Schwarzwald-Baar-Kreis

Meldung vom 10.04.2021

LKW_Parkplätze an der B27 bei Donaueschingen sind im grünen Bereich

Landkreis. Alles im grünen Bereich an den beiden LKW-Parkplätzen auf der B27 bei Donaueschingen. Das ergab jetzt eine Messung des Baden-württembergischen Verkehrsministeriums. Landesweit wurden 16 Parkplätze auf den meistbefahrenen  Bundesstraßen überprüft – gemessen wurde die Auslastung an 5 aufeinanderfolgenden Tagen, sowohl werktags als auch am Wochenende im letzten November. Ziel des Ganzen war es, zu bewerten, inwiefern auf den LKW-Parkplätze auf unseren Bundesstraßen noch Ausstattungs- oder Erweiterungsbedarf herrscht.


Meldung vom 10.04.2021

Der Haushalt 2021 ist genehmigt

Villingen-Schwenningen. Der Haushalt für 2021 ist genehmigt! Das teilte die Stadt Villingen-Schwenningen nun in einer Pressemitteilung mit. In mehreren Sitzungen haben sich Verwaltung und Gemeinderat auf ein Haushaltskonsolidierungspaket geeinigt. So werden die Haushaltsmittel pauschal um 10,4 Millionen Euro gekürzt. Bis 2024 soll das derzeitige Defizit abgebaut werden. Gespart wird beispielsweise bei Personalstellen und Winterdienst. Andererseits sind aber auch höhere Einnahmen geplant. Die Stadt will schrittweise verschiedener Gebühren und Steuern erhöhen.  Trotzdem können nach der Genehmigung des Haushalts nun viele geplante größere Projekte starten. Die meisten Gelder fließen dieses Jahr in Erweiterung, Umbau, Brandschutzsanierung und Generalsanierung von Kitas und Schulen. Aber auch im Bereich Straßen- und Kanalbau wird viel passieren. Mit Hilfe der Haushaltskonsolidierungsmaßnahmen sollen bis 2024 rund 17 Millionen  Euro eingespart werden. 


Meldung vom 09.04.2021

14 Verletzte nach Brand in einem Mehrfamilienhaus

Schwenningen. Heute Nacht hat in der Schwenninger Mutzenbühlstraße ein Mehrfamilienhaus gebrannt. Laut der Polizei sind dabei 14 Menschen verletzt worden, einige davon schwer. Unter den Verletzten sind auch 2 Feuerwehrleute, in Lebensgefahr schwebt aber wohl nach ersten Informationen niemand. Das Feuer ist gegen 02 Uhr morgens gemeldet worden, weitere Informationen wird die Polizei heute im Lauf des Tages bekannt geben. 


Meldung vom 09.04.2021

Paket-SMS wird von Betrügern verschickt

Region. „Ihr Paket wird bald wieder zurückgeschickt“ – so oder so ähnlich lautet der Text in den SMS die gerade massenhaft von Betrügern auch in unsere Region verschickt werden. Das Polizeipräsidium Konstanz warnt davor, die in den SMS angegebenen Links anzuklicken:  „Dieser Link enthält in der Regel eine Schadsoftware zur Ausspähung der persönlichen Daten […] im Zweifelsfall keinen Link in einer zugesandten SMS benutzen/anklicken. Gleiches gilt auch für übermittelte Links in E-Mails, deren Absender nicht bekannt ist“. So das Präsidium in einer Mitteilung an antenne1 Neckarburg Rock & Pop.


Meldung vom 09.04.2021

3 Verletzte bei Verkehrsunfall

Villingen. Bei einem Verkehrsunfall haben sich gestern Nachmittag drei Menschen auf der Landstraße bei Villingen verletzt. Ein 77-Jähriger ist von der B523 auf die Landstraße abgebogen und hat dabei einem anderen Auto die Vorfahrt genommen. Die beiden Autos sind frontal zusammengestoßen, dabei haben sich der 77-Jährige Fahrer, seine Beifahrerin und der 31-Jährige andere Autofahrer verletzt. Der Rettungsdienst hat die drei ins Krankenhaus gebracht, der Schaden liegt bei rund 20.000 Euro.


