Schwarzwald-Baar-Kreis

Meldung vom 16.06.2021

Maskenpflicht an den Schulen könnte bald aufgehoben werden

Land. Die Maskenpflicht an den Schulen in Baden-Württemberg könnte bald aufgehoben werden. Das hat Sozialminister Manne Lucha in Absprache mit Kultusministerin Theresa Schopper jetzt auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Die Aufhebung würde aber frühestens erst bei einer Änderung der Corona-Verordnung gelten. 


Meldung vom 16.06.2021

Inzidenz im Landkreis Rottweil sinkt - Tuttlingen hat den dritthöchsten Wert in ganz Deutschland

Region. Der Landkreis Rottweil ist bei der Inzidenz stark gesunken: Laut dem Robert-Koch-Institut liegt der Kreis Rottweil aktuell bei einem Inzidenzwert von 22,9 und hat damit seinem Inzidenzwert im Vergleich zum Wochenende fast halbiert. Auch die Zahlen im Schwarzwald-Baar-Kreis sind gesunken: Hier liegen wir aktuell bei 32,0 und damit auch unter der Marke von 35. Der Landkreis Tuttlingen ist mit 57,5 der Landkreis mit der höchsten Inzidenz in Baden-Württemberg und mit der dritthöchsten Inzidenz in ganz Deutschland, hinter den Stadtkreisen Schweinfurt und Lindau. 


Meldung vom 16.06.2021

Niko Reith kritisiert Wirtschaftspolitik der Landesregierung

Kreis/Land. Der Tuttlinger FDP-Abgeordnete Niko Reith hat die Wirtschaftspolitik der grün-schwarzen Landesregierung kritisiert: „Wir brauchen Anreize für Investitionen und die Transformation der Wirtschaft. […] Doch die Landesregierung schaut nur zurück und rühmt sich der bisherigen Aktionen“, so Reith in einer Mitteilung an antenne1 Neckarburg Rock & Pop. Deshalb fordert Reith von den Grünen und der CDU eine, Zitat „Wachstumspolitik für eine Post-Corona-Wirtschaft“. 


Meldung vom 15.06.2021

Motorradfahrer schwer verletzt

St. Georgen. Im Elztal bei St. Georgen hat sich am Sonntagnachmittag ein Motorradfahrer schwer verletzt. Auf der L109 war ein 31-Jähriger wegen eines Fahrfehlers von der Straße abgekommen. Bei dem anschließenden Sturz hat sich der Mann schwer verletzt. Der Rettungsdienst hat den Mann ins Krankenhaus gebracht. Die Landstraße war für etwa eine Stunde voll gesperrt. 


Meldung vom 15.06.2021

Trainerteam der wiha Panthers verlängert

Schwenningen. Das Trainerteam um Cheftrainer Alen Velcic hat bei den wiha Panthers um eine weitere Saison verlängert. Die Co-Trainer Aleksander Nadjfeiji und Boyko Pangarov werden auch in der kommenden Saison die Schwenninger trainieren. Das hat der Verein jetzt antenne1 Neckarburg Rock & Pop mitgeteilt. Mit einem kurzen Gastspiel in Freiburg ist Alen Velcic damit seit 1997 Basketballtrainer in Schwenningen. In der letzten Saison hatten die drei die Panthers mit dem Play-Off Einzug zum größten Erfolg der bisherigen Vereinsgeschichte geführt. 


Meldung vom 15.06.2021

Pop-Up Impfzentrum in Donaueschingen kommt

Donaueschingen. Das Pop-Up Impfzentrum in Donaueschingen ist genehmigt worden. Die Städte Bräunlingen, Blumberg, Hüfingen und Donaueschingen hatten sich gemeinsam um diese Möglichkeit beworben. An dem Wochenende zwischen dem 06. Und dem 08. August können sich jetzt dann in den Donauhallen 1.800 Menschen gegen das Coronavirus impfen lassen. Die Zweitimpfung wird dann im September stattfinden. 


Meldung vom 15.06.2021

Im Zentralbereich werden die Straßen ausgebaut

Villingen-Schwenningen. Ab nächster Woche werden im Villingen-Schwenniger Stadtbezirk „Schilterhäusle“ die Straßen fertig ausgebaut. Das hat die Stadt antenne1 Neckarburg Rock & Pop mitgeteilt. Neben der Straße „Im Schilterhäusle“, sind auch die Brüsseler Straße, die Friedrichsthaler Straße und die La-Valette-Straße betroffen. Laut Stadt sind die Anwohner bereits informiert worden, wie wo gebaut wird, es wird aber natürlich durch die Arbeiten zu Einschränkungen kommen. Die Bauarbeiten sollen bis nächstes Jahr im Sommer andauern. 


Meldung vom 14.06.2021

Inzidenz sinkt im Kreis nur langsam

Region. In unserer Region sinken die Infektionszahlen immer noch langsamer als erwartet. Momentan liegt der Kreis Tuttlingen bei einer Inzidenz von 57,5 – stand gestern – damit hat der Kreis die fünft höchste Inzidenz in ganz Deutschland. Auch der Landkreis Rottweil liegt noch knapp über 50, mit einer Inzidenz von 50,8. Der Schwarzwald-Baar-Kreis hat eine instabile Inzidenz, die in den letzten zwei Tagen wieder gestiegen ist. Im Moment liegt die die 7-Tage-Inzidenz bei 46,1. 


Meldung vom 14.06.2021

Daniel Karrais kritisiert Begründung des Landesgesundheitsministers Manne Lucha

Region. In unserer Region Schwarzwald-Baar-Heuberg ist die Impfquote der Landkreise unterdurchschnittlich. Landesgesundheitsminister Manne Lucha sieht das Problem bei den Bürger, laut ihm ist die Impfbereitschaft bei uns nicht so hoch. Der FDP-Landtagsabgeordnete Daniel Karrais kritisiert diese Begründung scharf: „Das Sozialministerium macht sich hier einen schlanken Fuß, in dem es die auseinandergehenden Impfquoten auf den Bildungsstand und den Migrationsanteil der Bewohner im Kreis zurückführt. […]“. Der Rottweiler Landtagsabgordnete forderte ein klare Lösung: “Bisher benachteiligte Kreisen müssen mehr Impfstoff bekommen“, so Daniel Karrais in einer Mitteilung. 


Meldung vom 14.06.2021

Schlägerei in Goldenbühlstraße in Villingen

Villingen-Schwenningen. Eine Schlägerei hat es am Samstagabend in Villingen der Goldenbühlstraße, in einem Hinterhof gegeben. Zwei Männer im Alter von 42 und 45 sind auf einen 24-Jährigen losgegangen, der wehrte sich mit einem Metallstück. Ein 32-Jähriger, der die Prügelei schlichten wollte, ist in das Gemenge gezogen worden und ist ebenfalls verletzt worden. Die Polizei konnte die Prügelei beende, alle Beteiligten sind leicht verletzt und betrunken gewesen. Alle vier Männer müssen nun mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen. 


