Schwarzwald-Baar-Kreis

Meldung vom 04.10.2022

B523 ab heute saniert

Tuningen / Schwenningen. Ab heute wird die Bundesstraße B 523 zwischen Tuningen und Schwenningen im Bereich der Auffahrt auf die B 27 saniert. Der Verkehr wird durch eine Ampel geregelt. Bis voraussichtlich Freitag sollen die Sanierungsarbeiten andauern.


Meldung vom 04.10.2022

B 33 bei St. Georgen nach 5 Monaten Sanierung wieder freigegeben

St. Georgen. Seit Freitagnachmittag ist die B 33 bei St. Georgen wieder für den Verkehr freigegeben. Nachdem der rund vier Kilometer lange Streckenabschnitt zwischen Mönchweiler und der Kreuzung nach Peterzell für fünf Monate gesperrt gewesen ist, sind die Sanierungsarbeiten jetzt abgeschlossen. „Wir freuen uns, dass wir den ambitionierten Zeitplan trotz ungünstiger Witterung in den vergangenen Tagen einhalten konnten“, so Projektleiter Andreas Wuhrer vom Straßenbaureferat des Regierungspräsidiums in Donaueschingen in einer Mitteilung an antenne 1 Neckarburg Rock & Pop. Die Ampelanlagen an der Schorenkreuzung und der Peterzeller Kreuzung sollen dann ab nächster Woche in Betrieb genommen werden. 


Meldung vom 04.10.2022

Arbeitslosenzahlen sinken

Rottweil / Villingen-Schwenningen / Balingen. Gute Nachrichten vom Arbeitsmarkt: weniger Menschen gelten im September als arbeitslos. Das geht aus den Berichten der Agenturen für Arbeit Balingen und Rottweil-Villingen-Schwenningen hervor. Im Bereich Rottweil-Villingen-Schwenningen verzeichnet die Agentur für Arbeit rund 157 Personen weniger die aktuell arbeitslos gemeldet sind als noch im August. Bei der Agentur für Arbeit Balingen sind es rund 56 Personen weniger als im Vormonat. Besonders stark ist die Arbeitslosigkeit bei den Jugendlichen zurückgegangen, da viele eine Ausbildung oder Weiterbildung begonnen haben. Trotzdem ist der Rückgang der Arbeitslosenzahlen deutlich schwächer als in den Vorjahren ausgefallen. Sylvia Scholz, die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Rottweil-Villingen-Schwenningen hat diese Entwicklung in einer Mitteilung an antenne 1 Neckarburg Rock & Pop kommentiert: „Die Betriebe reagieren aufgrund der Unsicherheiten von steigenden Energie- und Rohstoffpreisen, geringerer Kaufkraft und gedämpfter Konsumbereitschaft in diesem Monat verhaltener bei der Suche nach neuem Personal“. Gleichzeitig werden vielen Bereichen, wie zum Beispiel der Pflege, im Handwerk oder in IT-Berufen, Fachkräfte dringend benötigt. 


Meldung vom 04.10.2022

Massenschlägerei in Villingen

Villingen. Etwa 20 Menschen haben sich am Sonntagmorgen in der Färberstraße in Villingen geprügelt. Das hat die Polizei jetzt mitgeteilt. Der Türsteher einer Bar hat die Schlägerei gemeldet. Die Polizei hat dort zwei Männer im Alter von 23 und 31 Jahren mit leichten Verletzungen angetroffen. Drei Personen, die ebenfalls an der Massenschlägerei beteiligt gewesen sind, konnten vor dem Eintreffen der Beamten fliehen. Wenn ihr was gesehen habt, meldet Euch bitte bei der Polizei in Villingen. 


Meldung vom 01.10.2022

Die SVS begrüßt den Stopp der Gasumlage!

Villingen-Schwenningen. Die Stadtwerke Villingen-Schwenningen begrüßen den Stopp der Gasumlage! „Wir sind erleichtert, dass unsere Kunden damit nicht zusätzlich belastet werden“, so der Geschäftsführer der SVS Gregor Gülpen. Ab heute wird zusätzlich die Mehrwertsteuer auf Gas auf 7% gesenkt. Die SVS will die Kostensenkung so schnell wie möglich an ihre Kunden weitergeben.


Meldung vom 01.10.2022

Drei Verletzte bei Abbiegeunfall

Villingen. Bei einem Unfall in Villingen haben sich am Donnerstagabend drei Menschen verletzt. Eine 39-Jährige wollte von der Wieselsbergstraße nach links auf die Milanstraße abbiegen und ist dabei mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Die 39-Jährige, ein zehn Jahre altes Kind und der andere Autofahrer wurden ins Krankenhaus gebracht. 


Meldung vom 01.10.2022

Interaktives Feature im Narrenschopf wird vorgestellt

Bad Dürrheim. Heute wird im Museum Narrenschopf in Bad Dürrheim der Narrenteller vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein interaktives Feature. Bei dem Teller handelt es sich um eine digitale Nachbildung des Ambraser Holztellers aus dem Jahr 1528. Auf dem Teller sind mehrere Narrenfiguren abgebildet. Die Besucher können die Narrenfiguren antippen und bekommen dann von der Figur eine Geschichte erzählt. Ziel ist es, dass sich de Besucher spielerisch mit dem Ausstellungsstück auseinandersetzen. Bei der Präsentation des Stücks sind unter anderem auch die Bundestagsabgeordneten Thorsten Frei und Derya Türk-Nachbaur mit dabei.


Meldung vom 01.10.2022

Telefonbetrüger versuchen Frauen abzuzocken

Kreis. Telefonbetrüger haben am Donnerstag in Bad Dürrheim, Vöhrenbach und Villingen-Schwenningen versucht verschiedene Frauen abzuzocken. Die Betrügerin am Telefon hat sich als „Polizeioberhauptkommissarin Schneider“ ausgegeben und hat versucht die Frauen durch Lügen dazu zu bringen, Geld zu überweisen. Doch die Betrüger hatten kein Glück, alle Frauen haben die Masche durchschaut, aufgelegt und sich bei der richtigen Polizei gemeldet. 


Meldung vom 01.10.2022

VS will Einwohner zum Thema Sicherheit befragen

Villingen-Schwenningen. Die Stadt Villingen-Schwenningen will ihre Einwohner zum Thema Sicherheit in der Stadt befragen! Dazu werden 17.000 Einwohner ausgewählt. Die bekommen einen Fragebogen und können ausführlich zu dem Thema Stellung nehmen. Die Befragung findet in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Polizei in Schwenningen statt. 


Meldung vom 01.10.2022

Neubauen ist deutlich teurer geworden

Land. Wenn ihr aktuell ein Haus bauen wollt, müsst ihr dafür momentan rund 14% mehr bezahlen als noch letztes Jahr. Das hat jetzt das Landesamt für Statistik mitgeteilt. Besonders Verglasung, Metallbauarbeiten und Dämmung sind deutlich teurer geworden.  Gleiches gilt auch für den Neubau von Bürogebäuden.


Meldung vom 30.09.2022

Färberstraße wird wohl wieder eine 20er Zone

VS-Villingen. Die Färberstraße in Villingen wird wohl wieder ein 20er Zone! Eine entsprechende Vorlage hat die Stadtverwaltung jetzt in den Gemeinderat eingebracht. Während Corona war die Färber die eine Spielstraße umgewandelt worden, damit die Gastronomen mehr Platz hatten ihre Tische aufzustellen. Das soll jetzt nach zwei Jahren wieder geändert werden. Sowohl Anwohner, Gastronomen und auch Vertreter der IHK und der GVO haben sich dafür ausgesprochen die Straße wieder zu einer 20er Zone zu machen. Ab Ende Oktober soll die Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h dann wieder gelten. 


Meldung vom 30.09.2022

Jugendlicher bei Unfall schwer im Gesicht verletzt

Villingen. Ein Jugendlicher hat sich gestern Nacht in Villingen bei einem Unfall mit einem E-Scooter schwer im Gesicht verletzt. Der 15-Jährige war betrunken und ist mit 1,5 Promille auf dem Parkplatz vom Möbel Roller gestürzt. Ein Krankenwagen hat den 15-Jährigen ins Krankenhaus gebracht. 


Meldung vom 30.09.2022

Arbeitslosigkeit sinkt leicht

Region. Diesen Monat ist die Arbeitslosigkeit in unserer Region leicht gesunken: Rund 150 Menschen haben einen neun Job gefunden. „Allerdings fällt der Rückgang schwächer aus, als normalerweise nach Ende der Sommerferien“, so die Chefin der Arbeitsagentur Rottweil-Villingen-Schwenningen Sylvia Scholz. Laut Scholz liegt das daran, dass die Betriebe wegen der stark gestiegenen Kosten und der Unsicherheit, beim Einstellen von Personal eher zögern. Die Arbeitslosigkeit liegt aktuell damit bei 3,6%.


Meldung vom 30.09.2022

Aggressiver Mann belästigt in Villingen mehrere Mädchen

VS-Villingen. Ein 53-jähriger Mann hat gestern Nachmittag in Villingen in der Bahnhofstraße mehrere Mädchen belästigt. Eine Frau hat das mitbekommen und hat die Polizei gerufen. Als die Polizisten den Mann überprüfen wollten, ist er aggressiv geworden und hat angefangen auf die Polizisten einzuschlagen. Die Beamten haben Verstärkung gerufen und haben gemeinsam den Mann überwältigt. Auf den Mann wartet hetzt eine Anzeige. 


Meldung vom 30.09.2022

IHK warnt vor Fake Mails

Region. Die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg warnt wieder vor falschen E-Mails, die in ihrem Namen verschickt werden. Offenbar wird dort eine „Aktualisierung der Kundendaten“ verlangt. „Dabei handelt es sich um gefährliche Fake Mails“, so IHK-Sprecher Christian Beck. Er bittet euch die E-Mails direkt zu löschen, denn die IHK wird euch niemals per E-Mail darum bitten, dass ihr eure Daten eingebt, so Beck weiter. Die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg war diesen Sommer wie viele andere IHKs Opfer eines Hacks geworden.  


Meldung vom 30.09.2022

Stützpfeiler beschädigt

Hüfingen. Ein Autofahrer hat am Samstag in Hüfingen den Stützpfeiler einer Weinhandlung gerammt. Der Autofahrer wollte aus der Einfahrt auf die Dögginger Straße abbiegen, allerdings musste er wegen des Verkehrs nochmal zurücksetzen. Dabei hat er den Stützpfeiler gerammt. Wie hoch der Schaden am Gebäude ist, ist aktuell noch unklar. 


