Landkreis Tuttlingen

 

Meldung vom 16.06.2021

Maskenpflicht an den Schulen könnte bald aufgehoben werden

Land. Die Maskenpflicht an den Schulen in Baden-Württemberg könnte bald aufgehoben werden. Das hat Sozialminister Manne Lucha in Absprache mit Kultusministerin Theresa Schopper jetzt auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Die Aufhebung würde aber frühestens erst bei einer Änderung der Corona-Verordnung gelten. 


Meldung vom 16.06.2021

Inzidenz im Landkreis Rottweil sinkt - Tuttlingen hat den dritthöchsten Wert in ganz Deutschland

Region. Der Landkreis Rottweil ist bei der Inzidenz stark gesunken: Laut dem Robert-Koch-Institut liegt der Kreis Rottweil aktuell bei einem Inzidenzwert von 22,9 und hat damit seinem Inzidenzwert im Vergleich zum Wochenende fast halbiert. Auch die Zahlen im Schwarzwald-Baar-Kreis sind gesunken: Hier liegen wir aktuell bei 32,0 und damit auch unter der Marke von 35. Der Landkreis Tuttlingen ist mit 57,5 der Landkreis mit der höchsten Inzidenz in Baden-Württemberg und mit der dritthöchsten Inzidenz in ganz Deutschland, hinter den Stadtkreisen Schweinfurt und Lindau. 


Meldung vom 16.06.2021

Niko Reith kritisiert Wirtschaftspolitik der Landesregierung

Kreis/Land. Der Tuttlinger FDP-Abgeordnete Niko Reith hat die Wirtschaftspolitik der grün-schwarzen Landesregierung kritisiert: „Wir brauchen Anreize für Investitionen und die Transformation der Wirtschaft. […] Doch die Landesregierung schaut nur zurück und rühmt sich der bisherigen Aktionen“, so Reith in einer Mitteilung an antenne1 Neckarburg Rock & Pop. Deshalb fordert Reith von den Grünen und der CDU eine, Zitat „Wachstumspolitik für eine Post-Corona-Wirtschaft“. 


Meldung vom 15.06.2021

Landratsamt bezeichnet Einführung des digitalen Impfpasses als Erfolg

Kreis. Der Landkreis Tuttlingen hat die Einführung des digitalen Impfpasses gestern im Kreisimpfzentrum als „vollen Erfolg“ bezeichnet. „Das Verfahren ist ganz unkompliziert“, so Michael Großmann, einer derjenigen, die gestern ihren Impfnachweis gestern zum ersten Mal auch digital auf ihrem Handy speichern konnten. Den dazu benötigten QR-Code bekommt ihr seit gestern auch in Apotheken, allerdings bitten die Apothekenbetreiber aufgrund des großen Ansturms aktuell um Geduld.


Meldung vom 15.06.2021

Neue Mensa-Möbel kosten Stadt knapp 100.000 Euro

Trossingen.  Die neuen Möbel für die Mensa im umgebauten Schulzentrum in Trossingen werden die Stadt mindestens knapp 100.000 Euro Kosten. Nur ein einziger Bieter aus München hatte dem Stadtrat ein Angebot für die Tische und Stühle der Mensa, der Lehrerzimmer, sowie von Besprechungsräumen unterbreitet. Für die weitere Möblierung der Klassenzimmer laufen aktuell die Bieterverfahren noch.  


Meldung vom 15.06.2021

Mehr Menschen ziehen aufs Land

Region. In den Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald, Tuttlingen und dem Zollernalbkreis leben seit letztem Jahr deutlich mehr Menschen als noch 2019. Das ergibt sich aus den Zahlen des Statistischen Landesamts. Gleichzeitig sind die Einwohnerzahlen in vielen größeren Städten wie Heidelberg deutlich gesunken. Laut dem statistischem Landesamt liegt das daran, dass viele Menschen vor den hohen Mieten flüchten und wieder vermehrt aufs Land ziehen.   


Meldung vom 14.06.2021

Inzidenz sinkt im Kreis nur langsam

Region. In unserer Region sinken die Infektionszahlen immer noch langsamer als erwartet. Momentan liegt der Kreis Tuttlingen bei einer Inzidenz von 57,5 – stand gestern – damit hat der Kreis die fünft höchste Inzidenz in ganz Deutschland. Auch der Landkreis Rottweil liegt noch knapp über 50, mit einer Inzidenz von 50,8. Der Schwarzwald-Baar-Kreis hat eine instabile Inzidenz, die in den letzten zwei Tagen wieder gestiegen ist. Im Moment liegt die die 7-Tage-Inzidenz bei 46,1. 