Meldung vom 14.06.2021

Mann spricht Kinder auf Spielplatz an

Donaueschingen. Die Polizei hat jetzt vor einem älteren Mann in Donaueschingen gewarnt, der auf dem Spielplatz am Irmapark immer wieder Kinder angesprochen hat. Laut Zeugen ist der Mann etwa 70 Jahre alt, ist 1,80m groß, hat weiße Haare und ist, Zitat: „auffallend dünn“. Der Mann ist in letzter Zeit öfter an dem Spielplatz gewesen, obwohl unter anderem schon ein Familienvater ihn weggeschickt hat. Wenn ihr den Mann erneut auf dem Spielplatz sehen solltet, dann meldet euch bitte bei Polizei in Donaueschingen.


Meldung vom 14.06.2021

Motorradfahrer beim Sturz verletzt, Straße lange gesperrt

Marbach/Bad Dürrheim. Heute Morgen ist ein Motorradfahrer auf der Schaffhauser Straße zwischen Villingen-Schwenningen-Marbach und Bad Dürrheim gestürzt. Laut ersten Informationen der Polizei war kein anderes Fahrzeug an dem Unfall beteiligt. Wie schwer sich der Motorradfahrer verletzt hat, ist aktuell noch unklar. Die Straße war für längere Zeit gesperrt. 


Meldung vom 14.06.2021

Andrea Hoxha bleibt Torwart beim FC08!

Villingen. Andrea Hoxha bleibt Torwart beim FC08 Villingen! Das hat der Verein jetzt antenne1 Neckarburg Rock & Pop mitgeteilt. Der 21-Jährige Hoxha war eigentlich schon mit einigen höherklassigen Vereinen im Gespräch, hat sich aber aufgrund der Corona-Situation doch noch für ein weiteres Jahr bei den Villingern entschieden.   


Meldung vom 12.06.2021

Das Franziskanermuseum ist wieder ohne Einschränkungen offen

Villingen-Schwenningen. Ab heute könnt ihr das Franziskanermuseum in Villingen wieder ohne Testnachweis besuchen, die 3G Regel entfällt. Das heißt ihr könnt einfach zu den normalen Öffnungszeiten kommen und das Museum kostenlos besuchen. Auch die Sonderausstellung „Die 20er Jahre im Spiegel der Villinger Künstler der Moderne“ könnt ihr wieder ohne Voranmeldung anschauen.  Übrigens hat auch das Café im Franziskaner wieder geöffnet. Dort gilt noch die 3G-Regel. Und Morgen gibt´s im Café ein kleines Konzert. Das Blue-Rondo-Quartett spielt um 15 Uhr. Dafür müsst ihr euch allerdings anmelden – und zwar telefonisch unter der 0170/55 03 48.


Meldung vom 12.06.2021

Das Parkschwimmbad öffnet am 1. Juli

Donaueschingen. Das Parkschwimmbad in Donaueschingen darf ab dem 1. Juli wieder öffnen. Das gibt die Stadtverwaltung jetzt in einer Mitteilung an antenne 1 Neckarburg rock&Pop bekannt. Wie bereits letztes Jahr gilt: Eintrittskarten könnt ihr nur nach elektronischer Voranmeldung an der Tageskasse kaufen. Die Voranmeldung läuft über ein Online Formular auf der Seite der Stadt – www.donaueschingen.de, das ab dem 21. Juni verfügbar sein wird. Registrierungen vom letzten Jahr sind nicht mehr gültig. Saison- und Mehrfachkarten gibt es diese Jahr nicht zu kaufen. Für den Freibadbesuch gilt die 3G-Regel, maximal dürfen 800 Besucher pro Tag reingelassen werden. Außerdem sucht das Freibad noch ehrenamtliche Helfer, die das Schwimmbadpersonal unterstützen.


Meldung vom 11.06.2021

Längere Öffnungszeiten bei Testzentren in VS

Villingen-Schwenningen. In Villingen-Schwenningen  gibt es nun längere Öffnungszeiten bei zwei Corona-Testcentern. Weil neue Lockerungen im Schwarzwald-Baar-Kreis eintreten, erweitert die Stadt die Öffnungszeiten. Von nun an könnt ihr euch sonntags testen lassen. Die zwei städtischen Testcenter sind in Villingen am Theater am Ring und in Schwenningen im Carl-Haag-Saal der Stadtbibliothek. 


Meldung vom 11.06.2021

Land unterstützt Kommunen im Kreis mit 2,3 Millionen Euro

Schwarzwald-Baar-Kreis. Der Schwarzwald-Baar-Kreis bekommt vom Land Baden-Württemberg 2,3 Millionen Euro um die Kommunen zu unterstützen. Das Geld hat der Kreis sich sichern können, da er  2020 geflüchtete Menschen besonders bei der Aufnahme und Unterbringung unter die Arme gegriffen hat. Die Grünen-Landtagsabgeordnete Martina Braun, aus Furtwangen, weiß die Unterstützung des Landes zu schätzen: „Ich freue mich über diese wichtige finanzielle Wertschätzung des Landes für diese bedeutende Arbeit und für das Engagement in den Kommunen vor Ort.“ So die Landtagsabgeordnete in einer Mitteilung. 


Meldung vom 11.06.2021

"Seekühe" in Villingen-Schwenningen unterwegs

Villingen-Schwenningen. Nächsten Dienstag sind in Schwenningen am „Vorderen See“ zwei „Seekühe“ unterwegs. So liebe voll werden zwei Unterwasser-Mähgeräte genannt, die den See von zu viel Algen befreien sollen. Wenn die Seekühe mit ihrer Arbeit fertig sind, dann kommt eine Art großer Rechen zum Einsatz, der die abgeschnittenen Pflanzen einsammelt. Durch die Mäharbeiten wird der See wieder in sein natürlich es Gleichgewicht versetzt. 


Meldung vom 10.06.2021

Acht Scheiben von Sauschwänzle-Werkzeugwagen eingeworfen

Blumberg-Zollhaus. Unbekannte haben insgesamt acht Scheiben eines Werkzeugwagens der „Sauschwänzlebahn“ in Blumberg-Zollhaus eingeworfen. Die Tat muss im Zeitraum von Sonntagabend bis Dienstagnachmittag passiert sein. Der Waggon stand im Bereich des Bahnhofes auf einem Abstellgleis. Ohne den historischen Wert zu berücksichtigen,  ist ein Sachschaden von rund 2.500 Euro entstanden. Die Polizei bittet nun dringend um Hinweise zu den Täter. Wenn ihr die Täter gesehen habt, dann meldet euch bitte bei der Polizei in Blumberg


Meldung vom 10.06.2021

"Treffpunkt Frau und Beruf" Beratungstage

Rottweil/Villingen-Schwenningen. Die Agentur für Arbeit Rottweil-Villingen-Schwenningen startet demnächst zwei Beratungstage. Die „Treffpunkt Frau und Beruf„ Beratungen richten sich an alle Frauen, die sich über Qualifizierung, Wiedereinstieg und Karriereplanung informieren wollen. Die Beratungen starten Ende des Monats, am 30 Juni, und können sowohl digital als auch in Präsenz besucht werden. Um Anmeldung für die digitalen Beratungstage (unter Angabe des Namens, der E-Mail-Adresse und des Wunschtermins) per E-Mail an tuttlingen@regionalbuero-bw.de wird gebeten.


