Landkreis Tuttlingen

 

Meldung vom 24.01.2020

Daniel Karrais fordert Verkehrsminister Hermann in Sachen Gäubahn-Ausbau zum schnelleren Handeln auf

Der Rottweiler FDP-Landtagsabgeordneter Daniel Karrais fordert Verkehrsminister Hermann in Sachen Gäubahn-Ausbau zum schnelleren Handeln auf. Karrais will von ihm eine Antwort, warum er sich im Bundesrat gegen die Aufnahme der Gäubahn in ein neues Bundesgesetz gestellt hat. „Der Ausbau wird immer wieder nach hinten geschoben. Jetzt hätte man die Gelegenheit gehabt, die Gäubahn voranzubringen“, so Karrais. Zuletzt hatte sich auch das Wirtschaftsbündnis der IHK für den Ausbau stark gemacht. 


Meldung vom 24.01.2020

Wild Wings verlängern Vertrag mit Colbay Robak

Die Schwenninger Wild Wings verlängern ihren Vertrag mit Verteidiger Colby Robak um weitere zwei Jahre. Damit binden die Neckarstädter einen weiter wichtigen Baustein. Der NHL und AHL-erfahrene Schütze stieß erst im Verlauf dieser Saison zum Team dazu. Schnell arbeitete der 29-jährige sich zu einem wichtigen Akteur in der Schwenninger Verteidigung hoch und stellte seine Qualitäten im Angriffsspiel unter Beweis. In seinen 20 Spielen für die Wild Wings brachte er es bisher auf 9 Scorerpunkte


Meldung vom 24.01.2020

Baustelle am Aesculap-Kreisel in Tuttlingen macht keine Winterpause

Die Baustelle am Aesculap Kreisel in Tuttlingen geht dieses Jahr nicht in eine Winterpause. Da die Temperaturen in den vergangenen Monaten mild waren und kaum Schnee lag, können die Arbeiten ohne Unterbrechung weiter laufen. Auf das Gelände sollen 2021 ein Rewe und ein Aldi umziehen. Der Start für die Rohbauarbeiten ist für Anfang Februar geplant.


Meldung vom 24.01.2020

Gebäudebrand in Bubsheim

Ein Brandstifter löste gestern Abend einen Wohnhausbrand in Bubsheim aus. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr, konnte der Brand an der Hausfassade schnell gelöscht werden. Die Polizei stellte Spuren von Brandstiftung fest. Der Schaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. Zeugen werden gebeten sich beim Kriminalkommissariat Tuttlingen zu melden.


Meldung vom 24.01.2020

Heftiger Unfall in Emmingen-Liptingen

In Emmingen-Liptingen ist es heute Morgen zu einem heftigen Unfall gekommen. Ein 26-jähriger Autofahrer war auf der Friedrich-Wöhler Straße unterwegs und wollte links in Richtung Emmingen abbiegen. Dabei übersah er einen 39-jährigen Autofahrer und prallte mit ihm zusammen. Der 26-jährige wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Anschließend wurde er zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. 


Meldung vom 22.01.2020

Prozess gegen Drogendealer startet vor dem Landgericht Rottweil

Rottweil/Dietingen/Geisingen. Am Freitag startet vor dem Landgericht Rottweil der Prozess gegen den 29-Jährigen, der letztes Jahr rund 3 Kilogramm Marihuana von Augsburg nach Geisingen bringen wollte. Auf Höhe von Dietingen wurde der 29-jährige von der Polizei kontrolliert und erwischt. Laut Anklage soll der 29-Jährige weitere 17 Kilogramm besessen haben. Der Vorwurf lautet: Handel mit Betäubungsmittel in nicht geringer Menge, die Höchststrafe liegt hierfür bei 4 Jahren Gefängnis. 


Meldung vom 22.01.2020

Tuttlingen will weiter Fair-Trade-Kreis sein

Kreis. Der Landkreis Tuttlingen ist seit vier Jahren als Fairtrade-Kreis zertifiziert und soll auch für die kommenden Jahre erneut diese Zertifizierung erhalten. Damit soll der faire Handel auf kommunaler Ebene weiter gefördert werden. Der Landrat Stefan Bär ist optimistisch, dass der Landkreis Tuttlingen erneut die Zertifizierung erhält und als fairer Landkreis weiterhin ein Zeichen für mehr globale Gerechtigkeit und Fairness setzen kann.