Meldung vom 09.04.2021

Bereits im März Lottogeschäft überfallen

Villingen. Bereits letzte Woche Mittwoch hat ein bewaffneter Mann in Villingen das Lotto-Geschäft in der Konstanzer Straße überfallen. Das hat die Polizei erst jetzt bekannt gegeben. Der Täter hat die Kassiererin mit einer Pistole bedroht und über 1000 Euro an Bargeld erbeutet. Der Täter war zwischen 18 und 30 Jahre alt, und trug einen schwarzen Mund/Nasenschutz, eine Schwarze Mütze und schwarze Handschuhe mit weißen Streifen. Er war schlank und hat akzentfrei Deutsch gesprochen. Neben dem Bargeld hat der Mann auch eine Stange Zigaretten gestohlen. Wenn ihr am 31. März gegen 18 Uhr in der Konstanzer Straße oder in der Karlsruher Straße den Täter gesehen habt, meldet euch bitte bei der Polizei in Villingen.  


Meldung vom 08.04.2021

Koalitionsverhandlungen starten heute

Land/Kreis. Heute starten bei uns in Baden-Württemberg die Koalitionsverhandlungen zwischen Grünen und CDU. Ministerpräsident Winfried Kretschmann hatte sich nach den Sondierungsgesprächen gegen eine Koalition mit der SPD und der FDP entschieden. Interessant für unsere Region ist, ob der Tuttlinger CDU-Abgeordnete Guido Wolf und die Abgeordnete des Zollernalbkreises Nicole Hoffmeister-Kraut auch in der neuen Koalition wieder ein Ministeramt übernehmen. Wolf war bisher Justizminister, Hoffmeister-Kraut Wirtschaftsministerin. Die scheidende Grüne Finanzministerin Edith Sitzmann und Umweltminister Franz Untersteller hatten nicht mehr für den Landtag kandidiert, ihre Ministerien müssen auf jeden Fall neu vergeben werden.  


Meldung vom 08.04.2021

Schulen bleiben erst einmal weiter geschlossen

Land. Auch nächste Woche bleiben die Schulen in Baden-Württemberg geschlossen. Das hat das Kultusministerium jetzt mitgeteilt. Grundschüler sollen wieder daheim mit Material von ihren Lehrern lernen. Ab Klasse 5 gibt es dann Fernunterricht. Lediglich Abschlussklassen sollen ab Montag in den sogenannten Wechselunterricht, bei dem ein Teil der Klasse von zuhause aus und ein Teil der der Schüler im Präsenzunterricht unterrichtet wird. 


Meldung vom 08.04.2021

Mehrere Unfälle durch glatte Straßen am Mittwoch

Bad Dürrheim/Villingendorf/Trossingen/Aixheim. Wegen der glatten Straßen ist es gestern in unserer Region zu mehreren Unfällen gekommen. Auf der A81 Richtung Stuttgart ist gestern Morgen bei Bad Dürrheim ein Getränkelaster ins Schleudern gekommen und anschließend umgekippt. Dabei wurde der Lastwagenfahrer verletzt. Bei Villingendorf ist eine Frau ebenfalls gestern Morgen mit ihrem Auto ins Schleudern gekommen und eine Böschung hinunter gefahren. Sie hatte Glück und ist unverletzt geblieben. Zwischen Trossingen und Aixheim ist eine Autofahrerin auf der Kreisstraße ins Rutschen gekommen und auf der Gegenfahrbahn in ein anderes Auto gerutscht. Auch hier hatten die beiden Frauen Glück und sind unverletzt geblieben. Der Schaden bei den drei Unfällen allein liegt bei über 51.000 Euro.  


Meldung vom 08.04.2021

Mittelstands- und Wirtschaftsunion zieht Resümee aus der Landtagswahl

Region. Die CDU-Gruppierung Mittelstands- und Wirtschaftsunion, kurz MIT, Südbaden hat jetzt ein Resümee zum Ergebnis der Landtagswahl gezogen. Die MIT Südbaden kritisiert eine Entfremdung der Parteibasis von den jeweiligen Abgeordneten. Deshalb fordert die Gruppierung einen Erneuerungsprozess: „Eine Volkspartei muss den Anspruch haben, inhaltlich und personell die Realität der täglich hart arbeitenden Bürger wahrzunehmen“, so heißt es in einem Schreiben der MIT Südbaden an antenne1 Neckarburg Rock & Pop. Zum Bezirksverband Südbaden gehören auch die Kreisverbände Breisgau-Hochschwarzwald, Rottweil, Schwarzwald-Baar und Tuttlingen.    


