochrangigen Kirchenvertretern wie Kardinal Walter Kasper, der bis 1999 Bischof von Rottenburg-Stuttgart war. Und die Kommission hat natürlich auch mit den Vertretern des Betroffenenbeirats geredet. Man merkt, dass die Kommission in einem Zwiespalt ist: die Frage ist: Können sie die Namen der Täter veröffentlichen, oder nicht. Eigentlich gilt ja auch hier Datenschutz. Außerdem will die Kommission, dass Opfer von sexuellem Missbrauch schneller und leichter entschädigt werden. Deswegen fordert sie, dass die Bearbeitungsdauer für solche Fälle nicht länger als 3 Monate dauern soll. 

 

Den kompletten Bericht der Diözese findet ihr HIER


Meldung vom 12.04.2024

Immer mehr Eltern schicken ihre Kinder auf Privatschulen

Land. Immer mehr Eltern bei uns in Baden-Württemberg entscheiden sich bei ihren Kindern für eine Privatschule. Das geht aus den Zahlen des Landesamts für Statistik hervor. Und das beginnt bereits bei der Grundschule. Auf der anderen Seite haben sich letztes Jahr weniger Eltern dazu entschieden, ihre Kinder auf eine Waldorfschule zu schicken. Ob das aber eine grundsätzliche Entwicklung ist, dass werden wir die nächsten Jahre beobachten müssen. 


Meldung vom 12.04.2024

Jugendlicher nach Unfall mit Roller schwer verletzt

Rosenfeld. Ein 17-jähriger Jugendlicher hat sich am Mittwochabend bei einem Unfall mit einem Motorroller schwer verletzt. Der Jugendliche war in Rosenfeld auf der Balinger Straße unterwegs und ist beim Skulpturenpark von der Straße abgekommen. Er ist mit dem Roller gegen die Leitplanke geknallt und ist dann über die Leitplanke geschleudert worden. Der Rettungsdienst hat ihn aber direkt darauf ins Krankenhaus gebracht. 


Meldung vom 12.04.2024

Hamburger Fischmarkt ab heute in Albstadt

Ebingen. Ab heute macht der „Original Hamburger Fischmarkt auf Tour“ halt in Albstadt-Ebingen. Bis Sonntag können wir in der Ebinger Innenstadt rings um den Kurt-Georg-Kiesinger Platz Alsterwasser, Hering und Küstennebel probieren. Zusätzlich ist dieses Wochenende auch Verkaufsoffener Sonntag in Albstadt. 


Meldung vom 12.04.2024

Pflegepark in Schömberg soll definitiv kommen

Schömberg. Der Pflegepark in Schömberg wird definitiv kommen! Bürgermeister Karl-Josef Sprenger hat jetzt mit den kursierenden Gerüchten aufgeräumt. Der Investor habe bereits, Zitat: „erhebliche Zahlungen“ geleistet. Die Pläne sollen jetzt im Mai im Gemeinderat vorgestellt werden. Beim Pflegepark handelt es sich um ein modernes Konzept für das Wohnen im Alter: Der Investor will rund 100 Senioren in mehreren Gebäuden auf dem Gelände am Ortsausgang Richtung Ratshausen ein neues Zuhause bieten. 


Meldung vom 11.04.2024

Feuerwache in Geislingen bekommt neues Gebäude

Geislinger. Die Feuerwehr in Geislingen bekommt ein neues Gebäude! Das hat der Geislinger Gemeinderat entschieden. Die alte Feuerwache aus den 70ern ist mittlerweile viel zu klein und auch technisch nicht mehr auf dem neuesten Stand. Baubeginn für das neue Gebäude wird aber erst 2027 sein. Bis dahin ist die alte Feuerwache schon jetzt provisorisch umgebaut worden, um die Zeit bestmöglich zu überbrücken.


Meldung vom 11.04.2024

Menschen wollen mehr bezahlbaren Wohnraum

Region. Vor den Kommunalwahlen in Baden-Württemberg bewegt ein Thema die Menschen bei uns im Land besonders: Sie wollen mehr bezahlbaren Wohnraum bei ihnen in der Stadt oder in der Gemeinde. Das Thema steht sogar vor dem Wunsch, dass die Politik endlich den Ärztemangel bekämpfen soll. An Platz drei steht der Wunsch nach einem besseren Management der Flüchtlingssituation gemeinsam mit einem verstärkten Ausbau des ÖPNV. Das hat jetzt das Allensbach Institut herausgegeben. 


Meldung vom 11.04.2024

Asiatische Tigermücke breitet sich aus

Region. Die Asiatische Tigermücke breitet sich seit Jahren immer weiter in Baden-Württemberg aus – möglicherweise auch bei uns in der Region. bisher ist die Mücke am Oberrhein und am Bodensee gesichtet worden, deshalb gehen die Behörden davon aus, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis wir die Mücke auch bei uns sehen werden.  Wenn ihr irgendwo ein Tigermücke seht, dann meldet das bitte bei unseren Gesundheitsämtern: Die Stechmücke ist anders als andere Mücken tagaktiv und hat auffällige weiße Streifen. Die Mücke kann auch viele gefährliche Krankheiten wie das Zika- oder das Dengue-Virus übertragen. Wenn ihr eine Mücke seht, macht ein Foto und schickt das Bild mit dem genauen Fundort bitte an euer Gesundheitsamt im Landkreis.  


Meldung vom 11.04.2024

Ab Montag startet der Prozess gegen den Tankstellenräuber

Region. Ab Montag startet vor dem Landgericht Rottweil der Prozess gegen den Tankstellenräuber! Dem 26-Jährigen wird vorgeworfen, letztes Jahr im Herbst insgesamt sechs Tankstellen überfallen zu haben: In Sulz, in Bochingen, in Rottweil und in Balingen. Dabei hat der Täter die Kassierer jeweils mit einem Messer bedroht. Der 26-Jährige sitzt aktuell in U-Haft, ein urteil wird voraussichtlich am 24. April gesprochen.   