Meldung vom 22.01.2020

Jugendherbergen im Ländle weiter beliebt

Land. Letztes Jahr haben die Jugendherbergen in Deutschland ihr 100-Jähriges Jubiläum gefeiert. Nach wie vor sind Jugendherbergen in Baden-Württemberg sehr beliebt: Über 1,1 Millionen Übernachtungen hat es letztes Jahr in den Jugendherbergen in Baden-Württemberg  gegeben, das sind knapp 19.000 mehr als noch im Jahr 2018. 


Meldung vom 22.01.2020

Psychisch kranker Mann randaliert in Geisingen

Geisingen. Ein psychisch kranker Mann hat gestern Nachmittag in Geisingen randaliert. Von einem Fenster aus hat er in der Geisinger Hauptstraße vorbeilaufende Menschen angeschrien und unter anderem auch Messer nach ihnen geworfen. Die Polizei hat den Mann aus dem Haus geholt und ihn in eine psychiatrische Klinik gebracht.


Meldung vom 22.01.2020

Schülerzahlen an Realschulen nehmen zu

Land. Immer mehr Schüler in Baden-Württemberg besuchen wieder die Realschule. Während die Schülerzahlen von Gymnasien und Hauptschulen im letzten Schuljahr leicht gesunken sind, konnten vor allem private Realschulen ein Plus an Schülern verbuchen. Nach wie vor besuchen aber die meisten Schüler in Baden-Württemberg nach der Grundschule ein Gymnasium.


Meldung vom 21.01.2020

Drei Verletzte bei Unfall auf Kreisstraße

Weigheim. Am Sonntagnachmittag haben sich drei Menschen bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße bei Weigheim verletzt. Ein 25-Jähriger hat auf der glatten Straße die Kontrolle über sein Auto verloren, ist auf die Gegenfahrbahn geschlittert und dort mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Der Rettungsdienst musste die beiden Fahrer und einen Beifahrer ins Krankenhaus bringen. 


Meldung vom 21.01.2020

Landesverfassungsgericht will im März über ein Volksbegehren zu den Kitagebühren entscheiden

Land. Das Landesverfassungsgericht will im März darüber entscheiden, ob ein Volksbegehren zum Thema Kita-Gebühren durchgeführt wird. Das Volksbegehren hatte die SPD angeregt. Die Sozialdemokraten wollen, dass Eltern in Zukunft keine Gebühren mehr für Kitaplätze zahlen müssen, die grün-schwarze Regierung lehnt das aus Kostengründen ab. 


Meldung vom 21.01.2020

Feuer im Mehrfamilienhaus - 78-Jähriger erleidet schwere Rauchgasvergiftung

Tuttlingen. Gestern Morgen ist Tuttlingen in einem Mehrfamilienhaus ein Feuer ausgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr ist der Brand im Schlafzimmer einer Wohnung entstanden. Wie genau es zu dem Feuer gekommen ist, wissen die Ermittler allerdings noch nicht.Ein 78-Jähriger hat sich bei dem Brand eine schwere Rauchgasvergiftung zugezogen und  wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Ein weiterer Mann musste ebenfalls im Krankenhaus behandelt werden. Wie hoch der Schaden ist, ist noch unklar. 


Meldung vom 21.01.2020

24-Jähriger überschlägt sich auf der Landstraße mit seinem Auto

Neuhausen ob Eck/Liptingen. Ein 24-Jähriger Autofahrer war am Sonntagabend auf der Landstraße zwischen Neuhausen ob Eck und Liptingen mit seinem Auto überschlagen. Laut Polizei hat der 24-Jährige auf der glatten Straße die Kontrolle über sein Auto verloren. Der 24-Jährige wurde nach dem Unfall vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, das Auto ist ein Totalschaden. 