Meldung vom 29.09.2022

Erster Baden-Württemberg Report: Hohe Inflation Hauptsorge in BaWü

Region. Die deutlich gestiegenen Lebenshaltungskosten sowie eine hohe Inflation machen den Baden-Württembergern deutlich mehr Sorge als Krieg oder Corona.  
Dabei sind die Schwaben optimistischer als die Badener.  Allerdings sagen nur 8% der Menschen in der Region, dass die Hilfspakete des Bundes und des Landes finanziell ausreichend sind und sie wirklich entlasten.  Eines der Hauptprobleme der politischen Maßnahmen ist, dass zwei Drittel sagen, sie verstehen die Maßnahmen gar nicht, die in Berlin beschlossen werden. Dies ergab der 1. Baden-Württemberg-Report.  Dieses neue gesellschaftliches Stimmungsbarometer ist eine Initiative von antenne1 Neckarburg Rock & Pop und aller privaten Radiosender in Baden-Württemberg. Seit Anfang September werden regelmäßig monatlich 1.000 Baden-Württembergerinnen und Baden-Württemberger in einer repräsentativen Studie durch das Marktforschungsinstitut KANTAR, unter anderem nach den aktuellen Sorgen-Treibern, sowie ihrer Zufriedenheit mit der Arbeit der Bundesregierung befragt.


Meldung vom 29.09.2022

Trinkwasser muss ab sofort abgekocht werden!

Wolterdingen. Im Donaueschinger Teilort Wolterdingen muss ab sofort das Trinkwasser abgekocht werden! Das Wasser wurde verunreinigt und die Stadt Donaueschingen hat angefangen das Wasser zu chloren, um die Erreger abzutöten. Das bedeutet für euch: Trinkwasser abkochen! Um euch zu schützen sollten ihr Trinkwasser sprudelnd für drei Minuten am besten mit aufliegendem Deckel aufkochen und dann langsam über mindestens zehn Minuten abkühlen lassen! Das gilt auch für das Wasser, das ihr zum Waschen von Obst oder Gemüse, zum Geschirrspülen von Hand oder zum Zähneputzen benutzt. 


Meldung vom 29.09.2022

Jede zweite Frau in Baden-Württemberg würde lieber kalt duschen, anstatt weniger zu verreisen!

Land. Jede zweite Frau in Baden-Württemberg würde lieber kalt duschen, anstatt weniger zu verreisen! Das ist eins der Ergebnisse des ersten Baden-Württemberg Reports. Das Marktforschungsinstitut Kantar hat 1.000 Menschen in Baden-Württemberg im Auftrag von antenne1 Neckarburg Rock & Pop und aller privaten Radiosender in Baden-Württemberg befragt und die Ergebnisse jetzt vorgestellt. Weitere Ergebnisse des Reports findet ihr auf unserer Facebook-Seite, zum Beispiel, worauf Männer und Frauen am ehesten verzichten würden. Sagt uns da auch gerne eure Meinung zu, entweder direkt unter dem Post auf Facebook oder auch gern per WhatsApp unter der 0172 – 5 77 16 77. 


Meldung vom 29.09.2022

Wild Wings gewinnen Spiel gegen Kölner Haie

VS-Schwenningen. Die Schwenninger Wild Wings haben gestern gegen in der Heliosarena das Spiel gegen die Kölner Haie gewonnen! 3:1 lautete der Endstand. Die Tore für die Wild Wings haben Tylor Spink, Daniel Pfaffengut und Sebastian Uvira erzielt. Die Wild Wings haben durch den zweiten Heimsieg in Folge jetzt 9 Punkte aus 5 Spielen. 


Meldung vom 29.09.2022

Markt in der Halle findet heute Abend statt

VS-Schwenningen. Heute Abend findet in Schwenningen in der Lichtensteinstraße der nächste Markt in der Halle statt. Das Motto dieses Mal: „Region der Lebensretter“, wenn ihr beim DRK, bei den Maltesern, den Johannitern oder dem Arbeiter-Samariter-Bund seid, bekommt ihr freien Eintritt und ein Freigetränk. Natürlich gibts heute Abend wieder mehrere Foodtrucks, Marktstände mit frischen und regionalen Produkten und Musik durch den DJ Lars Tritschler. 


Meldung vom 29.09.2022

Donaueschingen schaltet nachts die Straßenbeleuchtung ab

Donaueschingen. Ab Dienstag bleiben viele Straßen in Donaueschingen nachts dunkel. Das hat die Stadt jetzt antenne1 Neckarburg Rock & Pop mitgeteilt. Die Straßenlaternen sollen ab nächster Woche zwischen Mitternacht und fünf Uhr morgens größtenteils ausgeschaltet werden. An, Zitat: „sensiblen Stellen“ sollen die Straßenlaternen weiter beibehalten werden. Das gilt sowohl für die Kernstadt, als auch für die einzelnen Ortsteile. 


Meldung vom 29.09.2022

16-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Langenschiltach/St. Georgen. Ein 16-jähriger Jugendlicher hat sich gestern auf der Landstraße zwischen Langenschiltach und St. Georgen verletzt. Laut Polizei ist der 16-Jährige aus der Kurve abgekommen und hat sich dabei schwer verletzt. Der Rettungsdienst hat ihn ins Krankenhaus gebracht.


Meldung vom 28.09.2022

"Ein Meister muss soviel Wert sein wie ein Master"

Region/Land. „Ein Meister muss soviel Wert sein wie ein Master“ – das hat jetzt der Kreisvorsitzende der Tuttlinger Grünen, Jens Metzger auf dem Landesparteitag in Donaueschingen gefordert.  „Wir brauchen die Menschen vor Ort, die das Leben im Dorf erhalten“, so Metzger weiter, „die Traditionsbäckereien, die Handwerker, die eine dezentrale Energieversorgung aufbauen, Windkraftanlagen montieren, Häuser sanieren und Geräte reparieren“. Die Grünen wollen eine Vergütung für Lehrlinge und Azubis von mindestens 1.000 Euro im ersten Lehrjahr, die von den Betrieben übernommen werden soll, die selbst nicht ausbilden. 


Meldung vom 28.09.2022

Auto auf Acker zu Schrott gefahren

Mundelfingen/Hausen vor Wald. Ein Autofahrer hat am Montagmittag auf einem Acker sein Auto zu Schrott gefahren und dann stehen lassen. Der Ford Focus ist zwischen Mundelfingen und Hausen vor Wald von der Straße abgekommen und ist über den Acker gefahren. Anschließend war das Auto ein Totalschaden. Der Fahrer ist ausgestiegen, hat den Wagen stehen lassen und ist zu Fuß geflüchtet. Wenn ihr Hinweise auf den Mann habt, meldet euch bitte bei der Polizei in Donaueschingen. 


Meldung vom 28.09.2022

Poller in der Färberstraße bereits nach Stunden wieder kaputt

VS-Villingen. Kaum war der Poller in der Färberstraße in Villingen wieder repariert, ist er jetzt auch schon wieder kaputt. Nur wenige Stunden, nachdem der Poller wieder in Betrieb genommen worden ist, ist eine Autofahrerin dagegen gefahren. Dabei hat sie den Poller samt Fundament beschädigt, sodass er jetzt wieder repariert werden muss. Wie schnell das geht, ist aktuell noch unklar. 


Meldung vom 28.09.2022

Findet die Lichternacht in Villingen statt?

Villingen. Findet dieses Jahr die Lichternacht in Villingen statt? Laut dem Schwarzwälder Boten sind die Händler in der Stadt zwiegespalten: Einerseits möchte man gerne die Möglichkeit nutzen, das Event wieder stattfinden zu lassen, andererseits möchte man auch keinen Shitstorm, weil man unnötig Energie verbraucht. Laut Rainer Böck vom Gewerbeverband Oberzentrum liegen die zusätzlichen Kosten für den Storm bei 66 Euro und 71 Cent. Und zwar für die gesamte Beleuchtung, das sei laut GVO: „durchaus tragbar und in Ordnung“. 


Meldung vom 28.09.2022

Wild Wings spielen gegen die Kölner Haie

VS-Schwenningen. Die Schwenninger Wild Wings spielen heute Abend gegen die Kölner Haie! Bully in der Heliosarena ist um 19.30 Uhr! Nach vier Spielen stehen die Schwenninger auf Tabellenplatz Acht, Köln ist Zehnter.


Meldung vom 28.09.2022

10-Jährige geküsst und angefasst - Mann wird verurteilt

Hechingen. Weil er eine 10-Jährige geküsst und angefasst haben soll, ist ein 57-Jähriger jetzt vom Amtsgericht Hechingen zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Der Angeklagte, ein Vater von 8 Kindern, hat mit dem Mädchen und ihren Eltern in der gleichen Flüchtlingsunterkunft in Balingen gelebt. Neben der Bewährungsstrafe muss der Angeklagte, dem Mädchen auch noch ein Schmerzensgeld von 500 Euro bezahlen.   


Meldung vom 28.09.2022

Handwerk hat 2020 über 107 Milliarden Euro erwirtschaftet

Land. Das Handwerk in Baden-Württemberg hat im Jahr 2020 über 107 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet. Umgelegt auf die die Menschen, die bei uns im Land im Handwerk arbeiten sind das 137.000 Euro pro Person. Die umsatzstärksten Zweige waren das Ausbaugewerbe, das Bauhauptgewerbe und das Kraftfahrzeuggewerbe. Das hat jetzt das Landesamt für Statistik mitgeteilt


Meldung vom 27.09.2022

Trickdiebe klauen Goldschmuck

Furtwangen. Trickdiebe sind am Wochenende in die Wohnung einer Seniorin in Furtwangen gekommen. Eine Frau hat sich als angebliche Pflegekraft ausgegeben und die Seniorin so abgelenkt, während ein zweiter Täter der Frau den Goldschmuck aus dem Schlafzimmer gestohlen hat. Laut der Zeugen war die angebliche Pflegerin zwischen 25 und 30, schlank und hatte mittellange blonde Haare. Wenn ihr Hinweise auf die Diebe habt, meldet euch bitte bei der Polizei in Furtwangen


Meldung vom 27.09.2022

Autofahrer auf Drogen aus dem Verkehr gezogen

Bräunlingen. Die Polizei hat am Sonntagabend einen Autofahrer auf der B31 bei Bräunlingen aus dem Verkehr gezogen, der sehr auffällig gefahren ist. Ein Test hat den Beleg gebracht: Der 23-jährige Autofahrer war auf Drogen. Er musste das Auto stehen lassen, auf ihn wartet jetzt eine Anzeige. 


Meldung vom 27.09.2022

Straßenbauarbeiten in der Kornbindstraße

VS-Schwenningen. Ab heute finden in Schwenningen in der Kornbindstraße Straßenbauarbeiten statt. Die Straße bekommt eine neue Dünnschichtasphaltdecke. Die Baufirma hat angekündigt mit Teilsperrungen der Straße abreiten zu wollen, insgesamt sollen die Bauarbeiten bis Donnerstag dauern.  


