Landkreis Tuttlingen

 

Meldung vom 17.09.2019

Selbstgebautes E-Auto geht in Flammen auf

Immendingen. In Immendingen ist am Sonntag ein, in Eigenarbeit zum E-Auto umgebauter, Mercedes in Flammen aufgegangen. Der Besitzer hatte nach einer Probefahrt den Wagen wieder ans Stromnetz angeschlossen, als der Frontbereich plötzlich in Flammen aufging. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 60.000 Euro.


Meldung vom 17.09.2019

Gruppe streitet sich - Mann mit Stichverletzungen ins Krankenhaus

Tuttlingen. Gestern Vormittag hat sich in der Tuttlinger Innenstadt eine Gruppe junger Männer gestritten. Der Streit wurde dann auch gewalttätig, einer der Männer erlitt Stichverletzungen, der Rettungsdienst musste den Mann ins Krankenhaus bringen. Die Polizei ermittelt aktuell noch, was genau passiert ist und womit der junge Mann verletzt worden ist.


Meldung vom 17.09.2019

Mann gefährdet Flugzeuglandung

Neuhausen ob Eck. Ein unbekannter Mann ist am Sonntagnachmittag mit seinem Auto auf die Landebahn des Flugplatzes bei Neuhausen ob Eck gefahren. Ein Pilot, der gerade dabei war mit seinem Flugzeug zu landen, musste daraufhin mit seiner Maschine wieder hochziehen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der unbekannte Autofahrer fuhr kurze Zeit später unerkannt davon – die Polizei bittet Zeugen sich zu melden. 


Meldung vom 17.09.2019

IG BAU ruft am Freitag zum Klimaprotest auf

Bund. Die IG BAU hat die Mitglieder der Gewerkschaft aufgerufen am Freitag gegen den Klimawandel zum demonstrieren. Arbeitnehmer, die nicht an den Demonstrationen teilnehmen können, sollen nach Willen der Gewerkschaft am Freitag eine längere Mittagspause einlegen und so für mehr Klimaschutz protestieren. 


Meldung vom 17.09.2019

Unbekannter verwüstet Kapelle

Wehingen. Ein unbekannter Täter hat am Wochenende die Kapelle in Wehingen verwüstet. Neben beschädigten Steinplatten, Holzkreuzen und Kerzen, rauchte der Täter in der Kapelle und beschmutzte den Kapellenboden. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.


Meldung vom 17.09.2019

Mann randaliert in Polizeigewahrsam

Tuttlingen. Zwei Männer haben sich gestern Abend in Tuttlingen lautstark gestritten, sodass die Polizei einschreiten musste. Weil einer der Männer aber weiterhin aggressiv war, nahmen ihn die Beamten für eine Nacht in Gewahrsam. Als sie ihn heute Morgen auf freien Fuß setzen wollten, beleidigte er die Polizisten und versuchte einem von ihnen eine Kopfnuss zu verpassen. Auf den 45-jährigen kommen nun mehrere Anzeigen zu. 


Meldung vom 16.09.2019

Mehrere Motorradfahrer schwer verletzt

Sulz/Bubsheim/Wurmlingen. Dieses Wochenende sind wieder mehrere Motorradfahrer bei Verkehrsunfällen schwer verletzt worden. Ein Motorradfahrer stürzte bei Sulz nachdem das Auto vor ihm überraschend abbremste. In Bubsheim kam ein 41-jähriger Bike in einer Kurve von der Straße ab und stürzte. Dabei zog er sich mehrere Knochenbrüche zu. Am Freitagabend übersah eine 57-jährige Autofahrerin in Wurmlingen den nächsten Motorradfahrer und rammte ihn.  Auch hier brachte der Rettungsdienst den Motorradfahrer ins Krankenhaus. 