Meldung vom 21.01.2020

78-Jähriger verursacht Unfall mit 2 Verletzten

Wurmlingen. Ein 78-Jähriger Autofahrer hat am Samstagabend einen Unfall mit 2 Verletzten Personen und einem Sachschaden von 40.000 Euro verursacht.  Der 78-Jährige wollte bei Wurmlingen auf die B523 abbiegen und hat dabei einem anderen Autofahrer die Vorfahrt genommen. Der andere Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, beide Autos sind zusammengestoßen. Der Rettungsdienst hat beide Autofahrer ins Krankenhaus gebracht. 


Meldung vom 21.01.2020

33-jähriger versucht vor Polizeikontrolle zu flüchten

Trossingen. In Trossingen hat am Wochenende ein 33-jähriger versucht, vor einer Polizeikontrolle zu flüchten. Als er merkte, dass ihn die Polizisten verfolgen, ist er mit weit über 100 km/h durch die Stadt gefahren. Die verfolgenden Polizisten haben Unterstützung angefordert, so dass der 33-jährige schließlich von mehreren Streifenwagen von insgesamt vier Polizeidienststellen gestoppt werden konnte. Der 33-Jährige hatte vor dem Fahren Drogen genommen. Neben dem 33-jährigen hat die Polizei am Wochenende noch 5 weitere Autofahrer aus unserer Region bei Verkehrskontrollen mit Drogen am Steuer erwischt. 


Meldung vom 17.01.2020

Mann randaliert in Trossingen

Trossingen. Mehrere Zeugen haben der Polizei am Mittwoch einen betrunkenen Mann gemeldet, der in Trossingen randaliert hat. Der Mann hat bei einem Auto in der Cluser Straße eine Scheibe beschädigt. Ein Atemtest hat einen Wert von 1,7 Promille ergeben. Die Polizei bittet alle Autobesitzer, deren Autos möglicherweise auch durch den 37-Jährigen Mann beschädigt worden sein könnten, sich zu melden. 


Meldung vom 17.01.2020

In Baden-Württemberg leben rund 1,7 Millionen Ausländer

Land. Aktuell leben rund 1,7 Millionen Ausländer hier in Baden-Württemberg, das entspricht einem Anteil von knapp 16%. Das hat das Landesamt für Statistik bekannt gegeben. Die anteilsmäßig größte Gruppe bilden Türken mit knapp 255.000 Staatsangehörigen, danach folgen Italiener und Rumänen. 


Meldung vom 16.01.2020

Gewächshaus brennt ab

Trossingen. Gestern Morgen ist in Trossingen ein 30 Meter langes Gewächshaus abgebrannt. Die Ursache für den Brand war wohl ein technischer Defekt. Die Feuerwehr war mit knapp 30 Leuten im Einsatz, der entstandene Schaden liegt bei rund 15.000 Euro. 


Meldung vom 16.01.2020

Autofahrer verursacht einen Unfall mit 40.000 Euro Sachschaden

Geisingen. Ein 33-Jähriger Autofahrer hat am Dienstag auf der A81 bei Geisingen bei einem Unfall einen Schaden von knapp 40.000 Euro verursacht. Der 33-jähriger wollte von der Überholspur zurück auf die rechte Spur, rammte dabei den Anhänger eines anderen Autos und verlor daraufhin die Kontrolle über sein Auto. Der 33-Jährige ist mit seinem Auto in die Mittelleitplanke geschleudert und hat sich dabei schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte den Mann ins Krankenhaus. 


Meldung vom 16.01.2020

140.000 Besucher zum Bergfest der CMT

Region. Die CMT Messe für Tourismus und Freizeit in Stuttgart ist dieses Jahr ausgezeichnet besucht. Über 140.000 Besucher haben bis gestern Mittag die CMT besucht - laut Messesprecher Andreas Wallbillich eine, Zitat: „Superzahl“. Auf der CMT sind wie jedes Jahr auch viele Städte und Gemeinden aus unserer Region vertreten, die sich und ihr touristisches Angebot präsentieren. Die Messe läuft noch bis Sonntag auf dem Stuttgarter Messegelände.