Meldung vom 10.06.2021

Mädchen verläuft sich beim Verstecken spielen im Wald

Buchenberg/Waldau. Gestern hat es eine große Suchaktion zwischen Buchenberg und Waldau gegeben, bei der eine fünfjährige gesucht worden ist. Die Mutter hat mit der Fünfjährigen im Wald verstecken gespielt. Als das Mädchen sich versteckt hat, hat sie die Orientierung im Wald verloren. Die Mutter hat zuerst mit der Familie, dann mit Freunde und schlussendlich zusammen mit der Polizei nach der Fünfjährigen gesucht. Die Polizei hat einen Helikopter und Spürhunde bei der Suche eingesetzt. Nach mehreren Stunden des Suchens ist das Kind von Freunden der Eltern und vom Helikopter am Waldrand des Gewanns „Mühllehen“ gefunden worden. Dem Mädchen ist zum Glück nichts passiert, sie wurde letztendlich von der Polizei zurück zu ihren Eltern gebracht. 


Meldung vom 09.06.2021

Heftiger Parkplatzunfall in Köngisfeld

Königsfeld. Am Montagnachmittag hat es auf dem Parkplatz des Edekas in der Mönchweiler Straße gekracht. Ein 81-jähriger Mann ist beim Einparken von der Kupplung gerutscht und ist dabei gegen einen VW-Sharan gefahren. Der Sharan hat sich durch die Wucht des Aufpralls gegen ein VW-Polo geschoben. An der Tür des Polos ist eine Frau gestanden, die gerade ihr Kind angeschnallt hat. Die Frau ist zwischen Tür und Auto eingeklemmt worden. Hilfsbereite Passanten haben die Mutter befreien könne, bei dem Unglück ist sie nur leicht verletzt worden. Der Krankenwagen hat die Frau in Krankenhaus gebracht. 


Meldung vom 09.06.2021

120.000 Euro für neuen Kunstrasenplatz in Blumberg

Blumberg. 120.000 Euro bekommt die Stadt Blumberg vom Land Baden-Württemberg für einen neuen Kunstrasenplatz. Der neue Kunstrasenplatz soll beim Sportzentrum in Blumberg gebaut werden. Das Geld kommt  aus dem Landesförderprogramm „Solidarpakt Sport 2021“. Das Land  Baden-Württemberg hat  vor 81 Städte und Gemeinden mit  rund 13 Millionen Euro für  Neubauten, wie Turnhallen, Sportplätze und Co. zu unterstützen. 


Meldung vom 08.06.2021

Landkreis knackt 100.000er Impfmarke

Schwarzwald-Baar-Kreis. Erfreuliche Nachrichten aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis: im Landkreis sind seit dem Start der Impfkampagne über 100.000 Menschen geimpft worden. Das hat das Landratsamt antenne1 Neckarburg Rock und Pop bekannt geben. Rund 33.000 Bewohner des Schwarzwald-Baar-Kreises haben bereits schon die zweite Impfung bekommen. Für den Landkreis ist die 100.000er Marke ein wichtiger Meilenstein. In der Vergangenheit ist der Landkreis wegen der Impfstoffverteilung nur schleppend vorangekommen. 


Meldung vom 08.06.2021

Beliebte Stadtführungen werden ab nächstes Wochenende wieder angeboten

Donaueschingen. Ab dem kommenden Wochenenden werden die städtischen Erlebnisführungen in Donaueschingen wieder angeboten. Durch Corona sind die gefragten Führungen mehrere Wochen auf Eis gelegt worden. Die Führungen werden dann wöchentlich zu festen Terminen wieder angeboten. Natürlich  gelten während den Führungen die Corona-Maßnahmen, also Maskenpflicht und  Abstandsregelungen. Ebenso müsst ihr einen tagesaktuellen Test vorzeigen oder doppelt geimpft sein. Hier kommt ihr zu Website der Stadt: https://www.donaueschingen.de/willkommen


Meldung vom 07.06.2021

Mehrere kleine Lockerungen für den Schulbetrieb

Land. Das Landeskultusministerium hat mehrere kleine Anpassungen an der Corona-Verordnung vorgenommen, die in den Schulen ab heute gelten.  So können die Schüler nun wieder Praktika machen, wenn die Inzidenz unter 100 liegt. Praktika, die für die Ausbildung oder für eine Abschlussprüfung wichtig sind, sind davon unabhängig.  Ebenso sind von nun an auch wieder Schulveranstaltungen erlaubt - wie Verabschiedungen oder auch Zeugnisübergaben. Dabei müssen sich die Schulen jedoch an gewisse Auflagen halten. 


Meldung vom 07.06.2021

Kompressor sorgt für Feuerwehr Großeinsatz

Villingen. 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr sind am Freitagabend in Villingen in die Max-Planck Straße, im Gewerbegebiet Vockenhausen, ausgerückt. Dort hat vermutlich ein Kompressor im Keller einer Firma Feuer gefangen. Das berichtet der Schwarzwälder Bote in einem Artikel. Ein Mitarbeiter  der Firma hat es nicht rechtzeitig aus dem Gebäude geschafft und ist von der Feuerwehr gerettet worden. Der Mann ist zum Glück nicht verletzt worden. Wie hoch der Sachschaden durch den Kellerbrand ist, ist derzeit noch unklar. 


Meldung vom 04.06.2021

Mann befriedigt sich vor Kindern im Park

Schwenningen. Ein 62-Jähriger Mann hat sich am Dienstagnachmittag vor Kindern auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände in Schwenningen selbst befriedigt. Die Meldung hat sich zunächst in den sozialen Medien verbreitet und ist dann von der Polizei bestätigt worden. Laut dem Polizeisprecher Jörg-Dieter Kluge war der 62-Jährige vor dem Dienstag zwar polizeibekannt, aber nicht vorbestraft. Laut einem Bericht des Schwarzwälder Boten ist der 62-Jährige zwar verhaftet worden, wurde aber nach der Feststellung seiner Personalien  wieder freigelassen. Laut Polizei ist der 62-Jährige der deutschen Sprache, Zitat: „absolut nicht mächtig“, was polizeiliche Maßnahmen wie Platzverweise „schwierig“ gestalte. Gegen den Mann läuft jetzt ein Ermittlungsverfahren. 


Meldung vom 04.06.2021

21-Jähriger verstirbt an seinen Verletzungen

Triberg/St.Georgen. Der 21-Jährige, der am Dienstag mit seinem Motorrad zwischen Triberg und St. Georgen gestürzt ist, ist jetzt im Krankenhaus an seinen Verletzungen verstorben. Das hat die Polizei jetzt bekannt gegeben. Laut den Polizei war der 21-Jährige in einer Linkskurve weggerutscht, niemand sonst war an dem Unfall beteiligt. 


Meldung vom 02.06.2021

Frau wird auf offener Straße überfallen

Schwenningen. Am vergangenen Donnerstag ist in Schwenningen eine 57-Jährige Frau auf offener Straße überfallen worden. Das hat die Polizei jetzt bekannt gegeben. Die Frau war zu Fuß in der Bärenstraße unterwegs, als zwei unbekannte Täter ihr aufgelauert haben. Die beiden Männer haben sie von hinten festgehalten und gewaltsam ihren Rucksack geöffnet. Aber die Diebe hatten Pech: Im Rucksack war nur ein Gemüsemix aus roter, gelber und grüner Paprika. Anschließend sind die Täter geflüchtet, die Polizei sucht jetzt dringend nach Zeugen, die den Überfall beobachtet haben.   


