Landkreis Tuttlingen

 

Meldung vom 12.04.2024

Land plant Entschädigungspaket für die Gäubahn

Region. Das Land Baden-Württemberg plant jetzt ein Entschädigungspaket für die Kappung der Gäubahn! Das hat das Verkehrsministerium in Stuttgart jetzt veröffentlicht. Das Land setzt sich dafür ein, dass die Intercitys auch weiterhin stündlich zwischen Vaihingen und Singen fahren. Zusätzlich sollen zwischen Rottweil und Vaihingen sogenannte Metropolexpresszüge fahren, um noch mehr Zugverbindung zwischen Stuttgart und unserer Region zu schaffen. Zusätzlich wird die S1 an Werktagen bis nach Horb verlängert, so dass wir dann künftig mit der S-Bahn ohne umzusteigen von Horb bis an den Hauptbahnhof Stuttgart kommen. Die Städte bei uns in der Region sind ja nach wie vor große Kritiker der Unterbrechung bei Vaihingen gewesen? Also die Oberbürgermeister haben nochmal betont, wie wichtig die Gäubahn und damit auch der Bau des Pfaffensteigtunnels für unsere Region sind, aber für die Zeit bis der Tunnel fertig ist, sind sie mit Angebot des Landes zufrieden. Rottweils Oberbürgermeister Dr. Christian Ruf hat zum Beispiel nochmal betont, wie wichtig es auch für die Stadt Rottweil ist, dass viele Menschen mit dem Zug zur Landesgartenschau 2028 anreisen können. Von daher sei es gut, dass das Land eine „Verbesserung beim Zugangebot erreicht hat“.  


Meldung vom 12.04.2024

Untersuchungskommission zu sexuellem Missbrauch legt neuen Jahresbericht vor

Region. Die Diözese Rottenburg-Stuttgart treibt ihre Aufklärungsarbeit zum sexuellen Missbrauch weiter voran. Die gewählte Kommission hat jetzt ihren neuen Jahresbericht vorgelegt. Bis jetzt hat die Kommission erstmal die Akten ausgewertet, die im Geheimarchiv des Bischofs gelagert waren. Außerdem hat die Kommission letztes Jahr auch 20 „Zeitzeugengespräche“ geführt. Z.B. mit hochrangigen Kirchenvertretern wie Kardinal Walter Kasper, der bis 1999 Bischof von Rottenburg-Stuttgart war. Und die Kommission hat natürlich auch mit den Vertretern des Betroffenenbeirats geredet. Man merkt, dass die Kommission in einem Zwiespalt ist: die Frage ist: Können sie die Namen der Täter veröffentlichen, oder nicht. Eigentlich gilt ja auch hier Datenschutz. Außerdem will die Kommission, dass Opfer von sexuellem Missbrauch schneller und leichter entschädigt werden. Deswegen fordert sie, dass die Bearbeitungsdauer für solche Fälle nicht länger als 3 Monate dauern soll. 

 

Den kompletten Bericht der Diözese findet ihr HIER


Meldung vom 12.04.2024

Immer mehr Eltern schicken ihre Kinder auf Privatschulen

Land. Immer mehr Eltern bei uns in Baden-Württemberg entscheiden sich bei ihren Kindern für eine Privatschule. Das geht aus den Zahlen des Landesamts für Statistik hervor. Und das beginnt bereits bei der Grundschule. Auf der anderen Seite haben sich letztes Jahr weniger Eltern dazu entschieden, ihre Kinder auf eine Waldorfschule zu schicken. Ob das aber eine grundsätzliche Entwicklung ist, dass werden wir die nächsten Jahre beobachten müssen. 


Meldung vom 12.04.2024

Gasthaus Linde soll abgerissen werden

Emmingen. Aus alt mach neu: In Emmingen wird sich jetzt im Ortsbild einiges tun, denn der neue Eigentümer will das ehemalige Gasthaus Linde abreißen. Nach den Plänen des Investors soll dann an der Stelle auch wieder ein Restaurant entstehen und über dem Restaurant sollen dann noch zwei Wohnungen gebaut werden. Der Gemeinderat von Emmingen-Liptingen unterstützt diese Pläne.  


Meldung vom 12.04.2024

Wahlausschüsse lassen alle Kandidaten zu

Kreis. Vor der Kommunalwahl im Juni haben jetzt auch die Wahlausschüsse im Schwarzwald-Baar-Kreis und im Kreis Tuttlingen alle vorgeschlagenen Kandidaten zur Wahl zugelassen. In beiden Landkreisen bewerben sich dieses Jahr rund 300 Kandidaten auf einen Sitz im Kreistag. Gleichzeitig finden dieses Jahr am 09. Juni auch noch die Gemeinderatswahl und die Europawahl statt. 


Meldung vom 11.04.2024

Wer verkauft künftig die Pommes im Freibad Tuttlingen?

Tuttlingen. Einen Monat vor Beginn der Freibadsaison in Tuttlingen ist immer noch nicht klar wer in diesem Jahr die Pommes und das Eis verkauft. Es haben sich aber sehr viele Menschen bei den Stadtwerken gemeldet, die Interesse hätten den Kiosk im Freibad zu übernehmen, so der Verantwortliche Olaf Hummel. Stand jetzt soll der Vertrag mit dem neuen Pächter nur bis zum Ende der Saison laufen, denn die Bäder sollen in Zukunft ein Eigenbetrieb der Stadt werden und dann wird sich auch bei den Finanzen noch einiges verschieben. Wenn der Prozess dann durch ist, wird nach einer langfristigen Lösung gesucht, eventuell übernimmt das Bad dann den Kiosk auch selbst, aber das ist auch noch nicht sicher


Meldung vom 11.04.2024

Start vom Naturkindergarten verschiebt sich

Tuttlingen. Der neue Tuttlinger Naturkindergarten wird nicht rechtzeitig zum Start des Kindergartenjahres fertig. Das hat die Apis, die den Kindergarten betreiben wird, jetzt bekannt gegeben. Durch Verzögerungen schiebt sich die Eröffnung des Kindergartens weiter nach hinten, wohl um einige Monate, so Pfarrer Martin Schrott. Trotzdem werden aktuell bereits Erzieherinnen und Erzieher für den neuen Naturkindergarten gesucht.   


Meldung vom 11.04.2024

Menschen wollen mehr bezahlbaren Wohnraum

Region. Vor den Kommunalwahlen in Baden-Württemberg bewegt ein Thema die Menschen bei uns im Land besonders: Sie wollen mehr bezahlbaren Wohnraum bei ihnen in der Stadt oder in der Gemeinde. Das Thema steht sogar vor dem Wunsch, dass die Politik endlich den Ärztemangel bekämpfen soll. An Platz drei steht der Wunsch nach einem besseren Management der Flüchtlingssituation gemeinsam mit einem verstärkten Ausbau des ÖPNV. Das hat jetzt das Allensbach Institut herausgegeben. 


Meldung vom 11.04.2024

Asiatische Tigermücke breitet sich aus

Region. Die Asiatische Tigermücke breitet sich seit Jahren immer weiter in Baden-Württemberg aus – möglicherweise auch bei uns in der Region. bisher ist die Mücke am Oberrhein und am Bodensee gesichtet worden, deshalb gehen die Behörden davon aus, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis wir die Mücke auch bei uns sehen werden.  Wenn ihr irgendwo ein Tigermücke seht, dann meldet das bitte bei unseren Gesundheitsämtern: Die Stechmücke ist anders als andere Mücken tagaktiv und hat auffällige weiße Streifen. Die Mücke kann auch viele gefährliche Krankheiten wie das Zika- oder das Dengue-Virus übertragen. Wenn ihr eine Mücke seht, macht ein Foto und schickt das Bild mit dem genauen Fundort bitte an euer Gesundheitsamt im Landkreis.  


Meldung vom 10.04.2024

Rathaussteg wird nächste Woche angeliefert

Tuttlingen. Der neue Tuttlinger Rathaussteg soll noch diesen Monat angeliefert werden. Wie die Stadtverwaltung jetzt geschrieben hat, kommen am Montag die Stahlstützen und einige Tage später die Holzteile. Die Brücke wird vor Ort zusammengebaut und ein Kran wird die beiden Teile am 23. Und am 30. April in Position setzen. Komplett fertig ist die Brücke trotzdem erst voraussichtlich Ende Juli. 