Meldung vom 16.01.2020

Bankmitarbeiter verhindert, dass Seniorin Opfer von Betrügern wird

Spaichingen. Ein Bankmitarbeiter aus Spaichingen hat verhindert, dass eine Seniorin Opfer der Betrugsmasche „Falscher Polizist“ geworden ist. Die Betrüger hatten die Seniorin angerufen, sich als Polizisten ausgegeben und die Frau gedrängt eine größere Menge Geld abzuheben. Der Bankmitarbeiter, der die Frau betreute sprach sie daraufhin auf die Betrugsmasche an und begleitete die Frau zur richtigen Polizei, wo die Frau Anzeige erstattet hat. 


Meldung vom 15.01.2020

Mehrere Einbrüche in Tuttlingen

Tuttlingen. In den letzten Tagen hat es in Tuttlingen mehrere Einbrüche gegeben: Übers Wochenende sind Diebe in ein Mehrfamilienhaus in der Rudolf-Diesel-Straße eingebrochen und haben dort Sachen im Wert von knapp 1.000 Euro gestohlen. In der Nacht auf Montag sind Diebe in der Gartenstraße in eine Spielothek eingebrochen und haben dort die Spielautomaten geknackt. Und gestern Nacht ist ein Einbrecher ebenfalls in ein Mehrfamilienhaus in der Rudolf-Diesel-Straße eingebrochen, hat dabei aber einen der Bewohner geweckt. Der Einbrecher hat den Bewohner niedergeschlagen und ist anschließend geflüchtet. Die Polizei sucht in allen drei Fällen nach Zeugen, wenn euch etwas aufgefallen ist, meldet euch bitte beim Polizeirevier in Tuttlingen 


Meldung vom 15.01.2020

57-Jährige Autofahrerin bei Unfall mit LKW schwer verletzt

Neuhausen ob Eck. Eine 57-Jährige Autofahrerin hat sich am Montagmorgen bei einem Unfall auf der B311 bei Neuhausen Ob Eck schwer verletzt. Die 57-jährige hatte nicht erkannt, dass vor ihr ein LKW liegengeblieben war und ist ungebremst in das Heck des LKWs gefahren. Dabei hat sich die 57-Jährige schwer verletzt und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht – insgesamt ist ein Schaden von rund 50.000 Euro entstanden. 


Meldung vom 15.01.2020

Warnung vor Anrufen von falschen Microsoft Mitarbeitern

Region. In der letzten Zeit hat es bei uns der Region vermehrt Anrufe von Telefonbetrügern gegeben, die sich als Mitarbeiter der Firma Microsoft ausgeben. Die Betrüger behaupten es gebe ein Problem mit dem Computer im Haus und man solle eine Software installieren. Installiert man die Software, können die Betrüger die PC-Daten ausspionieren und bekommen so etwa Zugriff auf das Online-Banking oder Internetkonten. Die Polizei rät dazu, bei den Anrufen einfach aufzulegen und sich auf kein Gespräch einzulassen. 


Meldung vom 15.01.2020

Zimmermann stürzt vom Dach ab

Gosheim. Ein 20-Jähriger Zimmermann ist gestern beim Decken eines Dachs in Gosheim abgestürzt. Der Mann stürzte knapp anderthalb Meter in die Tiefe und wurde dann von einem Baugerüst aufgefangen. Dabei hat er sich schwer am linken Bein verletzt. Der Rettungshubschrauber hat den 20-Jährigen ins Krankenhaus nach Balingen geflogen. 


Meldung vom 14.01.2020

24-Jähriger wird bei Date verprügelt

Mühlheim. Ein 24-jähriger hat sich am Samstag online mit einer 17-jährigen zu einem Date an der Mühlheimer Festhalle verabredet. Der 24-jährige hat am vereinbarten Treffpunkt gewartet, als die 17-Jährige aufgetaucht ist - allerdings in Begleitung von zwei Männern. Die beiden Männern machten dem 24-jährigen Vorwürfe wegen der Verabredung und verprügelten ihn anschließend. Anschließend haben die drei den 24-Jährigen am Boden liegen gelassen und sind weggelaufen. Wenn ihr am Samstagabend in Mühlheim etwas beobachtet habt, oder das Auto gesehen habt, mit dem die drei gefahren sind, meldet euch bitte bei der Polizei. 