Meldung vom 02.06.2021

IG BAU fordert mehr Gehalt für Floristen

Region. Die IG BAU Südbaden fordert für die Floristinnen und Floristen in unserer Region bessere Löhne. „In der Floristik liegt der Stundenlohn für gelernte Kräfte bei 11,27. Von solch einem Einkommen lässt sich kaum leben“, so die Bezirksvorsitzende Ilse Bruttel. Die Gewerkschaft fordert jetzt deutlich mehr Gehalt für Floristen. „In der Corona-Zeit kaufen mehr Menschen als sonst Blumen, Topfpflanzen oder Deko, um es sich zuhause schön zu machen. Vor allem in den Gartencentern herrscht eine große Nachfrage“, betont Ilse Bruttel.


Meldung vom 02.06.2021

Freibadsaison startet

Region.  Heute startet die Freibadsaison bei uns in der Region! Heute öffnet das Kneippbad in Villingen seine Pforten für bis zu maximal 600 Besucher am Tag. Morgen das Freibad in Tuttlingen und am Samstag die Freibäder in Oberndorf und Sulz. Schwimmen könnt ihr nur mit einem Termin, zudem gilt auch hier wieder die 3G-Regel: Ihr müsst Geimpft, Genesen oder Getestet sein. Voraussetzung ist hier natürlich, dass der Inzidenzwert unter der Marke von 100 bleibt.   


Meldung vom 02.06.2021

Land will ÖPNV mit einer Milliarde Euro unterstützen

Land. Das Land Baden-Württemberg will auch in diesem Jahr den Personennahverkehr im Land mit Geldern unterstützen. Das hat der Rottweiler CDU-Landtagsabgeordnete Stefan Teufel jetzt bekannt gegeben. Über eine Milliarde Euro will das Land bis Ende des Jahres ausgeben – rund 217 Millionen Euro sind bereits Anfang April an die Land- und Stadtkreise ausbezahlt worden. 


Meldung vom 02.06.2021

wiha Panthers verpflichten Luka Dolman

Schwenningen. Die wiha Panthers Schwenningen haben ihren nächsten Neuzugang für die kommende Saison bekannt gegeben: Luka Dolman wechselt aus dem kanadischen Toronto in den Schwarzwald. Der Deutsch-Kanadier 1,94 Meter groß und kann sowohl auf der Point Guard als auch auf der Shooting Guard Positon Spielen. Ich freue mich darauf, meine Profikarriere in Schwenningen beginnen zu können und will alles dafür geben, dass wir eine erfolgreiche Saison spielen werden,“ so Dolman nach seiner Verpflichtung.


Meldung vom 02.06.2021

Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Nußbach/St. Georgen. Nach einem Unfall auf der B33 zwischen Nußbach und St. Georgen gestern Abend schwebt jetzt ein 21-Jähriger Mann in Lebensgefahr. Laut Polizei ist der Mann in einer Linkskurve von der Straße abgekommen und gegen die Leitplanke gekracht. Der Rettungswagen hat den 21-Jährigen ins Krankenhaus gebracht, sein Motorrad ist nach dem Unfall schrottreif. 


Meldung vom 01.06.2021

MPS Studios werden mit 20.000 Euro gefördert

Villingen. Die MPS Studios in Villingen werden vom Land mit rund 20.000 Euro gefördert. „Das Land ist und bleibt ein verlässlicher Partner für die Kulturszene“, so die Grünen Landtagsabgeordnete Martina Braun. Insgesamt wurden beim Impulsprogramm „Kunst trotz Abstand“ in ganz Baden-Württemberg 100 Projekte ausgewählt und mit insgesamt 3 Millionen Euro unterstützt.


Meldung vom 01.06.2021

Mehrere Spenden zum 50-Jährigen Firmenjubiläum

Dauchingen. Der Malerbetrieb Zimmermann aus Dauchingen hat jetzt sein 50-Jähriges Firmenjubiläum gefeiert. Zu diesem Anlass hat der Malerbetrieb verschiedene Vereine in der Region finanziell unterstützt: So hat etwa die Jugendmannschaft der Willd Wings, die Future Wings, eine Spende über 3.000 Euro bekommen, die Nachsorgeklinik Tannheim, eine über 2.000 Euro. Insgesamt hat der Maler- und Lackierbetrieb von Volker Zimmermann über 8.500 Euro gespendet. 


Meldung vom 01.06.2021

Drei Schwerverletzte nach Unfall

Pfaffenweiler. Bei einem Unfall auf der Landstraße bei Pfaffenweiler sind gestern Nachmittag 3 Menschen schwer verletzt worden. Ein 40-Jahre alter Autofahrer hatte beim Abbiegen auf die Landstraße ein anderes Auto übersehen und ihm die Vorfahrt genommen. Bei dem Zusammenstoß der beiden Autos sind sowohl der 40-Jährige als auch seine Beifahrerin und der Fahrer des anderen Autos schwer verletzt worden. Der Rettungshubschrauber hat den 40-Jährigen ins Krankenhaus gebracht, die anderen beiden wurden mit dem Rettungswagen abgeholt. Beide Autos sind ein Totalschaden. 


Meldung vom 01.06.2021

Arbeitslosigkeit sinkt und liegt unter Landesdurchschnitt

Region. Die Arbeitslosigkeit in unserer Region ist auch im Mai weiter gesunken. Das meldet die Arbeitsagentur Rottweil-Villingen-Schwenningen. Aktuell liegt die Arbeitslosigkeit bei 3,6% und damit deutlich unter dem Baden-Württemberg-weiten Durchschnitt. Die Zahl der Menschen in Kurzarbeit hat sich zudem im Vergleich zum April halbiert: Rund 50 Unternehmen haben in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg noch Kurzarbeit angemeldet.


Meldung vom 31.05.2021

Bundesnotbremse im Schwarzwald-Baar-Kreis aufgehoben

Kreis. Ab heute ist die Bundesnotbremse im Schwarzwald-Baar-Kreis weggefallen. 5 Werktage in Folge hatte die Inzidenz im Landkreis unter dem Wert von 100 gelegen. Das bedeutet, dass im Kreis sowohl Kosmetikstudios oder auch Tattoostudios wieder aufmachen dürfen. Aber auch die Gastronomen dürfen wieder Gäste bewirten, wenn diese geimpft, genesen oder getestet worden sind. Der Vorsitzende der DEHOGA Schwarzwald-Baar, Michael Steiger, fordert deshalb, dass die Städte und Kommunen mehr Testangebote zur Verfügung stellen, denn die Tests mit denen man die Restaurants und Gaststätten besucht, dürfen nicht älter als 24 Stunden sein. 


Meldung vom 31.05.2021

Sozialministerium gibt Auswahl der Modellprojekte bekannt

Rottweil/Villingen-Schwenningen/Kreis. Die Städte Rottweil und Villingen-Schwenningen sind mit ihrem Antrag als Modellkommune gescheitert. „Die Auswahl ist uns nicht leicht leichtgefallen und ich bitte auch all jene um Verständnis, die mit ihren Vorhaben nicht zum Zug gekommen sind“, so der Baden-Württembergische Sozialminister Manne Lucha. Insgesamt 83 Bewerber für Modellprojekte hatte es gegeben, 19 wurden final ausgewählt. Sich durchsetzen konnte sich der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald: Hier sollen jetzt testmäßig erstmals Blasmusik-Proben und Blasmusikkonzerte erlaubt werden. Ebenso ist die Hochschwarzwald Tourismus ausgewählt worden, Tourismusprojekte im Breisgau-Hochschwarzwald, und den Landkreisen Lörrach und Waldshut durchzuführen.     