Meldung vom 08.04.2021

wiha Panthers gehen Szenario "Aufstieg in die BBL" an

Schwenningen. Die wiha Panthers Schwenningen haben die Play Offs für den Aufstieg in der 1. Basketball Bundesliga BBL souverän erreicht. Innerhalb des Vereins ist man sich einig, dass wenn man den Aufstieg sportlich schaffen sollte, auch alles dafür tun möchte von der organisatorischen Seite den Aufstieg möglich zu machen. So Panthers Trainer und Geschäftsführer Alen Velcic. Deshalb haben die Panthers nicht nur einen Lizenzantrag für die 2. Liga Pro-A gestellt, sondern wollen auch für die Basketball Bundesliga einen Lizenzantrag stellen, sollten die Panthers in den Play Offs erfolgreich sein. Das erste Gruppenspiel der Play Offs ist nächste Woche Samstag, den 17. April.  


Meldung vom 08.04.2021

Unternehmer gegen gesetzliche Testpflicht

Region. Die Mehrheit der Unternehmen in unserer Region ist gegen eine gesetzlich Testpflicht für Mitarbeiter. Das hat eine Umfrage der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg ergeben. „Innerhalb von nur zwei Wochen haben 87 Prozent der Unternehmen ein Testangebot geschaffen oder sind dabei dies auf die Beine zu stellen. Das ist ein klares Signal an die politischen Entscheidungsträger: das Engagement ist bereits da. Eine gesetzliche Testpflicht ist deshalb der falsche Weg“, so der Hauptgeschäftsführer der IHK Thomas Albiez in einer Mitteilung an antenne1 Neckarburg Rock & Pop. 


Meldung vom 08.04.2021

Sattelschlepper blockiert B500

Triberg. Ein liegengebliebener Sattelschlepper hat gestern Morgen in Triberg die B500 blockiert. Der Fahrer wollte mit dem Laster bergauf in Richtung Schönwald, ist dann aber auf der Glatten Straße ins Rutschen gekommen und auf der Gegenfahrbahn in die Leitplanke gerutscht. Erst nachdem die Straßen nicht mehr ganz so glatt waren, konnte der LKW nach rund einer Stunde wieder weiter. Sowohl am LKW als auch an der Leitplanke war laut Polizei ein Schaden. 


Meldung vom 08.04.2021

BWIHK fordert einen Koalitionsvertrag, der optimistisch macht

Land. Der Industrie und Handelskammertag Baden-Württemberg hat Grüne und CDU aufgefordert die Wirtschaft bei ihren Koalitionsverhandlungen in den Fokus zu nehmen. Der Koalitionsvertrag für die kommenden fünf Jahre muss uns aber auch optimistisch nach vorne blicken lassen und das Land voranbringen. Er sollte insbesondere einen Schwerpunkt darauf legen, wie Innovationen und Zukunftstechnologien gefördert werden können.“  So heißt es in einer Mitteilung des BWIHK an antenne1 Neckarburg Rock & Pop. Ökologische Herausforderungen, so die Mitteilung weiter sollen mit Technologieoffenheit angegangen werden. 


Meldung vom 07.04.2021

Unbekannter Mann greift Frau in Keller an

Villingen. Ein unbekannter Mann hat sich am Montagmorgen in einem Mehrfamilienhaus in der Villinger Sperberstraße am Stromzähler einer 36-Jahre alten Frau zu schaffen gemacht. Als in ihrer Wohnung plötzlich das Licht ausging ist die 36-Jährige in den Keller gegangen, um nach dem Rechten zu sehen. Vor dem Stromzähler ist sie dann auf den Unbekannten getroffen. Der Mann hat ihr eine Ladung Pfefferspray ins Gesicht gesprüht und ist anschließend durch ein Kellerfenster geflüchtet. Die Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung. 