Meldung vom 14.06.2021

Daniel Karrais kritisiert Begründung des Landesgesundheitsministers Manne Lucha

Region. In unserer Region Schwarzwald-Baar-Heuberg ist die Impfquote der Landkreise unterdurchschnittlich. Landesgesundheitsminister Manne Lucha sieht das Problem bei den Bürger, laut ihm ist die Impfbereitschaft bei uns nicht so hoch. Der FDP-Landtagsabgeordnete Daniel Karrais kritisiert diese Begründung scharf: „Das Sozialministerium macht sich hier einen schlanken Fuß, in dem es die auseinandergehenden Impfquoten auf den Bildungsstand und den Migrationsanteil der Bewohner im Kreis zurückführt. […]“. Der Rottweiler Landtagsabgordnete forderte ein klare Lösung: “Bisher benachteiligte Kreisen müssen mehr Impfstoff bekommen“, so Daniel Karrais in einer Mitteilung. 


Meldung vom 12.06.2021

Besuche im Klinikum Tuttlingen wieder bedingt möglich

Tuttlingen/Spaichingen. Das Klinikum Landkreis Tuttlingen lockert in einem ersten Schritt das Besuchsverbot an beiden Klinikstandorten in Tuttlingen und Spaichingen. „Ein Tag – Ein Patient – Ein Besucher“ lautet die neue Regelung. Einmal pro Tag darf ein Patient von einer vollständig geimpften, genesenen oder getesteten Person besucht werden. Dabei darf der Besuch 2 Stunden dauern und das auch nur im Besuchszeitraum von 14-17 Uhr. Für alle Besucher gelten natürlich die AHA-Regeln und sie müssen während ihres Aufenthalts in der Klinik eine FFP2 Maske tragen. Kinder unter 6 Jahren dürfen keine Patienten besuchen. Wenn die Inzidenzzahlen im Landkreis weiter sinken, gibt es bald weitere Lockerungen. 


Meldung vom 12.06.2021

Digitaler Impfnachweis im KIZ Tuttlingen ab Montag

Tuttlingen. Ab Montag bekommen die Bürgerinnen und Bürger, die sich im Kreisimpfzentrum Tuttlingen gegen Corona impfen lassen zusätzlich einen difgitalen Impfnachweis. Das ist ein QR-Code, den ihr dann mit der Corona-Warnapp oder der neuen CovPass App einscannen könnt. Personen, die jetzt schon beide Impfungen haben und somit „durchgeimpft“ sind, müssen nichts machen, die bekommen den digitalen Impfnachweis direkt vom Sozialministerium als Brief nach Hause geschickt. Aufgrund der hohen Anzahl bereits Geimpfter, kann das allerdings einige Zeit in Anspruch nehmen. Wer nicht so lange warten kann oder will, kann seinen digitalen Impfnachweis in einer Apotheke erstellen lassen. 


Meldung vom 11.06.2021

Kreuzstraßentunnel wird gesperrt

Tuttlingen. Der Kreuzstraßentunnel in Tuttlingen wird ab übernächster Woche Montag – bis Freitag in der Nacht gesperrt. Die Sperrung gibt es jedes Jahr, damit Reinigungsarbeiten im Tunnel stattfinden können. Von 20 Uhr bis 5 Uhr morgens wird der Tunnel vollgesperrt sein. Umleitungen durch die Stadt sind ausgeschildert. 


Meldung vom 11.06.2021

Tuttlinger Hallen starten Konzertreihe im Juli - "HOpenAir21"

Tuttlingen. Die Tuttlinger Hallen veranstalten diesen Sommer eine Konzertreihe das „HOpenAir21“ mit zehn Veranstaltungen. Das haben die Veranstalter  Tuttlinger Hallen antenen1 Neckaburg Rock und Pop Exklusiv mitgeteilt. Die Konzertreihe ist eine Alternative zu dem abgesagten Honberg-Sommer. Das „HOpenAir21“ wird vom 16. - 25. Juli  stattfinden. Die Konzerte könnt ihr nur mit einer Eintrittskarte und unter Beachtung der Drei-G-Regel anschauen. Ab nächster Woche Freitag könnt ihr euch die Tickets kaufen. Unter www.tuttlinger-hallen.de könnt ihr die Tickets ganz bequem bestellen.    


Meldung vom 10.06.2021

Straßenmeisterei bekommt neuen Unimog

Spaichingen. Die Straßenmeisterei in Spaichingen hat von nun an einen neuen Unimog. Das fast 300 PS starke Gefährt wird in den Gemeinden Emmingen und Geisingen in Zukunft eingesetzt. Der neue Unimog ist dringend gebraucht worden, da sein Vorgänger öfter kaputt gegangen ist und auch nicht mehr für den Winterdienst zugelassen war. Zudem neuen Unimog hat es dazu noch eine passende neue Mähanlage gegeben. Die Kosten von über 300.000 Euro werden zur Hälfte vom Landkreis Tuttlingen getragen, den Rest teilen sich Land und Bund. 