Meldung vom 27.09.2022

Drogendealer wird bei Verkehrskontrolle entdeckt

Vöhrenbach. Durch eine routinemäßige Fahrzeugkontrolle ist der Polizei am Samstag bei Vöhrenbach ein 35-jähriger Drogendealer ins Netz gegangen. Ursprünglich hatten die Verkehrspolizisten bei dem Autofahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt und daraufhin sein Auto durchsucht. Als sie dabei auch Drogen gefunden haben, hat die Staatsanwaltschaft einen Durchsuchungsbefehl für die Wohnung des 35-Jährigen erlassen. In der Wohnung haben die Polizisten 2 Kilo Marihuana, ein halbes Kilo Haschisch, 700 Gramm Amphetamin und mehrere Ecstasy-Tabletten. Der Verkaufswert für die Drogen liegt bei knapp 8.000 Euro. Der 35-Jährige sitzt jetzt in U-Haft.


Meldung vom 27.09.2022

Biomüll wird nur noch alle 2 Wochen abgeholt

Kreis. Ab Samstag werden die Biomülltonnen im Schwarzwald-Baar-Kreis wieder nur noch alle 2 Wochen geleert. Das hat jetzt das Landratsamt mitgeteilt. Die genauen Termine findet ihr im Abfallkalender oder auf der Abfall App. 


Meldung vom 26.09.2022

Über 9.000 Besucher bei der Jobs For Future

VS-Schwenningen. Mit über 9.000 Besuchern ist am Samstagabend die Jobs for Future Messe in Schwenningen zu Ende gegangen. Es waren fast 800 Menschen mehr auf der Messe als noch letztes Jahr um sich zum Thema Aus- und Weiterbildung beraten zu lassen. Sowohl die Verantwortlichen des Messe GmbH als auch die rund 250 Aussteller waren mit der diesjährigen Messe zufrieden. 


Meldung vom 26.09.2022

Vollsperrung der A81 sorgt für lange Staus

Region. Die Vollsperrung der A81 hat am Wochenende für lange Staus gesorgt. Die Deutsche Bahn hat das Tragwerk für eine neue Eisenbrücke über die Autobahn einbauen lassen, die Autofahrer wurden über Böblingen und Sindelfingen umgeleitet. Die Folge: Eine völlige Überlastung der Straßen, kompletter Still stand und lange Rückstaus vor den Ampeln und stundenlanges Stop-and-Go. Die Vollsperrung hatte Freitagabend begonnen und war erst gestern Morgen aufgehoben worden.


Meldung vom 26.09.2022

Über 3.000 Bäume durch Dürre abgestorben

Blumberg. Die lange Dürre hat diesen Sommer dafür gesorgt, dass im Stadtwald von Blumberg knapp 3.500 Bäume abgestorben sind. Das ist ein Drittel aller Bäume, die dieses Jahr erst gepflanzt worden sind, um den Stadtwald wieder aufzuforsten. Ein weiteres großes Problem, sind die Borkenkäfer, die dem Wald zusetzen. 


Meldung vom 26.09.2022

Stadt kämpft gegen Rattenplage am Eisweiher

VS-Villingen. Die Stadt Villingen-Schwenningen kämpft aktiv gegen die Rattenplage am Villinger Eisweiher. Die Ratten breiten sich vor allem am See so stark aus, weil die Leute immer wieder verbotenerweise Enten füttern – die Ratten ernähren sich dann von den Überresten. Jetzt wurden überall rings um den Weiher Giftköderboxen aufgestellt. Die Stadt bittet euch die Köderboxen einfach stehen zu lassen und weist auch nochmal drauf hin, dass euch ein Bußgeld von 60 Euro droht, solltet ihr trotz des Verbots weiter an dem Weiher Enten füttern.


Meldung vom 26.09.2022

Netto in Mönchweiler wird abgerissen und neugebaut

Mönchweiler. Der Netto in Mönchweiler soll neugebaut werden! Eine Erweiterung des bestehenden Markts kommt demnach nicht. Dazu wird der alte Netto abgerissen und der neue Markt auf dem alten gebaut. Jetzt muss der Gemeinderat noch über den neuen Bebauungsplan abstimmen.  Wann der bestehende Markt abgerissen wird und vor allem wann der neue eröffnet wird, ist noch unklar. 


Meldung vom 24.09.2022

Transporterfahrer baut Unfall und haut ab

Villingen. Die Polizei hat gestern Nacht einen Transporterfahrer in Villingen verhaftet, der in der Oderstraße einen Unfall gebaut hat und dann abgehauen ist. Ein Zeuge hatte das Kennzeichen des Transporters gesehen und der Polizei gemeldet. Als die Polizei den Mann kontrolliert hat kam heraus: Er hatte fast 2 Promille Alkohol und auch ein Drogentest war positiv. Zudem hatte er keinen Führerschein, auf den 23-Jährigen kommen jetzt mehrere Anzeigen zu. 


Meldung vom 24.09.2022

Letzter Tag des Jobs for Future

VS-Schwenningen. Heute ist in Villingen-Schwenningen der letzte Tag der Jos for Future! Noch bis 17 Uhr könnt ihr euch auf dem Schwenninger Messegelände noch zum Thema Aus- und Weiterbildung, sowie zum Thema Studium und Beruf beraten lassen. Der Eintritt, sowie das Parken an der Messe sind kostenlos. 


Meldung vom 24.09.2022

Feuerwehr bekommt Leichtbauhalle

VS-Pfaffenweiler. Die Feuerwehr in Pfaffenweiler bekommt bis zum Neubau der Feuerwache eine Leichtbauhalle als Übergangslösung! Das hat jetzt die Stadt Villingen-Schwenningen mitgeteilt. Die alte Fahrzeughalle ist zu niedrig, aber ein Umbau des Feuerwehrhauses lohnt sich aber rechnerisch nicht. Wegen den aktuell hohen Baupreisen verzögert sich der Neubau der Feuerwache in Pfaffenweiler noch.


Meldung vom 24.09.2022

Schwaches Wirtschaftswachstum in BaWü

Land. Trotz des Kriegs in der Ukraine und der Energiekrise ist die Wirtschaft in Baden-Württemberg im letzten halben Jahr leicht gewachsen. Das hat jetzt das Landesamt für Statistik mitgeteilt. Preisbereinigt ist die Wirtschaftsleistung um 1,8% gestiegen. Einen besonders kräftigen Anstieg gab es im Bereich Dienstleistungen und auch im Bereich Handel und Gastgewerbe. Im Vergleich zum Wirtschaftswachstum aller Bundesländer, liegt Baden-Württemberg auf dem drittletzten Platz, nur in Schleswig-Holstein und in Niedersachsen war das Wachstum noch schwächer.   


Meldung vom 23.09.2022

A81 wird übers Wochenende komplett gesperrt

Region. Ab heute Abend ist die A81 zwischen Böblingen und Sindelfingen komplett gesperrt. Und das in beide Fahrtrichtungen ab heute Abend 22 Uhr, den kompletten Samstag, bis Sonntag früh um 9 Uhr. Grund für die Sperrung sind Arbeiten an der neuen Eisenbahnbrücke, die über die Autobahn führt. In Richtung Stuttgart werdet ihr über die Ausfahrt Böblingen/Sindelfingen ausgeleitet, in Richtung Singen an der Ausfahrt Sindelfingen Ost. Die entsprechenden Umleitungen sind dann ausgeschildert, plant aber bitte unbedingt mehr Zeit ein! 


Meldung vom 23.09.2022

Kreisverkehr am Neuen Markt in Villingen saniert

Villingen. Der Kreisverkehr am Neuen Markt in Villingen ist endlich fertig saniert! Das hat jetzt die Stadt Villingen-Schwenningen mitgeteilt. Laut Sprecherin Oxana Zapf sind im letzten halben Jahr rund 2.200 Quadratmeter Asphalt überbaut und über einen Kilometer an Bordsteinen verlegt worden. Die Bauarbeiten haben die Stadt rund 1,5 Millionen Euro gekostet – 300.000 Euro günstiger als ursprünglich geplant.  


Meldung vom 23.09.2022

Fußgänger angefahren

VS-Schwenningen. Ein Autofahrer hat am Mittwoch auf der Villinger Straße in Schwenningen einen 23-Jahre alten Mann angefahren. Der Autofahrer war in Richtung Bärenstraße unterwegs, als er den Mann übersehen hat, der über die Straße gelaufen ist. Ein Krankenwagen hat der 23-Jährigen ins Krankenhaus gebracht.  


Meldung vom 23.09.2022

Demonstrationen für Fridays for Future

Villingen/Schramberg. Heute Nachmittag finden in Villingen und in Schramberg Demonstrationen der Ortsgruppen von Fridays For Future statt. Die Klimabewegung fordert ein Sondervermögen von 100 Milliarden Euro für die Bekämpfung des Klimawandels, außerdem soll die Bundesregierung den Ausbau erneuerbarer Energien massiv beschleunigen. Demonstriert wird in Villingen auf dem Latschariplatz und in Schramberg auf dem Rathausplatz. 


Meldung vom 23.09.2022

IHK fordert Lösungen für die hohen Energiepreise

Region. Viele regionale Unternehmen leiden unter den Folgen der Gaskrise. Gleichzeitig ist Verbraucherstimmung in Deutschland so schlecht ist wie selten zuvor. Der Vorsitzende des Handelsausschusses der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, Thomas Weisser aus Triberg, fordert von der Politik eine Lösung für die hohen Energiepreise: „Unsere Waren werden von LKW-Speditionen transportiert, die unter teurem Diesel leisen. Unsere Kühltheken werden über Storm betrieben, dessen Preis sich in den letzten Wochen vervielfacht hat.“ Das kommende Weihnachtsgeschäft, „sei die Hauptsaison für unsere Branche. Nach fast drei Jahren Pandemie wollen wir wieder voll durchstarten“, so Thomas Weisser.


Meldung vom 23.09.2022

Zweiter Tag der Jobs for Future

VS-Schwenningen. Heute ist der 2. Tag der Ausbildungsmesse „Jobs for Future“! Noch heute und morgen könnt ihr euch auf dem Schwenninger Messegelände rund ums Thema Ausbildung, Studium und Beruf beraten lassen. „Wir sind sehr glücklich und stolz, allen Interessenten diese Plattform bieten zu können. Holen sie sich hier Anregungen und Ideen, nutzen sie die Chance, Neues kennenzulernen“, so Villingen-Schwenningens Oberbürgermeister Jürgen Roth, gestern bei der Eröffnung der Messe.    


Meldung vom 23.09.2022

Radfahrerin angefahren

Villingen. Eine Autofahrerin hat gestern Nachmittag am Krebsgraben in Villingen eine Radfahrerin angefahren. Die Fahrerin wollte Richtung Karlsruher Straße abbiegen und hat dabei eine Radfahrerin übersehen. Der Rettungsdienst konnte die Frau an Ort und Stelle ambulant behandeln, der Schaden liegt bei rund 6.500 Euro.  