Meldung vom 16.09.2019

Wohnungsbrand im Mehrfamilienhaus

Tuttlingen. In Tuttlingen hat heute Nacht eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus gebrannt. Wegen des starken Rauchs, der sich durch das Feuer gebildet hat konnten die Menschen in dem Stockwerk darüber ihre Wohnung nicht verlassen, die Feuerwehr musste die Bewohner mit der Drehleiter aus der Wohnung befreien. Zwei der Geretteten wurden anschließend ins Krankenhaus gebracht. Wie hoch der Schaden durch den Brand ist, ist aktuell noch nicht bekannt, die Wohnung ist momentan nicht mehr bewohnbar


Meldung vom 16.09.2019

Gute-KiTa-Vertrag unterzeichnet

Land. Bundesfamilienministerin Giffey und Kultusministerin Susanne Eisenmann haben heute in Stuttgart den Gute-KiTa-Vetrag unterzeichnet. Damit werden in den nächsten drei Jahren insgesamt 729 Millionen Euro in Einrichtungen in Baden-Württemberg fließen. Insgesamt gibt es bei uns im Land rund 8.900 Kindertagesstätten.


Meldung vom 16.09.2019

Stadtfest voller Erfolg

Tuttlingen. Das Tuttlinger Stadtfest hat am Wochenende tausende Besucher an das Donauufer gelockt. Ein abwechslungsreiches Programm hat die Stadt der Region geboten. Die Stadtfest-Besucher strahlten mit der Sonne um die Wette. Dabei blieben keine Wünsche offen. Auf drei Bühnen in der Tuttlinger Innenstadt versorgten mehrere Bands die Festbesucher. Von gefühlvollen Balladen bis hin zu Hard Rock war für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Die Konzerte waren sehr gut besucht. Und auch die kulinarischen Speisen und jede Menge Mitmachaktionen für Kinder kamen gut an. Damit hat die Stadt Tuttlingen als Veranstalter mit ihren 60 mitwirkenden Vereine alles richtig gemacht.


Meldung vom 13.09.2019

Stadtfest Tuttlingen startet morgen

Tuttlingen. Das große Stadtfest in Tuttlingen startet morgen. Am Wochenende werden mehrere tausend Besucher erwartet, teilt die Stadt mit. 


Meldung vom 13.09.2019

Radwege überwiegend in top Zustand

Baden-Württemberg. Mehr als 60 Prozent der Radwege entlang von Bundes- und Landesstraßen in Baden-Württemberg sind in einem guten bis sehr guten Zustand. Dies ergab die Zustandserfassung und –bewertung, kurz ZEB, von Radwegen durch die Landesstelle für Straßentechnik. Ein Messfahrzeug zeichnete dabei den Zustand von rund 1150 Kilometern Radwege an Bundes- und Landesstraßen auf. Die ZEB wird schon seit Jahren eingesetzt, um regelmäßig im Abstand von vier Jahren den Zustand und Sanierungsbedarf der Straßen im Land systematisch zu erfassen. 


Meldung vom 13.09.2019

Rauchmeldertag

Region/Rottweil. Heute ist Rauchmeldertag. Anlässlich des bundesweiten Aktionstages weist auch die Feuerwehr Rottweil darauf hin, dass es mittlerweile verpflichtend ist, in sämtlichen Schlafräumen und Fluren Rauchmelder zu installieren. Sie funktionieren nur einwandfrei, wenn die Raucheintrittsöffnungen frei von Staub und anderen Verschmutzungen gehalten werden. Für weiter Infos steht der Stadtbrandmeister der Stadt Rottweil, Frank Müller, gerne zur Verfügung.


Meldung vom 13.09.2019

Vertretungsunterricht gut organisiert

Land. Das Kultusministerium hat zum mittlerweile vierten Mal eine Vollerhebung zum Unterrichtsausfall in Baden-Württemberg veröffentlicht. Im Zeitraum einer Woche, vom 3. – 8. Juni wurden Daten erhoben. Und Ministerin Dr. Susanne Eisenmann zieht eine positive Bilanz: „Knapp zwei Drittel der Vertretungen erfolgen als qualitativ hochwertiger Fachunterricht. Das ist ein guter Wert, den wir weiter verbessern wollen.“. Grund für den Unterrichtsausfall ist hauptsächlich Krankheit, aber auch Prüfungskorrekturen, Fortbildungen, Mutterschutz und Elternzeit sind häufige Gründe.


Meldung vom 13.09.2019

BMW landet im Graben

Geisingen. Gestern Abend ist ein 29-jähriger BMW-Fahrer in Geisingen von der Fahrbahn abgekommen. Er war in Richtung Unterbaldingen unterwegs, als er wahrscheinlich am Ortsausgang am Kreisverkehr zu heftig beschleunigte. Das Heck des BMW brach aus, der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Der junge Mann blieb komplett unverletzt, die Polizei stellte fest, dass er weder unter Alkohol- noch Drogeneinfluss stand – es war also lediglich eine Unachtsamkeit, bei der auch keine anderen Verkehrsteilnehmer zu Schaden kamen. Es ist aber ein ordentlicher Sachschaden in Höhe von 14.000€ entstanden – der BMW musste abgeschleppt werden.   