Meldung vom 31.05.2021

Gesamte Region liegt unter der Inzidenz von 100

Region. Alle Landkreise unserer Region liegen jetzt unter einem Inzidenzwert von 100. Das ergibt sich aus den Zahlen des Robert-Koch-Instituts. Während die Bundes-Notbremse im Schwarzwald-Baar-Kreis heute aufgehoben worden ist, soll das im Landkreis Rottweil am Mittwoch passieren. Auch der Landkreis Tuttlingen liegt jetzt mehrere Tage in Folge unter der Inzidenz von 100. Sollte das so bleiben, dann kann die Notbremse auch in diesem Landkreis aufgehoben werden.    


Meldung vom 31.05.2021

Öl fließt in den Neckar

Schwenningen. Ein Autounfall hat gestern Abend dafür gesorgt, dass in Schwenningen Öl in den Neckar gelaufen ist. Ein 23-Jähriger ist beim Ausparken an einem Sperrpoller hängen geblieben, der nicht richtig abgesenkt war. Der Poller hat die Ölwanne des Autos im Anliegerbereich des Neckarparks aufgerissen. Das Öl ist ausgelaufen und über die Kanalisation in den Neckar geflossen. Die Feuerwehr musste im Neckar Ölbarrieren errichten, um eine weitere Verschmutzung des Flusses zu verhindern. Daneben musste auch noch Erde aufgebaggert werden, die Kosten liegen bei über 4.000 Euro. 


Meldung vom 31.05.2021

Zigarettenautomat gestohlen

Fützen. Unbekannte Diebe haben im Blumberger Teilort Fützen einen kompletten Zigarettenautomaten gestohlen. Die Täter haben in der Nacht auf Sonntag den Automaten von der Hauswand gerissen, so dass nur noch die Verankerung übrig geblieben ist. Laut Polizei liegt der Schaden wohl bei über 1000 Euro. Wenn ihr etwas Verdächtiges beobachtet habt, meldet euch bitte bei der Polizei.  


Meldung vom 31.05.2021

Mehrere Fahrradunfälle in der Region

Harthausen/Deißlingen/Schönwald. Viele Menschen in unserer Region haben am Wochenende das gute Wetter genutzt und sind viel mit dem Fahrrad unterwegs gewesen. Das hat auch zu einigen Unfällen geführt: In Harthausen im Landkreis Rottweil hat sich eine Fahrradfahrerin bei eine Sturz schwer am Kopf verletzt. In Deißlingen hat eine Autofahrerin einen Fahrradfahrer beim Abbiegen übersehen und gerammt, auch hier musste der Rettungsdienst den Mann ins Krankenhaus bringen. Auf der Kreisstraße bei Schönwald hat ein Autofahrer einen Radfahrer beim Überholen gestreift, hier hatte der Radfahrer mehr Glück: Er konnte nach einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus wieder nach Hause. 


Meldung vom 29.05.2021

Frank Bonath kritisiert Solarpflicht beim Hausbau

Kreis/Land. Der FDP-Landtagsabgeordnete von Villingen-Schwenningen, Frank Bonath, hat die Solarpflicht beim Hausbau kritisiert: „Grün-Schwarz schreibt sich mit dirigistischen und planwirtschaftlichen Maßnahmen den Klimaschutz auf die Fahnen, bezahlen dürfen das die Bürgerinnen und Bürger, so Bonath in einer Mitteilung an antenne1 Neckarburg Rock & Pop. Statt auf eine Pflicht zu setzen, will Bonath über Fördermittel Anreize schaffen in klimafreundliche Energie zu investieren. 


Meldung vom 29.05.2021

Einzelhändler stellen wieder auf Click & Collect

Kreis. Ab Montag dürfen die Einzelhändler im Kreis Rottweil Click & Collect anbieten. Im Schwarzwald-Baar-Kreis ist man sogar noch weiter: Hier soll ab Montag die Einschränkung der Bundesnotbremse komplett fallen. Damit dürfen auch Restaurants, Schwimmbäder und auch Kosmetikstudios wieder aufmachen. Dieser Schritt ist im Kreis Rottweil für den Mittwoch geplant. 


Meldung vom 29.05.2021

Zur Zeit wieder viele Telefonbetrüger aktiv

Region/Villingen-Schwenningen. Zur Zeit sind wieder sehr viele Telefonbetrüger in unserer Region aktiv. So haben in den vergangenen Tagen vor allem In Villingen-Schwenningen Männer und Frauen angerufen. Sie haben sich als Verwandte der Angerufenen ausgegeben und behauptet, ihnen sei etwas Schreckliches passiert und sie bräuchten dringend Geld. Die Polizei rät dazu, wenn ihr einen solchen Anruf bekommt, ob die Person am anderen Ende der Leitung wirklich mit euch verwandt ist und auf keinen Fall einfach so Geld oder Wertsachen einfach herauszugeben.


Meldung vom 28.05.2021

IHK ist enttäuscht über das geplatzte Abkommen zwischen EU und Schweiz

Region. Die Schweiz hat das geplante Rahmenabkommen mit der EU platzen lassen. Diese Entscheidung des Schweizer Bundesrats hat natürlich auch große Auswirkungen auf die Unternehmen hier in unserer Region. „Zahlreiche Medizintechnikunternehmen in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg werden sich jetzt darum sorgen, dass durch mangelnde gegenseitige Anerkennung von Normen und Zulassungen die Kosten für Bürokratie im allgemeinen und Neuzertifizierungen im Besonderen erheblich steigen werden“, so der Vizepräsident der IHK Schwarzwald Baar-Heuberg Dr. Steffen Würth. Die Verhandlungen zwischen Schweiz und EU waren eigentlich schon 2018 abgeschlossen, dennoch hatte die Schweiz einige Punkte im Abkommen kritisiert. Die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg ist enttäuscht, dass das geplante Rahmenabkommen zwischen der EU und der Schweiz nicht zustande kommt. „Die bestehenden bilateralen Verträge zwischen beiden Partnern bleiben zwar in Kraft, doch ob in Zukunft weitere Abkommen möglich sind, ist zumindest mittelfristig mehr als fraglich“, so Würth in einer ersten Stellungnahme. 


Meldung vom 28.05.2021

Zollernalbkreis letzter Landkreis im Land mit einer Inzidenz von über 100

Region. Der Zollernalbkreis ist der letzte Landkreis in ganz Baden-Württemberg, der noch eine Inzidenz von über 100 hat. Das geht aus den Zahlen des Landesgesundheitsamtes hervor. Die Landkreise Rottweil, Tuttlingen und der Schwarzwald-Baar-Kreis bleiben bei unter 100. Wenn der Schwarzwald-Baar-Kreis auch heute im Lauf des Tages bei unter 100 bleibt, dann wird am Montag die Bundesnotbremse im Landkreis aufgehoben. Die Landkreise Breisgau-Hochschwarzwald und Freudenstadt bleiben beide unter der Inzidenz-Grenze von 50. 