Meldung vom 22.09.2022

Heute startet die Jobs for Future

VS-Schwenningen. Heute startet auf dem Schwenninger Messegelände die Ausbildungsmesse Jobs for Future. Bei der offiziellen Eröffnung werden heute Villingen-Schwenningens Oberbürgermeister Jürgen Roth, Syliva Scholz von der Agentur für Arbeit, Werner Rottler von der Handwerkskammer, Birgit Hakenjos von der IHK und Thomas Bleile von der IG Metall mit dabei sein. Über 250 Aussteller aus der ganzen Region sind heute, morgen und übermorgen für euch da, um euch kostenlos über Aus- und Weiterbildung, sowie Studium oder Jobs zu informieren. Eintritt und Parken an der Messe sind frei.   


Meldung vom 22.09.2022

Autofahrer rammt Kind auf Fahrrad

Villingen. Ein Autofahrer hat gestern in Villingen in der Kronengasse ein Kind auf einem Rad gerammt. Der 12-Jährige ist mit seinem Fahrrad vom Benediktinerring abgebogen und hat dabei dem Auto die Vorfahrt genommen. Der Junge hat sich bei dem Unfall glücklicherweise nicht allzu schwer verletzt. Ein Krankenwagen hat ihn trotzdem ins Klinikum gebracht. 


Meldung vom 22.09.2022

Pilotbohrung für Geothermieanlage

Villingen. Nächste Woche findet in Villingen auf dem Gelände „Oberer Brühl“ die erste Bohrung für die geplante Geothermieanlage statt. Das hat die Stadt jetzt bekannt gegeben. Gebohrt wird auf eine Tiefe von 350 Metern, anschließend werden 72 Stunden lang Daten gesammelt, um den perfekten Ort für die Geothermie-Sonde zu finden. Sobald die Daten gesammelt sind, will die Stadt die Öffentlichkeit über das Ergebnis informieren.    


Meldung vom 22.09.2022

Kohlensäuremangel noch kein Problem bei Fürstenberg

Donaueschingen. Aktuell wird in Deutschland die Kohlensäure knapp. Wir haben uns bei der Fürstenberg Brauerei in Donaueschingen erkundet, wie es dort mit der Kohlensäure aussieht. Fürstenberg hat uns geantwortet: „Unser Bedarf an Kohlensäure ist weitestgehend gedeckt, da wir den überwiegenden Teil der Kohlensäure aus eigener Rückgewinnung aus dem Brauprozess erhalten. Die restliche Menge kaufen wir zu, hier gibt es aktuell noch keine Lieferengpässe. Es gibt jedoch von Lieferantenseite bereits Hinweise, dass es in nächster Zeit dazu kommen kann“, so die Brauerei in ihrem Statement.  


Meldung vom 22.09.2022

Ioannis Chatzinikolas wechselt zu den wiha Panthers

VS-Schwenningen. Ioannis Chatzinikolas wechselt zu den wiha Panthers Schwenningen. Der gebürtige Athener hat bisher in der ersten griechischen Liga und in der Österreichischen Bundesliga gespielt. Ioannis ist ein erfahrener Spieler, der beide Guard Positionen besetzten kann, so Trainer Alen Velcic. Chatzinikolas soll den verletzten Rylan Bergersen ersetzen, der sich im Vorbereitungsspiel gegen Tübingen verletzt hat. 


Meldung vom 21.09.2022

Sind wir am Ende der Pandemie angekommen?

Land. Sind wir am Ende der Corona-Pandemie angekommen? Neben US-Präsident Joe Biden schlägt jetzt auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann in diese Kerbe: Laut ihm befinden wir uns Zitat: „am Übergang von der Pandemie zur Endemie“, so Kretschmann in Stuttgart. Er hält deshalb keine weiteren Schutzmaßnahmen mehr nötig: „Bei einer Endemie sind die Leute wieder selbst für sich verantwortlich. In der Phase sind wir“, so Kretschmann wörtlich.  


Meldung vom 21.09.2022

Morgen startet die Jobs for Future

VS-Schwenningen. Morgen startet auf dem Schwenninger Messegelände die Ausbildungsmesse „Jobs for Future“. Rund 250 Aussteller beraten euch auch dieses Jahr drei Tage lang zum Thema Aus- und Weiterbildung, Studium und Jobs. Eintritt und Parken sind frei, die Messe ist Donnerstag, Freitag und Samstag von 9 bis 17 Uhr geöffnet.


Meldung vom 21.09.2022

Frau wird von Betrügern abgezockt

Blumberg. Eine Frau aus Blumberg ist am Wochenende von WhatsApp Betrügern abgezockt worden. Die Frau dachte sie würden ihrem Sohn 2.000 Euro überweisen, damit er sich ein Auto kaufen kann. Allerding ging das Geld an Internetbetrüger. Der Schwindel ist er am nächsten Tag aufgeflogen, das Geld der Frau ist also weg. 


Meldung vom 21.09.2022

Arbeiten auf dem Münsterplatz in Villingen

VS-Villingen. Seit dieser Woche finden wieder Arbeiten am Münsterplatz in Villingen statt. Auf ca. 200 Quadratmetern werden brüchige Fugen erneuert. Während Markt ist, werden die Arbeiten am Platz unterbrochen. Das Ganze soll laut der Stadt Villingen-Schwenningen rund 3 Wochen dauern.


Meldung vom 21.09.2022

Patient wird bei Brand im Klinikum schwer verletzt

Villingen-Schwenningen. Bei einem Feuer im Schwarzwald-Baar-Klinikum ist gestern Abend ein Patient schwer verletzt worden. Wie genau das Feuer ausgebrochen ist, ist aktuell noch unklar. Mitarbeiter haben das Feuer mit einem Feuerlöscher gelöscht, die Feuerwehr musste nur noch nachkontrollieren.  Laut dem Krankenhaus ist der Patient ist der Mann anschließend in eine Klinik in Ludwigsburg verlegt worden, bis auf das betroffene Zimmer kann die Station weiter in den Betrieb bleiben. 


Meldung vom 21.09.2022

Spiel zwischen Villingen und Holzhausen wird nachgeholt

Villingen/Holzhausen. Heute Abend wird das Spiel zwischen dem FC 08 Villingen und dem FC Holzhausen nachgeholt. Das Spiel musste Anfang der Saison wegen eines Unwetters abgebrochen werden. Anpfiff ist heute Abend in der MS Technologie Arena in Villingen um 19 Uhr. 


Meldung vom 21.09.2022

Polizei geht von Serientäter bei Brandstiftungen aus

Region. Im Fall der brennenden Scheunen von Neuhausen ob Eck, Ippingen und Hochemmingen geht die Polizei davon aus, Zitat: „dass ein Teil davon auf einen Serientäter zurückgeht“, so Marcel Ferraro vom Polizeipräsidium Konstanz. Um ganz sicher zu gehen, wertet die Polizei auch noch weitere Brände aus, um ein mögliches Muster zu finden. Weiter Informationen gibt die Polizei aber aktuell noch nicht bekannt, um ihre Ermittlungen nicht zu gefährden.


Meldung vom 20.09.2022

Triberg heißt offiziell Wasserfallstadt - Möhringen Luftkurort!

Triberg/Möhringen. Triberg darf sich jetzt offiziell Wasserfallstadt nennen! Innenminister Thomas Strobl hat gestern in Stuttgart die Genehmigung zum Führen der Zusatzbezeichnung an die Stadt übergeben. „Wer kennt sie nicht, die Triberger Wasserfälle? Sie sind ein weithin bekanntes Markenzeichen der Stadt und ein wichtiges Aushängeschild für den gesamten Schwarzwald“, so Strobl in seiner Rede. „In der Zusatzbezeichnung kann das eigene Selbstverständnis der Gemeinde und der Bevölkerung zum Ausdruck kommen“, so Minister Strobl weiter. Neben Wasserfallstadt wurden auch die Bezeichnungen „Krokusstadt“, „Stauferstadt“ oder auch „Weinbaugemeinde verliehen“. Neben Triberg hat auch der Tuttlinger Teilort Möhringen gestern die offizielle Erlaubnis bekommen sich Luftkurort zu nennen. 


Meldung vom 20.09.2022

Mann auf offener Straße bewusstlos geschlagen

VS-Villingen. Ein noch unbekannter Mann hat letzte Woche Mittwoch einen 85-Jährigen in der Paradiesgasse in Villingen auf offener Straße bewusstlos geschlagen. Die Polizei ist zu dem Fall immer noch dringend auf der Suche nach Zeugen, wenn ihr was gesehen habt, meldet euch bitte bei der Polizei in Villingen. 


Meldung vom 20.09.2022

So viele Autos wie noch nie in Baden-Württemberg

Land. In Baden-Württemberg gibt es so viele Autos wie noch nie zuvor! Laut dem Landesamt für Statistik gibt es pro 1.000 Menschen im Land 613 Autos – so viele wie noch nie. Zum Vergleich: 2011 waren es noch über 80 Autos weniger. Auch E-Autos werden immer beliebter: 15% aller zugelassenen Autos, die in diesem Jahr zugelassen worden sind, waren reine E-Autos.  


Meldung vom 20.09.2022

Mit über 4,6 Promille Alkohol rausgezogen

Niedereschach. Über 4,6 Promille Alkohol! Das hat die Polizei am Sonntagnachmittag bei einem 52-jährigen Autofahrer in Niedereschach gemessen.  Die Polizei hat dem Mann den Führerschein abgenommen, auf den 52-Jährigen wartet jetzt eine Anzeige. 


Meldung vom 20.09.2022

Heute Warnstreik bei den Zügen der SWEG

Region. Heute kann es auch bei uns in der Region zu Zugausfällen kommen! Die Gewerkschaft der Lokführer hat gestern Abend einen kurzfristigen Warnstreik angekündigt. Die GDL fordert für alle Mitarbeiter der Südwestdeutschen Landesverkehrs-GmbH einen Tarifvertrag für alle Mitarbeiter, das lehnt die SWEG aber bisher ab. 


Meldung vom 20.09.2022

Internetportal impftermin-bw.de gestartet!

Land. Gestern ist das Internetportal impftermin-bw.de gestartet! Über 600 Ärzte, Zahnärzte und Apotheken haben sich bereits registriert und bieten pro Woche 10.000 Termine an, um sich gegen Corona impfen zu lassen. Gesundheitsminister Manne Lucha hat an uns appelliert, die Möglichkeit zu nutzen und sich doch nochmal gegen das Coronavirus impfen zu lassen. 