Meldung vom 12.09.2019

Youtube-Star macht Drogenprävention in Aldingen

Aldingen. Drogenprävention mal anders. Wie die Schwäbische berichtet, holen die Aldinger Jungendreferentinnen Julia Heim und Annalena Spitz den Youtube Star „Sick“ im Oktober für eine Veranstaltung nach Aldingen- Der 46-jährige Youtuber aus Hannover ist deutschlandweit mit seiner Veranstaltungsreihe unterwegs und kann als ehemaliger Drogenabhängiger aus erster Hand erzählen, wie seine Sucht und die daraus entstandene Kriminalität sein Leben aus der Bahn geworfen haben.  „Wir müssen die Kanäle nutzen, die auch die Jugendlichen nutzen. Sonst erreichen wir sie nicht.“, so Julia Heim. 


Meldung vom 12.09.2019

2 Schwerpunktgemeinden im Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum kommen aus der Region

Landkreis. Das Regierungspräsidium Freiburg hat jetzt 4 Gemeinden bekanntgegeben, die neue Schwerpunktgemeinden im Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum werden. Bei uns in der Region sind Böttingen und Durchhausen im Landkreis Tuttlingen mit dabei. Die Gemeinden können nun in den nächsten fünf Jahren mit den Fördermitteln des Landes zukunftsweisende private und öffentliche Investitionen anstoßen. In den kommenden Wochen wird das Regierungspräsidium in Zusammenarbeit mit den Gemeinden Zielvereinbarungen sowie den Förderrahmen festlegen. Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer lobt vor allem die intensive Bürgerbeteiligung.


Meldung vom 11.09.2019

Schulstart in der Region

Region. Heute ist Schulstart und damit beginnt für viele Erstklässler der Ernst des Lebens. So schreibt es die Polizei in einer Pressemitteilung und bittet gleichzeitig um besondere Vorsicht. Besonders die Schulwege werden in den nächsten Wochen besonders kontrolliert, Fehlverhalten werden konsequent geahndet. So führt die Polizei Geschwindigkeitskontrollen, Kontrollen gegen Parkverbote und die Nutzung von Mobiltelefonen durch. Zwei Dinge sind den Polizisten besonders wichtig: das Hauptaugenmerk der Kinder gilt nicht dem Verkehr, sondern anderen Eindrücken, also müssen wir Autofahrer mehr aufpassen. Und durch Eltern-Taxis entstehen regelmäßig gefährliche Situationen, lasst wenn möglich Euer Kind laufen und wenn es nur die letzten Meter zum Schultor sind.


Meldung vom 11.09.2019

Katze klemmt in gekipptem Fenster - Feuerwehr hilft

Tuttlingen. Bereits am Montagvormittag hatte die Feuerwehr in Tuttlinger Koloniestraße einen kuriosen Einsatz, wie die Polizei jetzt mitteilt. Gegen 10 Uhr ging ein Notruf ein, dass eine Katze in einem gekippten Fenster eingeklemmt sei. Die Feuerwehr konnte das Tier schnell aus seiner misslichen Lage befreien. Die Katze hatte wohl versucht, durch das gekippte Fenster nach Draußen zu gelangen und sich dabei die Pfote verletzt –Die Feuerwehr hat das Tier dann zum Tierarzt gebracht. 


Meldung vom 10.09.2019

Städte protestieren gegen Umsatzsteuer auf VHS-Kurse

Land. Die Städte im Land protestieren gegen den Plan der Bundesregierung, für allgemeine Weiterbildung Umsatzsteuer zu erheben. Damit müssten über zwei Millionen Menschen 19 Prozent mehr für die Kurse zahlen, so VHS-Verbandsdirektor Hermann Huba. Denn davon betroffen seien die 169 auch kommunal finanzierten Volkshochschulen im Südwesten. Das Vorhaben der Koalition von Union und SPD ist im „Gesetzesentwurf zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität“ versteckt.