Meldung vom 10.04.2024

Polizei muss Seniorin aus verrauchter Wohnung retten

Trossingen. Die Polizei musste jetzt am Montagnachmittag eine 78-jährige Frau aus ihrer Wohnung in Trossingen retten. Offenbar hatte die Frau in ihrer Wohnung in der Wagenstraße gekocht, war dabei aber gestürzt und konnte den Herd nicht mehr ausstellen. Der Rauch des anbrennenden Essens hat sich daraufhin überall in der Wohnung ausgebreitet. Als die Rettungskräfte angekommen sind, hat die Senioren noch in der Küche auf dem Boden gelegen. Polizisten haben kurzerhand die Wohnungstür eingetreten und haben die Frau aus der Wohnung gezogen. Der Rettungsdienst hat die Frau ihn ins Krankenhaus gebracht.    


Meldung vom 10.04.2024

Über die Hälfte der Handwerksbetriebe bewerten die aktuelle Geschäftslage als gut

Region. Über 60% der Handwerksbetriebe in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg bewerten ihre aktuelle Geschäftslage als gut. Das hat jetzt die Handwerkskammer Konstanz mitgeteilt. Trotz der guten Geschäftslage klagt rund ein Drittel aller Handwerksbetriebe über sinkende Umsätze.  Ein Grund für gedämpfte Stimmung sieht Rottler unter anderem im stagnierenden Wohnungsneubau, den zu komplexen Förderungsmodellen und der vielen Bürokratie“, so der Präsident der Handwerkskammer Konstanz, Werner Rottler


Meldung vom 10.04.2024

Land wird Neubau am Klinikum Tuttlingen fördern

Tuttlingen. Das Land Baden-Württemberg hat sich jetzt bereit erklärt, den Bau des neuen Gebäudeteils am Klinikum Tuttlingen finanziell zu unterstützen. Der Neubau des Gebäude „E“ kostet rund 51 Millionen Euro – mit was für einem Anteil sich das Land an dem Bau beteiligt ist noch unklar. Trotzdem freut sich der CDU-Landtagsabgeordnete Guido Wolf: „Mit der Förderzugsage leistet das Land einen wichtigen Beitrag für die Weiterentwicklung der Krankenhausstrukturen in Tuttlingen“, so Wolf in einem Statement an antenne1 Neckarburg Rock & Pop. 


Meldung vom 09.04.2024

Menschen fliegen wieder mehr in den Urlaub

Land. Trotz hoher Inflation sind die Menschen in Baden-Württemberg letztes Jahr nach der Pandemie wieder deutlich mehr in den Urlaub geflogen. Die Zahl der Auslandsflüge ist um 21% gestiegen. Die häufigsten Reiseziele waren letztes Jahr Spanien, die Türkei und Griechenland. Trotz des starken Anstiegs liegen wir in Baden-Württemberg bei den Auslandsurlauben immer noch deutlich unter den Zahlen von vor der Corona-Krise. 


Meldung vom 09.04.2024

Flüchtlinge sollen noch diesen Monat in Containerunterkunft einziehen

Tuttlingen. In Tuttlingen sollen noch diesen Monat die ersten Flüchtlinge in die Containerunterkunft in der Klinikstraße einziehen. Das hat das Landratsamt bekannt gegeben. Die Module für die Unterkunft stehen bereits, jetzt laufen aktuell der Innenausbau und die Möblierung.  


Meldung vom 09.04.2024

Streit um Unechte Teilsortswahl in Möhringen

Tuttlingen/Möhringen. Der Streit um die „Unechte Teilortswahl“ in Möhringen beschäftigt weiter die Stadt Tuttlingen und den Teilort Möhringen. Bei der Unechten Teilortswahl können Menschen bei der Gemeinderatswahl nur Kandidaten aus ihren Teilorten wählen, also Nendinger nur Kandidaten aus Nendingen, Möhringer nur die aus Möhringen usw. Und die sind dann auch entsprechend im Gemeinderat vertreten. Eigentlich hat der Gemeinderat von Tuttlingen diese Regelung letztes Jahr abgeschafft, aber: Die Möhringer wollen eigentlich gern an der Unechten Teilortswahl festhalten. Sie sehen sonst ihren Einfluss im Gemeinderat gefährdet, der ihnen bei der Eingemeindung von Möhringen zugesichert worden ist. Die Möhringer wollen jetzt ihre rechtlichen Möglichkeiten prüfen, betonen aber: Sie werden die Wahl am 09. Juni nicht in Frage stellen. 


Meldung vom 09.04.2024

Flüchtlingsunterkunft kann in Geisingen jetzt endlich saniert werden

Geisingen. Mit den Sanierungsarbeiten an der Gemeinschaftsunterkunft in Geisingen soll jetzt „zeitnah“ begonnen werden! Das hat jetzt das Tuttlinger Landratsamt mitgeteilt. Die Unterkunft war 2016 gebaut worden, war dann aber jahrelang wegen eines Wasserschadens und eines Rechtsstreits über die Kosten unbewohnbar. Die Sanierung soll noch dieses Jahr abgeschlossen werden, sodass dann wieder bis zu 50 Menschen in der Unterkunft in Geisingen einziehen können.  


Meldung vom 08.04.2024

Nach wie vor gehen immer mehr Schüler aufs Gymnasium

Land. Nach wie vor gehen bei uns in Baden-Württemberg immer mehr Schüler aufs Gymnasium. Dieses Jahr ist die Zahl allerdings nur minimal um 0,2% gestiegen. Im Vergleich: Die Zahl der Schüler, die auf eine Hauptschule gehen, hat auch dieses Jahr weiter abgenommen. Momentan besuchen 45% aller Schüler in Baden-Württemberg das Gymnasium, 33% die Realschule und nur etwa 7% eine Haupt- oder Werkrealschule. Der Rest besucht nach der Grundschule eine Gemeinschaftsschule. 


Meldung vom 08.04.2024

Verkehrsminister Hermann begrüßt Entwicklung beim Pfaffensteigtunnel

Land. Am Freitag hat die Bahn die Unterlagen für den Bau des Pfaffensteigtunnels beim Eisenbahnbundesamt eingereicht. „Das ist ein starkes Signal für die Gäubahn“, freut sich Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann. „Nun erwarten eine ebenso starke und klare Ansage von Bund und Bahn zur Finanzierung des Pfaffensteigtunnels und zeitnahen Realisierung“, so der Verkehrsminister weiter. 


Meldung vom 08.04.2024

Unfall mit drei Fahrrädern verursacht und danach abgehauen

Immendingen. Ein Autofahrer hat am Samstag auf der Hauptstraße in Immendingen einen Traktor überholt, obwohl ihm mehrere Radfahrer entgegengekommen sind. Die Radfahrer mussten eine Vollbremsung einlegen und sind gestürzt; dabei sie sich auch verletzt. Der Autofahrer ist aber einfach weitergefahren, ohne sich um die Radfahrer zu kümmern. Laut den Radfahrern war es eine weiße Mercedes M-Klasse mit Balinger Kennzeichen. Wenn ihr was zu dem Unfall wisst, meldet euch bitte bei der Polizei in Tuttlingen.


Meldung vom 08.04.2024

Scheune bei Mahlstetten brennt ab

Mahlstetten. Nach dem Brand der Scheune bei Trossingen, hat am Samstagabend im Kreis Tuttlingen die nächste Scheune gebrannt: Diesmal betroffen war eine Scheune in Mahlstetten. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass das Feuer von der Scheune auf das angrenzende Wohnhaus übergegriffen hat. Während bei dem Brand bei Trossingen noch unklar ist, ob ein Brandstifter das Feuer gelegt hat, geht die Polizei hier von einem Unfall aus: Offenbar war heiße Asche nicht richtig entsorgt worden. Der Schaden liegt bei 60.000 Euro. 


Meldung vom 05.04.2024

Radfahrerin fährt in Auto

Spaichingen. Weil sie auf ihr Smartphone und nicht auf die Straße geschaut hat, ist eine 38-jährige Radfahrerin heute Vormittag in Spaichingen gegen ein Auto gefahren. Die Frau hat sich bei dem Unfall aber glücklicherweise nur leicht verletzt, der Rettungsdienst hat sie trotzdem zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. 


Meldung vom 05.04.2024

Deutsche Bahn hat die Baugenehmigung für den Pfaffensteigtunnel beantragt

Region. Die Deutsche Bahn hat nach der heftigen Kritik aus der Bundes- und Landespolitik die Baugenehmigung für den Pfaffensteigtunnel beantragt! Die Bahn hat die entsprechenden Unterlagen heute beim Eisenbahn-Bundesamt eingereicht. Der Pfaffensteigtunnel soll die Gäubahn und damit unsere Region direkt mit dem neuen Tiefbahnhof in Stuttgart verbinden. „Wir sind im Eiltempo unterwegs zum Deutschlandtakt auf der Gäubahn und haben einen wichtigen Meilenstein erreicht so Bahnvorstand Berthold Huber. Der Tunnel soll laut aktuellen Plänen 2032 in Betrieb gehen, ob das Datum aber wirklich gehalten werden kann, ist unklar. 