Meldung vom 09.06.2021

Maria-Lena Weiss geht auf Wahlkreis Tour

Kreis Rottweil/Kreis Tuttlingen. Einige Städte und Gemeinden aus dem Wahlkreis Rottweil- Tuttlingen werden in den kommenden Wochen von der CDU-Bundestagsabgeordneten Maria Lena Weiss besucht. Die Bundestagsabgeordnete will dadurch in den Austausch mit den Kommunen der Region kommen. „Vieles, was in Berlin oder Stuttgart beschlossen wird, muss vor Ort umgesetzt und gelebt werden. Deshalb ist mir eine enge Zusammenarbeit und ein vertrauensvoller Austausch mit den Städten und Gemeinden im Wahlkreis sehr wichtig“. So die Bundestagsabgeordnete Maria-Lena Weiss in einer Mitteilung.


Meldung vom 08.06.2021

Motorradfahr wird über Feld geschleudert

Buchheim/Leibertingen. Ein 21-jähriger Motorradfahrer hat sich auf der Strecke zwischen Buchheim und Leibertingen  am Freitagabend schwer verletzt. Der 21-Jährige  ist von der Straße abgekommen und meterweit über ein angrenzendes Feld geschleudert worden. Die Polizei geht davon aus, dass der 21-Jährige zu schnell in eine Kurve und anschließend über eine Kuppel  gefahren ist.  Der Schwerverletzte ist mit einem Rettungswagen in die nächste Klinik gebracht worden. 


Meldung vom 08.06.2021

Junge Frau nach Autocrash schwer verletzt

Trossingen. Eine 21-jährige Frau hat sich gestern Nacht bei einem Unfall in Trossingen schwer verletzt.  In der Straße „in Steppach“  ist die junge Frau  in einer Linkskurve an einen Verkehrsteilnehmer gestoßen und ist dadurch ins Schleudern gekommen. Die 21-jährige hat daraufhin mehrere Verkehrsschilder überfahren und ist zum Stehen gekommen, als sie gegen eine Ampel gefahren ist. Schwer verletzt ist die 21-Jährige mit einem Krankenwagen in die nächste Klink gefahren worden.  


Meldung vom 07.06.2021

Mehrere kleine Lockerungen für den Schulbetrieb

Land. Das Landeskultusministerium hat mehrere kleine Anpassungen an der Corona-Verordnung vorgenommen, die in den Schulen ab heute gelten.  So können die Schüler nun wieder Praktika machen, wenn die Inzidenz unter 100 liegt. Praktika, die für die Ausbildung oder für eine Abschlussprüfung wichtig sind, sind davon unabhängig.  Ebenso sind von nun an auch wieder Schulveranstaltungen erlaubt - wie Verabschiedungen oder auch Zeugnisübergaben. Dabei müssen sich die Schulen jedoch an gewisse Auflagen halten. 


Meldung vom 02.06.2021

IG BAU fordert mehr Gehalt für Floristen

Region. Die IG BAU Südbaden fordert für die Floristinnen und Floristen in unserer Region bessere Löhne. „In der Floristik liegt der Stundenlohn für gelernte Kräfte bei 11,27. Von solch einem Einkommen lässt sich kaum leben“, so die Bezirksvorsitzende Ilse Bruttel. Die Gewerkschaft fordert jetzt deutlich mehr Gehalt für Floristen. „In der Corona-Zeit kaufen mehr Menschen als sonst Blumen, Topfpflanzen oder Deko, um es sich zuhause schön zu machen. Vor allem in den Gartencentern herrscht eine große Nachfrage“, betont Ilse Bruttel.


Meldung vom 02.06.2021

Freibadsaison startet

Region.  Heute startet die Freibadsaison bei uns in der Region! Heute öffnet das Kneippbad in Villingen seine Pforten für bis zu maximal 600 Besucher am Tag. Morgen das Freibad in Tuttlingen und am Samstag die Freibäder in Oberndorf und Sulz. Schwimmen könnt ihr nur mit einem Termin, zudem gilt auch hier wieder die 3G-Regel: Ihr müsst Geimpft, Genesen oder Getestet sein. Voraussetzung ist hier natürlich, dass der Inzidenzwert unter der Marke von 100 bleibt.   


Meldung vom 02.06.2021

Land will ÖPNV mit einer Milliarde Euro unterstützen

Land. Das Land Baden-Württemberg will auch in diesem Jahr den Personennahverkehr im Land mit Geldern unterstützen. Das hat der Rottweiler CDU-Landtagsabgeordnete Stefan Teufel jetzt bekannt gegeben. Über eine Milliarde Euro will das Land bis Ende des Jahres ausgeben – rund 217 Millionen Euro sind bereits Anfang April an die Land- und Stadtkreise ausbezahlt worden. 


Meldung vom 02.06.2021

Mario Caraggiu tritt als Direktkandidat für die Humanisten an

Mühlheim. Der Mühlheimer Mario Caraggiu kandidiert als Direktkandidat für den Wahlkreis Rottweil-Tuttlingen bei der Bundestagswahl. Carragiu tritt für die Kleinpartei „die Humanisten“ an. Die fordern unter anderem ein bedingungsloses Grundeinkommen, effizientere Klimaschutzpolitik und die Abschaffung von Religionsunterricht an Staatlichen Schulen“. Die Partei tritt am 26. September zum ersten Mal in ganz Deutschland zur Bundestagswahl an.   