Meldung vom 11.04.2024

Wie geht's mit den Angeboten für junge Erwachsene in Balingen weiter?

Balingen. Ende Mai will die Disko „Top10“ in Balingen nach mehreren Jahrzehnten schließen. Er könne die Disko nicht mehr wirtschaftlich führen, hat Eigentümer Dirk Bamberger diesen Schritt begründet. Die Stadt Balingen will den Jugendlichen und jungen Erwachsenen aber trotz des Aus etwas bieten. Die Rahmenbedingungen seien aber schwieriger, als noch vor ein paar Jahren, so Balingens Oberbürgermeister Dirk Abel. Man sei offen, gegebenenfalls auch in den Räumen des Top10 „etwas zu realisieren“, so Abel weiter. 


Meldung vom 10.04.2024

LKW krachen wegen Windböe ineienander

Empfingen/Haigerloch. Eine starke Windböe hat gestern Vormittag auf der B463 für einen heftigen Unfall gesorgt! Der Wind hat einen LKW, der gerade in Richtung Haigerloch gefahren ist, zur Seite und auf die Gegenfahrbahn gedrückt. Der LKW hat zwei entgegenkommende LKW gerammt, dabei ist der Aufbau auf seinem Laster zerstört worden und die Trümmer haben sich circa 50 Meter weit auf der Bundesstraße verteilt. Ein Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und ist gegen ein Trümmerteil gefahren.  Bei dem Unfall hat sich einer der LKW-Fahrer verletzt, der Rettungsdienst hat ihn ins Krankenhaus gebracht. Die B463 war gestern für circa drei Stunden voll gesperrt. 


Meldung vom 10.04.2024

Schaufensterpuppe löst Rettungseinsatz aus

Frommern. Eine Schaufensterpuppe in der Eyach hat heute Morgen in Balingen-Frommern zu einem großangelegten Rettungseinsatz geführt. Eine Frau hatte nämlich die 112 gerufen und in Panik berichtet, dass eine Person leblos im Wasser treiben würde. Die Feuerwehr, Wasserwacht und DLRG sind sofort rausgefahren – Insgesamt rund 30 Rettungskräfte. Zusätzlich sind auch noch Taucher aus Tübingen angefordert worden. Die waren dann aber nicht notwendig, als sich dann herausgestellt hat, dass es sich bei der „Person“ eben nur um eine bunt bemalte Schaufensterpuppe gehandelt hat. 


Meldung vom 10.04.2024

Organisator des Bang your Head Festivals gestorben!

Balingen/Rottenburg. Eine traurige Nachricht für alle Rock- und Metalfans bei uns aus der Region. Der langjährige Organisator des Bang Your Head Festivals in Balingen, Horst Franz, ist jetzt nach seiner schweren Krankheit gestorben. Seine Ehefrau  hat den Tod von Horst Franz gestern auf Facebook bekannt gegeben. Neben dem Bang your Head Festival hat Horst Franz auch das Rock-of-Ages-Festival in Seebronn organisiert. 


Meldung vom 10.04.2024

Motorradfahrer bei Grosselfingen schwer verletzt

Grosselfingen. Weil er versucht hat in einer Kurve zu überholen, hat sich am Montag ein Motorradfahrer in der Nähe von Grosselfingen schwer verletzt. Der 44-Jährige war rausgezogen, um einen LKW zu überholen, hat dabei aber nicht gesehen, dass ihm in der Kurve ein Traktor entgegengekommen ist. Der Traktor hat den Motorradfahrer gestreift, der ist gestürzt, über die Fahrbahn geschlittert und im Straßengraben gelandet. Dabei hat sich der 44-jährige so schwer verletzt, dass ihn ein Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen hat. Einzig gute Nachricht: Der Motorradfahrer schwebt wohl nicht in Lebensgefahr. 


Meldung vom 09.04.2024

Alle Bewerber zur Kreistagswahl zugelassen

Kreis. Vor der Kreistagswahl im Juni hat der Zollernalbkreis hetzt alle 371 Bewerberinnen und Bewerber zur Wahl zugelassen. Die Kandidaten kommen von den Freien Wählern, der CDU, der SPD, der FDP, dem Grünen, der AfD und der Freien Liste Zollernalb. Insgesamt hat der Kreistag des Zollernalbkreises 52 Sitze, das heißt nur jeder siebte wird’s ins Parlament schaffen.  


Meldung vom 09.04.2024

Menschen fliegen wieder mehr in den Urlaub

Land. Trotz hoher Inflation sind die Menschen in Baden-Württemberg letztes Jahr nach der Pandemie wieder deutlich mehr in den Urlaub geflogen. Die Zahl der Auslandsflüge ist um 21% gestiegen. Die häufigsten Reiseziele waren letztes Jahr Spanien, die Türkei und Griechenland. Trotz des starken Anstiegs liegen wir in Baden-Württemberg bei den Auslandsurlauben immer noch deutlich unter den Zahlen von vor der Corona-Krise. 


Meldung vom 09.04.2024

Schwerer Unfall auf der B463

Haigerloch/Empfingen. Auf der B463 zwischen Haigerloch und Empfingen hat es heute Vormittag einen schweren Unfall gegeben. Laut Polizei war an dem Unfall auch ein LKW beteiligt und es ist wohl mindestens eine Person verletzt worden. Sobald wir mehr dazu wissen, hört ihr das natürlich bei uns. 


Meldung vom 09.04.2024

Nicht angeschnallte Frau bei Unfall schwer verletzt

Ebingen/Bitz. Eine nicht angeschnallte Autofahrerin hat sich am Sonntagabend auf der Landstraße zwischen Ebingen und Bitz schwer verletzt. Die Frau ist auf dem Weg Richtung Bitz von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Erdwall gefahren. Ihr Auto ist ins Schleudern geraten und hat sich dann auch überschlagen. Weil die Frau nicht angeschnallt gewesen ist, ist sie aus dem Auto geschleudert worden und hat sich dabei schwer verletzt. Der Rettungsdienst hat sie ins Krankenhaus gebracht. 