Meldung vom 05.04.2024

Mehr Bauplätze als Bewerber

Mühlheim. Nach den letzten Jahren ist das eine wirklich ungewöhnliche Meldung: In Mühlheim gibt es für das neue Baugebiet mehr Bauplätze als Bewerber. 29 Grundstücke bietet die Stadt an – aber nur zwölf Menschen haben sich um einen Bauplatz beworben. Laut Bürgermeister Jörg Kaltenbach sei das aber „auch kein Weltuntergang. Wir befinden uns nicht in der Notsituation, dass wir auf den kompletten Verkauf angewiesen sind“. Noch bis zum 15., also übernächste Woche Montag könnt ihr eure Bewerbung einreichen. Im Mai will die Stadt Mühlheim die Bauplätze dann offiziell vergeben. 


Meldung vom 05.04.2024

Tödlicher Unfall auf der B523

Eßlingen. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B523 bei Eßlingen ist gestern ein 61-jähriger Mann frontal in einen Tanklaster gecrasht. Der Mann war unterwegs in Richtung Tuttlingen und ist aus noch unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn gekommen. Bei dem Zusammenstoß mit dem Tanklaster hat sich der Mann so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstorben ist. Der Fahrer des Lasters hat sich wohl nur leicht verletzt, ist aber trotzdem sicherheitshalber ins Krankenhaus gebracht worden. Sowohl das Auto als auch der Tanklastzug mussten abgeschleppt werden, die B523 war gestern Abend für mehrere Stunden voll gesperrt.   


Meldung vom 05.04.2024

Radweg ist fertig

Seitingen-Oberflacht/Möhringen. Der Radweg zwischen Seitingen-Oberflacht und Möhringen ist fertig! Das Regierungspräsidium Freiburg hat den Radweg gemeinsam mit dem Bürgermeister von Seitingen-Oberflacht, Jürgen Buhl für den Verkehr freigegeben. „Wir freuen uns, dass mit dem Radweg-Lückenschluss die Sicherheit des Radverkehrs entscheidend verbessert wird“, so Buhl.


Meldung vom 04.04.2024

Ausbildungsmesse "FindNext" nächste Woche in Gosheim

Gosheim. Nächste Woche findet in Gosheim die Ausbildungsmesse „FindNext“ statt! Die Messe richtet sich insbesondere an Schüler, die kurz vor ihrem Abschluss stehen. 25 Aussteller werden da sein, um euch über Ausbildung oder Duales Studium zu informieren. Die Messe ist nächste Woche Donnerstag und Freitag in der Jurahalle, der Eintritt ist kostenlos.


Meldung vom 04.04.2024

Stadt Tuttlingen beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder am Stadtradeln

Tuttlingen. Die Stadt Tuttlingen beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der Initiative Stadtradeln – bereits zum siebten Mal. Das Stadtradeln ist dieses Jahr vom 24. Juni bis zum 14. Juli. Viermal war Tuttlingen auf Platz 1 in der Kategorie Mittelgroße Städte. „Das spornt dazu an, auch in diesem Jahr wieder nach vorne zu kommen“, so Tuttlingens Oberbürgermeister Michael Beck.  Ab sofort könnt ihr euch, euer Team, euere Firma oder eueren Verein fürs Stadtradeln anmelden und zwar unter stadtradeln.de/tuttlingen


Meldung vom 04.04.2024

Südwestmetall begrüßt Änderungen am Nachweisgesetz

Region. Die Südwestmetall Schwarzwald-Hegau begrüßt die geplante Änderung des Nachweisgesetzes durch die Ampel-Koalition: „Das bedeutet für unsere Unternehmen eine deutliche Erleichterung“, so die Geschäftsführerin der Südwestmetall, Lisa-Marie Allramseder. Wichtig für die Südwestmetall sei jetzt, dass dieser erste Schritt nicht der einzige Schritt bei der Entbürokratisierung bleibt.  


Meldung vom 04.04.2024

Sanierungen an der Friedensschule beginnen im Juni

Trossingen. Pünktlich zum 100-jährigem Jubiläum der Friedensschule in Trossingen stehen dieses Jahr die Sanierungsarbeiten am Schulgebäude an. Aktuell laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren, begonnen wird dann im Juni mit den Toiletten. Bis die fertig, werden auf dem Schulhof Toilettencontainer aufgestellt. Das betrifft nicht nur Schüler und Lehrer, sondern auch die VHS, die ja ebenfalls in der Friedensschule untergebracht ist. 


Meldung vom 04.04.2024

Scheune brennt bei Trossingen

Trossingen. Heute Nacht ist ein Feuer in einer Scheune in der Nähe des Eschbachhofs bei Trossingen ausgebrochen! Laut Polizei ist noch unklar, ob ein Brandstifter zugeschlagen hat, denn in der Scheune war hauptsächlich Stroh gelagert. Der Schaden liegt bei circa 60.000 Euro. Wenn ihr heute Nacht irgendwas Verdächtiges beobachtet habt, meldet euch bitte bei der Polizei in Trossingen.  


Meldung vom 04.04.2024

Trossingen testet Warnsirenen

Trossingen. Nächste Woche Dienstag testet die Stadt Trossingen ihre Warnsirenen! Um 11 Uhr wird ein einminütiger an- und abschwellender Ton in der Stadt zuhören sein, 10 Minuten später folgt dann die Entwarnung. Das hat die Stadt jetzt schon vorab bekannt gegeben. Es besteht aber keine Gefahr. 


Meldung vom 04.04.2024

Vortrag zum Thema Cannabis am Campus Tuttlingen

Tuttlingen. Seit Montag ist der Anbau, der Besitz und der Konsum von Cannabis auch bei uns in der Region legal. Viele Menschen sehen die Legalisierung aber skeptisch. Dass dieser politische Schritt aber auch Chancen für die Wirtschaft bietet, darüber wird jetzt der Geschäftsführer vom Tuttlinger Unternehmen Storz & Bickel, Jürgen Bickel, nächste Woche einen Vortrag halten. Neben dem klassischen Cannabis wird es bei ihm im Vortrag auch um medizinisches Cannabis und um Nutzhanf gehen. Der Vortrag ist nächste Woche Dienstag um 19 Uhr am Tuttlinger Campus der Hochschule Furtwangen. 


Meldung vom 04.04.2024

40% der Ehen werden wieder geschieden

Land. 40% der Ehen in Baden-Württemberg werden irgendwann wieder geschieden. Das hat jetzt das Landesamt für Statistik bekannt gegeben. Am häufigsten lassen sich Paare nach 8 Jahren Ehe scheiden aber letztes Jahr haben sich auch noch 11 Paare scheinen lassen, die eigentlich in diesem Jahr goldene Hochzeit gehabt hätten. Die Corona-Pandemie hatte auch einen Einfluss auf die Scheidungen bei uns im Land: Während der Pandemie haben sich deutlich weniger Paare scheiden lassen. 


Meldung vom 03.04.2024

Karl Storz vertreibt Produkte in den Benelux-Staaten künftig selbst

Tuttlingen. Das Unternehmen Karl Storz expandiert! In Zukunft möchte der Medizintechnikhersteller den Vertrieb seiner Produkte in den Niederlanden, in Belgien und in Luxemburg selbst übernehmen. Karl Storz hat dem bisherigen Dienstleister den Vertrieb abgekauft und hat damit jetzt eine neue Zweigstelle in Utrecht und in Brüssel.   


Meldung vom 03.04.2024

Julia Schneider ist die neue Citymanagerin von Spaichingen

Spaichingen. Seit dieser Woche hat die Stadt Spaichingen eine neue Citymanagerin: Julia Schneider. Bei der Oster-Ei-Aktion vom GHV hat Schneider bereits mitgewirkt, jetzt will sie die Zeit nutzen, um mit den Händlern und Gewerbetreibenden ins Gespräch zu kommen. Zwei große Events stehen in Spaichingen für die neue Citymanagerin bereits fest:  Am 05. Juli findet in Spaichingen die lange Einkaufsnacht statt, und am 22. September ist das Event „Kunst trifft Wirtschaft“. Julia Schneider stammt ursprünglich aus Rotenzimmern bei Dietingen, lebt aber bereits seit zwölf Jahren in Spaichingen. 