Meldung vom 01.06.2021

5. Tag in Folge Inzidenz von unter 100

Kreis. Der Landkreis Tuttlingen hat ebenfalls gestern den 5. Tag in Folge unter dem Inzidenzwert von 100 gelegen. Laut dem Landratsamt wird der Kreis heute die Allgemeinverfügung erlassen, die das offiziell feststellt. Laut dem Landratsamt wird damit die Bundesnotbremse im Kreis am Donnerstag außer Kraft treten, womit beispielsweise auch die Gastronomie im Kreis Tuttlingen dann ab Donnerstag wieder Gäste bewirten darf, wenn sie geimpft, genesen oder getestet sind. Im Landkreis Rottweil ist das bereits ab Morgen wieder der Fall.   


Meldung vom 01.06.2021

Autofahrer mit 3 Promille unterwegs

Tuttlingen. Die Polizei hat am Sonntagabend in Tuttlingen einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der sehr erkennbar betrunken war. In Schlangenlinien ist der Mann durch die Ludwigstaler Straße gefahren. Über 3 Promille hatte der 32-Jährige Mann intus! Er musste seinen Führerschein und seine Autoschlüssel direkt abgeben.  


Meldung vom 01.06.2021

Arbeitslosigkeit sinkt und liegt unter Landesdurchschnitt

Region. Die Arbeitslosigkeit in unserer Region ist auch im Mai weiter gesunken. Das meldet die Arbeitsagentur Rottweil-Villingen-Schwenningen. Aktuell liegt die Arbeitslosigkeit bei 3,6% und damit deutlich unter dem Baden-Württemberg-weiten Durchschnitt. Die Zahl der Menschen in Kurzarbeit hat sich zudem im Vergleich zum April halbiert: Rund 50 Unternehmen haben in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg noch Kurzarbeit angemeldet.


Meldung vom 01.06.2021

Feuerwehr muss heute Nacht zum Gas-Einsatz

Möhringen. Ein Einweggrill hat heute Nacht dafür gesorgt, dass die Rettungskräfte zu einem Einsatz in Tuttlingen-Möhringen ausrücken mussten. Die Familie hatte gestern Abend im Hause gegrillt, den Grill aber nicht komplett abgelöscht. Dadurch ist das giftige Gas Kohlenmonoxid ausgeströmt, das ein Ehepaar und die gemeinsame Tochter eingeatmet hatten. Die drei hatten Glück, sie haben nur eine leichte Kohlenmonoxid-Vergiftung erlitten, wurden aber trotzdem zur Vorsicht ins Krankenhaus gebracht.     


Meldung vom 01.06.2021

Betrunkener Mann zeigt Polizisten den Mittelfinger

Trossingen. Bei einer Polizeikontrolle den Beamten mehrfach den Mittelfinger gezeigt: Das hat gestern ein betrunkener Mann auf dem REWE-Parkplatz in Trossingen. Der Mann hatte mit einem Einkaufswagen auf der Mitte des Parkplatzes den Verkehr lahmgelegt. Als die Polizisten den Mann kontrollieren wollten, war er aggressiv. Ein Alkoholtest hat ergeben, dass er über 2 Promille Alkohol im Blut hatte. Auf den Betrunkenen wartet jetzt eine Anzeige wegen Beamtenbeleidigung.   


Meldung vom 31.05.2021

Gesamte Region liegt unter der Inzidenz von 100

Region. Alle Landkreise unserer Region liegen jetzt unter einem Inzidenzwert von 100. Das ergibt sich aus den Zahlen des Robert-Koch-Instituts. Während die Bundes-Notbremse im Schwarzwald-Baar-Kreis heute aufgehoben worden ist, soll das im Landkreis Rottweil am Mittwoch passieren. Auch der Landkreis Tuttlingen liegt jetzt mehrere Tage in Folge unter der Inzidenz von 100. Sollte das so bleiben, dann kann die Notbremse auch in diesem Landkreis aufgehoben werden.    


Meldung vom 31.05.2021

Isabell Seibel und Melina Reckermann belegen zweiten Platz beim Bundeswettbewerb Jugend forscht

Tuttlingen. Die Schülerinnen Isabell Seibel und Melina Reckermann vom Immanuel-Kant-Gymnasium in Tuttlingen haben den 2. Platz beim Bundeswettbewerb Jugend Forscht gemacht. Die beiden 16-Jährigen haben die Auswirkung von verschiedenen Pflanzen und Böden auf Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft untersucht. Dafür sind sie als Sonderpreis zur Teilnahme am Stockholme Junior Water Prize nach Schweden eingeladen worden.