Meldung vom 14.01.2020

Stadt vergibt Planungen für den Bahnhofsvorplatz nach Stuttgart

Tuttlingen. Die Stadt Tuttlingen hat das Stuttgarter Planungsbüro Speer und Partner damit beauftragt, den Bahnhofsvorplatz in der Stadt neu zu gestalten. Laut der Stadt soll der Vorplatz ein, Zitat, „mulitmodularer Verkehrsknotenpunkt“ werden: Busse, Taxis, Car-Sharing, E-Bikes und natürlich auch Fußwege sollen an dem Tuttlinger Bahnhofsvorplatz zusammenlaufen. Mit einem ersten Entwurf des Planungsbüros rechnet die Stadt im Laufe des Frühlings. 


Meldung vom 13.01.2020

Autofahrerin fährt 83-Jährige an

Gosheim. Eine Autofahrerin hat am Freitagabend in Gosheim im Landkreis Tuttlingen eine 83-Jährige Fußgängerin angefahren. Die Autofahrerin hatte zu spät gesehen, dass die 83-Jährige über die Straße gegangen ist. Bei dem Unfall hat sich die 83-Jährige schwer verletzt, der Rettungsdienst brachte sie ins Klinikum. 


Meldung vom 13.01.2020

Über 90.000 Besucher am ersten Wochenende auf der CMT

Stuttgart/Region. Über 90.000 Besucher haben dieses Wochenende die CMT Messe für Tourismus und Freizeit in Stuttgart besucht. Auf der Messe präsentieren sich auch viele Städte und Betriebe aus unserer Region. Die Messe läuft noch bis Sonntag auf dem Stuttgarter Messegelände.


Meldung vom 13.01.2020

Stefanie Hinz erste Polizeipräsidentin des Landes Baden-Württemberg

Land. Die Polizei in Baden-Württemberg hat zum ersten Mal in ihrer Geschichte eine weibliche Führung. Landespolizeipräsidentin Stefanie Hinz hat offiziell zum 01. 01. ihr Amt angetreten und wird sich heute Nachmittag offiziell vorstellen. 


Meldung vom 13.01.2020

20-Jähriger fährt Betrunken gegen zwei Bäume

Bubsheim. Ein 20-Jähriger ist am Sonntagmorgen betrunken Auto gefahren und hat dabei einen Unfall verursacht. Der 20-Jährige war auf der Landstraße in Richtung Bubsheim unterwegs als er von der Straße abgekommen und gegen zwei Bäume gefahren ist. Bei dem Unfall hat sich der 20-jährige glücklicherweise nicht verletzt, an seinem Auto entstand ein Schaden von knapp 5.000 Euro. 


Meldung vom 10.01.2020

Hangrutsch zwischen Tuttlingen und Nendingen

Tuttlingen/Nendingen. Gestern Morgen hat es zwischen Tuttlingen und Nendingen einen Hangrutsch gegeben. Mehrere Tonnen Gestein sind von dem Hang abgegangen und neben der Straße liegen geblieben. Die Straße ist gestern den ganzen Tag gesperrt gewesen, der Hang soll nun in den kommenden Wochen geologisch geprüft werden.


Meldung vom 10.01.2020

Urteil im Hexenkesselprozess gesprochen

Land/Eppingen. Gestern ist das Urteil im sogenannten Hexenkessel Verfahren gesprochen worden. 2018 hatte eine Fasnetsgruppe bei einem Nachtumzug eine junge Frau in Eppingen über einen Kessel mit kochendem Wasser gehalten. Die junge Frau hat sich dabei schwere Verbrennungen an den Beinen zugezogen. Das Gericht hat jetzt einen 33-Jährigen und den Eppinger Verkehrsverein, der den Umzug veranstaltet hat, zu einer Schmerzensgeldzahlung von 50.000 Euro an die Frau verurteilt.