Meldung vom 20.09.2022

Christian Milbrandt übernimmt Sonnen- und Rathausapotheke

Donaueschingen. Der Apotheker Christian Milbrandt übernimmt in Donaueschingen die Sonnenapotheke am Bahnhof und die Rathaus Apotheke. Milbrandt wird die Apotheken gemeinsam mit seiner Frau Natalie führend. Die beiden haben abgekündigt, auch in beiden Apotheken das gesamte Team zu übernehmen.  Die Milbrandts wollen zudem die Produktpalette in den Apotheken erweitern. 


Meldung vom 19.09.2022

Fridays For Future kündigt Demo am Freitag an

VS-Villingen. Die Gruppe Fridays for Future hat angekündigt diesen Freitag in Villingen zu demonstrieren. Beginn der Demo ist um 14.30 Uhr auf dem Latschariplatz. Sie fordern, dass jetzt in Zeiten der Energiekrise die Regierung alles dafür tun soll, den Ausbau erneuerbarer Energien massiv voranzutreiben. 


Meldung vom 19.09.2022

4 Verletzte nach Unfall

Schonach. Bei einem Unfall in der Nacht auf Sonntag haben sich in Schonach insgesamt 4 Menschen verletzt. Ein 18-jähriger Fahranfänger ist in der Triberger Straße von der Fahrbahn abgekommen und in eine Mauer gekracht. Dabei haben sich der 18-Jährige und seine drei Freunde im Auto verletzt. Der Rettungsdienst hat alle vier ins Krankenhaus gebracht, das Auto ist nach dem Unfall ein Totalschaden.


Meldung vom 19.09.2022

Wild Wings starten mit Sieg und Niederlage in die Saison

VS-Schwenningen. Die Schwenninger Wild Wings sind an diesem Wochenende mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet! Nach dem Derbysieg am Freitag gegen Mannheim hieß es gestern Nachmittag 1:2 gegen die Düsseldorfer EG. 


Meldung vom 17.09.2022

Autofahrer kommt wegen gesundheitlichen Problemen von der Straße ab und stirbt

Trossingen/Dauchingen. Bei einem Autounfall am Donnerstagabend ist ein 47-jähriger Mann auf der B523 zwischen Trossingen und Dauchingen ums Leben gekommen. Der 47-Jährige ist wegen gesundheitlicher Probleme von der Straße abgekommen und mit seinem Auto in einem Abwassergraben gelandet. Der Rettungsdienst hat den bewusstlosen Mann sofort ins Krankenhaus gebracht, für ihn kam aber jede Hilfe zu spät. 


Meldung vom 17.09.2022

Sanierung der Lärmschutzwand frühestens im Frühjahr

Hüfingen. Die Firma, die die fehlerhafte Lärmschutzwand entlang der B27 bei Hüfingen gebaut hat, hat jetzt ein Konzept zur Sanierung vorgelegt. Laut Regierungspräsidium ist wegen der Wetterverhältnisse eine Sanierung aber frühestens erst im kommenden Frühjahr möglich. Laut dem Regierungspräsidium Freiburg muss die Firma die Sanierung aus eigener Tasche bezahlen, denn Zitat: „der Auftragnehmer hat die Übergabe eines mängelfreien Bauwerks zugesichert“.   


Meldung vom 17.09.2022

Radfahrer angefahren

Villingen. Ein 69-jähriger Autofahrer hat in Villingen gestern Morgen an der Kreuzung B33/Schwenninger Straße einen Radfahrer angefahren. Bei dem Unfall hat sich der 47-jährige Radfahrer glücklicherweise nur leicht verletzt.


Meldung vom 17.09.2022

Nordring wird komplett gesperrt

Villingen. Kommende Woche wird der Nordring in Villingen komplett für den Verkehr gesperrt. Die Sperrung betrifft die Buslinie 3 die vom Neuen Markt über die Klinikstraße bis zum Bahnhof Villingen fährt. Die Stadt bittet euch gegebenenfalls auf die Buslinie 9 auszuweichen. Die Vollsperrung soll wohl drei Tage dauern, allerdings ist das vom, Wetter abhängig.


Meldung vom 17.09.2022

Dienstag Blutspende in Schwenningen

VS-Schwenningen. Die Blutreserven werden überall in Deutschland knapp! Das DRK bittet euch deshalb, Blut zu spenden, wenn ihr könnt. Am Dienstag könnt ihr von 13 Uhr bis 19:00 Uhr im DRK-Haus in Schwenningen spenden. Ihr müsst euch aber bitte online anmelden unter terminreservierung.blutspende.de


Meldung vom 17.09.2022

Saisonauftakt für die TG Schwenningen

VS-Schwenningen. Die TG Schwenningen startet heute Abend in Konstanz in die neue Volleyballsaison! Erster Gegner der TG Schwenningen nach dem Aufstieg ist der USC Konstanz, die letzte Saison aus der dritten Liga abgestiegen sind. Die Schwenninger können mit ihrem kompletten Kader an den Bodensee fahren und freuen sich auf die Herausforderungen in der Regionalliga. 


Meldung vom 16.09.2022

Unfall mit 6 Verletzten auf der A81

Tuningen/Villingen-Schwenningen. Bei einem Unfall auf der A81 haben sich gestern Nachmittag 6 Menschen verletzt. Ein Autofahrer war zwischen Tuningen und Villingen-Schwenningen in Richtung Stuttgart als er wegen des stockenden Verkehrs abbremsen musste. Der 29-jährige Autofahrer hinter ihm hat das zu spät gesehen und ist dem Auto vor ihm ins Heck gefahren. Dabei war die Wucht des Zusammenpralls so groß, dass sich das Auto überschlagen hat. Bei dem Unfall haben sich unter anderem auch ein vier Monate alter Säugling und ein drei Jahre altes Kleinkind verletzt. Die Verletzten sind mit mehreren Krankenwagen und einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht worden. Die A81 in Richtung Stuttgart war für mehrere Stunden voll gesperrt. 


Meldung vom 16.09.2022

Zukunft der Grundschule Weilerbach weiter ungewiss

VS-Weilersbach. Die Zukunft der Grundschule in Villingen-Schwenningen Weilersbach bleibt weiter ungewiss: Die Stadt möchte die Schule gerne auflösen und in die Grundschule Obereschach integrieren. Das wollen der Ortschaftsrat und die Menschen im Teilort aber mit aller Macht verhindern. Bei der Gemeinderatssitzung am Mittwochabend „seien die Emotionen deutlich gewesen“, so Oberbürgermeister Jürgen Roth. Stadträtin Katharina Hirt hat die Debatte um die Zukunft der Schule sogar gegenüber dem Schwarzwälder Boten als teilweise aggressiv beschrieben. Der endgültige Beschluss zur Zukunft der Schule soll nächste Woche Mittwoch getroffen werden. 


Meldung vom 16.09.2022

Fußgängerin bei Unfall schwer verletzt

VS-Villingen. Bei einem Unfall in der Villinger Bertholdstraße hat sich am Mittwoch ein 50-jährige Fußgängerin schwer verletzt. Ein Autofahrer wollte nach links auf die Bahnhofstraße abbiegen, hat dabei aber die Fußgängerin übersehen, die in dem Moment über die Straße gelaufen ist. Der Rettungsdienst hat die Frau ins Krankenhaus gebracht. 


Meldung vom 16.09.2022

Autofahrer prügeln sich in der Berliner Straße

VS-Villingen. Weil ein Autofahrer dem anderen die Vorfahrt genommen hat, ist es am Mittwochabend ebenfalls in Villingen zu einer Schlägerei gekommen. Die beiden Männer haben an einer Ampel in der Berliner Straße angehalten, sind ausgestiegen und haben angefangen sich zu beschimpfen. Als doch noch weitere Menschen mit dazu kamen, ist das Ganze in einem Handgemenge ausgeartet. Die Polizei konnte die beiden trennen und ermittelt nun gegen beide wegen Körperverletzung. 


Meldung vom 16.09.2022

58-Jähriger stürzt völlig betrunken vom Mofa

Mundelfingen. Ein 58-jähriger Mofafahrer war am Mittwochabend in Mundelfingen so betrunken, dass er von seinem Mofa gestürzt ist. Er konnte danach auch nicht mehr aus eigener Kraft aufstehen und ist auf einer Wiese liegengeblieben. Die Polizei hat bei ihm einen Wert von 2 Promille gemessen. Seinen Führerschein konnten die Beamten nicht einziehen – den hatte er bereits schon vor längerem wegen Alkohol am Steuer verloren.   


Meldung vom 16.09.2022

Soldaten finden Cannabisplantage

Donaueschingen/Grüningen. Bei einer Militärübung haben Soldaten in Donaueschingen auf dem Übungsgelände zwischen Donaueschingen und Grüningen zahlreiche Cannabispflanzen gefunden. Die Soldaten haben die Polizei informiert, die hat insgesamt 25 Pflanzen sichergestellt. Also hat es sich um eine regelrechte Freiluftplantage gehandelt. Die Cannabispflanzen waren zwischen Bäumen und Büschen versteckt worden, an sich ein gutes Versteck, denn laut dem Presseoffizier der Bundeswehr ist das Gelände unzugänglich und nur schwer einsehbar. Trotzdem sei die Plantage laut Polizei nur eine kleine, normalerweise würden auf kommerziellen Plantagen mehrere hundert Cannabispflanzen angebaut werden.


Meldung vom 16.09.2022

Corona-Impfstützpunkt in Schwenningen verimpft jetzt den neuen Corona-Impfstoff

VS-Schwenningen. Der Corona-Impfstützpunkt in Schwenningen verimpft jetzt den neuen Corona-Impfstoff, der auf die Omikron-Variante angepasst worden ist. Immer freitags könnt ihr euch zwischen 10 und 17 Uhr im Carl-Haag-Saal in der Muslen 2 gegen das Virus impfen lassen. Den Impfstoff könnt ihr euch aussuchen, außer Johnson & Johnson hat der Impfstützpunkt alle Impfstoffe da. 


Meldung vom 15.09.2022

Polizeipräsident lobt die Arbeit bei der Razzia

Region. Der Konstanzer Polizeipräsident Hubert Wörner hat die Arbeit der Kriminalpolizeidirektion Rottweil nach der Razzia am Dienstag gelobt: „Ein toller Erfolg gegen die organisierte Kriminalität - der uns bestärkt, weiterhin mit allen Mitteln nach-haltig gegen kriminelle Banden vorzugehen!“, so Wörner in einer Mitteilung. Mit der Festnahme von 7 Tatverdächtigen sei „ein empfindlicher Schlag gegen die organisierte Kriminalität gelungen“. Der Vorwurf lautet Drogenhandel und Zwangsprostitution. Laut Wörner hätten sich einige der Tatverdächtigen, die bei der Razzia festgenommen worden sind, auch im Umfeld der United Tribuns bewegt. Der Rockerclub war gestern vom Bundesinnenministerium verboten worden. 