Meldung vom 09.09.2019

Erster Platz beim Stadtradeln

Tuttlingen. Die Stadt Tuttlingen hat beim Stadtradeln den ersten Platz in Baden-Württemberg belegt. Von allen Kommunen bis 50 000 Einwohner steht sie damit an erster Stelle. Insgesamt haben die Tuttlinger Radfahrer über 360 000 Kilometer zurückgelegt. Trotzdem zeigt sich Oberbürgermeister Michael Beck bescheiden.


Meldung vom 06.09.2019

Vor Schulbeginn noch viele Lehrstellen offen

Region. Das Regierungspräsidium Freiburg sucht zum Start des neuen Schuljahrs noch Lehrkräfte. Besonders bei uns in der Region im ländlichen Raum in den Landkreisen Rottweil, Tuttlingen und Schwarzwald-Baar ist die Lage angespannt, obwohl es genügend freie Stellen gibt. Bis Ende September läuft der Bewerbungszeitraum noch. Gesucht werden Lehrkräfte für alle Schularten. Das Schulamt tue laut Pressemitteilung alles, um die Unterrichtsversorgung zu gewährleisten. 


Meldung vom 06.09.2019

Polizei nimmt 18-Jährigen fest

Spaichingen. Am Spaichinger Bahnhof haben heute Morgen Polizisten einen Mann in Gewahrsam nehmen müssen. Der 18-Jährige zertrümmerte Glasflaschen und reagierte aggressiv auf die eingesetzten Polizisten. Die nahmen ihn mit auf die Wache, ihm droht nun eine Anzeige wegen eines Angriffs auf Polizeibeamte.


Meldung vom 06.09.2019

Erdbeben auch bei uns spürbar

Kreis. Das Erdbeben gestern Nachmittag bei Konstanz war auch in unserer Region spürbar. So hat auch im südlichen Kreis Tuttlingen die Erde gewackelt. Das Beben hatte eine Stärke von 3,0 und war damit schwächer als die Beben vom August und Juli. Ein Polizeisprecher sagte, es bebe immer am selben Ort, Grund sei die Nähe zu den Alpen und zur Kollisionszone zwischen afrikanischer und eurasischer Platte.


Meldung vom 05.09.2019

Tuttlinger Fußgängerzone wird eingeweiht

Tuttlingen. Mit einem Bürgerfest wird am kommenden Samstag die neue Tuttlinger Fußgängerzone eingeweiht. „Wir wollten weniger einen formellen Festakt, sondern ein Fest für die Bürger“, sagte OB Beck. So gibt es beim Fest unter anderem eine Modenschau von zwei Tuttlinger Unternehmern, Musik und Unterhaltung und Streetfood. Außerdem wird das Fest mit der Tuttlinger Nachtkultour verknüpft. Für die neue Fußgängerzone wurden 250.000 Pflastersteine und 60 Kilometer Rohre verlegt. 


Meldung vom 05.09.2019

Polizei sucht nach Umweltsünder

Geisingen. Ein Umweltsünder hat in einem Bahnwärterhäuschen in Geisingen-Leipferdingen im Bereich der St.Joos-Straße zwei Kunststofftanks entsorgt. In den Tanks befanden sich Reste von altem Heizöl. Durch den durchlässigen Boden bestand die Gefahr, dass das Öl in den Untergrund läuft. Das Landratsamt Tuttlingen kümmert sich nun um die Entsorgung der Tanks, die Polizei bitet um Hinweise, wer für die Umweltverschmutzung verantwortlich ist. 


Meldung vom 05.09.2019

Streit vor Bar artet aus

Tuttlingen. In Tuttlingen gab es heute früh um halb 5 eine handfeste Auseinandersetzung. Vor einer Bar in der Schaffhauser Straße sind ein 23-jähriger Mann und eine 28-jährige Frau aufeinander losgegangen. Vorher hatten die beiden in der Gaststätte gestritten. Die Hintergründe der Auseinandersetzung klärt jetzt das Polizeirevier Tuttlingen.