Meldung vom 03.04.2024

Gas und Bremse verwechselt

Tuttlingen. Weil er Bremse und Gas verwechselt hat, ist ein 80-Jähriger gestern Vormittag in einer Tiefgarage in Tuttlingen gegen drei geparkte Autos gekracht. Der Schaden liegt bei mindestens 15.000 Euro.


Meldung vom 03.04.2024

Hohenberggruppe investiert 6 Millionen Euro in Wasserwerk

Region. Der Zweckverband Hohenberggruppe beliefert 28 Städte und Gemeinden aus unserer Region mit Trinkwasser: Mit dabei sind zum Beispiel Balingen, Denkingen oder Geislingen. Damit die Wasserversorgung auch in Zukunft gewährleistet werden kann, will der Verband 6 Millionen Euro in die Reaktivierung des Wasserwerks „Neidinger Mühle“ bei Beuron investieren. Die Technik des Wasserwerks ist teilweise noch aus den 70ern und muss jetzt modernisiert werden. 


Meldung vom 02.04.2024

Wartungsarbeiten am Sendemast

Tuttlingen. Und hier noch eine Meldung in eigener Sache: Unsere UKW-Frequenz in Tuttlingen, die 107,6 ist heute Nachmittag von 14 Uhr bis 16 Uhr nur eingeschränkt empfangbar. Grund sind Wartungsarbeiten am Sendemast. Bitte weicht vorrübergehend auf die 87,9, die 93,1 oder die 102,0 aus, denn alle anderen Frequenzen sind davon nicht betroffen. Auch übers Webradio und die App sind wir weiter problemlos zu hören.   


Meldung vom 02.04.2024

Frau erschrickt sich vor Greifvogel und baut Unfall

Geisingen. Eine 62-Jährige war gestern Morgen auf der A81 unterwegs in Richtung Singen.  Kurz nach der Ausfahrt Geisingen ist plötzlich ein Greifvogel vor ihrem Auto vorbeigeflogen. Die Frau hat das Lenkrad rumgerissen und ist mit ihrem Toyota Yaris in die Mittelleitplanke geschleudert. Ihr Auto ist jetzt ein Totalschaden, aber die 62-jährige hat sich glücklicherweise nicht verletzt. Um das Auto zu bergen, musste die A81 kurzzeitig voll gesperrt werden. 


Meldung vom 02.04.2024

Preise steigen aber Heizöl ist deutlich billiger geworden

Land. Trotz der neuen CO2 Steuer sind Heizöl und Benzin bei uns in Baden-Württemberg günstiger als noch vor einem Jahr. Das Landesamt für Statistik hat jetzt den neuen Verbraucherpreisindex veröffentlicht. Die Preise für Heizöl sind im Vergleich zum März 2023 um fast 12% gesunken. In allen anderen Bereichen sind die Preise gestiegen: Besonders bei Alkohol und Tabak müssen wir deutlich tiefer in die Tasche greifen, aber auch bei Kleidern und Schuhen sind die Preise spürbar gestiegen – um fast 5%.


Meldung vom 02.04.2024

Polizei ermittelt Einbrecher

Nendingen. Nach den vier Einbrüchen in Nendingen Anfang Februar hat die Polizei jetzt die beiden mutmaßlichen Täter ermittelt. Bei einem der beiden Verdächtigen haben die Polizisten eines der gestohlenen Ipads sichergestellt. Was mit dem restlichen Diebesgut passiert ist, ist noch unklar. Bei den Einbrüchen sollen die beiden Verdächtigen insgesamt 20.000 Euro an Bargeld, sowie Handys, Notebooks und mehrere Ipads gestohlen haben. 


Meldung vom 02.04.2024

Ein Biergarten auf dem Kreisverkehr - leider nur als Aprilscherz

Spaichingen. Auch die Stadtverwaltung Spaichingen hat sich gestern zum 1. April eine „innovative Idee“ einfallen lassen: Einen Biergarten und zwar mitten auf dem Kreisverkehr an der Hauptstraße. „Wir können es kaum erwarten, diesen aufregenden Schritt mit euch zu gehen und halten euch weiterhin auf dem Laufenden“, hat die Stadtverwaltung auf Facebook geschrieben und auch hier wurde der Post noch durch ein liebevoll gephotoshopptes Bild ergänzt. Na dann, April April!. 


Meldung vom 02.04.2024

Zwei Männer prügeln sich an der Jet Tankstelle in Tuttlingen

Tuttlingen. Zwei Männer haben sich am Karfreitag in Tuttlingen an der Jet-Tankstelle in der Bahnhofstraße geprügelt! Zwar weiß die Polizei wer die beiden Streithähne sind, aber aktuell steht Aussage gegen Aussage. Deswegen ist die Polizei jetzt auf der Suche nach Zeugen, die die Prügelei gegen 17:30 Uhr am Freitag beobachtet haben. Wenn ihr was wisst, meldet euch bitte beim Polizeirevier in Tuttlingen.  


Meldung vom 28.03.2024

Line-Up für das Southside ist komplett

Neuhausen ob Eck. Das Southside Festival in Neuhausen ob Eck hat jetzt das finale Line Up für dieses Jahr bekannt gegeben! Neu mit dabei sind unter anderem Fløre, Sprints und die Editors. Das Southside ist dieses Jahr vom 21. Bis zum 23. Juni am Take-off Gewerbepark, große Headliner dieses Jahr sind Ed Sheeran, Avril Lavigne und Deichkind. 


Meldung vom 28.03.2024

Baukosten sind im Vergleich zu letztem Jahr gestiegen

Land. Die Baukosten in Baden-Württemberg sind im Vergleich zu letztem Jahr nochmal um 3% gestiegen. Für Instandhaltungsarbeiten sind die Preise sogar um 6,6% gestiegen. Das hat das Landesamt für Statistik jetzt bekannt gegeben.


Meldung vom 28.03.2024

Arbeitslosigkeit liegt weiter unter landesweitem Schnitt

Region. Nach wie vor liegt die Arbeitslosigkeit bei uns in der Region unter dem landesweiten Schnitt. Aktuell ist die Quote bei 4,1%. Besonders auffällig: Diesen Monat mussten sich überdurchschnittlich viele Menschen arbeitslos melden, während gleichzeitig viele diesen März auf auch wieder einen Job gefunden haben. „Die verhaltene konjunkturelle Entwicklung treibt die Arbeitslosigkeit in die Höhe. Hier ist auch keine Trendwende in Sicht“, so die Chefin der Agentur für Arbeit Rottweil-Villingen-Schwenningen Sylvia Scholz. Die besten Chancen haben aber nach wie vor die gelernten Fachkräfte, so Scholz weiter. 


Meldung vom 28.03.2024

28 neue Wohnungen sollen im ehemaligen Casino de Luxe entstehen

Tuttlingen. Im ehemaligen „Casino de Luxe“ in der Stockacher Straße in Tuttlingen sollen jetzt insgesamt 28 neue Wohnungen entstehen. Aktuell wird das Gebäude komplett entkernt, Heizungs-, Sanitär- und Elektroinstallationen sollen zeitnah abgeschlossen werden, erklärt der Geschäftsführer der Firma Schick Vermögensverwaltung, der das frühere Kasino jetzt gehört. Laut eigenen Angaben investiert die Firma einen mittleren Millionenbetrag in den Umbau des Gebäudes. 


Meldung vom 28.03.2024

Nach Unfall einfach geflüchtet

Denkingen. Ein unbekannter Täter ist am Dienstagmorgen in Denkingen beim Abbiegen gegen einen Laternenmast und dann gegen eine Gartenmauer gefahren und hat dabei einen Schaden von rund 2.000 Euro verursacht. Passiert ist das ganz wohl mit einem LKW oder einer Baumaschine. Der Fahrer ist aber ohne sich zu melden oder sich um den Schaden zu kümmern einfach weggefahren. Wenn ihr was dazu wisst, meldet euch bitte bei der Polizei in Spaichingen. 


Meldung vom 28.03.2024

Viele Wildunfälle in der Zeit direkt nach der Zeitumstellung

Region. Dieses Osternacht ist ganz besonders kurz, denn dieses Jahr ist dort auch die Umstellung auf die Sommerzeit. Seid deshalb bitte vorsichtig draußen auf den Straßen unterwegs, denn nicht nur wir Menschen müssen uns an die Zeitumstellung gewöhnen, sondern auch die Tiere! In der Zeit nachdem die Uhren umgestellt worden sind, ist das Risiko für Wildunfälle ganz besonders hoch, denn die Tiere brauchen etwas, bis sie ihr Verhalten angepasst haben. Deshalb: Seid vorsichtig draußen unterwegs, vor allem morgens und abends. 