Meldung vom 09.01.2020

Finanzämter führen Bürgerbefragung durch

Land. Die Finanzämter in Baden-Württemberg führen aktuell eine Bürgerbefragung durch. Sie wollen wissen, wie zufrieden die Bürger mit der Serviceleistung ihrer zuständigen Ämter sind. Dabei werden etwa die Erreichbarkeit oder die Höflichkeit der Mitarbeiter abgefragt. Die Umfrage ist anonym und dauert ungefähr 5 Minuten. Teilnehmen könnt ihr auf der Website www.ihr-finanzamt-fragt-nach.de


Meldung vom 09.01.2020

Sascha Sartor verlässt das Klinikum Tuttlingen

Tuttlingen. Der bisherige Geschäftsführer des Klinikums Tuttlingen, Sascha Sartor, wird das Klinikum zum 30. Juni verlassen. Das hat der Landkreis mitgeteilt. Sartor war seit 2016 Geschäftsführer im Klinikum. Nach seiner vorzeitigen Vertragsauflösung wird Sator ab Juni als Sprecher für einen Krankenhauskonzern in Nordrhein-Westfalen tätig sein.


Meldung vom 09.01.2020

Vermisste demenzkranke Frau gefunden!

Tuttlingen/Möhringen. Rettungskräfte haben gestern eine vermisste demenzkranke Frau in einem Wald bei Tuttlingen-Möhringen gefunden. Die 70-Jährige war am Dienstagabend von ihrem Sohn in Tuttlingen als vermisst gemeldet worden, daraufhin haben die Rettungskräfte mit Hubschraubern und Suchhunden die Umgebung rings um Tuttlingen abgesucht. Die 70-jährige war unterkühlt und eine einige kleinere Verletzungen, ansonsten geht es ihr gut. 


Meldung vom 09.01.2020

Zehntscheuer in Fridingen ist Denkmal des Monats

Fridingen. Die Zehntscheuer in Fridingen ist das Denkmal des Monats Januar. Das hat die Denkmalstiftung Baden-Württemberg heute bekannt gegeben. Die Denkmalstiftung fördert aktuell die fachgerechte Sanierung der Zehnscheuer. Im gesamten letzten Jahr hat die Denkmalstiftung Baden-Württemberg 55 Projekte finanziell unterstützt.


Meldung vom 09.01.2020

Kampagne gegen Hass und FakeNews startet

Land. Das Land Baden-Württemberg hat heute eine Kampagne gegen Hatespeech und FakeNews im Internet gestartet. Unter dem Titel „Bitte was?! Kontern gegen Fake und Hass“ sollen Kinder und Jugendlich für Themen wie Cybermobbing, Hassposts und FakeNews sensibilisiert werden. Die Kampagne möchte erreichen, dass Kinder und Jugendliche ein Gespür für die Gefahren im Netz entwickeln und gepostete Meinung hinterfragen und nicht einfach übernehmen.


Meldung vom 08.01.2020

Enkeltrick bleibt erfolglos

Kreis. Telefonbetrüger haben am Wochenende wieder versucht mit dem Enkeltrick Geld zu erbeuten. Bei der Masche rufen die Betrüger vorwiegend ältere Menschen an und behaupten mit ihnen verwand zu sein und in finanziellen Schwierigkeiten zu stecken. Laut Polizei blieben die Täter dieses Wochenende erfolglos, die Polizei rät aber weiterhin zur Vorsicht am Telefon.


Meldung vom 08.01.2020

Diebe brechen in Zahnarztpraxis ein

Trossingen. Unbekannte Diebe sind irgendwann zwischen Sonntag und Montag in eine Zahnarztpraxis in der Trossinger Hauptstraße eingebrochen. Die Diebe haben die Verglasung der Haustür eingeschlagen und sind so in das Gebäude gekommen. Anschließend haben die Diebe die Tür zur Praxis aufgehebelt und die Räume durchsucht. Aus einer Kasse an der Anmeldung haben die Diebe Bargeld gestohlen. Wenn ihr etwas gesehen habt, meldet euch bitte bei der Polizei in Trossingen. 