Meldung vom 05.09.2019

Motorradunfall nach vermeindlichem Rennen

Tuttlingen. Gestern Abend ist in der Tuttlinger Neuhauser Straße ein 19-jähriger Motorradfahrer mit seiner Maschine gestürzt. Er und seine Mitfahrerin wurden bei dem Unfall oberflächlich verletzt und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Am Motorrad ist ein Sachschaden von 1000 Euro entstanden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte überhöhte Geschwindigkeit die Unfallursache sein. Es steht derzeit auch im Raum, dass der 19-jährige sich vor dem Unfall ein Rennen geliefert hat – mit dem Fahrer eines blauen BMWs. Das Polizeipräsidium Tuttlingen bittet Zeugen, sich zu melden.


Meldung vom 04.09.2019

Frau kommt in Gegenverkehr und flüchtet

Böttingen. Die Polizei sucht die Fahrerin eines VW Golf. Sie war am Montagmorgen zwischen Böttingen und Dürbheim unterwegs, kam auf die Gegenfahrspur, provozierte einen Unfall und fuhr einfach davon. Ein entgegenkommendes Auto fuhr in einen Leitpfosten. Die Frau ist etwa 50 Jahre alt. Hinweise bitte ans Polizeirevier Spaichingen.


Meldung vom 04.09.2019

Ehemaliger Ministerpräsident Erwin Teufel wird 80

Spaichingen. Der ehemalige Ministerpräsident Erwin Teufel feiert heute seinen 80. Geburtstag. Der CDU-Politiker war 1964 mit 25 Jahren zum jüngsten Bürgermeister Deutschlands gewählt worden – und zwar in Spaichingen, wo er auch heute noch lebt. Von 1991 bis 2005 war er Ministerpräsident und anlässlich seines Geburtstags wird am Samstag im Villinger Münster die Heilige Messe gelesen und Bürgerwehren spielen auf zum großen Zapfenstreich. Zu den Feierlichkeiten werden auch CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer und Annette Schavan erwartet.


Meldung vom 04.09.2019

Grillhütte ausgebrannt - Polizei vermutet Brandstiftung

Trossingen. Gestern Morgen ist in Trossingen bei der Viehweide die Grillhütte komplett ausgebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Personen in der Hütte, die angrenzende Kreisstraße wurde zeitweise einseitig gesperrt, da die Flammen drohten, auf umliegende Bäume überzugreifen. Die Feuerwehr Spaichingen war mit 18 Feuerwehrleuten vor Ort. Das Polizeirevier Spaichingen ermittelt wegen des Verdachts auf Brandstiftung und bittet um Hinweise.    


Meldung vom 03.09.2019

Ausbildungsjahr hat begonnen

Region. Im Handwerk der Region hat das neue Ausbildungsjahr begonnen. Rund 1.600 junge Menschen sind zwischen Hochrhein, Bodensee und Schwarzwald-Baar-Heuberg in eine handwerkliche Ausbildung gestartet. Das meldet die Kammer. Die beliebtesten Berufe sind in diesem Jahr KFZ-Mechatroniker, Elektroniker und Zimmerer.


Meldung vom 03.09.2019

Zuschuss für nicht öffentliche Ladesäulen

Land. Unternehmen im Land können zukünftig einen Zuschuss für den Aufbau von nicht öffentlichen Ladesäulen für Elektroautos bekommen. Das Land hat dafür ein Förderprogramm eingerichtet. Dafür soll es bis zu 2.500 Euro pro Ladepunkt geben. Der Strom müsse aber aus erneuerbaren Energien kommen; mit Kohlestrom zu fahren, sei laut dem Verkehrsminister "ökologischer Unsinn".


Meldung vom 02.09.2019

Täter versucht mehrfach in Firma einzubrechen

Neuhausen ob Eck. Zwischen Ende Juni und Ende August hat ein unbekannter Täter mehrfach versucht in ein Firmengebäude in Neuhausen ob Eck einzubrechen. Das hat die Polizei jetzt bekannt gegeben. Insgesamt verursachte der Täter an der Tür einen Schaden von knapp 1.000 Euro, die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.


Meldung vom 02.09.2019

Obstbauern erwarten überdurchschnittliche Ernte

Land. Die Obstbauern im Land erwarten eine überdurchschnittlich gute Apfelernte. Auch wenn zum Vorjahr mit Verlusten gerechnet wird, der Trend ist immer noch höher als der Durchschnitt. Rund 370.000 Tonnen Äpfel werden erwartet. Den Großteil der Ernte machen die Sorten Elstar, Jonagold, Gala und Braeburn aus. Im größten Apfelanbaugebiet im Land, direkt am Bodensee, beginnt die Ernte am Freitag.