Meldung vom 28.03.2024

Wegen Streit um Drogen Familie getötet?

Hohentengen. Bei dem Familiendrama in Hohentengen könnten unter anderem auch Drogen eine große Rolle gespielt haben. Das hat das Polizeipräsidium Freiburg auf Medienanfrage bestätigt.  Aktuell laufen aber noch die Ermittlungen. Unklar ist aktuell ob der 19-Jährige möglicherweise schuldunfähig oder eingeschränkt schuldfähig sei, auch das muss die Polizei jetzt herausfinden. Der 19-Jährige hatte am Dienstagabend mit einem Messer seine beiden Eltern und seinen Bruder getötet und hatte auch auf seine Schwester eingestochen. Die Schwer hat schwer verletzt überlebt, sie schwebt wohl nicht in Lebensgefahr. Nach der Tat hat sich der 19-jährige widerstandslos festnehmen lassen, so ein Polizeisprecher


Meldung vom 27.03.2024

Yves R. wird Mitte April aus der Haft entlassen

Land. Er hatte Deutschlandweit für Aufsehen gesorgt, der „Waldläufer von Oppenau“, Yves R. R. hatte 2020 vier Polizisten entwaffnet und hatte sich mit den erbeuteten Pistolen sechs Tage lang im Schwarzwald versteckt. Der „Waldläufer“ sitzt dafür aktuell noch in Haft, aber seine Zeit im Gefängnis wird jetzt bald: Ab dem 15. April ist R. wieder ein freier Mann, das hat jetzt ein Sprecher des Oberlandesgerichts Karlsruhe der Lahrer Zeitung bestätigt.


Meldung vom 27.03.2024

Polizei kündigt Kontrollen am "Car-Freitag" an

Region. Jetzt am Karfreitag ist nicht nur der Beginn der Osterfeiertage, sondern auch der Startschuss für die Autoposer und Tuning-Szene bei uns in der Region. Die Polizei hat angekündigt, dass sie den ganzen Tag lang vermehrt Kontrollen durchführen wird und besonderes Augenmerk vor allem auch getunte Autos legen. 


Meldung vom 27.03.2024

Einjähriger Junge muss wiederbelebt werden

Möhringen. Rettungskräfte haben gestern in Tuttlingen-Möhringen einem knapp einjährigen Jungen das Leben gerettet. Der Junge war vom Haus aus in den Garten gekrabbelt und ist dort in den Teich gefallen. Die Eltern haben den Jungen wenige Minuten später gefunden und der Vater hat sofort angefangen das Kind zu reanimieren, bis die Rettungskräfte da waren. Die Sanitäter haben das Kind dann mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht und mittlerweile ist der Junge auch außer Lebensgefahr. 


Meldung vom 27.03.2024

Knapp 900 Unfälle auf den Autobahnen letztes Jahr

Region. Letztes Jahr hat es auf der A81 mehr Unfälle gegeben als 2022. Das hat das Polizeipräsidium Konstanz mitgeteilt. Insgesamt hat es auf der A81 und der A864 insgesamt 900 mal gekracht und dabei hat sich die Zahl der Menschen, die sich bei diesen Unfällen verletzt haben fast verdoppelt. Es waren aber glückerweise meistens nur leichte Verletzungen. 


Meldung vom 27.03.2024

19-Jähriger tötet seine Familie mit einem Messer

Region. Im Kreis Waldshut hat gestern Abend ein 19-Jähriger seine Eltern und seinen Bruder mit einem Messer getötet. Auch seine Schwester hatte der 19-Jährige angegriffen, sie hat aber schwerverletzt überlebt. Die Polizei hat den 19-Jährigen noch am Tatort festgenommen. Warum der 19-Jährige seine gesamte Familie ermordet hat, ist unklar. 


Meldung vom 27.03.2024

Viele Bauarbeiten stehen ab kommender Woche an

Region. Ab kommender Woche stehen bei uns in der Region zahlreiche Bauarbeiten an: Die Erneuerung des Bahnübergangs in Blumberg-Zollhaus, die des Bahnübergangs bei Aldingen, der Einbau der neuen Eisenbahnbrücke bei Fridingen. Aber auch an den Straßen wird einiges gemacht: Nicht nur die Brücke zwischen Villingen und Pfaffenweiler, sondern auch die Sanierung der B31 bei Titisee und die Erneuerung der Fahrbahndecke auf der B27 zwischen Bad Dürrheim und Donaueschingen. 


Meldung vom 27.03.2024

Zahlreiche Michelin-Sterne für unsere Region

Region. Baiersbronn bleibt in Baden-Württemberg das Nonplusultra bei der Gastronomie! Sowohl das Bareiss als auch die Schwarzwaldstube konnte beide bei Guide Michelin ihre drei Sterne verteidigen. Sterne gabs auch wieder für den Öschberghof in Donaueschingen: Hier ist das Ösch Noir mit zwei Sternen ausgezeichnet worden. Zwei Sterne gabs auch für die Mühle in Schluchsee, einen Stern für die Burg in Donaueschingen-Aasen und ebenfalls ein Stern für das Anima in Tuttlingen. 


Meldung vom 27.03.2024

PETA fordert Flächendeckende Einführung der Katzenschutzverordnung

Land. Einige Städte in unserer Region – wie zum Beispiel Donaueschingen- haben sie schon: Die Katzenschutzverordnung. Die Tierschutzorganisation PETA fordert jetzt, dass Minister Hauk die die Katzenschutzverordnung flächendeckend in ganz Baden-Württemberg einführen soll. „Unkastrierte Freigänger tragen erheblich zur Überpopulation und damit zum Leid der heimatlosen Tiere bei“, so PETA. Berlin und Bremen haben die Katzenschutzverordnung bereits eingeführt, in Niedersachen ist die Verordnung letztes Jahr auf den Weg gebracht worden. 


Meldung vom 27.03.2024

Land investiert in die Straßen im Kreis Tuttlingen

Kreis. Das Land investiert in diesem Jahr auch in die Straßen im Landkreis Tuttlingen. Dieses Jahr sollen etwa an der B14 drei Stützwände bei Aldingen neu gemacht werden. Zudem unterstützt das Land auch Hangsicherungsarbeiten am Dreifaltigkeitsberg in Spaichingen und die Erneuerung der Fahrbahndecke auf der Landstraße zwischen Durchhausen und Seitigen-Oberflacht. Das hat jetzt der CDU-Abgeordnete Guido Wolf mitgeteilt. 


Meldung vom 27.03.2024

Deutlich weniger Verkehrstote und Verletzte

Region. Letztes Jahr sind bei uns in der Region deutlich weniger Menschen bei einem Verkehrsunfall gestorben oder schwer verletzt worden! Das ist ein Ergebnis der neuen Unfallbilanz, die jetzt vom Polizeipräsidium Konstanz veröffentlicht worden ist. Die Zahl der Unfälle ist letztes Jahr zwar gestiegen, aber es mussten deutlich weniger Menschen danach stationär im Krankenhaus behandelt werden: Der Rückgang liegt bei fast 13%. Bei den Verkehrstoten ist der Rückgang sogar noch deutlicher: 26 Menschen haben letztes Jahr bei uns in der Region auf den Straßen ihr Leben verloren – das sind über ein Viertel weniger als noch 2022. Das Polizeipräsidium Konstanz ist mit der Entwicklung natürlich auch sehr zufrieden und will in diesem Jahr für noch mehr Verkehrssicherheit sorgen.


Meldung vom 26.03.2024

20-jähriger entblößt sich vor Jugendlicher

Tuttlingen. Ein etwa Mitte 20-jähriger Mann hat sich gestern Nachmittag im Bus vor einer 17-jährigen entblößt. Das Mädchen war mit der Linie 310 von Fridingen nach Tuttlingen gefahren, als der Mann, der auf der anderen Seite des Gangs gesessen hat seine Hose geöffnet und sie angestarrt. Als die 17-Jährige in Tuttlingen ausgestiegen ist. Ist der Mann ebenfalls ausgestiegen und hat sich am Bahnhof Tuttlingen nochmal vor ihr entblößt. Laut der Jugendlichen war etwa Mitte 20, hatte einen dunklen Teint, und hatte eine schwarze Hose, ein weißes Oberteil und eine schwarze Jacke an. Zudem hat er eine schwarzes Baseballcap, eine Bauchtasche und eine dicke silberne Kette getragen. Wenn ihr den Mann kennt, meldet euch bitte bei der Kripo in Tuttlingen. 