Meldung vom 31.05.2021

Niko Reith fordert mehr Impfdosen für das Kreisimpfzentrum

Kreis. Um die Öffnungen im Landkreis zu unterstützen, hat der Tuttlinger FDP-Abgeordnete Niko Reith mehr Impfdosen für das Kreisimpfzentrum gefordert. Der Landkreis ist im Vergleich zur Region rund um Freiburg völlig unterversorgt und braucht jetzt dringend eine deutlich stärkere Unterstützung“, so Reith in einer Mitteilung. Reith hat deshalb ein entsprechendes Schreiben an den Baden-Württembergischen Sozialminister Manne Lucha aufgesetzt. 


Meldung vom 29.05.2021

Neubau der Katzenlochbachbrücke

Aixheim. Die Kreisstraße zwischen Aixheim und der B14 ist ab Montag für 4 Monate voll gesperrt. Grund dafür ist, dass die Brücke über den Katzenlochbach erst abgerissen und dann neu gebaut wird. Das hat das Landratsamt Tuttlingen jetzt bekannt gegeben. Von Aixheim aus kommt ihr dann den Sommer über nur Neuhaus auf die B14.   


Meldung vom 29.05.2021

2. große Impfaktion im Landkreis Tuttlingen

Kreis. Am 11. Juni findet im Kreisimpfzentrum in Tuttlingen eine große Impfaktion mit dem Impfstoff Johnson & Johnson statt. Bei Johnson & Johnson reicht eine Dosis für einen Vollständigen Impfschutz, eine zweite Impfung ist also nicht notwendig. Um mit dem Impfstoff geimpft zu werden müsst ihr über 60 Jahre alt sein, die Aktion findet am Freitag in 2 Wochen zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr statt.  


Meldung vom 29.05.2021

Zur Zeit wieder viele Telefonbetrüger aktiv

Region/Villingen-Schwenningen. Zur Zeit sind wieder sehr viele Telefonbetrüger in unserer Region aktiv. So haben in den vergangenen Tagen vor allem In Villingen-Schwenningen Männer und Frauen angerufen. Sie haben sich als Verwandte der Angerufenen ausgegeben und behauptet, ihnen sei etwas Schreckliches passiert und sie bräuchten dringend Geld. Die Polizei rät dazu, wenn ihr einen solchen Anruf bekommt, ob die Person am anderen Ende der Leitung wirklich mit euch verwandt ist und auf keinen Fall einfach so Geld oder Wertsachen einfach herauszugeben.


Meldung vom 28.05.2021

IHK ist enttäuscht über das geplatzte Abkommen zwischen EU und Schweiz

Region. Die Schweiz hat das geplante Rahmenabkommen mit der EU platzen lassen. Diese Entscheidung des Schweizer Bundesrats hat natürlich auch große Auswirkungen auf die Unternehmen hier in unserer Region. „Zahlreiche Medizintechnikunternehmen in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg werden sich jetzt darum sorgen, dass durch mangelnde gegenseitige Anerkennung von Normen und Zulassungen die Kosten für Bürokratie im allgemeinen und Neuzertifizierungen im Besonderen erheblich steigen werden“, so der Vizepräsident der IHK Schwarzwald Baar-Heuberg Dr. Steffen Würth. Die Verhandlungen zwischen Schweiz und EU waren eigentlich schon 2018 abgeschlossen, dennoch hatte die Schweiz einige Punkte im Abkommen kritisiert. Die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg ist enttäuscht, dass das geplante Rahmenabkommen zwischen der EU und der Schweiz nicht zustande kommt. „Die bestehenden bilateralen Verträge zwischen beiden Partnern bleiben zwar in Kraft, doch ob in Zukunft weitere Abkommen möglich sind, ist zumindest mittelfristig mehr als fraglich“, so Würth in einer ersten Stellungnahme. 


Meldung vom 28.05.2021

Zollernalbkreis letzter Landkreis im Land mit einer Inzidenz von über 100

Region. Der Zollernalbkreis ist der letzte Landkreis in ganz Baden-Württemberg, der noch eine Inzidenz von über 100 hat. Das geht aus den Zahlen des Landesgesundheitsamtes hervor. Die Landkreise Rottweil, Tuttlingen und der Schwarzwald-Baar-Kreis bleiben bei unter 100. Wenn der Schwarzwald-Baar-Kreis auch heute im Lauf des Tages bei unter 100 bleibt, dann wird am Montag die Bundesnotbremse im Landkreis aufgehoben. Die Landkreise Breisgau-Hochschwarzwald und Freudenstadt bleiben beide unter der Inzidenz-Grenze von 50. 


Meldung vom 28.05.2021

Fahrradfahrer nach Sturz schwer verletzt

Dürbheim/Balgheim. Ein 29-Jähriger Fahrradfahrer hat sich am späten Dienstagabend auf der Landstraße zwischen Dürbheim und Balgheim schwer verletzt. Laut Polizei ist der Mann im Baustellenbereich gefahren, anstatt den Radweg neben der Straße zu benutzen, wie es eigentlich vorgeschrieben ist. In der Baustelle hat dann eine Unebenheit des Bodens den Sturz verursacht. Der Rettungsdienst musste den schwer verletzen 29-Jährigen ins Krankenhaus bringen.