Meldung vom 09.04.2024

Diebe stehlen Kompletträder im Wert von 50.000 Euro

Ebingen. Diebe sind am Wochenende in Ebingen in ein Autohaus in der Sigmaringer Straße eingebrochen. Dabei haben sich die Diebe auf eine besondere Beute spezialisiert: Kompletträder. Die Diebe haben mehrere Sätze mitgenommen. Der Wert der gestohlenen Räder: Circa 50.000 Euro. Wenn ihr was zu den Dieben wisst, meldet euch bitte bei der Polizei in Albstadt. 


Meldung vom 09.04.2024

Radfahrerin und Motorradfahrer stoßen zusammen

Albstadt-Pfeffingen. Kurz vor dem Ortseingang von Pfeffingen sind am Sonntagnachmittag eine Radfahrerin und ein Motorradfahrer zusammengestoßen. Laut Polizei hatte der Motorradfahrer gerade versucht die Radfahrerin zu überholen, als sie nach links auf den Radweg abbiegen wollte. Die beiden sind zusammengestoßen und haben sich verletzt, der Rettungsdienst hat beide ins Krankenhaus gebracht.  


Meldung vom 08.04.2024

Nach wie vor gehen immer mehr Schüler aufs Gymnasium

Land. Nach wie vor gehen bei uns in Baden-Württemberg immer mehr Schüler aufs Gymnasium. Dieses Jahr ist die Zahl allerdings nur minimal um 0,2% gestiegen. Im Vergleich: Die Zahl der Schüler, die auf eine Hauptschule gehen, hat auch dieses Jahr weiter abgenommen. Momentan besuchen 45% aller Schüler in Baden-Württemberg das Gymnasium, 33% die Realschule und nur etwa 7% eine Haupt- oder Werkrealschule. Der Rest besucht nach der Grundschule eine Gemeinschaftsschule. 


Meldung vom 08.04.2024

Vollbesetzter Corsa schleudert gegen Baum

Schömberg/Dotternhausen. Bei einem Unfall in der Nähe von Schömberg ist ein vollbesetzter Opel Corsa gegen einen Baum geschleudert! Offenbar war ein 19-jähriger Fahranfänger mit seinen Freunden in Richtung Dotternhausen unterwegs und hat in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Rettungsdienst alle fünf aus dem Opel Corsa ins Krankenhaus gebracht. 


Meldung vom 08.04.2024

Verkehrsminister Hermann begrüßt Entwicklung beim Pfaffensteigtunnel

Land. Am Freitag hat die Bahn die Unterlagen für den Bau des Pfaffensteigtunnels beim Eisenbahnbundesamt eingereicht. „Das ist ein starkes Signal für die Gäubahn“, freut sich Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann. „Nun erwarten eine ebenso starke und klare Ansage von Bund und Bahn zur Finanzierung des Pfaffensteigtunnels und zeitnahen Realisierung“, so der Verkehrsminister weiter. 


Meldung vom 08.04.2024

Mehrere schwer verletzte Motorradfahrer nach Unfällen

Triberg/Tieringen. Das schöne Wetter am Wochenende haben viele Motorradfahrer bei uns in der Region für eine Ausfahrt genutzt. Aber leider hat es dementsprechend auch mehrere Unfälle mit schwer verletzten Motorradfahrern gegeben. Bei Triberg ist am Samstagabend ein Motoradfahrer in einer Kurve mit einem Auto zusammengestoßen. Laut Polizei war wohl der Autofahrer in der Kurve zu weit nach links gekommen und ist frontal in den Motorradfahrer gekracht. Auch in Tieringen sind ein Motorrad und ein Auto zusammengestoßen, diesmal weil der Motorradfahrer zu spät gesehen hat, dass das Auto vor ihm abbiegen wollte und deshalb langsamer geworden ist. Beide Motorradfahrer wurden mit jeweils schweren Verletzungen ins Krankenhaus geflogen.


Meldung vom 05.04.2024

Deutsche Bahn hat die Baugenehmigung für den Pfaffensteigtunnel beantragt

Region. Die Deutsche Bahn hat nach der heftigen Kritik aus der Bundes- und Landespolitik die Baugenehmigung für den Pfaffensteigtunnel beantragt! Die Bahn hat die entsprechenden Unterlagen heute beim Eisenbahn-Bundesamt eingereicht. Der Pfaffensteigtunnel soll die Gäubahn und damit unsere Region direkt mit dem neuen Tiefbahnhof in Stuttgart verbinden. „Wir sind im Eiltempo unterwegs zum Deutschlandtakt auf der Gäubahn und haben einen wichtigen Meilenstein erreicht so Bahnvorstand Berthold Huber. Der Tunnel soll laut aktuellen Plänen 2032 in Betrieb gehen, ob das Datum aber wirklich gehalten werden kann, ist unklar. 


Meldung vom 05.04.2024

Mehrere 30er Zonen werden eingerichtet!

Hechingen. In Hechingen werden jetzt auch mehrere 30er Zonen eingerichtet! In der Bahnhofstraße und in der Gutleuthausstraße wird in Zukunft ganztägig Tempo 30 gelten. Wegen des Lärmaktionsplans wird es künftig aber auch Straßen geben, die nur nachts zur 30er Zone werden, dazu gehören etwa Teile der Haigerlocherstraße und der Hofgartenstraße. Neben weniger lärm sollen die neuen 30er Zonen auch gut für die Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern sein.


Meldung vom 04.04.2024

40% der Ehen werden wieder geschieden

Land. 40% der Ehen in Baden-Württemberg werden irgendwann wieder geschieden. Das hat jetzt das Landesamt für Statistik bekannt gegeben. Am häufigsten lassen sich Paare nach 8 Jahren Ehe scheiden aber letztes Jahr haben sich auch noch 11 Paare scheinen lassen, die eigentlich in diesem Jahr goldene Hochzeit gehabt hätten. Die Corona-Pandemie hatte auch einen Einfluss auf die Scheidungen bei uns im Land: Während der Pandemie haben sich deutlich weniger Paare scheiden lassen. 