Meldung vom 26.03.2024

A81 war für insgesamt 13 Stunden gesperrt

Geisingen. Nach dem schweren Unfall auf der A81 gestern Nacht, war die Autobahn bei Geisingen in Richtung für rund 13 Stunden voll gesperrt. Solange hat es gedauert, bis alle 5 LKW geborgen worden sind. Einer der LKW war wegen des Glatteises auf der Donaubrücke umgekippt und musste auch noch aufgerichtet werden, ehe mit den Abschlepparbeiten begonnen werden konnte. 


Meldung vom 26.03.2024

Bauwirtschaft fordert Aufträge von den Kommunen

Land. Die aktuell stockende Konjunktur ist auch ein großes Problem für die Bauwirtschaft bei uns in Baden-Württemberg. Die Landesvereinigung Bauwirtschaft fordert deshalb, dass vor allem Städte und Gemeinden der Bauwirtschaft unter die Arme greifen sollen und zwar mit Aufträgen: „Ausweisung von ausreichend Bauland, effiziente kommunale Wohnbauförderprogramme. Darüber hinaus müssen die Ausgaben für die Sanierung von Schulen, Straßen und Brücken deutlich erhöht werden“, so der Verband. Unternehmen aus der Baubranche waren letztes Jahr besonders stark von Insolvenzen betroffen.


Meldung vom 26.03.2024

Schwer verletzt nach Vorfahrtsunfall

Tuttlingen/Immendingen. Bei einem Unfall zwischen Tuttlingen und Immendingen hat sich gestern Nachmittag ein 25-jähriger Mann auf der B311 schwer verletzt. Ein 60-Jähriger war mit seinem VW von Möhringen aus in Richtung Hattingen gefahren und hatte an der Kreuzung dem 25-Jährigen die Vorfahrt genommen. Die beiden Autos sind zusammengestoßen, dabei hat sich der 25-Jährige schwer verletzt, ein Rettungshubschrauber hat ihn ins Krankenhaus geflogen. Der 60-Jährige hat sich nur leicht verletzt. Der Schaden an den beiden Autos liegt bei rund 60.000 Euro. 


Meldung vom 26.03.2024

Razzia bei mutmaßlichem Reichsbürger in Aixheim

Aixheim. Die Kripo Rottweil hat jetzt unter höchster Vorsicht eine Razzia bei einem mutmaßlichen Reichsbürger in Aixheim durchgeführt. Der Mann ist offizieller Waffenhändler – deswegen wurde sehr behutsam vorgegangen. Insgesamt hat die Polizei mehrere hundert Schusswaffen, Waffenteile und Munition sichergestellt. Aber: Nicht alle Waffen waren auch legal: Die Polizei hat zahlreiche Verstöße gegen das Waffen-, das Sprengstoff- und das Kriegswaffenkontrollgesetz festgestellt. Auf den Mann wartet jetzt ein Ermittlungsverfahren. Der Verwaltungsgerichtshof in Mannheim hatte die Razzia in Aixheim genehmigt. 


Meldung vom 25.03.2024

Immer mehr Menschen leiden an Heuschnupfen

Land. Immer mehr Menschen in Baden-Württemberg leiden unter Heuschnupfen! Das hat jetzt die Kaufmännische Krankenkasse KKH mitgeteilt. Laut deren Erhebungen ist die Zahl der Menschen, die auf Pollen allergisch reagieren in den letzten zehn Jahren um über 10% erhöht.  Das klingt nach viel ist aber im Vergleich mit anderen Bundesländern ist der Anstieg noch gering: In Sachsen-Anhalt ist im gleichen Zeitraum die Zahl der Pollenallergiker um über 25% gestiegen. Problematisch für alle Menschen mit Heuschnupfen: Durch die Erderwärmung sind die Pollen mittlerweile fast ganzjährig aktiv, der Winter bietet keine Verschnaufpause mehr. Warum die Zahl der Menschen, die unter Heuschnupfen leidet, zunimmt, ist nicht klar. 


Meldung vom 25.03.2024

Arbeiten an der Eisenbahnbrücke starten nächste Woche

Fridingen. Kommende Woche geht es los! Nach den Osterfeiertagen erneuert die Deutsche Bahn die Eisenbahnbrücke über die Donau in Fridingen. Im ersten Schritt wird jetzt die alte Brücke entfernt und dann die neue Brücke eingesetzt. Die Arbeiten sollen dann Mitte Mai fertig sein. In der zwischen Zeit sollen Schienenersatzverkehrsbusse zwischen Mühlheim und Fridingen bzw. Sigmaringen unterwegs sein. 


Meldung vom 25.03.2024

IHK und Citymanager tauschen sich aus

Region. Die IHK Schwarzwald Baar-Heuberg und mehrere City- und Innenstadtmanager aus unserer Region haben sich jetzt zum Thema „Leerstände“ ausgetauscht. Zu Gast waren die Vertreter aus VS, Rottweil, Schramberg und Bad Dürrheim.  Leerstände zu bekämpfen sei eine Gemeinschaftsaufgabe, so der Geschäftsleiter der IHK-Standortpolitik, Philipp Hilsenbek. Diskutiert wurde zum einen über die Digitalisierung von Shoppinggutscheinen und zum anderen auch über den Kontakt zu den Immobilieneigentümern. Denn gerade die Eigentümer müssen für die Entwicklung der Innenstädte stärker miteingebunden werden, dessen waren sich alle einig. 


Meldung vom 25.03.2024

Bei Wiedereröffnung im großen Stil bestohlen

Spaichingen. Am Samstag hatte der dm im Spaichinger Primtalcenter nach dem Umbau zum ersten Mal wieder geöffnet. „Gefeiert“ habe–n das auch drei Ladendiebe: Sie haben die Wiedereröffnung genutzt und haben insgesamt 40 Packungen mit Rasierklingen gestohlen. Die Polizei ist jetzt auf der Suche nach Zeugen, die was zu den Dieben sagen können, wenn ihr was wisst, dann meldet euch bitte bei der Polizei in Spaichingen. 


Meldung vom 25.03.2024

Schwerer Unfall mit fünf LKW auf der A81

Geisingen. Glatteis und überfrierende Nässe haben heute Nacht für einen schweren Unfall mit insgesamt fünf LKW auf der A81 bei Geisingen geführt. Ein LKW-Fahrer war auf der Donaubrücke mit seinem Laster ins Schlingern geraten und ist umgekippt. Die beiden Laster dahinter konnten nicht mehr bremsen und sind in den umgekippten LKW gerutscht. Noch zwei Lastwagen haben versucht auszuweichen, sind aber ebenfalls ins Rutschen geraten und sind in die Leitplanke gekracht. Bei dem Unfall haben sich zwei der Lastwagenfahrer verletzt. Die Unfallstelle war so groß, dass die Polizei die Autobahn seit mehreren Stunden in Richtung Singen gesperrt hat, ihr werdet unter anderem über die B31 umgeleitet. Die Bergungsarbeiten werden laut dem Polizeipräsidium Konstanz auch noch mehrere Stunden dauern.


Meldung vom 25.03.2024

Projektpartner fordern von der Bahn Bekenntnis zum Pfaffensteigtunnel

Region. Die Ankündigung der Bahn hat natürlich auch Auswirkungen auf die Gäubahn. In dem Schreiben der Projektpartner von Stuttgart 21 heißt es zur Bahnverbindung: „Wir fordern die Deutsche Bahn dazu auf, auch hier für Klarheit zu sorgen und aufgekommene Zweifel am Bau des Pfaffensteigtunnels zu beseitigen“.  Und weiter: „Die Bahn muss klarstellen, dass der Tunnel in Gesprächen mit dem Bund die höchste Priorität hat“. Der Pfaffensteigtunnel soll unsere Region mit dem neuen Tiefbahnhof verbinden und dafür sorgen, dass wir ohne umzusteigen nach Stuttgart kommen. 


Meldung vom 25.03.2024

Stuttgart 21 könnte noch einmal nach hinten verschoben werden!

Region. Stuttgart 21 könnte noch einmal verschoben werden! In einem Schreiben des Verkehrsministeriums heißt es von Seiten der Bahn wörtlich: „Angesichts der Probleme und Risiken ist noch keine Entscheidung darüber getroffen worden, ob Stuttgart 21 Ende 2025 in Betrieb gehen kann, oder ob die Inbetriebnahme insgesamt verschoben werden muss“ Die Bahn will diese Entscheidung erst im Juni treffen, die Projektpartner wollen aber, dass die Bahn schon jetzt einen Zeitplan vorlegt. „Die Planungssicherheit ist jetzt notwendig, damit kann nicht bis Juni gewartet werden“, hießt es in dem Schreiben des Verkehrsministeriums. 