Meldung vom 07.04.2021

Panthers können das letzte Hauptrundenspiel nicht mehr spielen

Schwenningen. Die wiha Panthers werden am Samstag doch nicht spielen! Grund ist ein Coronafall beim Gegner Phönix Hagen, weshalb die gesamte Hagener Mannschaft zum dritten Mal in dieser Saison in Quarantäne muss. Da die Panthers können damit nicht mehr ihren aktuell sechsten Platz verteidigen, sind aber in jedem Fall für die Play-Offs qualifiziert. Die Play-Offs starten dann ab Samstag den 17. April. 


Meldung vom 07.04.2021

Abonnenten bekommen halben Monatsbeitrag zurückerstattet

Kreis. Alle Abo-Card besitzen erhalten vom Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar, VSB, die Hälfte ihres Monatsbeitrags vom April zurückerstattet. Das hat der Verkehrsverbund jetzt antenne1 Neckarburg Rock & Pop mitgeteilt. Der jeweilige Betrag wird automatisch zurückgebucht, ihr braucht also nichts weiter zu unternehmen! 


Meldung vom 07.04.2021

Wild Wings verlieren gegen die Wolfsburger Grizzlys

Schwenningen. Die Schwenninger Wild Wings haben das Spiel bei den Wolfsburger Grizzlys gestern Abend mit 3:5 verloren. Nach einem lange Zeit ausgeglichenen Spiel haben die Grizzlys in der 59. Minute noch das 4:3 und in der 60. Minute das 5:3 erzielt. Besonders auffällig: die Wild Wings haben sich zu viele Strafen geleistet, Während die Wolfsburger nur 6 verbüßen mussten, waren es bei den Schwenningern ganze 20. Das 3:5 ist aus Schwenninger Sicht die dritte Niederlage in Folge, aktuell liegen die Schwenninger aber noch auf Platz 4 in der Tabelle.   


Meldung vom 07.04.2021

200 Goldfische gestohlen

Bräunlingen. Ein unbekannter Täter hat über das Osterwochenende 200 Goldfische aus einem Teich in Bräunlingen gestohlen. Der Dieb hat die Tiere aus einem privaten Fischteich in der Hebelstraße gestohlen. Laut dem Fischbesitzer liegt der Schaden wohl bei rund 400. Wenn ihr wisst, wo die Goldfische geblieben sein könnten, dann meldet euch bitte bei der Polizei.     


Meldung vom 06.04.2021

Polizei löst Autoposertreffen mit 500 Menschen am Neuen Markt auf

Villingen. Knapp 500 –meist Männer- waren in der Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag mit ihren PS-starken, meist noch aufgemotzten Autos am Neuen Markt in Villingen. Als die Polizei versucht hat, das Treffen aufzulösen, wurden die Beamten angepöbelt, beworfen oder sogar angegriffen. Es war der nächste Einsatz der Polizei gegen die Tuning und „Autoposerszene“ in Villingen-Schwenningen und den angrenzenden Städten und Gemeinden. Das Polizeipräsidium Konstanz feiert den Einsatz als Erfolg. 


Meldung vom 06.04.2021

Waldnutzung wird Zugunsten von Naturschutz eingestellt

Kreis/Hüfingen/Geisingen. Der Schwarzwald-Baar-Kreis und die Städte Geisingen und Hüfingen setzen ein Zeichen für den Umweltschutz auf der Baar. Im Rahmen des Naturschutzgroßprojekts haben sich die drei öffentlichen Träger jetzt darauf geeinigt rund 82.000 Quadratmeter Wald nicht mehr wirtschaftlich zu nutzen. Als Ausgleichszahlungen für die entgangenen Einnahmen bekommt die Stadt Geisingen 104.000 Euro vom Kreis und die Stadt Hüfingen 64.000 Euro. Die Stilllegungen sollen unter anderem die Tierwelt wie dem Grauspecht oder der Mopsfledermaus zu Gute kommen, die in dem Wald ein Rückzugsgebiet haben.  