Meldung vom 04.04.2024

LKW-Fahrer stoppt Falschfahrerin

Hechingen. Ein LKW-Fahrer musste am Dienstagabend eine 69-Jährige Falschfahrerin auf der B27 stoppen. Die Frau war erst von Hechingen aus ganz normal in Richtung Tübingen auf die Bundesstraße gefahren. Zwischen der Ausfahrt Hechingen-Nord und Bodelshausen hat sie dann aber auf der Bundesstraße gewendet und wollte entgegen der Fahrtrichtung wieder zurückfahren. Ein LKW-Fahrer hat das glücklicherweise beobachtet und hat das Auto der 69-Jährigen blockiert bis die Polizei da war. Die Frau musste direkt ihren Führerschein abgeben, zudem kommt jetzt auch direkt eine Anzeige auf sie zu. 


Meldung vom 03.04.2024

Zahl der Unfälle unter Alkohol ist letztes Jahr gesunken

Kreis. Mehr Verkehrstote, aber deutlich weniger Schwerverletzte. So lässt sich die Unfallbilanz 2023 für den Zollernalbkreis zusammenfassen. Aber das Polizeipräsidium Reutlingen hat noch was gemacht, und zwar haben sie analysiert, was zu den Unfällen geführt hat. Hauptursache für die schweren Unfälle ist nach wie vor zu schnelles Fahren. Gefolgt von Alkohol. Bei jedem dritten Unfall, bei dem Menschen verletzt worden sind, war mindestens einer der Autofahrer betrunken. Einzig gute Sache daran: Die Zahl der Unfälle, die unter Alkohol passiert sind ist seit letztem Jahr glücklicherweise wieder gesunken. 


Meldung vom 03.04.2024

Zahl der Verkehrstoten im Kreis hat sich mehr als verdoppelt

Kreis. Im Zollernalbkreis hat sich die Zahl der Menschen, die bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen sind im letzten Jahr mehr als verdoppelt. Neun Menschen sind letztes Jahr bei Unfällen im Zollernalbkreis gestorben. Zum Vergleich: 2022 waren es noch vier. Unter den Toten waren sechs Autofahrer, ein Radfahrer und zwei Fußgänger. Übrigens: Es sind deutlich mehr Männer tödlich verunglückt. Trotz des Anstiegs gibt’s aber auch gute Nachrichten: Wenn man sich die Zahl der Schwerverletzten anschaut – da hat es letztes Jahr im Kreis fast 25% weniger gegeben als noch 2022. Das sagt zumindest die Verkehrsunfallbilanz des Polizeipräsidiums Reutlingen. 


Meldung vom 03.04.2024

Medizinischer Notfall sorgt für Zusammenstoß von zwei Autos

Truchtelfingen. Wegen eines gesundheitlichen Notfalls ist es gestern Mittag in Truchtelfingen zu einem Unfall auf der Konrad-Adenauer-Straße gekommen. Da es der Autofahrerin schlagartig sehr schlecht ging, hat ihr Beifahrer die Handbremse gezogen. Der Wagen ist dadurch allerdings auf die Gegenfahrbahn gekommen und dort mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Niemand ist verletzt worden, aber Rettungsdienst hat die Autofahrerin zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Schaden liegt bei rund 42.000 Euro. 


Meldung vom 03.04.2024

Top10 in Balingen schließt Ende Mai

Balingen. Nach dem Ende vom Top10 in Tübingen und dem Berrys in Konstanz schließt Unternehmer Dirk Bamberger Ende Mai auch seine dritte Diskothek: Das Top10 in Balingen: „Leider sind wir nach der Pandemie von stark rückläufigen Gästezahlen betroffen und so können wir den Betrieb nicht mehr wirtschaftlich aufrechterhalten“, so Bamberger in seinem Statement auf Facebook. Das Top10 hat es rund 32 Jahre lang in Balingen gegeben – wie es nach Mai mit der Disko weitergeht, ist noch unklar.


Meldung vom 03.04.2024

Hohenberggruppe investiert 6 Millionen Euro in Wasserwerk

Region. Der Zweckverband Hohenberggruppe beliefert 28 Städte und Gemeinden aus unserer Region mit Trinkwasser: Mit dabei sind zum Beispiel Balingen, Denkingen oder Geislingen. Damit die Wasserversorgung auch in Zukunft gewährleistet werden kann, will der Verband 6 Millionen Euro in die Reaktivierung des Wasserwerks „Neidinger Mühle“ bei Beuron investieren. Die Technik des Wasserwerks ist teilweise noch aus den 70ern und muss jetzt modernisiert werden. 


Meldung vom 02.04.2024

Preise steigen aber Heizöl ist deutlich billiger geworden

Land. Trotz der neuen CO2 Steuer sind Heizöl und Benzin bei uns in Baden-Württemberg günstiger als noch vor einem Jahr. Das Landesamt für Statistik hat jetzt den neuen Verbraucherpreisindex veröffentlicht. Die Preise für Heizöl sind im Vergleich zum März 2023 um fast 12% gesunken. In allen anderen Bereichen sind die Preise gestiegen: Besonders bei Alkohol und Tabak müssen wir deutlich tiefer in die Tasche greifen, aber auch bei Kleidern und Schuhen sind die Preise spürbar gestiegen – um fast 5%.


Meldung vom 02.04.2024

Mutmaßliche Parfüm-Diebe festgenommen

Albstadt/Sigmaringen. Die Polizei hat jetzt in der Landeserstaufnahmeeinrichtung Sigmaringen zwei Männer verhaftet, die in Albstadt mehrere Parfüms im Wert von über 1.000 Euro gestohlen haben sollen. Ein Security-Mitarbeiter hatte vor anderthalb Wochen beobachtet, wie einem 19-Jährigem über den Zaun ein Rucksack voller Parfüms zugeworfen worden ist. Das hatte eine Ermittlungsgruppe auf die Spur geführt. Die beiden Tatverdächtigen sitzen jetzt in U-Haft.