Meldung vom 28.05.2021

Inzidenz im Kreis "nach wie vor instabil"

Kreis. Der Landkreis Tuttlingen hat den Inzidenzwert im Kreis in einer Mitteilung „als nach wie vor instabil“ bezeichnet.  Zwar hat der Landkreis gestern den zweiten Tag in Folge unter 100 gelegen, dennoch ist die 7-Tage-Inzidenz wieder auf 95 gestiegen. Auch weil gestern 50 neue Corona-Fälle im Kreis gemeldet worden sind. Zudem ist gestern ein weiterer Mensch im Landkreis Tuttlingen im direkten Zusammenhang mit Corona verstorben, das ist der 144. Todesfall im Kreis seit dem Beginn der Pandemie. 


Meldung vom 28.05.2021

Kran muss LKW auf die Straßen helfen

Geisingen/Blumberg. Ein Lastwagen musste gestern auf der B27 bei Blumberg davor bewahrt werden umzukippen. Der Lastwagenfahrer war einem Rettungswagen ausgewichen, der hinter ihm mit Blaulicht gefahren ist und war auf den Seitenstreifen gekommen. Der LKW-Fahrer hat es nicht mehr geschafft, den Laster wieder auf die Straße zu bringen, ein Kranwagen musste den LKW schließlich wieder auf die Straße setzen. Dadurch ist es gestern auf der B27 zwischen Geisingen und Blumberg einer mehrstündigen Verkehrsbehinderung gekommen.   


Meldung vom 28.05.2021

Jugendliche demolieren Auto nach Streit

Trossingen. Eine Gruppe Jugendlicher hat gestern Abend einen 28 Jährigen in Trossingen zu Hause „besucht“ und dessen Auto mit Pflastersteinen kaputt geschlagen. Der 28-Jährige hatte sich davor mit einem der Jugendlichen gestritten. Neben einer zerbeulten Karosserie, sind jetzt auch mehrere Scheiben am Auto kaputt und die Außenspiegel sind abgerissen. Der Schaden liegt bei rund 6.000 Euro. Auf die Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 19 wartet jetzt eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. 


Meldung vom 28.05.2021

Keine Kapazitäten für Urlauber

Kreis. Das Landratsamt Tuttlingen weißt angesichts der Pfingsferien darauf hin, dass der Landkreis keine gesonderten Kapazitäten hat, um reisewillige Urlauber zu testen. Aufgabe der Ärzte ist es, sich um die Gesundung kranker Menschen zu kümmern und das Abstrichzentrum in Spaichingen dient vordringlich dazu, Personen zu testen, die im Rahmen der Kontaktpersonennachverfolgung von Infizierten benannt werden oder Krankheitssymptome haben“, so die Kreissprecherin Julia Hager in einer Mitteilung an antenne1 Neckarburg Rock & Pop. Reisende sollen sich am Flughafen testen lassen oder Tests mit ihrem Reiseveranstalter organisieren. 


Meldung vom 27.05.2021

Inzidenzwerte sinken weiter - Tuttlingen und Rottweil unter 100

Region. Sowohl der Landkreis Rottweil, als auch der Landkreis Tuttlingen liegen heute wieder erstmals bei einer Inzidenz von unter 100. Und auch der Zollernalbkreis ist kurz davor unter die 100er-Marke zu rutschen. Der Schwarzwald-Baar-Kreis liegt momentan nur noch bei einem Inzidenzwert von 52,2 – damit rücken die Öffnungen am Montag in greifbare Nähe. Der Landkreis Freudenstadt liegt heute sogar bereits unter der 50er Inzidenzmarke.  


Meldung vom 27.05.2021

Neue Rettungswache soll bis 2023 fertig sein

Mühlheim. Der Arbeiter-Samariter-Bund will seine neue Rettungswache in Mühlheim an der Donau bis 2023 fertig gebaut haben. Die Planungsgesellschaft Weber aus Gosheim hat jetzt den Auftrag bekommen ein entsprechendes Konzept für die neue Wache im Gewerbegebiet „Am Lippach“ auszuarbeiten. Bürgermeister Jörg Kaltenbach steht voll hinter dem Projekt: „Im Notfall kann jede Minute über Leben und Tod entscheiden. Deshalb ist der Bau und der dauerhafte Betrieb einer Rettungswache hier in Mühlheim zum Wohle der gesamten Region ein Segen.“  


Meldung vom 27.05.2021

FDP-Abgeordnete werden Fraktionssprecher

Region. Die FDP-Fraktion im Landtag hat jetzt ihre Personalentscheidungen für die kommenden Jahre getroffen. Der Tuttlinger FDP-Abgeordnete Niko Reith ist jetzt sowohl der sozialpolitische als auch der wirtschaftspolitische Sprecher der Fraktion. Der Rottweil FDP-Abgeordnete Daniel Karreis übernimmt das Amt des Sprechers für Fragen der Digitalisierung und des Umweltschutzes. Der Abgeordnete aus Villingen-Schwenningen, Frank Bonath, für den Themenbereich Energie und Umwelt. 