Meldung vom 31.08.2019

Sanierungsarbeiten starten

Möhringen. Heute starten Sanierungsarbeiten auf der B311 in Höhe des Tuttlinger Teilorts Möhringen. Heute starten die Arbeiten am Beginn zur Einmündung des Gartencenters, die gesamten Arbeiten sind dann am 14. September fertig. Im Zuge der Bauarbeiten wird der Verkehr von und zur Firma Aesculap anders geregelt, eine örtliche Umleitung ist ausgeschildert.


Meldung vom 30.08.2019

20-jähriger mit Schraubenzieher im Gesicht verletzt

Spaichingen. Eine Gruppe aus 4 Leuten hat am Mittwochnachmittag in Spaichingen einen 20-jährigen mit einem Schraubenzieher im Gesicht verletzt. Die Gruppe aus drei Männern und einer Frau soll nach Aussage des Mannes mit ihm am Bahnhof zunächst gestritten und ihn dann angegriffen haben. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet Zeugen sich zu melden. 


Meldung vom 30.08.2019

Schwerer Verkehrsunfall auf B491

Emmingen/Tuttlingen. Gestern Morgen sind bei einem Verkehrsunfall auf der B491 zwischen Emmingen und Tuttlingen 3 Personen verletzt worden. In dem Kreisverkehr am Hühnerhof sind zwei Autos frontal zusammengestoßen – der Aufprall war so heftig, dass eines der Autos auf die Leitplanke geschoben worden ist. Ein 57-jähriger und eine 47-jährige Frau wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus, die dritte Person wurde nur leicht verletzt. Der Kreisverkehr war für mehrere Stunden gesperrt. 


Meldung vom 30.08.2019

20-jähriger sticht mit Messer auf Paar ein

Tuttlingen. Am Dienstagabend hat in Tuttlingen ein 20-jähriger mit einem Messer auf einen 36-Jährigen und seine 39-jährige Lebensgefährtin eingestochen. Der Täter stand laut Polizei zum Zeitpunkt der Tat unter Drogen. Zunächst hatte der Angreifer vor der Wohnung des Paares randaliert, als der 36-jährige den 20-jährigen zur Rede stellte, zog dieser das Messer und griff zunächst ihn und dann die Frau an. Die Polizei konnte den Täter unmittelbar danach festnehmen. Der 36-jährige wurde bei dem Angriff schwer verletzt – Rettungssanitäter brachten ihn ins Krankenhaus.


Meldung vom 29.08.2019

131 gleichgeschlechtliche Ehen in unserer Region

Region. Rund zwei Jahre nach der Einführung der Ehe für alle haben sich letztes Jahr in unserer Region insgesamt 131 gleichgeschlechtliche Ehepartner in unserer Region das Ja-Wort gegeben.  Das hat das Landesamt für Statistik bekannt gegeben. Von den insgesamt 4.035 Ehen, die letztes Jahr in unserer Region geschlossen wurden, entspricht das einem Anteil von 3,3%. 


Meldung vom 29.08.2019

Brand in Fitnessstudio

Tuttlingen. In Tuttlingen ist am späten Dienstagabend in einem Fitnessstudio ein Feuer ausgebrochen. Im Sanitärbereich hat ein Händetrockner angefangen zu brennen – Grund war wohl ein technischer Defekt. Durch den Brand hat sich viel Rauch gebildet, der Rettungsdienst musste einen Besucher des Studios behandeln, der den Rauch eingeatmet hat. Es entstand ein Schaden von knapp 2.000 Euro.


Meldung vom 29.08.2019

Transporter brennt aus

Tuttlingen. Gestern Nacht ist in Tuttlingen auf dem Hof eines Autohändlers ein Transporter in Flammen aufgegangen. Nach Untersuchung der Brandermittler ist das Feuer durch einen technischen Defekt entstanden, Brandstiftung kann definitiv ausgeschlossen werden. Der Transporter ist komplett ausgebrannt, der Schaden liegt bei knapp 4.000 Euro.