Meldung vom 08.01.2020

46-Jähriger bewusstlos geschlagen

Aldingen. Zwei unbekannte Männer haben an Neujahr einen 46-jährigen Mann in Aldingen angegriffen und bewusstlos geschlagen. Der Angriff ist am 01. Januar gegen 11:30 Uhr in der Hauptstraße passiert. Der 46-Jährige Mann hat nun einen Bruch und mehrere Verletzungen im Gesicht. Wenn ihr etwas gesehen habt, dann meldet euch bitte bei dem Polizeirevier Spaichingen. 


Meldung vom 07.01.2020

Tuttlingen, Rottweil und Freudenstadt wirtschaftlich unter den Top-10 Deutschlands

Region. In einem großen Ranking hat die Online-Zeitschrift FOCUS die wirtschafsstärksten Landkreise in Deutschland verglichen. Die Top-10 der erfolgreichsten Städte liegen ohne Ausnahme in Bayern und Baden-Württemberg. Von den rund 400 verglichenen Städten, landete Tuttlingen auf Platz 8, Rottweil auf Platz 13 und Freudenstadt auf Platz 23.


Meldung vom 07.01.2020

Mehr finanzielle Hilfe für Haushalte mit geringem Einkommen

Kreis. Rund 200 zusätzliche Haushalte könnten im Landkreis Tuttlingen einen Erstantrag auf Wohngeld stellen. Seit dem 1. Januar gibt es mehr finanzielle Unterstützung für Haushalte mit geringem Einkommen. Damit will das Land den ansteigenden Wohn und Verbraucherpreisen gegensteuern.


Meldung vom 07.01.2020

Markus Hugger will für das Bürgermeisteramt in Spaichingen kandidieren

Spaichingen/Immendingen. Immendingens Bürgermeister Markus Hugger will für das Bürgermeisteramt in Spaichingen kandidieren. Das berichtet die Schwäbische Zeitung. Damit ist Hugger neben dem amtierenden Bürgermeister Hans Georg Schumacher der zweite Kandidat für das Amt. Die Wahl zum Bürgermeister findet dieses Jahr am 15. März statt. 


Meldung vom 07.01.2020

Mikrozensus 2020 startet heute

Land. Ab heute startet in Baden-Württemberg wieder die Erhebung des sogenannten Mikrozensus. Rund 55.000 Haushalte in ganz Baden-Württemberg werden in diesem Jahr befragt. Das entspricht rund 1% aller Haushalte im Ländle. Alle Haushalte, die ausgewählt wurden, müssen an der Befragung teilnehmen. Abgefragt wird die wirtschaftliche und soziale Lage der Haushalte. 


Meldung vom 03.01.2020

Autodiebstahl in Tübingen endet in Tuningen

Nach einem Autodiebstahl in Tübingen, kam es heute Nachmittag auf der A81 bei Tuningen zu einem Unfall. Ein 20-jähriger stahl heute Vormittag ein Auto aus einem Autohaus in Tübingen und flüchtete damit über die Autobahn in Richtung Süden. Nach einer langen Verfolgungsjagd mit Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber, verlor der 20-jährige auf der Höhe von Tuningen schließlich die Kontrolle über den Wagen, schleuderte über beide Spuren der Autobahn, prallte gegen die Mittelschutzplanken und überschlug sich. Verletzt wurde niemand. 


Meldung vom 03.01.2020

Polizei fahndet nach Eren Bahar

Die Kriminalpolizei Rottweil sucht nach dem 27-jährigen Eren Bahar wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln. In diesem Zusammenhang wurde Anfang Dezember in einer Lagerhalle im Zollernalbkreis eine größere Menge Marihuana sichergestellt. Aufgrund der vorliegenden Ermittlungsergebnisse wurde nun ein Haftbefehl gegen den 27-jährigen erlassen. Zeugen, die Hinweise auf den Gesuchten geben können, werden gebeten sich beim Polizeipräsidium Konstanz zu melden.