Meldung vom 15.09.2022

Lange Tafel wegen schlechten Wetters abgesagt

Villingen-Schwenningen. Wegen der schlechten Wetter Prognose an diesem Wochenende hat die Stadt Villingen-Schwenningen die geplante lange Tafel abgesagt! Zum zweiten Mal seit 2017 sollten Tische die beiden Stadtteile Villingen und Schwenningen miteinander verbinden. Die lange Tafel war eins der Highlights, die zum diesjährigen 50sten Geburtstag der Doppelstadt geplant waren. Wie und wann die lange Tafel nachgeholt wird, ist noch unklar. 


Meldung vom 15.09.2022

Handwerkskammer begrüßt Ausdehnung der Energiekostendämpfung

Region. Die Handwerkskammer Konstanz begrüßt die Ausdehnung des Energiekostendämpfungsprogramms. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hatte das am Dienstag angekündigt. „die Energiekrise darf nicht zu einer Insolvenzwelle führen, daher brauchen besonders betroffene Betriebe jetzt schnell Hilfe“, so der Präsident der Handwerkskammer Werner Rottler. Zwar sei es verständlich, dass die angekündigten Hilfen mehrere Wochen brauchen, jedoch benötigen kleine Handwerksbetriebe jetzt eine schnelle Übergangslösung. „Wir dürfen jetzt keine Zeit verlieren“, so Rottler weiter. 


Meldung vom 15.09.2022

Land fördert den Bau von Wohnungen für Geflüchtete

Land. Das Land Baden-Württemberg unterstützt Städte und Gemeinden finanziell, wenn sie Wohnraum für Geflüchtete bauen. Das hat jetzt die Grünen Landtagsabgeordnete von Villingen-Schwenningen, Martina Braun, mitgeteilt. „Die Förderung vom Land beträgt 1.000 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche“, so Braun. Um das Geld zu bekommen, müssen Kommunen aber garantieren, dass die mit dem Geld gebauten Wohnungen mindestens 20 Jahre für Flüchtlinge zur Verfügung stehen. Insgesamt will das Land dafür 80 Millionen Euro ausgeben. 


Meldung vom 15.09.2022

OB äußert sich zur Absage der langen Tafel

Villingen-Schwenningen. Nach der wetterbedingten Absage der langen Tafel hat sich jetzt Villingen-Schwenningens Oberbürgermeister Jürgen Roth dazu geäußert: "Es ist eine bittere Entscheidung, die wir uns nicht leichtgemacht haben, aber in diesem Fall müssen wir uns der höheren Macht beugen. Das ist wirklich schade und tut doppelt weh“, so Roth. Eigentlich hätten am Wochenende auf der Verbindungsstraße zwischen Villingen und Schwenningen über 3.000 Menschen an rund 360 Tischen miteinander essen und feiern sollen. Wegen des schlechten Wetters ist das aber nicht möglich: „Auf der Verbindungsstraße L173 lassen sich die Banketttische nicht vor Regen schützen und mobile Bauten, wie Pavillons oder Bewirtungswägen, nicht windsicher befestigen. Zudem wären alle Musikerinnen und Musiker, die Gruppen, die sich lange vorbereitet haben, um zum Gelingen beizutragen mit hoher Wahrscheinlichkeit bei schlechtem, nassen und kaltem Wetter unterwegs gewesen. Selbst eine Aufteilung, z.B. nur die Durchführung des Festaktes, ist unter diesen Bedingungen nicht sinnvoll“, so die Stadt Villingen-Schwenningen. 


Meldung vom 15.09.2022

Illegale Autorennen in der Rosengasse in Villingen?

VS-Villingen. Gibt es illegale Autorennen in der Rosengasse in Villingen? Die Anwohner haben sich darüber jedenfalls bei Stadtrat Dirk Gläschig beschwert. Angeblich würden die Raser durch die Färberstraße und Kapuzinergasse kommen und dann die Rosengasse hochrasen. Laut dem Schwarzwälder Boten liege die Herausforderung dabei „aus dem Stand heraus auf Tempo 100 zu kommen“. Die Stadtverwaltung hat jetzt angekündigt nachts dort stärker kontrollieren zu wollen.     


Meldung vom 15.09.2022

Unbekannter Täter zersticht Reifen

St. Georgen. Ein unbekannter Täter hat am Dienstagabend in St. Georgen an einem VW Golf in der Spittelbergstraße alle vier Reifen zerstochen. Wenn ihr Hinweise auf den Täter habt, meldet euch bitte bei der Polizei. 


Meldung vom 14.09.2022

Viel Fläche für Photovoltaik verfügbar in unserer Region

Region. Spielt unsere Region bald eine zentrale Rolle in der Stromversorgung von Baden-Württemberg? In der regionalen Planhinweiskarte für Freiflächen Photovoltaikanlagen sind breite Abschnitte in unserer Region als „grundsätzlich möglich" gekennzeichnet. Vor allem die Gegend zwischen Bad Dürrheim und Donaueschingen, Dunningen und Bösingen, Sulz und Empfingen und rings um Löffingen bieten gute Voraussetzungen für Photovoltaik. Laut dem Regionalverband Schwarzwald-Baar-Heuberg wird der Plan für die Regionalentwicklung aktuell fortgeschrieben. Dazu gehört auch, welche Flächen in unserer Region künftig für Stromerzeugung genutzt werden könnten. Wenn ihr auch einen Blick auf die Planhinweiskarte werfen möchtet, findet ihr sie hier


Meldung vom 14.09.2022

Schulen erhalten Fördergelder für einen besseren Übergang zwischen Schule und Beruf

Kreis. Über 300.000 Euro fließen in die Schulen im Schwarzwald-Baar-Kreis, um den Übergang zwischen Schule und Beruf leichter zu machen. Davon profitieren etwa die Albert-Schweitzer-Schule Villingen, die Kaufmännischen und Hauswirtschaftlichen Schulen Donaueschingen oder die Robert-Gerwig-Schule in Furtwangen. „Unser Ziel ist, dass noch mehr Jugendlichen der direkte Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf gelingt“, so Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut.  


Meldung vom 14.09.2022

Innenministerium verbietet die United Tribuns

Villingen-Schwenningen/Bund. Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat die Rocker-Gruppierung „United Tribuns“ verboten. Die Tribuns sind 2004 in Villingen-Schwenningen gegründet worden und haben mittlerweile 13 Chapter in ganz Deutschland. Alle Chapter wurden aufgelöst und ihr Vermögen beschlagnahmt. 


Meldung vom 14.09.2022

Große Razzia gegen Zwangsprostitution und Drogenhandel

Region. Die Polizei hat gestern in vier Landkreisen eine großangelegte Razzia durchgeführt, unter anderem auch im Schwarzwald-Baar-Kreis und in Titisee Neustadt. Laut Staatsanwaltschaft geht es um den Verdacht der Zwangsprostitution und Drogenhandel. Bei der Razzia haben die Polizisten 11 Männer festgenommen. Insgesamt haben die Polizisten Drogen im Wert von mehreren zehntausend Euro gefunden, darunter mehrere dutzend Kilo Cannabis und über zehn Kilogramm Amphetamine. Auch haben die Beamten ein komplett eingerichtetes Drogenlabor gefunden. Neben mehreren zehntausend Euro an Bargeld haben die Polizisten zusätzlich Waffen und einen Audi RS 5 beschlagnahmt. Unterstützt wurden die Polizisten unter anderem auch von Ermittlern der Steuerfahndung Rottweil. 7 der 11 festgenommenen Menschen sitzen jetzt in Untersuchungshaft.     


Meldung vom 14.09.2022

Überreste des Strafgefangenenlagers Stalag Vb ausgegraben

VS-Villingen. Archäologen haben auf dem ehemaligen Kasernengelände „Oberer Brühl“ jetzt Überreste des ehemaligen Strafgefangenenlagers Stalag Vb ausgegraben. In dem Lager waren zwischen 1939 und 1945 insgesamt 30.000 Kriegsgefangene untergebracht, laut der Stadt Villingen-Schwenningen immer rund 4.000 Menschen gleichzeitig. Unter anderem wurden bei den Ausgrabungen, Essgeschirr, Zahnbürsten und auch Absätze von Militärstiefeln gefunden. Die gefundenen Sachen werden jetzt an das Landesamt für Denkmalpflege übergeben. 


Meldung vom 14.09.2022

Radfahrer beim Überholen angefahren

Fützen/Zollhaus. Ein Autofahrer hat gestern auf der Landstraße zwischen Blumberg-Fützen und Zollhaus einen Radfahrer angefahren. Laut Polizei wollte der Autofahrer eine andere Radfahrerin überholen, hat dabei aber ihren Mann gerammt, der vor ihr gefahren ist. Der 63-jähriger Fahrradfahrer ist gestürzt, dabei hat er sich schwer verletzt. Der Rettungsdienst hat ihn ins Krankenhaus gebracht. 


Meldung vom 13.09.2022

Schwarzwald-Baar-Klinikum mehrfach ausgezeichnet

Villingen-Schwenningen/Donaueschingen. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung, der Fokus und der Stern haben das Schwarzwald-Baar-Klinikum als eins der besten Krankenhäuser Deutschlands ausgezeichnet. In der FAZ ist das Krankenhaus und den besten fünf „nicht-universitäten Einrichtungen in Baden-Württemberg“. Besonders ausgezeichnet wurde und anderem die Notfallaufnahme, die Anästhesie und die Lungen- und Bronchialheilkunde. Der Stern hatte das Schwarzwald-Baar-Klinikum al seins der Top-100-Nationalen-Krankenhäuser gelistet und unter anderem die Akutgeriatrie, die Abteilung für Darmkrebs und die Strahlentherapie besonders ausgezeichnet.  „Das gute Abschneiden des Schwarzwald-Baar Klinikums in den bekannten Empfehlungslisten freut uns“, so der Ärztliche Direktor, Dr. Matthias Henschen.


Meldung vom 13.09.2022

Bauarbeiten auf Strangen

Villingen-Schwenningen. Ab Morgen finden in Villingen-Schwenningen im Wohngebiet Strangen Bauarbeiten statt! Das hat die Stadt jetzt mitgeteilt. Die Hans-Kohler-Straße wird zwischen der Polleranlage bis zur Röntgen vollgesperrt, die Sperrung soll bis Freitag dauern. Grund für die Sperrung ist, dass neue Leitungen unter der Straße verlegt werden. Die Buslinien 3 und 13 fahren deshalb die Haltestelle Geislinger Straße nicht mehr an, ihr müsst stattdessen zur Haltestelle Röntgenstraße. 


Meldung vom 13.09.2022

Landrat Hinterseh trifft sich zum Austausch mit Frank Bonath

Kreis. Landrat Sven Hinterseh hat sich jetzt mit dem FDP-Landtagsabgeordneten Frank Bonath zum Gespräch getroffen. Dabei ging es unter anderem um das dritte Entlastungspaket der Bundesregierung und die Konsequenzen für den Schwarzwald-Baar-Kreis. Hinterseh und Bonath haben angekündigt, aber sich ab sofort regelmäßig austauschen zu wollen.