Meldung vom 28.05.2021

Autobatterie von Feuerwehrauto explodiert

Donaueschingen. Zwei Männer haben sich gestern Vormittag in Donaueschingen verletzt, als in einem Feuerwehrauto die Autobatterie explodiert ist. Der Unfall ist an der Wache der Feuerwache in der Dürrheimer Straße passiert. Laut Polizei sind die Männer bei der Explosion auch von der Batteriesäure getroffen worden und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Warum genau die Autobatterie explodiert ist, ist noch unklar. 


Meldung vom 28.05.2021

Biomülltonnen werden wieder wöchentlich abgeholt

Kreis. Ab nächster Woche werden im Schwarzwald-Baar-Kreis die Biomülltonnen wieder wöchentlich abgeholt. Das hat das Landratsamt gemeldet. Dadurch soll jetzt im Sommer eine „Geruchsbelästigung“ vermieden werden. Achtung: Das ganze gilt nur, wenn ihr für eure Abholung „Sommer-Winter-Rhythmus“ angegeben habt!


Meldung vom 28.05.2021

Hausverwalter steht wegen Veruntreuung vor Gericht

Villingen. Er hatte als Hausverwalter in Villingen rund 1.000 Wohnungen betreut – und über 70.000 Euro in die eigene Tasche abgezweigt. Gestern ist vor dem Villinger Amtsgericht der Prozess gegen den Finanzbeamten eröffnet worden. Die Anklage lautet: Veruntreuung von Geldern in 94 Fällen. Der Angeklagte hatte als Grund seine immensen Schulden von über 280.000 Euro angegeben, von denen er nicht mehr wusste, wie er sie bezahlen solle. Der Gesamtschaden, den der Angeklagte bei den Eigentümergemeinschaften verursacht hat, liegt wohl bei über einer halben Million Euro. Mittlerweile sind das Haus und die Büroräume des Angeklagten zwangsversteigert worden; das Finanzamt Rottweil hat zudem einen Insolvenzantrag gestellt. Bei einer Verurteilung droht dem Finanzbeamten zudem der Verlust seiner Verbeamtung.


Meldung vom 28.05.2021

Kran muss LKW auf die Straßen helfen

Geisingen/Blumberg. Ein Lastwagen musste gestern auf der B27 bei Blumberg davor bewahrt werden umzukippen. Der Lastwagenfahrer war einem Rettungswagen ausgewichen, der hinter ihm mit Blaulicht gefahren ist und war auf den Seitenstreifen gekommen. Der LKW-Fahrer hat es nicht mehr geschafft, den Laster wieder auf die Straße zu bringen, ein Kranwagen musste den LKW schließlich wieder auf die Straße setzen. Dadurch ist es gestern auf der B27 zwischen Geisingen und Blumberg einer mehrstündigen Verkehrsbehinderung gekommen.   


Meldung vom 27.05.2021

Ehemalige Hess-Vorstände zu Bewährungsstrafen verurteilt

Mannheim/Villingen-Schwenningen. Das Landgericht Mannheim hat die beiden ehemaligen Vorstände der Hess AG zu Bewährungsstrafen verurteilt. Laut Einschätzung des Gerichts haben die beiden 2011 die Bilanzen des Unternehmens um über 4 Millionen Euro gefälscht,  um den Börsenstart der Leuchtmittelfirma aus Villingen-Schwenningen zu verbessern. Nur zwei Jahre später hatte Hess dann Insolvenz anmelden müssen. Der eine Angeklagte hat eine Haftstrafe von einem Jahr und 5 Monaten bekommen, der andere Angeklagte von 9 Monaten, beide Strafen wurden vom Gericht aber zur Bewährung ausgesetzt. Bereits im April hatten die Angeklagte mit dem Landgericht einen Deal abgeschlossen: Gegen ein Teilgeständnis wurden mehrere andere Anklagepunkte fallengelassen. 


Meldung vom 27.05.2021

Feuer im Kinderzimmer ausgebrochen

Blumberg. In Blumberg ist am späten Dienstagabend ein Feuer in dem Kinderzimmer eines Einfamilienhauses ausgebrochen. Laut erster Einschätzung ist der Brand wohl durch einen technischen Defekt in der Elektrik entstanden. Der 10-jährige Junge, der in dem Kinderzimmer gewohnt hat, hat sofort seine Mutter gerufen, so dass die ganze fünfköpfige Familie das Haus unverletzt verlassen konnte. Die Feuerwehr war schnell vor Ort, konnte aber nicht verhindern, dass ein Schaden von knapp 150.000 Euro entstanden ist. Die Polizei ermittelt jetzt, wie genau es zu dem Feuer gekommen ist.


Meldung vom 27.05.2021

Inzidenzwerte sinken weiter - Tuttlingen und Rottweil unter 100

Region. Sowohl der Landkreis Rottweil, als auch der Landkreis Tuttlingen liegen heute wieder erstmals bei einer Inzidenz von unter 100. Und auch der Zollernalbkreis ist kurz davor unter die 100er-Marke zu rutschen. Der Schwarzwald-Baar-Kreis liegt momentan nur noch bei einem Inzidenzwert von 52,2 – damit rücken die Öffnungen am Montag in greifbare Nähe. Der Landkreis Freudenstadt liegt heute sogar bereits unter der 50er Inzidenzmarke.  


Meldung vom 27.05.2021

FDP-Abgeordnete werden Fraktionssprecher

Region. Die FDP-Fraktion im Landtag hat jetzt ihre Personalentscheidungen für die kommenden Jahre getroffen. Der Tuttlinger FDP-Abgeordnete Niko Reith ist jetzt sowohl der sozialpolitische als auch der wirtschaftspolitische Sprecher der Fraktion. Der Rottweil FDP-Abgeordnete Daniel Karreis übernimmt das Amt des Sprechers für Fragen der Digitalisierung und des Umweltschutzes. Der Abgeordnete aus Villingen-Schwenningen, Frank Bonath, für den Themenbereich Energie und Umwelt. 


Meldung vom 27.05.2021

Wild Wings verpflichten Kenny Olimb

Schwenningen. Die Schwenninger Wild Wings haben den Norweger Kenny Olimb verpflichtet. Das hat der Club jetzt antenne1 Neckarburg Rock & Pop mitgeteilt. Olimb war von 2013 bis 2016 bereits schon in der DEL aktiv und damals für Düsseldorf gespielt. Diese Saison ist der Norweger in der Schwedischen Liga für Linköping aufgelaufen. Aktuell befindet sich Kenny Olimb mit dem Norwegischen Nationalteam bei der Eishockey Weltmeisterschaft in Lettland. 