Meldung vom 02.04.2024

18-Jähriger flüchtet vor Polizeikontrolle

Hechingen. Ein 18-jähriger Fahranfänger hat gestern Nacht versucht vor einer Polizeikontrolle bei Hechingen zu flüchten. Anstatt anzuhalten ist der 18-Jährige in Richtung Mülldeponie weitergerast. Am Ende der Straße musste der 18-Jährige dann aber anhalten. Seine drei Freunde, die mit im Auto gesessen sind, sind aus dem Auto gesprungen und sind in den Wald gerannt, der 18-jährige ist aber hinter dem Steuer sitzengeblieben. Bei der Kontrolle kam raus, dass er auf Drogen war. Die Polizisten haben seinen Führerschein beschlagnahmt. 


Meldung vom 28.03.2024

Baukosten sind im Vergleich zu letztem Jahr gestiegen

Land. Die Baukosten in Baden-Württemberg sind im Vergleich zu letztem Jahr nochmal um 3% gestiegen. Für Instandhaltungsarbeiten sind die Preise sogar um 6,6% gestiegen. Das hat das Landesamt für Statistik jetzt bekannt gegeben.


Meldung vom 28.03.2024

Schwarzwälder Bote kauft die Zeitung Neckarquelle

Region. Der Schwarzwälder Bote kauft die Zeitung Neckarquelle! „Durch den Zusammenschluss mit dem Schwarzwälder Boten als starker Partner können wir den Traditionstitel Neckarquelle am Markt halten und weiterentwickeln“, so der Geschäftsführer des Schwarzwälder Boten, Carsten Huber. Was die Übernahme durch den Schwarzwälder Boten für den Mantelteil der Neckarquelle bedeutet, ist noch unklar, bisher hat die Zeitung diesen nämlich von der Südwest-Presse aus Ulm bezogen. 


Meldung vom 28.03.2024

Viele Wildunfälle in der Zeit direkt nach der Zeitumstellung

Region. Dieses Osternacht ist ganz besonders kurz, denn dieses Jahr ist dort auch die Umstellung auf die Sommerzeit. Seid deshalb bitte vorsichtig draußen auf den Straßen unterwegs, denn nicht nur wir Menschen müssen uns an die Zeitumstellung gewöhnen, sondern auch die Tiere! In der Zeit nachdem die Uhren umgestellt worden sind, ist das Risiko für Wildunfälle ganz besonders hoch, denn die Tiere brauchen etwas, bis sie ihr Verhalten angepasst haben. Deshalb: Seid vorsichtig draußen unterwegs, vor allem morgens und abends. 


Meldung vom 28.03.2024

Wegen Streit um Drogen Familie getötet?

Hohentengen. Bei dem Familiendrama in Hohentengen könnten unter anderem auch Drogen eine große Rolle gespielt haben. Das hat das Polizeipräsidium Freiburg auf Medienanfrage bestätigt.  Aktuell laufen aber noch die Ermittlungen. Unklar ist aktuell ob der 19-Jährige möglicherweise schuldunfähig oder eingeschränkt schuldfähig sei, auch das muss die Polizei jetzt herausfinden. Der 19-Jährige hatte am Dienstagabend mit einem Messer seine beiden Eltern und seinen Bruder getötet und hatte auch auf seine Schwester eingestochen. Die Schwer hat schwer verletzt überlebt, sie schwebt wohl nicht in Lebensgefahr. Nach der Tat hat sich der 19-jährige widerstandslos festnehmen lassen, so ein Polizeisprecher


Meldung vom 27.03.2024

Yves R. wird Mitte April aus der Haft entlassen

Land. Er hatte Deutschlandweit für Aufsehen gesorgt, der „Waldläufer von Oppenau“, Yves R. R. hatte 2020 vier Polizisten entwaffnet und hatte sich mit den erbeuteten Pistolen sechs Tage lang im Schwarzwald versteckt. Der „Waldläufer“ sitzt dafür aktuell noch in Haft, aber seine Zeit im Gefängnis wird jetzt bald: Ab dem 15. April ist R. wieder ein freier Mann, das hat jetzt ein Sprecher des Oberlandesgerichts Karlsruhe der Lahrer Zeitung bestätigt.


Meldung vom 27.03.2024

Polizei kündigt Kontrollen am "Car-Freitag" an

Region. Jetzt am Karfreitag ist nicht nur der Beginn der Osterfeiertage, sondern auch der Startschuss für die Autoposer und Tuning-Szene bei uns in der Region. Die Polizei hat angekündigt, dass sie den ganzen Tag lang vermehrt Kontrollen durchführen wird und besonderes Augenmerk vor allem auch getunte Autos legen. 


Meldung vom 27.03.2024

19-Jähriger tötet seine Familie mit einem Messer

Region. Im Kreis Waldshut hat gestern Abend ein 19-Jähriger seine Eltern und seinen Bruder mit einem Messer getötet. Auch seine Schwester hatte der 19-Jährige angegriffen, sie hat aber schwerverletzt überlebt. Die Polizei hat den 19-Jährigen noch am Tatort festgenommen. Warum der 19-Jährige seine gesamte Familie ermordet hat, ist unklar. 


Meldung vom 27.03.2024

PETA fordert Flächendeckende Einführung der Katzenschutzverordnung

Land. Einige Städte in unserer Region – wie zum Beispiel Donaueschingen- haben sie schon: Die Katzenschutzverordnung. Die Tierschutzorganisation PETA fordert jetzt, dass Minister Hauk die die Katzenschutzverordnung flächendeckend in ganz Baden-Württemberg einführen soll. „Unkastrierte Freigänger tragen erheblich zur Überpopulation und damit zum Leid der heimatlosen Tiere bei“, so PETA. Berlin und Bremen haben die Katzenschutzverordnung bereits eingeführt, in Niedersachen ist die Verordnung letztes Jahr auf den Weg gebracht worden. 