Meldung vom 29.08.2019

Arbeitslosigkeit steigt im August deutlich an

Region. Die Arbeitslosigkeit in unserer Region hat diesen Monat stark zugenommen: Im Kreis Rottweil sind aktuell 2.188 Menschen arbeitslos, das entspricht einem Anstieg von 18,3%. Die Arbeitslosigkeitsquote in dem Bereich der Arbeitsagentur Schwarzwald-Baar-Heuberg stieg diesem Monat auf 3 %, liegt damit aber immer noch unter dem landesweiten Schnitt von 3,3%. 


Meldung vom 28.08.2019

Immer mehr Kinder und Jugendliche leiden an ADHS

Region. Immer mehr Kinder und Jugendliche in unserer Region leiden unter ADHS. Das hat die AOK in einer Pressemitteilung mitgeteilt. Bei knapp 5% der 10-14 Jährigen in der Region ist das sogenannte  Aufmerksamkeitsdefizit und Hyperaktivitäts Syndrom festgestellt worden. ¾ der betroffenen Kinder sind Jungen. Insgesamt steigen seit Jahren die Zahlen von Kindern mit ADHS an, im Kreis Tuttlingen ist der Anstieg mit 31% in den letzten 5 Jahren besonders hoch. 


Meldung vom 28.08.2019

83-jährige Autofahrerin erhält Strafe durch Strafbefehl

Tuttlingen. Die 83-jährige Autofahrerin, die im letzten November eine schwangere Radfahrerin in Tuttlingen angefahren hat muss eine Geldstrafe von 2.700 bezahlen und erhält ein 2-monatiges Fahrverbot. Die Seniorin hat den Strafbefehl der Staatsanwaltschaft akzeptiert.


Meldung vom 28.08.2019

Gastro-Mitarbeiter leisten über 9,7 Millionen unbezahlte Überstunden

Region. Angestellte in der Gastronomie haben in unserer Region letztes Jahr 9,7 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft. Das hat das Eduard Pestel Institut im Auftrag der Gewerkschaft Nahrung-und –Genuss-Gaststätten erhoben. Damit waren knapp über die Hälfte aller geleisteten Überstunden unbezahlt. Die NGG vertritt knapp 31.000 Kellner, Köche und Küchenhilfen bei uns in der Region.


Meldung vom 27.08.2019

Umsatz von Baugenossenschaft steigt

Region. Die Baugenossenschaft Familienheim Schwarzwald-Baar-Heuberg hat im vergangenen Geschäftsjahr ihren Umsatz 16,6 Millionen Euro steigern können. Das meldet der Südkurier. Die Baugenossenschaft hat aktuell knapp 4.100 Mitglieder und besitzt aktuell knapp 2.500 Wohnungen. Verantwortlich für die Umsatzsteigerung der Genossenschaft sind vor allem die gestiegenen Mieten und die fertigen Neubauten. 


Meldung vom 27.08.2019

Bergwacht 1.455 Mal im Einsatz

Region. Die Bergwacht musste letztes Jahr insgesamt 1.455 Mal zu einem Einsatz in unserer Region ausrücken. Das berichtet der Schwarzwälder Bote. Während die Bergwacht früher vor allem im Winter und in der Skisaison gefordert war, sind mittlerweile die Einsatzzahlen im Sommer und im Winter relativ gleich verteilt, weil immer wieder Wanderer oder Bergsteiger gerettet werden müssen. 


Meldung vom 23.08.2019

Radfahrerin rammt Transporter

Tuttlingen. Eine 60-jährige Radfahrerin ist gestern Morgen in Tuttlingen mit einem Transporter zusammengestoßen. Die Frau hat am Ende des Radwegs den Transporter übersehen, der auf der dort ordnungsgemäß dabei war zu wenden. Die Frau rammte den Wagen, prallte gegen die Motorhaube und stürzte und verletzte sich. Ein Rettungswagen brachte die Frau ins Krankenhaus. Bei der Überprüfung des Fahrrads haben die Polizisten festgestellt, dass die Bremse nicht richtig funktioniert. 


Meldung vom 23.08.2019

Kanalisation in Tuttlingen muss saniert werden

Tuttlingen. Rund ein Viertel aller Kanalisationsrohre in Tuttlingen sind reparaturbedürftig. Das meldet die Schwäbische Zeitung. Die Stadtwerke werden nun nach einem Sanierungsplan die Rohre nach und nach erneuern, die Kosten dafür liegen bei rund 3 Millionen Euro im Jahr.