Meldung vom 03.01.2020

Luftqualität 2019 deutlich besser als im Vorjahr

Die Luftqualität in Baden-Württemberg konnte im Jahr 2019 deutlich verbessert werden. Das geht aus den vorläufigen Ergebnissen der Luftqualitätsmessungen der Landesanstalt für Umwelt hervor. Nur noch 4 Städte überschreiten den zulässigen Jahresmittelwert. Ein Vergleich: 2018 waren es noch 14 Städte. Getestet wurden unter anderem auch die Städte Schramberg und Balingen.


Meldung vom 03.01.2020

Landtag verabschiedet Landeshaushalt

Der Landtag hat den Landeshaushalt für die Jahre 2020 und 2021 verabschiedet. In den kommenden zehn Jahren sollen demnach zusätzliche neun Millionen Euro in den Landkreis Tuttlingen fließen. Grund dafür ist, dass Gemeinden mit besonders großer Fläche in Zukunft mehr finanzielle Unterstützung erhalten sollen.

 


Meldung vom 03.01.2020

Feinstaub-Grenzwerte an Silvester deutlich überschritten

Die Feinstaub-Grenzwerte in Villingen-Schwenningen wurden in der Silvesternacht deutlich überschritten. Der gemessene Tagesmittelwert ging von durchschnittlich 16 Mikrogramm auf 71 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft hoch. Mit einem gemessenen Höchstwert von 253 Mikrogramm pro Kubikmeter, wurde der Grenzwert von 50 Mikrogramm also deutlich überschritten.


Meldung vom 02.01.2020

Polizeipräsidium Tuttlingen ist aufgelöst worden

Tuttlingen/Konstanz/Pforzheim. Zum Jahreswechsel ist das Polizeipräsidium in Tuttlingen aufgelöst worden. Die Auflösung war ein Ergebnis der Polizeistrukturreform. Große Teile der bisherigen Tuttlinger Arbeit werden nun vom Polizeipräsidium Konstanz übernommen, zudem übernimmt das neue Polizeipräsidium Pforzheim die Verantwortung für den Landkreis Freudenstadt. 


Meldung vom 02.01.2020

Betrunkener Autofahrer in der Neujahrsnacht

Ein betrunkener Autofahrer hat in der Neujahrsnacht einen Unfall auf der B311 bei Möhringen verursacht. Mit rund 1,4 Promille war der 37-jährige von Tuttlingen in Richtung Möhringen unterwegs. In einer Linkskurve kam er wegen einem Sekundenschlaf von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Laternenpfosten. Ein Rettungswagen brachte den 37-jährigen ins Krankenhaus. Nach einem Alkoholtest musste der Mann seinen Führerschein abgeben. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren zu.

 


Meldung vom 02.01.2020

Unfall zwischen Gunningen und Seitingen

Gestern früh ist es zwischen Seitingen und Gunningen zu einem Autounfall gekommen. Ein 52-jähriger Mann war mit seinem Auto in Richtung Gunningen unterwegs, geriet aus Unachtsamkeit von der Straße ab und touchierte zwei Bäume. Der 52-jährige wurde nicht verletzt. An seinem Auto entstand jedoch ein Totalschaden.

 

 


Meldung vom 31.12.2019

Unbekannter überfällt REWE-Supermarkt

Möhringen. Bereits letzten Montag hat ein unbekannter Mann den REWE-Supermarkt in der Dornierstraße in Tuttlingen-Möhringen überfallen. Der dunkel gekleidete Mann ist bei Ladenschluss in den Supermarkt und hat bei seinem Überfall Bargeld erbeutet. Wenn ihr am 23. gegen 22 Uhr etwas in der Dornierstraße beobachtet habt, meldet euch bitte bei der Polizei in Tuttlingen.


Meldung vom 31.12.2019

Baden-Württemberg soll Spitzenreiter beim Stadtradeln werden

Land. Laut dem Plan von Landesverkehrsminister Winfried Herrmann soll Baden-Württemberg im kommenden Jahr bei der Aktion Stadtradeln ganz vorne liegen und das Bundesland mit den meisten aktiven Fahrradfahrern werden. Bei dem sogenannten Stadtradeln geht es darum, ein Zeichen für umweltbewusste Fortbewegung zu setzen. Städte und Kommunen können sich ab sofort wieder für das Stadtradeln anmelden.