Meldung vom 26.03.2024

Fünf Jahre alter Junge angefahren

Hechingen. Ein unbekannter Autofahrer hat gestern Abend in Hechingen einen fünf Jahre alten Jungen angefahren Der Junge hatte gegen halb sechs mit seinen Freunden in der Münzgasse und hatte sein Fahrrad dort entlang geschoben. Ein dunkler SUV mit ukrainischem Kennzeichen war von einem Parkplatz gefahren und hatte dabei den Jungen gestreift. Das Kind ist gestürzt und hat sich dabei leicht verletzt. Offenbar ist der Fahrer kurz ausgestiegen und hat nach dem Jungen geschaut ist dann aber einfach weggefahren. Wenn ihr was dazu wisst, meldet euch bitte bei der Verkehrspolizei in Tübingen. 


Meldung vom 26.03.2024

Bauwirtschaft fordert Aufträge von den Kommunen

Land. Die aktuell stockende Konjunktur ist auch ein großes Problem für die Bauwirtschaft bei uns in Baden-Württemberg. Die Landesvereinigung Bauwirtschaft fordert deshalb, dass vor allem Städte und Gemeinden der Bauwirtschaft unter die Arme greifen sollen und zwar mit Aufträgen: „Ausweisung von ausreichend Bauland, effiziente kommunale Wohnbauförderprogramme. Darüber hinaus müssen die Ausgaben für die Sanierung von Schulen, Straßen und Brücken deutlich erhöht werden“, so der Verband. Unternehmen aus der Baubranche waren letztes Jahr besonders stark von Insolvenzen betroffen.


Meldung vom 26.03.2024

Radfahrerin angefahren

Balingen. Ein noch unbekannter Autofahrer hat gestern Mittag in Balingen eine Radfahrerin angefahren. Der Autofahrer hat die schwer verletzte Frau aber einfach auf der Straße liegen lassen und war auf die B27 abgebogen und ist weggefahren. Der Unfall ist gestern gegen 20 vor 1 Uhr auf der Längenfeldstraße passiert. Wenn ihr Hinweise auf den Autofahrer habt, meldet euch bitte bei der Polizei, laut der Radfahrerin war er mit einem schwarzen Kleinwagen unterwegs. 


Meldung vom 26.03.2024

Kinderklinik am Zollernalb-Klinikum eröffnet

Balingen. Das Zollernalb-Klinikum hat jetzt am Wochenende die neu eingerichtete Kinderklinik am Standort Balingen eröffnet. Bei der Einweihung war auch Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha zu Gast. „Der Bedarf zeigt es. Wir haben rund 2.2000 Klinikfälle in der Altersgruppe für Kinder und Jugendliche“, so der Geschäftsführer Klinik Dr. Gerhard Hinger. Minister Lucha sieht das Zollernalb-Klinikum in einer „Vorreiterrolle“, so der Minister bei seiner Rede. 


Meldung vom 25.03.2024

Immer mehr Menschen leiden an Heuschnupfen

Land. Immer mehr Menschen in Baden-Württemberg leiden unter Heuschnupfen! Das hat jetzt die Kaufmännische Krankenkasse KKH mitgeteilt. Laut deren Erhebungen ist die Zahl der Menschen, die auf Pollen allergisch reagieren in den letzten zehn Jahren um über 10% erhöht.  Das klingt nach viel ist aber im Vergleich mit anderen Bundesländern ist der Anstieg noch gering: In Sachsen-Anhalt ist im gleichen Zeitraum die Zahl der Pollenallergiker um über 25% gestiegen. Problematisch für alle Menschen mit Heuschnupfen: Durch die Erderwärmung sind die Pollen mittlerweile fast ganzjährig aktiv, der Winter bietet keine Verschnaufpause mehr. Warum die Zahl der Menschen, die unter Heuschnupfen leidet, zunimmt, ist nicht klar. 


Meldung vom 25.03.2024

Kind rennt über rote Ampel und wird angefahren

Rosenfeld. Ein 7-jähriger Junge ist am Freitagmorgen in Rosenfeld in der Bickelsberger Straße über eine rote Ampel gerannt. Die Autofahrerin, die in dem Moment gerade über die Ampel gefahren ist, konnte nicht mehr reagieren und hat das Kind erwischt. Der Rettungsdienst hat den Jungen ins Krankenhaus gebracht, aber laut Polizei hat er sich bei dem Unfall glücklicherweise nicht allzu schwer verletzt. 


Meldung vom 25.03.2024

Lagerhalle ausgebrannt

Engstlatt. Heute Nacht ist um halb vier eine Lagerhalle in Balingen-Engstlatt komplett ausgebrannt. Die Feuerwehr konnte die privat genutzte Halle nicht mehr retten, sie ist durch das Feuer komplett zerstört worden. Was genau das Feuer ausgelöst hat, ist noch unklar, aber glücklicherweise ist durch den Brand niemand verletzt worden. 


Meldung vom 25.03.2024

Mann bei Auseinandersetzung mit Messer verletzt

Tailfingen. Bei einem Streit zwischen einem Jugendlichen und einem 41-Jährigen in Tailfingen, hat der Jugendliche den Mann mit einem Messer an der Hand verletzt. Offenbar hatten sich die beiden in der Heusteigstraße erst lautstark gestritten, dann ist es handgreiflich geworden. Eine Frau hatte das beobachtet und die Polizei gerufen. Die genauen Hintergründe sind noch unklar, aber sowohl der Jugendliche als auch der Mann waren betrunken. Genaueres wird die Polizei jetzt noch ermitteln.