Meldung vom 27.05.2021

Mehr Ärzte in Baden-Württemberg

Land. In der Corona-Krise ist die Zahl der Ärzte leicht gestiegen. Das meldet die Landesärztekammer. Letztes Jahr waren im Land rund 1.100 Ärztinnen und Ärzte mehr in den Praxen und Krankenhäuser beschäftigt, als noch 2019 – eine Steigerung von 2,3%. „Die Ärztestatistik zeigt, dass wir für die Zukunft gut gerüstet sind“, so der Präsident der Kammer Dr. Wolfgang Miller. Gestiegen ist auch der Frauenanteil im Beruf: 47,2% der Ärzte sind mittlerweile weiblich 


Meldung vom 26.05.2021

Medical Mountains GmbH kritisiert neue EU Verordnung

Tuttlingen. Die neue EU-Verordnung über Medizinprodukte tritt nach einer mehrjährigen Übergangszeit heute in Kraft. Viele Unternehmen aus unserer Region sind mit der Verordnung unzufrieden. So auch die Medical Mountains GmbH aus Tuttlingen. „Leider bestehen noch immer große Lücken“, so die Geschäftsführerin Julia Steckeler. Es gibt aktuell eine „nur stückweise funktionierende Datenbank […]nicht wenige unklare regulatorische Anforderungen […], sowie intransparente nicht planbare Umsetzungszeiten- und kosten“, so Steckeler weiter. „An dem europäischen MDR-System wird seit vielen Jahren gearbeitet, aber das Gebäude ist schlichtweg noch nicht fertig“, so heißt es in  einer Mitteilung des Unternehmens an antenne1 Neckarburg Rock & Pop. 


Meldung vom 25.05.2021

Menschen halten sich weitestgehend an Demo-Verbot

Villingen/Tuttlingen. Die Menschen in Villingen und Tuttlingen haben sich dieses Wochenende weitestgehend an das Demoverbot gehalten. Während die Stadt Tuttlingen eine angemeldete Demo zum Palästina-Konflikt verboten hatte, hatte das Landratsamt Schwarzwald-Baar eine Demo gegen die Corona-Verodnung aus Gründen des Infektionsschutzes untersagt. Am Sonntag hatten sich trotz des Verbots mehrere Menschen in Villingen versammelt, hier hat die Polizei Personalien aufgenommen und die Leute anschließend weggeschickt. In Tuttlingen war die Polizei ebenfalls vor Ort, hier ist e aber weitestgehend ruhig geblieben.


Meldung vom 25.05.2021

Gleitschirmflieger stürzt ab - bleibt aber unverletzt

Geisingen. Am Sonntag ist bei Geisingen ein Gleitschirmflieger abgestürzt. Der 25-Jährige hatte aber Glück und hat den Absturz unverletzt überstanden. Laut Polizei war der 25-Jährige an der Hubertushütte gestartet, als dann nach wenigen geflogenen Metern die Thermik zusammengebrochen ist. Der 25-Jährige ist abgestürzt und mit seinem Gleitschirm in den Baumwipfeln hängen geblieben. Freunde und Bekannte hatten den Gleitschirmflieger vor der Eintreffen der Feuerwehr aus dem Baum retten können. 


Meldung vom 25.05.2021

Böttingen öffnet Drive-in-Testzentrum

Böttingen. Die Gemeinde Böttingen im Kreis Tuttlingen hat jetzt ein neues Drive-In-Corona-Testzentrum eingerichtet. Getestet wird an der Mehrzweckhalle an der Hohnerstraße. Getestet wird jede Woche Dienstag und Samstag vormittags und Montags und Freitags nachmittags, bzw. abends. Für den Test anmelden könnt ihr euch auf www.boettingen.de


Meldung vom 25.05.2021

Zollernalbkreis und Rottweil Spitzenreiter beim Inzidenzwert

Region. Unsere Region ist in Baden-Württemberg trauriger Spitzenreiter in Bezug auf den Inzidenzwert: Der Zollernalbkreis hat den höchsten Wert im ganzen Bundesland, gefolgt vom Landkreis Rottweil. Der Landkreis Tuttlingen liegt mit 121,5 auf Platz 4.  Der Schwarzwald-Baar-Kreis ist zwar jetzt unter der Marke von 100, liegt aber im Vergleich zu den restlichen Landkreisen immer noch unter der Top-10 was die Inzidenz angeht und deutlich über der bundesweiten Inzidenz von 58,4. Angesichts der Tatsache, dass jetzt über das lange Wochenende die Labore weniger ausgewertet haben, ist davon auszugehen, dass die Zahlen jetzt erst einmal wieder steigen werden. 