Meldung vom 06.04.2021

Gewerkschaft der Polizei fordert genauere Prüfung ob Corona-Gegner-Demos wirklich zugelassen werden müssen

Land. Die Gewerkschaft der Polizei, GdP, hat die Genehmigung der Querdenker Demo am Samstag in Stuttgart mit über 10.000 Demonstranten scharf kritisiert. Die Gewerkschaft fordert, dass Kommunen stärker prüfen sollen, ob die Versammlungen wirklich zugelassen werden müssen: „Es ist nicht vermittelbar, dass einerseits im Alltag Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen, wie zum Beispiel ein Grillfest mit fünf Personen, sanktioniert wird und andererseits Superspreader-Events im Rahmen der Versammlungsfreiheit, mit zigtausenden Teilnehmern stattfinden dürfen.“, so Carsten Beck der stellvertretende Landesvorsitzende der GdP. Während der Demo sind mehrere Journalisten von Demonstrationsteilnehmern körperlich angegriffen worden, was die Polizeigewerkschaft scharf verurteilt


Meldung vom 03.04.2021

Standortübungsplatz bei Tannheim: Bundeswehr-General kommt zu Besuch!

Villingen-Schwenningen/Donaueschingen. Nun ist es offiziell! Hoher Besuch steht nächste Woche Donnerstag in Tannheim an. Eberhard Zorn, der Generalinspekteur der Bundeswehr, informiert sich vor Ort über die geplante Erweiterung des Standortübungsplatzes im Weißwald und auf dem Ochsenberg. Das Ganze ist hier in der Region sehr umstritten, vor allem auch wegen der Nähe zur Nachsorgeklinik Tannheim. Gegner haben eine Petition an den Petitionsausschuss des Bundestags übergeben. Wann über die Petition entschieden wird, ist aber noch unklar. 


Meldung vom 03.04.2021

Raubüberfall in Tiefgarage in Villingen: Keine Spur von den Tätern

Villingen-Schwenningen. Nach dem Raubüberfall auf eine Frau in der Tiefgarage am Benediktinerring in Villingen fehlt von den Tätern weiter jede Spur. Die Kripo sucht Zeugen des Vorfalls - vor allem eine Frau, die sich nach dem Überfall in der Nähe des Tatorts um das Opfer gekümmert hat. Zwei Männer hatten am Donnerstagmorgen gegen 8 Uhr die 53-Jährige zu Boden gestoßen und Geld von ihr gefordert. Die Unbekannten flüchteten zu Fuß, die Frau blieb zum Glück unverletzt. Die Männer trugen schwarze Mützen und Jeans, sowie schwarze Einweg-Masken. 


Meldung vom 03.04.2021

Alle Ü80-Impfberechtigte im Schwarzwald-Baar-Kreis haben Angebot bekommen

Schwarzwald-Baar-Kreis/Region. Erstes Etappenziel erreicht! Alle über 80-jährigen Menschen im Schwarzwald-Baar-Kreis haben mittlerweile ein Impfangebot bekommen. Das hat das Landratsamt antenne 1 Neckarburg Rock & Pop mitgeteilt. Die letzten 83 Personen bekommen heute ihre Erst-Impfung gegen Corona. Geimpft wird im Kreisimpfzentrum in der Tennishalle in Schwenningen auch morgen, nur am Ostermontag ist geschlossen. Unterdessen wird im Kampf gegen Corona in der Region immer mehr die sogenannte Luca-App eingesetzt. So setzen unter anderem die Gesundheitsämter der Landkreise Rottweil und Freudenstadt auf die Handy-App zur Kontaktnachverfolgung, um Infektionsketten zu unterbrechen. 


Meldung vom 03.04.2021

Bis zu 400 Fahrzeuge! Tuner-Fans treffen sich an Karfreitag zum Car-Freitag

Schwarzwald-Baar-Kreis. Bis zu 400 Autoposer haben gestern Abend im Schwarzwald-Baar-Kreis den Karfreitag kurzerhand zum Car-Freitag gemacht. Auf Parkplätzen in Villingen-Schwenningen, Bad Dürrheim, Donaueschingen und Hüfingen trafen sich Hunderte Fahrerinnen und Fahrer, die laut Polizei der Tuning- und Poserszene zuzuordnen sind. Außerdem gesellten sich noch feierwillige junge Erwachsene hinzu. Wegen der aktuellen Corona-Regeln beendete die Polizei die unerlaubten Treffen durch Platzverweise. Zwei Personen wurde noch vor Ort die Weiterfahrt verboten. Ihre Fahrzeuge durften nicht mehr fahren, weil die - so wörtlich - Betriebserlaubnis erloschen war.