Meldung vom 22.03.2024

Über 1.800 Unternehmen sind letztes Jahr insolvent gegangen

Land. Über 1.800 Unternehmen sind letztes Jahr in Baden-Württemberg in die Insolvenz gegangen – das sind fast ein Viertel mehr als noch 2022. Die meisten Insolvenzanträge kamen aus dem Baugewerbe. Hier dürfte vor allem die Kostenexplosion seit dem Ukrainekrieg verantwortlich sein. Viele Insolvenzen kamen aber auch aus dem Autohandel und dem Verarbeitenden Gewerbe. 


Meldung vom 22.03.2024

Heute morgen wieder ein kleines Erdbeben in Albstadt

Albstadt. Heute Morgen hat es bei Albstadt wieder ein kleineres Erdbeben gegeben! Laut dem Landeserdbebendienst Südwest hat das Epizentrum direkt unter Albstadt stattgefunden und hat eine Stärke von 2,8 auf der Richter-Skala. Größere Schäden und Verletzte hat es aber nicht gegeben.


Meldung vom 22.03.2024

Fast jeder fünfte Mensch in BaWü ist von Altersarmut bedroht

Land. Fast jeder fünfte Mensch in Baden-Württemberg ist von Altersarmut bedroht! Das ist eins der Ergebnisse des ersten Berichts für gesellschaftliche Teilhabe. Menschen mit Migrationshintergrund haben sogar ein nochmal viel viel höheres Risiko: Hier könnte statistisch jeder Dritte in der Altersarmut enden. „Die Lebenssituation Älterer wird zunehmend an Relevanz gewinnen“, ist die Präsidentin des Statistischen Landesamts, Dr. Anke Rigbers, überzeugt. Altersarmut betrifft zentrale Lebensbereiche wie Gesundheut, soziale Kontakte, Wohnen, Digitalisierung. Wer von Altersarmut betroffen ist, leidet häufiger unter Depressionen und fühlt sich eher einsam.  


Meldung vom 22.03.2024

Morgen Abend Earth Hour!

Region. Morgen Abend findet weltweit wieder die Earth Hour statt – auch bei uns in der Region. Von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr wird in vielen Städten und Gemeinden bei uns in der Region für eine Stunde das Licht an öffentlichen Gebäuden gelöscht, um ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Deshalb bleiben beispielsweise in Villiingen das Riedtor, in Schramberg die Burg und in Schwenningen die Stadtkirche morgen Abend für eine Stunde dunkel. 


Meldung vom 22.03.2024

Nitratwerte im Grundwasser wieder gesunken

Land. Gute Nachrichten von unserem Wasser: Die Nitrat-Belastung im Grundwasser von Baden-Württemberg ist wieder etwas zurückgegangen. Die Nitratwerte in landwirtschaftlich genutzten Gegenden liegen trotzdem immer noch deutlich über den landesweiten Durchschnittswerten. Und auch die Menge an Pflanzenschutzmitteln im Wasser geht seit Jahren deutlich zurück. Dennoch sind Mittel wie Bentazon und Bromacil immer deutlich nachweisebar: „Mehr als dreißig Jahren nach dem Verbot sind diese Stoffe noch messbar“, so der Präsident der Landesanstalt für Umwelt, Dr. Ulrich Maurer. „Was immer wir heute an schwer abbaubaren Substanzen in unsere Böden einbringe, wird die Generation nach uns in ihrem Grundwasser vorfinden“, so Maurer weiter. 


Meldung vom 21.03.2024

Zugausfälle, Schienenersatzverkehr und Fahrplanänderungen auf der Gäubahn

Region. Ab dem 01. April wird es auf der Strecke der Gäubahn zwischen Rottweil und Singen wieder Zugausfälle und Schienenersatzverkehr geben. Das hat die Deutsche Bahn angekündigt. Betroffen ist davon primär der Intercity. Aber vereinzelt auch die Regionalexpresslinien. Ausfälle und Fahrplanänderungen gibt es aber auch den anderen Streckenabschnitt der Gäubahn. Bis zum 05. Mai müssen wir also weiterhin sehr viel Geduld mit der Gäubahn mitbringen. 


Meldung vom 21.03.2024

Rund eine halbe Million Menschen in unserer Region haben schon mal antenne 1 Neckarburg Rock & Pop gehört.

Region. Rund eine halbe Million Menschen in unserer Region haben schon mal antenne 1 Neckarburg Rock & Pop gehört. Das zeigt die aktuelle Media-Analyse, die ma 2024 Audio I. Demnach liegt unser sogenannter Weiteste Hörerkreis bei 459.000 Menschen – das ist so hoch wie noch nie. Dazu gehören die Personen, die angeben, uns innerhalb der letzten vier Wochen gehört zu haben. 57.000 Menschen schalten unser Programm täglich ein. An dieser Stelle DANKE, dass ihr antenne 1 Neckarburg Rock & Pop hört. DANKE, dass wir euer Begleiter durch den Tag sein dürfen.


Meldung vom 21.03.2024

Gefängnisse in Oberndorf, Hechingen und VS sollen 2027 geschlossen werden

Rottweil/Region. Sobald das neue Gefängnis im Rottweiler Esch bezogen werden kann, sollen die Gefängnisse in Oberndorf, Hechingen und Villingen-Schwenningen geschlossen werden. Das hat die baden-württembergische Justizministerin Marion Gentges mitgeteilt. Laut Plan soll das neue Gefängnis 2027 fertig sein und Platz für bis zu 500 Häftlinge haben. Die aktuellen Gefängnisse in Rottweil, Hechingen und Villingen stammen alle auf dem 19. Jahrhundert, die JVA in Oberndorf aus dem Jahr 1909. Um die weiterzubetreiben hätte man sie alle aufwendig sanieren müssen und hier hätten die Kosten nicht im Verhältnis zum Nutzen gestanden, so die Ministerin weiter. 