Meldung vom 25.05.2021

Bund fördert Aubau von Ganztagsschulen mit Rund 98 Millionen Euro

Bund/Land. Der Ausbau von Schulen zu Ganztagsschulen wird in Baden-Württemberg mit rund 98 Millionen Euro gefördert. Das hat das Kultusministerium jetzt mitgeteilt. Ab heute können die Träger jetzt Fördermittel beim Land beantragen. Die verbindliche Ganztagsschule und die kommunalen Angebote sind wichtige Angebote, die Eltern dabei unterstützen, Familie und Beruf einfacher unter einen Hut zu bringen“, so Kultusministerin Theresa Schopper. Die knapp 98 Millionen sind die erste Tranche, insgesamt will der Bund den Ausbau in ganz Deutschland mit 3,5 Milliarden Euro unterstützen. 


Meldung vom 21.05.2021

Tuttlingen liegt unter dem Inzidenzwert von 100

Kreis. Der Landkreis Tuttlingen liegt heute zum ersten Mal seit Wochen wieder unter der 100er Marke bei der Inzidenz. Damit jetzt weiter Öffnungsschritte greifen, muss der Wert bis Montag konstant unter 100 bleiben. Dann könnten ab nächster Woche Öffnungen im Landkreis kommen. Auch die Landkreise Freudenstadt und Breisgau-Hochschwarzwald bleiben bei unter 100, während der Schwarzwald-Baar-Kreis, der Zollernalbkreis und der Landkreis Rottweil weiter deutlich darüber liegen.


Meldung vom 21.05.2021

DRK bietet täglich Corona-Schnelltests in Hausen ob Verena an

Hausen ob Verena/Gunningen/Durchhausen. Das Deutsche Rote Kreuz bietet jeden Tag in Hausen ob Verena Corona Schnelltests an. Gedacht sind die Tests vor allem für Einwohner von Durchhausen, Gunningen und Hausen ob Verena selbst. Wenn ihr einen Test machen wollt, dann vereinbart unter folgender Nummer einen Termin: 0151-257 115 47.    


Meldung vom 20.05.2021

Telefonbetrüger rufen wieder vermehrt an

Region/Weilersbach. Das Polizeipräsidium Konstanz warnt davor, dass aktuell wieder vermehrt Telefonbetrüger unterwegs sind. Besonders beliebt sind nach wie vor die Maschen „Enkeltrick“, „Schockanruf“ und „Falscher Polizist“. Bei allen drei Maschen geht es den Betrügern darum, die Menschen am Telefon so zu verunsichern, dass sie freiwillig Geld und Wertsachen an die Betrüger herausgeben. So hat etwa in Weilersbach eine Betrügerin versucht eine ältere Dame abzuzocken, indem sie sich als deren Nichte ausgegeben hat. Laut Polizei sind die Betrüger Zitat: „mit allen Wassern gewaschen, aalglatt, schlagfertig und rhetorisch überzeugend“. Die Polizei rät dazu im Zweifel sofort aufzulegen und die 110 anzurufen. 


Meldung vom 20.05.2021

Auto stößt mit LKW zusammen

Tuttlingen/Wurmlingen. Auf der B14 zwischen Tuttlingen und Wurmlingen ist ein Auto mit einem LKW zusammengestoßen. Laut neuen Information der Polizei ist das Auto seitlich in den Lastwagen gekracht und hat dabei den Tank des LKW aufgerissen. Das Auto wurde von der Straße geschleudert und ist in der Böschung gelandet. Bei dem Unfall ist der Autofahrer leicht verletzt worden. Der Diesel aus dem Tank ist ausgelaufen, die B14 musste deshalb für mehrere Stunden gesperrt werden.  


Meldung vom 20.05.2021

Ministerin Hoffmeister-Kraut wirbt für die Nutzung der Luca App

Land. Die Landeswirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut hat jetzt noch einmal an alle Unternehmen und Bewohner in Baden-Württemberg appelliert sich die luca App herunterzuladen und zu nutzen. „Die luca App unterstützt die sichere und dauerhafte Öffnung durch digitale Kontaktnachverfolgung und entlastet die Betriebe und Veranstalter,“ so Hoffmeister-Kraut. Auch der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA, der Baden-Württembergische Handelsverband und der Industrie- und Handelskammertag werben für die Nutzung der Luca App. 


Meldung vom 20.05.2021

Bei Unfall wahnsinniges Glück

Geisingen/Bad Dürrheim. Bei einem schweren Unfall hatten ein 20-Jähriger Autofahrer und seine zwei Mitfahrer unfassbares Glück. Die drei sind auf der A81 Richtung Stuttgart unterwegs gewesen, als der 20-Jährige zwischen Geisingen und Bad Dürrheim die Kontrolle über sein Auto verloren hat. Der Wagen ist über die Fahrbahn geschleudert und gegen einen Baum gekracht. Obwohl der Schaden am Auto groß ist, sind die drei im Auto komplett unverletzt geblieben.