Meldung vom 22.03.2024

Über 1.800 Unternehmen sind letztes Jahr insolvent gegangen

Land. Über 1.800 Unternehmen sind letztes Jahr in Baden-Württemberg in die Insolvenz gegangen – das sind fast ein Viertel mehr als noch 2022. Die meisten Insolvenzanträge kamen aus dem Baugewerbe. Hier dürfte vor allem die Kostenexplosion seit dem Ukrainekrieg verantwortlich sein. Viele Insolvenzen kamen aber auch aus dem Autohandel und dem Verarbeitenden Gewerbe. 


Meldung vom 22.03.2024

Regierungspräsidentin Schäfer in den Ruhestand verabschiedet

Freiburg/Region. Die Präsidentin des Regierungspräsidiums Freiburg, Bärbel Schäfer, ist gestern Nachmittag in Freiburg in den Ruhestand verabschiedet worden. Das Regierungspräsidium Freiburg auch für unsere Region Schwarzwald-Baar-Heuberg zuständig. Schäfer ist zwölf Jahre unsere Regierungspräsidentin gewesen, ihr Nachfolger wird Carsten Gabbert aus Schuttertal.  


Meldung vom 22.03.2024

B.Braun ist für die neue Aesculap-Fabrik in Tuttlingen

Tuttlingen. Die Firma Aesculap will in Tuttlingen eine neue Fabrik bauen. Aktuell wartet das Unternehmen aber noch auf die Zustimmung des Mutterkonzerns B.Braun. „Wir warten noch auf die Detailplanung“, so die Vorstandsvorsitzende von B.Braun, Anna Maria Braun, grundsätzlich sei aber klar „dass wir den Entwicklungsschritt brauchen“. Aesculap hatte letztes Jahr seinen Umsatz um über 100 Millionen auf rund 2,2 Milliarden gesteigert. Aktuell arbeiten bei Aesculap rund 3.500 Menschen. 


Meldung vom 22.03.2024

Fast jeder fünfte Mensch in BaWü ist von Altersarmut bedroht

Land. Fast jeder fünfte Mensch in Baden-Württemberg ist von Altersarmut bedroht! Das ist eins der Ergebnisse des ersten Berichts für gesellschaftliche Teilhabe. Menschen mit Migrationshintergrund haben sogar ein nochmal viel viel höheres Risiko: Hier könnte statistisch jeder Dritte in der Altersarmut enden. „Die Lebenssituation Älterer wird zunehmend an Relevanz gewinnen“, ist die Präsidentin des Statistischen Landesamts, Dr. Anke Rigbers, überzeugt. Altersarmut betrifft zentrale Lebensbereiche wie Gesundheut, soziale Kontakte, Wohnen, Digitalisierung. Wer von Altersarmut betroffen ist, leidet häufiger unter Depressionen und fühlt sich eher einsam.  


Meldung vom 22.03.2024

Morgen Abend Earth Hour!

Region. Morgen Abend findet weltweit wieder die Earth Hour statt – auch bei uns in der Region. Von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr wird in vielen Städten und Gemeinden bei uns in der Region für eine Stunde das Licht an öffentlichen Gebäuden gelöscht, um ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Deshalb bleiben beispielsweise in Villiingen das Riedtor, in Schramberg die Burg und in Schwenningen die Stadtkirche morgen Abend für eine Stunde dunkel. 


Meldung vom 22.03.2024

Nitratwerte im Grundwasser wieder gesunken

Land. Gute Nachrichten von unserem Wasser: Die Nitrat-Belastung im Grundwasser von Baden-Württemberg ist wieder etwas zurückgegangen. Die Nitratwerte in landwirtschaftlich genutzten Gegenden liegen trotzdem immer noch deutlich über den landesweiten Durchschnittswerten. Und auch die Menge an Pflanzenschutzmitteln im Wasser geht seit Jahren deutlich zurück. Dennoch sind Mittel wie Bentazon und Bromacil immer deutlich nachweisebar: „Mehr als dreißig Jahren nach dem Verbot sind diese Stoffe noch messbar“, so der Präsident der Landesanstalt für Umwelt, Dr. Ulrich Maurer. „Was immer wir heute an schwer abbaubaren Substanzen in unsere Böden einbringe, wird die Generation nach uns in ihrem Grundwasser vorfinden“, so Maurer weiter. 


Meldung vom 22.03.2024

Landrat übergibt Spenden aus der Aktion "Bürger für Bürger"

Kreis. Im Kreis Tuttlingen hat jetzt Landrat Stefan Bär die Spenden, die bei der Aktion „Bürger für Bürger“ gesammelt worden sind an den Förderverein „Wärmestube für den Landkreis Tuttlingen“ übergeben. „Mit der Unterstützung möchten wir unsere Wertschätzung und Dankbarkeit gegenüber der wertvollen Arbeit Ausdruck verleihen“, so Landrat Bär. Die Aktion „Bürger für Bürger“ sammelt jedes Jahr vor Weihnachten Spenden für soziale Projekte. 


Meldung vom 21.03.2024

Mädchen am Bahnhof beleidigt und belästigt

Tuttlingen. Bereits letzte Woche Freitag hat ein 23-Jähriger am Bahnhof in Tuttlingen drei junge Mädchen erst aufs Übelste beleidigt und sich dann auch vor den Mädchen entblößt. Als er dann auch noch auf die drei völlig überforderten Mädchen losgehen wollte, ist ein Mann eingeschritten, hat den 23-jährigen gestellt und hat die Polizei gerufen. Die Polizisten haben den 23-jährigen festgenommen, aber die drei Opfer sind weggelaufen, bevor die Polizei sie vernehmen könnten. Die Kripo bittet die drei nochmal sich bitte bei der Polizei zu melden. 


Meldung vom 21.03.2024

Zugausfälle, Schienenersatzverkehr und Fahrplanänderungen auf der Gäubahn

Region. Ab dem 01. April wird es auf der Strecke der Gäubahn zwischen Rottweil und Singen wieder Zugausfälle und Schienenersatzverkehr geben. Das hat die Deutsche Bahn angekündigt. Betroffen ist davon primär der Intercity. Aber vereinzelt auch die Regionalexpresslinien. Ausfälle und Fahrplanänderungen gibt es aber auch den anderen Streckenabschnitt der Gäubahn. Bis zum 05. Mai müssen wir also weiterhin sehr viel Geduld mit der Gäubahn mitbringen. 


Meldung vom 21.03.2024

Rund eine halbe Million Menschen in unserer Region haben schon mal antenne 1 Neckarburg Rock & Pop gehört.

Region. Rund eine halbe Million Menschen in unserer Region haben schon mal antenne 1 Neckarburg Rock & Pop gehört. Das zeigt die aktuelle Media-Analyse, die ma 2024 Audio I. Demnach liegt unser sogenannter Weiteste Hörerkreis bei 459.000 Menschen – das ist so hoch wie noch nie. Dazu gehören die Personen, die angeben, uns innerhalb der letzten vier Wochen gehört zu haben. 57.000 Menschen schalten unser Programm täglich ein. An dieser Stelle DANKE, dass ihr antenne 1 Neckarburg Rock & Pop hört. DANKE, dass wir euer Begleiter durch den Tag sein dürfen.


Meldung vom 21.03.2024

Sporthalle in Deilingen wird gefördert

Deilingen. Der Investitionspakt Sportstätten fördert insgesamt 21 Hallen und Plätze in ganz Baden-Württemberg. Mit dabei sind die Hallen in Oberndorf und in Fischingen, aber auch die Sporthalle in Deilingen. Hier investieren Bund und Land fast eine halbe Million Euro in die Modernisierung und Erweiterung der Halle. Das hat der CDU-Landtagsabgeordnete von Tuttlingen, Guido Wolf, mitgeteilt. „Das ist ein tolles Zeichen für Deilingen und die örtlichen Vereine“, so Wolf in seiner Mitteilung.  


Meldung vom 21.03.2024

Landstraße zwischen Durchhausen und Seitingen-Oberflacht wird gesperrt

Kreis. Ab Anfang April erneuert das Regierungspräsidium im Kreis Tuttlingen die Landstraße zwischen Durchhausen und Seitingen-Oberflacht. Die Straße wird deshalb ab dem 08. April bis vorrausichtlich Ende September gesperrt. Der Verkehr wird in der Zwischenzeit über Gunningen umgeleitet.  