Meldung vom 13.09.2022

Polizei zieht Mann mit über 3 Promille aus dem Verkehr

Donaueschingen. Ein 32-Jähriger ist gestern Abend mit über 3 Promille noch Auto gefahren! Die Polizei hat ihn gestern in der Alten Wolterdinger Straße in Donaueschingen aus dem Verkehr gezogen. Der 32-Jährige musste seinen Führerschein abgeben, auf ihn wartet jetzt eine Anzeige. 


Meldung vom 13.09.2022

In Villingen ist jetzt das Haus des Jugendrechts eingeweiht worden

Villingen/Kreis. Gestern Abend ist in Villingen im Landratsamt das „Haus des Jugendrechts“ eingeweiht worden. Diese Einrichtung legt den Fokus auf straffällig gewordene Jugendliche, ihr Fälle sollen hier so effizient wie möglich bearbeitet werden. Wie das genau funktionieren soll, erklärt der Landrat des Schwarzwald-Baar-Kreises, Sven Hinterseh: “Die Polizei, die Staatsanwaltschaft und die Jugendämter sitzen an einem Tisch, arbeiten Hand in Hand und haben Fallkonferenzen. Sie lösen die Fälle und kommen auch schnell zu Lösungen, das ist das Entscheidende”. Bei der Einweihung war gestern auch Landesjustizministerin Marion Gentges zu Gast: “ Ich glaube das ist eine tolle Nachricht für unsere Gesellschaft. Weil wir uns hier in ganz besonderer Weise mit straffällig gewordenen Jugendlichen beschäftigen, um kriminelle Karrieren zu beenden, bevor sie überhaupt begonnen haben". So die Ministerin gestern im Interview mit antenne1 Neckarburg Rock & Pop.   


Meldung vom 12.09.2022

Betrüger zocken Seniorin auf WhatsApp ab

Donaueschingen. Eine 80-jährige Frau aus Donaueschingen ist auf WhatsApp Betrüger reingefallen. Die Betrüger haben sich als die Tochter des Opfers ausgegeben und so erreicht, dass die Frau ihrer vermeintlichen Tochter mehrere tausend Euro überweisen hat. Die Polizei rät nochmal explizit: Wenn euch jemand um Geld bittet, führt das Gespräch persönlich, sodass solche Maschen nicht mehr funktionieren.


Meldung vom 12.09.2022

70 Menschen demonstrieren für den Erhalt des Schwimmbads

Unterkirnach. Gestern Abend haben 70 Menschen in Unterkirnach gegen die Schließung des Hallenbads Aqualino demonstriert. Erwachsene und Kinder hatten Plakate dabei mit Slogans wie „Lasst uns nicht im Regen stehen!“ oder „Das Hallenbad muss bleiben!“ Ingeborg Wimmer, die eigentlich als neue Geschäftsführerin des Fördervereins Aqualino vorgesehen war sagte auf der Demo: „Wie kann ein Mensch so etwas tun. Der einzige Grund, weshalb Bürgermeister Bran das Bad schließt, ist, weil er es schließen will.“ Im Interview mit antenne1 Neckarburg Rock & Pop hatte der Bürgermeister finanzielle Gründe angeführt: Allein in diesem Jahr hätte die Gemeinde 55.000 Euro zuschießen müssen, dazu kommen noch die bisher unklaren Kosten, die durch die hohen Gaspreise auf das Schwimmbad zu kommen. Das sei finanziell für eine Gemeinde mit 2.700 Einwohnern nicht zu stemmen, so Andreas Braun im Interview. 


Meldung vom 12.09.2022

Stadtfeste trotz schlechtem Wetter ein Erfolg

Rottweil/Villingen/Horb. Trotz schlechtem Wetter waren die Feste, die dieses Wochenende bei uns in der Region stattgefunden haben, ein Erfolg: Mehrere tausend Besucher waren beim Rottweiler Stadtfest, dem Festiviel in Villingen und dem Stadtfest in Horb.


Meldung vom 12.09.2022

700 Menschen haben bereits Petition zur Deckelung der Strom- und Gaspreise unterschrieben

Mönchweiler/Land. Über 700 Menschen haben mittlerweile die Petition unterschrieben, die Gas- und Strompreise zu deckeln. Initiator der Petition ist Georg Krachenfels aus Mönchweiler. Er möchte, dass wir Verbraucher für Strom maximal 20ct/Kwh bezahlen und für Gas 8 ct/Kwh.  Wenn die Petition die Marke von 21.000 Unterschriften knackt, muss sich der Baden-Württembergische Landtag damit beschäftigen. Die meisten Unterschriften kamen bisher aus dem Landkreis Rottweil. Wenn ihr auch unterschreiben wollt, findet ihr hier die Petition.


Meldung vom 12.09.2022

Heute ist Schulstart!

Land. Heute ist Schulstart in unserer Region! Bitte fahrt heute und in den nächsten Tagen längs der Schulen besonders vorsichtig! Wir wünschen allen Schulkindern heute einen guten Start ins neue Schuljahr!


Meldung vom 10.09.2022

Drogenrazzia in Hochemmingen

Hochemmingen. Bei einer Razzia in Hochemmingen haben Polizisten Drogen, Verpackungsmaterial und eine Zuchtanlage gefunden und beschlagnahmt. Zusätzlich haben die Polizisten auch 1.800 Euro an Bargeld gefunden. Auf zwei Männer im Alter von 21 und 27 Jahren wartet jetzt eine Anzeige.


Meldung vom 10.09.2022

Nach wie vor kommen Flüchtlinge aus der Ukraine

Land/Kreis/Geisingen. Aktuell kommen immer noch Flüchtlinge aus der Ukraine in unsere Region. Täglich kommen über 300 Flüchtlinge aus der Ukraine nach Baden-Württemberg, insgesamt müssen in diesem Monat über 12.000 Flüchtlinge an die einzelnen Landkreise weiterverteilt werden. Der Landkreis Tuttlingen will deshalb die die Gemeinschaftsunterkunft in Geisingen zeitnah in Betrieb nehmen. Landrat Stefan Bär hat jetzt auch nochmal an alle Städte und Gemeinden im Kreis appelliert schnellstmöglich Kapazitäten für die Aufnahme weiterer Flüchtlinge zu schaffen. 


Meldung vom 09.09.2022

Noch viele Ausbildungsstellen offen

Region. Nach dem offiziellen Ausbildungsstart sind nach wie vor noch viele Ausbildungsstellen in unserer Region unbesetzt! Laut IHK-Präsidentin Birgit Hakenjos ist ein Ausbildungsstart „auch jetzt noch jederzeit möglich“. „Derzeit sind in unserer Lehrstellenbörse noch etwa 500 Ausbildungsplätze in der Region unbesetzt“, so IHK-Geschäftsbereichsleiterin Miriam Kammerer. Insgesamt machen aber wieder mehr junge Menschen in unserer Region eine Ausbildung als noch letztes Jahr. 


Meldung vom 09.09.2022

Soldaten vor Einsatz in Mali verabschiedet

Donaueschingen. 300 Soldaten des Jägerbataillons sind jetzt in Donaueschingen am Schloss verabschiedet worden. Die Soldaten werden für 6 Monate in Mali in Nordwestafrika stationiert ein und sind dort für den Schutz der anderen deutschen Kräfte zuständig. Donaueschingens Oberbürgermeister Erik Pauly hat in einer Rede den Soldaten für ihren mutigen Einsatz gedankt. Seit 2012 herrscht in Mali ein Bürgerkrieg.


Meldung vom 09.09.2022

Petition hat mittlerweile über 530 Unterschriften gesammelt

Mönchweiler/Land. „Der Strompreis soll auf 20ct/Kwh gedeckelt werden!“ Die Petition des Mönchweiler Bäckermeister Georg Krachenfels haben mittlerweile über 530 Menschen unterschrieben. Als Begründung, warum sie unterschrieben hat, schreibt beispielsweise Sabrina Fluck aus Gunningen: „Da sich sonst eine alleinerziehende Mutter nicht mal mehr Backwaren für sich und ihr Kind leisten kann“. Anette Held-Panic aus Bad Dürrheim schreibt: „Es muss endlich was getan werden“ und Dietmar Keller aus Fluorn-Winzeln: „Bin ebenfalls selbstständiger Bäckermeister und von der explodierenden Energie- und Rohstoffpreisen direkt betroffen. Es geht um die Existenz!“ Die Petition findet ihr hier


Meldung vom 09.09.2022

Drei Kinder verletzen sich bei Unfall

Villingen. Bei einem Unfall in Villingen haben sich gestern Abend drei Kinder verletzt! Die Kinder waren mit ihrer Mutter im Auto unterwegs. Als diese auf die Tallardstraße abbiegen wollte, ist sie frontal mit einem entgegenkommenden LKW zusammengestoßen. Bei dem Unfall haben sich die drei Kind im Alter zwischen Zwei und Sieben verletzt. Der Rettungsdienst hat sie ins Krankenhaus gebracht. 


Meldung vom 09.09.2022

Feuerwehrleute für Engagement von Bundespräsident geehrt

VS-Marbach. Zwei Feuerwehrleute aus Villingen-Schwenningen Marbach sind jetzt von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Berlin ausgezeichnet worden: Anna Gläschig und Pascal Jahn haben eine Ehrung für ihr Engagement im Bereich der Jugendfeuerwehr bekommen. 


Meldung vom 08.09.2022

Hotelier protestiert gegen hohen Gaspreis

St. Georgen. Manchmal ist der leise Protest umso lauter: Der St. Georgener Hotelier Dietmar Will  hat im Hotel Kammerer zwei Abschlagsbescheide ins Schaufenster gehängt. Der erste ist aus dem Januar dieses Jahres, damals sollte Will der EGT Triberg für das Gas rund 1.500 Euro bezahlen. Der zweite Brief ist aus dem August, dort liegt die monatliche Abschlagszahlung bei 8.500 Euro, als fast fünfeinhalb Mal so hoch, wie noch vor dem Ukraine Krieg. „Das kann niemand lange aushalten“, so Will in einem Zeitungsinterview. „Die Energiepreise fressen alles auf. Geld verdienen mit dem Hotel sei derzeit nicht möglich“, so Will. Er fordert, dass die Politik das Gewerbe noch stärker entlasten soll. Die bisherigen Entlastungspakete seien nicht genug. 


Meldung vom 08.09.2022

KINOFEST ist an diesem Wochenende!

Region. Dieses Wochenende ist KINOFEST – auch bei uns in der Region! Alle Filme und Vorstellungen kosten am Samstag und am Sonntag bei teilnehmenden Kinos nur 5 Euro! Unter anderem machen das Cine Star in Schwenningen und das Scala in Tuttlingen mit. 