Meldung vom 27.05.2021

Mehr Ärzte in Baden-Württemberg

Land. In der Corona-Krise ist die Zahl der Ärzte leicht gestiegen. Das meldet die Landesärztekammer. Letztes Jahr waren im Land rund 1.100 Ärztinnen und Ärzte mehr in den Praxen und Krankenhäuser beschäftigt, als noch 2019 – eine Steigerung von 2,3%. „Die Ärztestatistik zeigt, dass wir für die Zukunft gut gerüstet sind“, so der Präsident der Kammer Dr. Wolfgang Miller. Gestiegen ist auch der Frauenanteil im Beruf: 47,2% der Ärzte sind mittlerweile weiblich 


Meldung vom 26.05.2021

Schwarzwald-Baar-Kreis weiter unter 100

Kreis/Region. Die Inzidenz im Schwarzwald-Baar-Kreis ist von gestern auf heute weiter gesunken. Der Inzidenzwert liegt jetzt bei 67,8. Sollte er bis Freitag unter 100 bleiben, dann würden ab Montag weitere Öffnungsschritte in Kraft treten. In den Landkreisen Rottweil, Tuttlingen und dem Zollernalbkreis bleibt die Inzidenz derweil über 100, der Zollernalbkreis ist der Landkreis mit der höchsten Inzidenz in ganz Baden-Württemberg, gefolgt vom Landkreis Tuttlingen. Rottweil liegt hinter Heilbronn auf Platz 4. 


Meldung vom 26.05.2021

Wild Wings verpflichten italienischen Nationalspieler

Schwenningen. Die Schwenninger Wild Wings haben den nächsten Transfer für die neue Saison verpflichtet: Der italienische Nationalspieler Peter Spornberger wechselt vom EHC Freiburg nach Schwenningen. „Peter ist ein mobiler Verteidiger und sehr guter Schlittschuhläufer. Ich habe ihn in Freiburg beobachtet und er hat das Potenzial ein richtig guter Spieler in der PENNY DEL zu werden“, so Wild Wings Coach Niklas Sundblat. Aktuell ist Spornberger mit der italienischen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Riga, wo sein Team eine deutliche Niederlage gegen die deutsche Mannschaft hinnehmen musste. 


Meldung vom 26.05.2021

Nach dem Überholen schwer verletzt

Weilersbach/Nordstetten. Der 21-jährige Fahrer eines Transporters hat sich gestern Nachmittag beim Überholen schwer verletzt. Der 21-Jährige war mit seinem Fiat Ducato auf der Kreisstraße von Weilersbach Richtung Nordstetten bei Villingen-Schwenningen unterwegs, als er aus irgendeinem Grund beim Überholen zu weit nach links gekommen ist. Der Transporter ist auf den Seitenstreifen gekommen und ist ins Schleudern geraten. Der Fiat ist gegen einen Baum geprallt, dabei hat sich der 21-Jährige schwer verletzt. Der Rettungsdienst hat ihn ins Schwarzwald-Baar-Klinikum gebracht, der Schaden am Transporter liegt bei 20.000 Euro. 


Meldung vom 26.05.2021

Infektionszahlen bleiben weiter niedrig

Kreis. Auch heute bleiben die Infektionszahlen im Schwarzwald-Baar-Kreis weiter niedrig: Das Landratsamt hat für heute lediglich 2 neue Coronafälle gemeldet, während zeitgleich 41 Personen als wieder gesund erfasst worden sind. Damit bleibt die Inzidenz auch den dritten Werktag in Folge unter 100. Aktuell sind im Kreis noch 265 Menschen mit Corona infiziert, die große Mehrheit davon mit der britischen Corona Mutation. Die meisten Fälle im Kreis gibt es in Villingen-Schwenningen, Donaueschingen und Bad Dürrheim. 


Meldung vom 25.05.2021

Menschen halten sich weitestgehend an Demo-Verbot

Villingen/Tuttlingen. Die Menschen in Villingen und Tuttlingen haben sich dieses Wochenende weitestgehend an das Demoverbot gehalten. Während die Stadt Tuttlingen eine angemeldete Demo zum Palästina-Konflikt verboten hatte, hatte das Landratsamt Schwarzwald-Baar eine Demo gegen die Corona-Verodnung aus Gründen des Infektionsschutzes untersagt. Am Sonntag hatten sich trotz des Verbots mehrere Menschen in Villingen versammelt, hier hat die Polizei Personalien aufgenommen und die Leute anschließend weggeschickt. In Tuttlingen war die Polizei ebenfalls vor Ort, hier ist e aber weitestgehend ruhig geblieben.


Meldung vom 25.05.2021

Corona-Lage im Schwarzwald-Baar-Klinikum

Donaueschingen/Villingen. Aktuell sind im Schwarzwald-Baar-Klinikum 30 Patienten wegen Corona in Behandlung. Das hat die Klinik jetzt auf einer Pressekonferenz mitgeteilt. Damit ist die Zahl seit Anfang des Monats deutlich zurückgegangen. Am 02. Mai waren noch 77 Menschen wegen des Virus in Behandlung. Insgesamt sind seit der Beginn der Pandemie letztes Jahr über 1.200 Menschen stationär im Schwarzwald-Baar-Klinikum behandelt worden. 


Meldung vom 25.05.2021

Chemiebrand bei Aquatec

Pfohren. Im Donaueschinger Teilort Pfohren hat ein Brand am Sonntagabend einen Schaden von über einer halben Million Euro verursacht. Der Brand ist in der Galvanikabteilung der Firma Aquatec ausgebrochen. Der Löscheinsatz war gefährlich, weil auch Chemikalien gebrannt haben. Knapp 90 Feuerwehrleute waren bei dem Einsatz vor Ort, die Löscharbeiten haben mehrere Stunden gedauert. Die Polizei ermittelt jetzt, wie genau es zu dem Feuer gekommen ist.


Meldung vom 25.05.2021

Doch 2. Autofahrer bei Unfall auf der Schwenninger Steige?

Villingen. Rund 2 Jahre nach dem Horrorunfall auf der Schwenninger Steige gibt es in dem Fall eine neue Wendung: Der Unfallfahrer soll doch mit einem Freund einen Autorennen die Steige hochgefahren sein. Laut dem Schwarzwälder Boten hat die Staatsanwaltschaft Konstanz jetzt Anklage gegen einen Mann erhoben. Grundlage für die Anklage ist wohl ein technisches Gutachten, aber auch eine Zeugin hatte im Prozess um den Unfall mit drei Toten den zweiten Fahrer schwer belastet: So soll er nach dem Unfall angehalten haben, zurückgelaufen sein und angesichts der zerstörten Auto geflüchtet sein, ohne den Schwerverletzen und Sterbenden zu helfen. Ob das tatsächlich so passiert ist, muss jetzt das Villinger Schöffengericht klären. Der Unfallverursacher war im ersten Prozess zu 3 ½ Jahren Haft verurteilt worden. 


Meldung vom 25.05.2021

Zollernalbkreis und Rottweil Spitzenreiter beim Inzidenzwert

Region. Unsere Region ist in Baden-Württemberg trauriger Spitzenreiter in Bezug auf den Inzidenzwert: Der Zollernalbkreis hat den höchsten Wert im ganzen Bundesland, gefolgt vom Landkreis Rottweil. Der Landkreis Tuttlingen liegt mit 121,5 auf Platz 4.  Der Schwarzwald-Baar-Kreis ist zwar jetzt unter der Marke von 100, liegt aber im Vergleich zu den restlichen Landkreisen immer noch unter der Top-10 was die Inzidenz angeht und deutlich über der bundesweiten Inzidenz von 58,4. Angesichts der Tatsache, dass jetzt über das lange Wochenende die Labore weniger ausgewertet haben, ist davon auszugehen, dass die Zahlen jetzt erst einmal wieder steigen werden. 