Meldung vom 21.03.2024

Betriebsrat soll 112.000 Euro zurückzahlen

Spaichingen. Ein Betriebsrat des Automobilzulieferers Hewi aus Spaichingen soll jetzt 112.000 Euro an Gehalt an seine Firma zurückzahlen. Grund für das Ganze: ein Urteil des Bundesgerichtshofs gegen VW. Angeblich hätte der Konzern seinen Betriebsräten zu viel bezahlt und dadurch Einfluss auf deren Entscheidungen genommen. Hewi hatte auf das Urteil reagiert, den Arbeitsvertrag von Betriebsrat Claudiu Bender wieder einkassiert und gefordert, dass Bender alles Geld zurückzahlt, dass er in den letzten zehn Jahren als Betriebsrat „zu viel“ bekommen haben soll: Insgesamt 112.000 Euro. Bender hat dagegen geklagt, jetzt muss das Landesarbeitsgericht in Freiburg eine Entscheidung treffen.   


Meldung vom 20.03.2024

Dr. Meyer tauscht sich mit Vertretern der Landwirtschaft aus

Trossingen. Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Dr. Zoe Mayer hat sich jetzt in Trossingen mit Vertretern der Landwirtschaft ausgetauscht. Dr. Mayer hat betont, dass die Grünen eine Herkunftsbezeichnung bei Produkten wollen, um Zitat: „die Qualität deutscher Produkte in den Vordergrund zu stellen“, zudem war ein Gesprächsthema auch der Tierschutz: „Die Frage ist, was wollen wir wirklich und wofür sind wir bereit zu zahlen?“ Andreas Deyer vom badischen landwirtschaftlichen Hauptverband hat nach dem Gespräch betont. Dass Wandel nicht immer nur schlecht sei: „Er bringe auch Chancen auf Neues“, so Deyer. Er hat Dr. Mayer für ihren Besuch und den Austausch gedankt. 


Meldung vom 20.03.2024

Anstehende Cannabis-Legalisierung sorgt bei der Staatsanwaltschaft für Stress

Region. Die anstehende Cannabis-Strafbefreiung sorgt aktuell auch für Stress bei der Staatsanwaltschaft Rottweil: „Bei der Staatsanwaltschaft Rottweil handelt es sich dabei um ca. 400 Verfahren, die überprüft werden müssen“, so der Sprecher der Staatsanwaltschaft Frank Grundke. Aktuell seien ohnehin nur 2/3 aller Stellen bei der Staatsanwaltschaft besetzt, Personalknappheit trifft also auf deutlich mehr Arbeit. Aber: Ob die Straffreiheit am 01. April wirklich kommt, ist ja noch unklar, CDU und CSU haben angekündigt das Gesetz im Vermittlungsausschuss verschleppen zu wollen. 


Meldung vom 20.03.2024

Amtierender Bürgermeister Buggle einziger Kandidat bei Wahl

Böttingen. Die Gemeinde Böttingen im Kreis Tuttlingen wählt im April seinen Bürgermeister. Einziger Bewerber ist der bisherige Amtsinhaber Benedikt Buggle. Sein Name wird jetzt auch als einziger auf dem Wahlzettel stehen. Die Böttinger könnten theoretisch aber auch einen anderen Kandidaten auf den Stimmzettel schreiben. Gewählt wird am Sonntag, den 14. April. 


Meldung vom 20.03.2024

Startchancen-Programm beschlossen

Land. Die grün-schwarze Landesregierung hat gestern das Startchancen-Programm für die Schulen in Baden-Württemberg beschlossen. Mit diesem Programm sollen in den nächsten zehn Jahren 1,3 Milliarden Euro in die Schulen fließen: „erstmals im großen Stil ziel- und bedarfsgenau“, so Kultusministerin Theresa Schopper. Ziel sei es Schülerinnen und Schülern einen Schub mitzugeben, vor allem denjenigen, die von zu Hause und vom Umfeld nicht ausreichend unterstützt werden können. 


Meldung vom 19.03.2024

Steuereinnahmen der Kommunen um 11% gestiegen

Land. Die Städte und Gemeinden bei uns im Land haben letztes Jahr 11% mehr Steuern eingenommen als noch im Jahr 2022. Das hat das Landesamt für Statistik mitgeteilt. Insgesamt lagen die Steuereinnahmen bei den Kommunen bei 21,5 Milliarden Euro – die Hälfte davon waren Einnahmen aus der Gewerbesteuer. 


Meldung vom 19.03.2024

Tuttlingen legt neue Kriterien für Baugrundstücke fest

Tuttlingen. Die Stadt Tuttlingen hat jetzt neue Kriterien für die Vergabe von Baugrundstücken beschlossen: Zum einen bekommen verheiratete oder verpartnerte Menschen künftig eine höhe Punktzahl als alleinstehende und Menschen, die ehrenamtlich in der Stadt tätig sind, sollen ebenfalls bevorzugt werden. Besonders die ehrenamtliche Arbeit bei der Feuerwehr, dem DRK und dem THW soll mit Punkten belohnt werden. Je länger ein Bewerber ehrenamtlich tätig ist, desto mehr Punkte bekommt er oder sie. 


Meldung vom 19.03.2024

BWer sagen: Trump gewinnt!

Baden-Württemberg. „Donald Trump wird der nächste US-Präsident“ – das sagen laut dem Baden-Württemberg-Report die Meisten Menschen hier im Südwesten!  Demnach glauben 37 Prozent der Befragten an einen Sieg des Republikaners Trump. Der amtierende Präsident Joe Biden landet bei 29 Prozent. 
Seit letzter Woche stehen die beiden als Kandidaten ihrer Parteien für die US-Präsidentschaftswahl im November fest. Der Baden-Württemberg-Report ist eine Initiative von antenne 1 Neckarburg Rock & Pop zusammen mit allen privaten Radiosendern im Land.


Meldung vom 19.03.2024

Autofahrer bemerkt brennendes Vordach

Trossingen-Schura. Ein Vordach-Brand hat am Samstag die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Ein vorbeifahrendes Auto hatte den Brand im Trossinger Teilort Schura bemerkt, die Nachbarn verständigt und angefangen das Feuer zu löschen. Am Vordach entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro – wie hoch der Schaden an der Hausfassade ist, steht noch nicht fest! Der Besitzer hatte einen Tag vorher Asche in den Mülleimer gemacht – wahrscheinlich ist das die Ursache für den Brand. 


Meldung vom 19.03.2024

OBs wehren sich gegen Gäubahn-Kappung

Region. Mehrere Oberbürgermeister aus der Region haben sich gegen die Kappung der Gäubahn ausgesprochen. In einem Schreiben an die Bahn fordern sie „Keine Kappung ohne Alternative“. „Das Allermindeste ist es, mit einer Kappung zu warten, bis klar ist, dass es überhaupt einen zuverlässigen Ersatz gibt“ so die Oberbürgermeister in ihrem Schreiben. Sie schlagen vor, die Zeit bis zur Kappung nochmal zu nutzen und über eine Sinnhafte Kappung nachzudenken. Unterschrieben wurde das Schreiben unter anderem vom Tuttlinger OB Michael Beck, dem Rottweiler OB Dr. Christian Ruf und auch vom OB aus Villingen-Schwenningen – Jürgen Roth! 


Meldung vom 18.03.2024

Chlorgasalarm an einer Schule

Spaichingen. Chlorgasalarm an der Rupert-Mayer-Schule in Spaichingen. Heute Morgen ist im Schwimmbad vermutlich Chlorgas ausgetreten – daraufhin wurden sechs Kinder aus der ersten und der zweiten Klasse zur Untersuchung in die Klinik gebracht. Die Ermittlungen laufen noch! 


Meldung vom 18.03.2024

Wohnungen am Aesculap-Kreisel sind voll

Tuttlingen. Die Wohnungen über dem Rewe und Aldi in Tuttlingen sind voll vermietet. Seit 2021 gibt es beim Aesculapkreisverkehr in Tuttlingen ein neues Wohnhaus, in dem unten drin ein Rewe und ein Aldi sind! Die Wohnungen über den Läden sind laut der Schwäbischen Zeitung voll vermietet. Das Haus wurde vom insolventen Investor Schoofs Immobilien aus Frankfurt gebaut – seit Ende 2023 hat das Gebäude aber den Besitzer gewechselt. 


Meldung vom 18.03.2024

13-Jährige wieder gefunden!

Tuttlingen/Frankfurt a. M. Gute Nachrichten: die vermisste 13-Jährige aus Tuttlingen wurde wieder gefunden. Am Dienstagabend hatte sie zu Freunden in ihrem Kinderheim gesagt, dass sie „Ein paar Tage weg möchte“. Jetzt wurde sie am Frankfurter Flughafen gefunden – ihr geht es soweit gut!