Meldung vom 08.09.2022

Bäckermeister startet Petition gegen hohe Strompreise

Mönchweiler/Region. Bäckermeister Georg Krachenfels aus Mönchweiler hat jetzt eine Petition gegen die hohen Energiepreise gestartet: Er fordert von der Landesregierung eine „Energiepreisbremse“ für Strom. Maximal 20 Cent pro Kilowattstunde soll der Strom kosten, um Zitat: „Haushalte und Mittelständler vor einer Versorgungskrise zu bewahren“. Über 250 Menschen haben die Petition bereits unterschreiben, 21.000 sind nötig, damit sich der Petitionsausschuss des Landtags damit beschäftigt. Hier könnt ihr unterschreiben. 


Meldung vom 08.09.2022

Fall um die ermordete Zeljka Ivekic wird neu aufgerollt

Villingen. Der Fall um die ermordete Zeljka Ivekic aus Villingen soll jetzt nochmal neu aufgerollt werden! Wie die Staatsanwaltschaft Konstanz mitgeteilt hat, wurden im Fall Zeljka, Zitat: „eine Vielzahl von Vernehmungen, sowie tiefgreifende kriminaltechnische Untersuchungen veranlasst. Abschließende Ergebnisse“, so die Staatsanwaltschaft weiter stehen allerdings „noch aus“.  Die 13-jährige Zeljka Ivekic wurde 1978 in Villingen im Steppach tot aufgefunden. Ihre Eltern haben das Mädchen in der Badewanne gefunden, später kam heraus, dass jemand das Mädchen gewaltsam unter Wasser gedrückt hat. Der Fall ist bis heute ungeklärt. 


Meldung vom 08.09.2022

Frau in Villingen sexuell belästigt und angegriffen

VS-Villingen. Am Samstagmorgen hat ein unbekannter Mann eine Frau in der Bleichestraße bedrängt. Er hat die Frau zunächst angesprochen und sie dann am Arm gepackt als nicht reagiert hat. Die Frau hat versucht sich loszureißen. Erst als ein anderer Passant dazu gekommen ist, hat der Mann sie losgelassen und ist weggerannt. Der Angreifer war circa 20, 1,70m bis 1,75m groß, athletisch und hatte mittellange Haare. Laut der Frau sprach er mit ausländischem Akzent. Er hatte eine dunkle Jeans und ein weißes T-Shirt an und noch einen dunklen Hoodie um die Schultern. Wenn ihr Hinweise auf den Angreifer habt, meldet euch bitte bei der Kripo in Villingen.   


Meldung vom 08.09.2022

Motorradfahrer wird zwischen zwei LKW eingeklemmt

Donaueschingen/Bad Dürrheim. Ein Motorradfahrer hatte gestern Nachmittag auf der B27 zwischen Donaueschingen und Bad Dürrheim wahnsinniges Glück im Unglück: Ein LKW -Fahrer hat das Motorrad von hinten gerammt und es gegen weiteren einen Sattelzug geschoben, der vor dem Motorrad an der Kreuzung stand. Obwohl der Biker zwischen den beiden Lastwagen eingeklemmt worden ist, hat er sich bei dem Unfall nicht verletzt. Das Motorrad ist schwer beschädigt zwischen den beiden Lastern stecken geblieben, der Schaden liegt bei mindestens 30.000 Euro. Der Unfall mitten im Feierabendverkehr hat dann auf der B27 für einen längeren Stau in Richtung Villingen gesorgt.


Meldung vom 07.09.2022

45 neue Azubis für die Stadt VS

Villingen-Schwenningen. Zum neuen Ausbildungsjahr haben 45 neue Azubis bei der Stadt Villingen-Schwenningen angefangen. Neben Verwaltungsfachangestellten sind dabei auch Vermessungstechniker, Bauzeichner, Fachinformatiker oder eine Veranstaltungskauffrau. „Für die Stadt ist es eine Freude und von großer Wichtigkeit, gute Nachwuchskräfte selbst auszubilden“, so der Bürgermeister von Villingen-Schwenningen, Detlev Bührer. 


Meldung vom 07.09.2022

Stadt saniert Leibniz- und Schellingstraße

VS-Schwenningen. Ab heute werden in Schwenningen die Leibnizstraße und die Schellingstraße saniert. Die Stadt will die Arbeiten bei laufendem Verkehr durchführen, muss dafür aber einige der Parkflächen sperren. Die Stadt bittet um euer Verständnis. 


Meldung vom 07.09.2022

Aqualino muss endgültig schließen!

Unterkirnach. Das Schwimmbad Aqualino wird diesen Sonntag endgültig seine Türen schließen. Bei der gestrigen Notfallgemeinderatssitzung haben eine knappe Mehrheit der Gemeinderäte und Bürgermeister Andreas Braun dafür gestimmt, dem Förderverein kein weiteres Geld für den Weiterbetrieb des Bades mehr zu geben. Es wäre um eine Sofortzahlung um 20.000 Euro gegangen, aber die hätten nicht ausgereicht, wie Bürgermeister Braun gestern im antenne1 Neckarburg Rock & Pop Exklusivinterview erklärt hat: “Der Förderbedarf liegt nicht nur bei den 20.000 Euro, sondern es geht dann noch um weitere 35.000 Euro, sprich wir reden hier über eine Gesamtsumme von 55.000 Euro”. Viele Unterkirnacher haben gestern Abend noch auf dem Rathausplatz für den Erhalt des Bades mit Bannern und Transparenten demonstriert, genutzt hat es nichts. Am Sonntag muss das rund 50 Jahre alte Hallenbad schließen. 


Meldung vom 07.09.2022

Feuerwehrleute gedenken dem Busunglück vor 30 Jahren

Bad Dürrheim/Donaueschingen. Die Feuerwehr des Schwarzwald-Baar-Kreises hat gestern der Todesopfer des schweren Busunglücks bei Bad Dürrheim vor 30 Jahren gedacht. Am 06. September war ein Busfahrer auf der A864 völlig übermüdet am Steuer eingeschlafen und war mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Anschließend war der Bus auf die Leitplanke gekippt. 21 Menschen sind dabei ums Leben gekommen. Kreisbrandmeister Florian Vetter, der ehemalige Bürgermeister von Donaueschingen, Bernhard Kaiser, und der Donaueschinger Feuerwehrkommandant Gerd Wimmer haben einen Kranz an dem großen Holzkreuz niedergelegt, das an die Todesopfer erinnert. 


Meldung vom 07.09.2022

Hallenbad in Schönwald bleibt fürs Erste geschlossen

Schönwald. Nach dem endgültigen Aus für das Hallenbad Aqualino in Unterkirnach, kämpfen auch die anderen Städte und Gemeinden bei uns in der Region mit der Finanzierung ihrer Bäder: In Rottweil wird das Aquasol mit Einschränkungen geöffnet werden, während das TuWass in Tuttlingen für erste geschlossen bleibt. Auch die Gemeinde Schönwald hat jetzt angekündigt, dass das Hallenbad fürs Erste geschlossen bleiben soll. „Die Gemeinde bedauert den Schritt sehr“, so die Verwaltung im Schwarzwälder Boten, „allerdings sehe man zum aktuellen Zeitpunkt keine andere Möglichkeit, um die zusätzlich entstehenden Kosten zu kompensieren“. Eventuell werden auch noch weitere Bäder unserer Region folgen und diesen Winter zu bleiben.    


Meldung vom 07.09.2022

Betrunkener Mann fällt vom Dach

Niedereschach. Ein betrunkener Mann hat gestern in Niedereschach versucht, von seiner Wohnung aus aufs Dach zu klettern. Dabei ist der 39-Jährige abgestürzt und ist circa 4 Meter tief auf das Vordach des Hauses gestürzt. Dabei hat er sich schwer verletzt, der Rettungsdienst hat ihn ins Krankenhaus gebracht. 


Meldung vom 07.09.2022

Autofahrerin rammt Fußgängerin

VS-Schwenningen. In Schwenningen hat eine Autofahrerin gestern auf der Straße „ob dem Brückle“ eine Fußgängerin gerammt. Die Autofahrerin hat in dem Moment rückwärts ausgeparkt, als die 47-jährige Fußgängerin hinter dem Auto langgelaufen ist. Ein Krankenwagen hat die Frau ins Krankenhaus gebracht, sie hat sich bei dem Unfall aber glücklicherweise nur leicht verletzt. 


Meldung vom 07.09.2022

Land will Ruf-Busse gezielt fördern

Land. Das Land will jetzt Ruf-Busse gezielt fördern! Gerade in den ländlichen Regionen lohnt sich ein fester Linienverkehr finanziell nicht deshalb seien hier „öffentliche Verkehrsmittel auf Bestellung ein Mittel der Wahl“, so das Verkehrsministerium. Bis zum 14. Oktober können unsere Landkreise ein Angebot beim Ministerium einreichen, dass dann im ersten Jahr die Hälfte der Kosten, im zweiten und im dritten Jahr ein Viertel der Kosten übernehmen will. Insgesamt will das Land dafür 25 Millionen Euro für das Projekt ausgeben, so Verkehrsminister Winfried Hermann. 


Meldung vom 06.09.2022

Rollstuhlfahrer stürzt in den Neckar

VS-Schwenningen. Gestern Vormittag ist in Schwenningen ein Rollstuhlfahrer verunglückt. Der 61-Jährige ist auf dem Fahrradweg zwischen der alten Herdstraße und Burgstraße mit seinem Elektro-Rollstuhl von der Fahrbahn abgekommen. Der Mann ist in den Neckar gestürzt und hat sich dabei verletzt. Die Feuerwehr hat den Rollstuhlfahrer gerettet, der Rettungsdienst hat ihn anschließend ins Krankenhaus gebracht. 


Meldung vom 06.09.2022

Land gibt 3,7 Millionen Euro für die Integration von Flüchtlingen aus

Land. Das Land Baden-Württemberg will 3,7 Millionen Euro ausgeben und in den kommenden beiden Jahren Flüchtlingen aus der Ukraine eine Berufsausbildung zu ermöglichen. Das Ganze heißt „Kümmerer-Programm. So bekommt etwa die Handwerkskammer Konstanz dafür allein rund 100.000 Euro. „Unsere Kümmerer helfen, den Fachkräftenachwuchs zu sichern und junge zugewanderte Menschen gesellschaftlich zu integrieren“, so die Arbeits- Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut heute in Stuttgart.


Meldung vom 06.09.2022

Verletzung von Stürmer Diakité nicht so schlimm wie befürchtet

VS-Villingen. Die gesundheitlichen Probleme von Stürmer Ibrahima Diakité sind glücklicherweise nicht so schlimm, wie zunächst befürchtet. Diakité leider unter einer Oberschenkelentzündung. Spätestens beim Spiel gegen Backnang nächste Woche soll Diakité für die 08er wieder auf dem Feld stehen.