Meldung vom 25.05.2021

Bund fördert Aubau von Ganztagsschulen mit Rund 98 Millionen Euro

Bund/Land. Der Ausbau von Schulen zu Ganztagsschulen wird in Baden-Württemberg mit rund 98 Millionen Euro gefördert. Das hat das Kultusministerium jetzt mitgeteilt. Ab heute können die Träger jetzt Fördermittel beim Land beantragen. Die verbindliche Ganztagsschule und die kommunalen Angebote sind wichtige Angebote, die Eltern dabei unterstützen, Familie und Beruf einfacher unter einen Hut zu bringen“, so Kultusministerin Theresa Schopper. Die knapp 98 Millionen sind die erste Tranche, insgesamt will der Bund den Ausbau in ganz Deutschland mit 3,5 Milliarden Euro unterstützen. 


Meldung vom 25.05.2021

Autofahrer nach Überholmanöver schwer verletzt

Bad Dürrheim. Ein 35-Jähriger Autofahrer hat sich gestern am späten Abend bei einem Autounfall bei Bad Dürrheim schwer verletzt. Laut Polizei hat der 35-Jährige zwei vor ihm fahrende Autos überholt und hat dann beim Wiedereinscheren die Kontrolle über sein Auto verloren. Der Wagen ist von der Kreisstraße abgekommen, über eine Böschung geschanzt und hat sich überschlagen. Anschließend ist er auf dem Dach liegen geblieben. Der 35-Jährige konnte sich schwerverletzt aus dem Auto retten, der Rettungsdienst hat ihn anschließend ins Krankenhaus gebracht. 


Meldung vom 25.05.2021

Zug rammt Einkaufswagen - keine Verletzten

Schwenningen. Unbekannte Täter haben gestern Abend in Schwenningen einen Einkaufswagen auf die Gleise kurz vor dem Schwenninger Bahnhof gestellt. Ein Lokführer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, so dass der Zug den Wagen gerammt hat. Zwar wurde niemand verletzt, doch der Zug musste anschließend wegen eines technischen Schadens abgeschleppt werden. Im Verdacht stehen fünf Kinder im Alter zwischen 10 und 12, die kurz nach dem Unfall von der Unfallstelle weggerannt sind. Wenn ihr Hinweise auf die Kinder habt, dann meldet euch bitte bei der Polizei in Schwenningen. 


Meldung vom 21.05.2021

Kostenplan für Realschulneubau steht

Donaueschingen. Der Neubau der Realschule, inklusive Mensa und Turnhalle wird die Stadt Donaueschingen wohl rund 44 Millionen Euro kosten. Das hat die Stadt jetzt antenne1 Neckarburg Rock & Pop mitgeteilt. „Der Neubau der Realschule wird die optimale Bildungslandschaft unserer Stadt und auch das neu entstehende Stadtquartier für die nächsten Jahrzehnte prägen“, so Oberbürgermeister Erik Pauly. Die Schule soll auf dem Konversionsgelände entstehen, in der nächsten Gemeinderatssitzung sollen sich die verschieden Fraktionen zu dem Großprojekt äußern. Läuft alles nach Plan, soll die neue Realschule 2025 bezugsfertig sein.   


Meldung vom 21.05.2021

Landratsamt untersagt Demo "Gegen Einsamkeit und Isolation"

Villingen. Das Landratsamt des Schwarzwald-Baar-Kreises hat die für Sonntag angemeldete Demo „Gegen Einsamkeit und Isolation“ in Villingen untersagt. Das hat das er Kreis jetzt mitgeteilt. Als Grund hat das Landratsamt den Infektionsschutz angegeben. Laut der Sprecherin des Landkreises Heike Frank handelt es sich bei dem Organisator, um denselben Mann, der auch schon die Anti-Corona-Großdemo am 09. Mai in Villingen   angemeldet hatte. 


Meldung vom 21.05.2021

Leiter des Gesundheitsamts in den Ruhestand verabschiedet worden

Kreis. Der Leiter des Gesundheitsamts Schwarzwald-Baar, Dr. Jochen Früh, ist jetzt in den Ruhestand verabschiedet worden. „Es ist schon eine ganz besondere Herausforderung gewesen, die Sie sich als Leiter des Gesundheitsamtes in den letzten eineinhalb Jahren vor ihrem Ruhestand stellen mussten“, so Landrat Sven Hinterseh. Dr. Früh war als Leiter des Gesundheitsamts natürlich in der Corona-Pandemie besonders gefordert. Die kommissarische Leitung übernimmt jetzt an den bisherigen Stellvertreter Dr. Hatem Saleh. 


Meldung vom 20.05.2021

Telefonbetrüger rufen wieder vermehrt an

Region/Weilersbach. Das Polizeipräsidium Konstanz warnt davor, dass aktuell wieder vermehrt Telefonbetrüger unterwegs sind. Besonders beliebt sind nach wie vor die Maschen „Enkeltrick“, „Schockanruf“ und „Falscher Polizist“. Bei allen drei Maschen geht es den Betrügern darum, die Menschen am Telefon so zu verunsichern, dass sie freiwillig Geld und Wertsachen an die Betrüger herausgeben. So hat etwa in Weilersbach eine Betrügerin versucht eine ältere Dame abzuzocken, indem sie sich als deren Nichte ausgegeben hat. Laut Polizei sind die Betrüger Zitat: „mit allen Wassern gewaschen, aalglatt, schlagfertig und rhetorisch überzeugend“. Die Polizei rät dazu im Zweifel sofort aufzulegen und die 110 anzurufen. 


Meldung vom 20.05.2021

Sommersinnfonie um ein weiteres Jahr verschoben

Bad Dürrheim. Die Sommersinnfonie in Bad Dürrheim wird erneut um ein Jahr verschoben. Das haben die Organisatoren jetzt bekannt gegeben: „Wir sehen angesichts der weiterhin unsicheren Lage für diese Veranstaltung keine andere Möglichkeit“, heißt es in einem Facebook-Post. Laut den Veranstaltern behalten alle gekauften Tickets für nächstes Jahr ihre Gültigkeit, wenn unter anderem die Münchner Freiheit und die Söhne Mannheims nach Bad Dürrheim kommen.    


Meldung vom 20.05.2021

Ministerin Hoffmeister-Kraut wirbt für die Nutzung der Luca App

Land. Die Landeswirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut hat jetzt noch einmal an alle Unternehmen und Bewohner in Baden-Württemberg appelliert sich die luca App herunterzuladen und zu nutzen. „Die luca App unterstützt die sichere und dauerhafte Öffnung durch digitale Kontaktnachverfolgung und entlastet die Betriebe und Veranstalter,“ so Hoffmeister-Kraut. Auch der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA, der Baden-Württembergische Handelsverband und der Industrie- und Handelskammertag werben für die Nutzung der Luca App. 


Meldung vom 20.05.2021

Bei Unfall wahnsinniges Glück

Geisingen/Bad Dürrheim. Bei einem schweren Unfall hatten ein 20-Jähriger Autofahrer und seine zwei Mitfahrer unfassbares Glück. Die drei sind auf der A81 Richtung Stuttgart unterwegs gewesen, als der 20-Jährige zwischen Geisingen und Bad Dürrheim die Kontrolle über sein Auto verloren hat. Der Wagen ist über die Fahrbahn geschleudert und gegen einen Baum gekracht. Obwohl der Schaden am Auto groß ist, sind die drei im Auto komplett unverletzt geblieben.