Meldung vom 20.03.2024

Startchancen-Programm beschlossen

Land. Die grün-schwarze Landesregierung hat gestern das Startchancen-Programm für die Schulen in Baden-Württemberg beschlossen. Mit diesem Programm sollen in den nächsten zehn Jahren 1,3 Milliarden Euro in die Schulen fließen: „erstmals im großen Stil ziel- und bedarfsgenau“, so Kultusministerin Theresa Schopper. Ziel sei es Schülerinnen und Schülern einen Schub mitzugeben, vor allem denjenigen, die von zu Hause und vom Umfeld nicht ausreichend unterstützt werden können. 


Meldung vom 20.03.2024

Rehe werden von freilaufenden Hunden zu Tode gehetzt

Zimmern. Immer wieder werden in den Wäldern rings um Zimmern unter der Burg Rehe von freilaufenden Hunden zu Tode gehetzt. Das hat jetzt der Bürgermeister Walter Sieber bei der Gemeinderatssitzung mitgeteilt. Aktuell gibt es noch keine Hinweise auf die Halter der Hunde, aber, so Bürgermeister Sieber, die Polizei ermittelt in diesem Fall. 


Meldung vom 19.03.2024

Steuereinnahmen der Kommunen um 11% gestiegen

Land. Die Städte und Gemeinden bei uns im Land haben letztes Jahr 11% mehr Steuern eingenommen als noch im Jahr 2022. Das hat das Landesamt für Statistik mitgeteilt. Insgesamt lagen die Steuereinnahmen bei den Kommunen bei 21,5 Milliarden Euro – die Hälfte davon waren Einnahmen aus der Gewerbesteuer. 


Meldung vom 19.03.2024

Mehrere hundert Liter Diesel gestohlen

Straßberg. Ein noch unbekannter Dieb hat am Wochenende vom Schotterwerk in Straßberg mehrere hundert Liter Diesel und ein Notstromaggregat gestohlen. Der Diebstahl muss irgendwann zwischen Samstagnachmittag und gestern Morgen passiert sein, wenn ihr dazu was gesehen habt, meldet euch bitte bei der Polizei in Winterlingen. 


Meldung vom 19.03.2024

Matthias Gastel ist zu Besuch bei uns in der Region

Region. Nächste Woche Montag kommt der Grünen Bundestagsabgeordnete und Obmann für Bahnpolitik Matthias Gastel zu uns in der Region! In Oberndorf wird er am Nachmittag im Gasthaus La Bodega Fragen rings ums Thema Gäubahn beantworten. Dabei wird es auch um die Rottweiler Erklärung und den Pfaffensteigtunnel gehen. Beginn ist am Montag um 13.30 Uhr. Anschließend fährt Gastel weiter nach Deißlingen und besucht dort die Firma Rohstoff Schuler, die gerne wieder ihren Metallschrott nach Italien exportieren würden. Zuletzt wird Gastel abends in Schömberg zu Gastsein und dort mit den Menschen über die Reaktivierung der Bahnlinie zwischen Rottweil und Schömberg sprechen. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr am Schömberger Bahnhof.


Meldung vom 19.03.2024

Gemeinderat entscheidet heute Abend über Planung zu Windkraftanlagen

Haigerloch. Heute ist es so weit: Der Gemeinderat in Haigerloch entscheidet heute Abend, ob der Regionalverband künftig im Raum Haigerloch Windkraftanlagen einplanen darf oder nicht. Die Ortschafträte von Trillfingen und Owingen haben ihre Stellungnahmen abgegeben, genauso wie die Bürgerinitiative, die gegen den Bau der Windkraftanlagen kämpft. Die Gemeinderatssitzung beginnt heute Abend um 18 Uhr im Bürgerhaus


Meldung vom 19.03.2024

BWer sagen: Trump gewinnt!

Baden-Württemberg. „Donald Trump wird der nächste US-Präsident“ – das sagen laut dem Baden-Württemberg-Report die Meisten Menschen hier im Südwesten!  Demnach glauben 37 Prozent der Befragten an einen Sieg des Republikaners Trump. Der amtierende Präsident Joe Biden landet bei 29 Prozent. 
Seit letzter Woche stehen die beiden als Kandidaten ihrer Parteien für die US-Präsidentschaftswahl im November fest. Der Baden-Württemberg-Report ist eine Initiative von antenne 1 Neckarburg Rock & Pop zusammen mit allen privaten Radiosendern im Land.


Meldung vom 18.03.2024

Infoabend zur Sperrung der B463

Balingen. Die Tunnelsanierung im Albstadt-Laufen rückt immer näher! Weil die Umleitung der B463 auch Balinger Stadtteile betreffen, macht die Stadt einen Infoabend zu der geplanten Tunnelsanierung! Heute Abend um 18 Uhr lädt die Stadt Balingen in die Turn- und Festhalle in Frommern ein! Das Regierungspräsidium Tübingen wird auch da sein und die geplanten Maßnahmen vorstellen! Danach könnt ihr Fragen stellen und mit der Stadt und dem Regierungspräsidium in den Austausch kommen.


Meldung vom 18.03.2024

Ortsdurchfahrt Lautlingen ist gesperrt

Albstadt-Lautlingen. Die Ortsdurchfahrt Lautlingen ist ab heute gesperrt! Die B463 wird dann umgeleitet. Die Stadtverwaltung Albstadt lässt neue Internetleitungen verlegen – damit das so schnell wie möglich geht und der Verkehr möglichst wenig belastet wird, finden die Arbeiten während der Ferien statt. Die Ortsdurchfahrt Lautlingen ist, wenn alles gut läuft, in drei Wochen wieder frei! 


Meldung vom 14.03.2024

Radfahrerin gerammt

Burladingen. Ein Autofahrer hat gestern Nachmittag in Burladingen eine Radfahrerin gerammt! Der Autofahrer hatte an der Kreuzung Ambrosius-Heim-Straße/Fidelisstraße erst angehalten und hat dann beim Wiederanfahren aber die 62-jährige Radfahrerin übersehen. Der Rettungsdienst hat die Frau ins Krankenhaus gebracht, laut ersten Informationen hat sie sich aber nicht allzu schwer verletzt.