Landkreis Tuttlingen

 

Meldung vom 19.11.2019

Online-Meldestelle für Antisemitismus eingerichtet

Land. Ab heute können antisemitische Vorfälle online auf einer Website des Demokratiezentrums Baden-Württemberg gemeldet werden. Das berichtet die dpa. Ziel dieser neuen Meldestelle ist es antisemitische Vorfälle im Land besser zu dokumentieren und einzuordnen, so der Antisemitismusbeauftragte des Landes Michael Blume. Das Land will dadurch auch herausfinden wo in Baden-Württemberg es besonders viele Probleme mit Antisemitismus gibt. 


Meldung vom 18.11.2019

Kitas als "Haus der kleinen Forscher" zertifiziert

Möhringen/Bad Dürrheim/Hardt/Villingen. Vier regionale Kindertagesstätten wurden vergangene Woche mit der Auszeichnung "Haus der kleinen Forscher" zertifiziert. Mit Mitteln aus der Stiftung der Volksbank eG, Villingen, unterstützt diese das Projekt der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg. Ausgezeichnet wurde der Kindergarten St. Andres aus Möhringen, der Kindergarten Funkelstein aus Bad Dürrheim sowie die Kita St. Elisabeth aus Hardt. Die Kita Johanne-Schwer aus Villingen wurde dabei zum fünften Mal ausgezeichnet. Die gemeinnützige Stiftung "Haus der kleinen Forscher" engagiert sich bundesweit für die frühkindliche Bildung und fördert spielerisch die Begeisterung von drei- bis zehnjährigen Kindern für naturwissenschaftliche, technische, mathematische und informatische Phänomene. 


Meldung vom 18.11.2019

Geistig behindertem Mann Alkohol eingeflößt?

Spaichingen. Passanten haben einen geistig behinderten Mann am Samstagabend in Spaichingen auf dem Boden liegend gefunden. Der Rettungsdienst stellte fest, dass der Mann fast 1,5 Promille an Alkohol im Blut hatte. Aufgrund einer früheren Erkrankung trinkt der Mann schon seit Jahren keinen Alkohol mehr. Die Polizei ermittelt jetzt, ob jemand anderes dem Mann den Alkohol eingeflößt hat. Alle Zeugen, die etwas gesehen haben, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. 


Meldung vom 16.11.2019

300 Besucher beim ersten Tuttlinger Technologietag

Tuttlingen. Am Donnerstag hat in der Tuttlinger Stadthalle der erste Technologietag Tuttlingen stattgefunden. Organisiert wurden die Ausstellung und das Vortragsprogramm vom Tuttlinger Standort der Hochschule Furtwangen. Knapp 300 Besucher haben die Halle besucht und sich über die Themen rings um Fertigungs- und Verfahrenstechnik informiert.


Meldung vom 16.11.2019

Einzelhandel im September stärker als 2018

Land. Der Einzelhandel bei uns im Land konnte im September ein deutliches Plus im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen. Das hat das Landesamt für Statistik gemeldet. Im Vergleich zum September 2018 haben Einzelhändler um bis zu 6% mehr Umsatz gemacht. Besonders stark war der Umsatzanstieg bei Büchern und Schreibwaren und auch bei Möbeln und Technischen Geräten gab es ein deutliches Wachstum. 


Meldung vom 15.11.2019

Schwerer Unfall zwischen Aldingen und Trossingen

Trossingen. Heute Morgen ist es zwischen Aldingen und Trossingen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Der Fahrer eines Coupés war von Aldingen Richtung Trossingen unterwegs, als er in einer langgezogener Rechtskurve auf die entgegengesetzte Fahrbahn geraten ist. Dort stieß er frontal mit einem Mini-Van zusammen. Dessen Fahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Aktuell sucht die Polizei mit Hunden und Hubschraubern noch nach dem Coupéfahrer, der aus seinem total demolierten Unfallwagen geflüchtet ist. 


Meldung vom 14.11.2019

Erster Technologietag Tuttlingen findet statt

Tuttlingen. Ab 9 Uhr findet heute in der Tuttlinger Stadthalle der erste Tuttlinger Technologietag statt. 32 Aussteller aus den Bereichen Werkstoff-, Fertigungs- und Verfahrenstechnik sind bis 18 Uhr in der Stadthalle vertreten. Neben der Ausstellung gibt es Vortragsprogramm mit insgesamt 11 Vorträgen und einen Expertentalk. Hauptveranstalter des Technologietages ist der Tuttlinger Campus der Hochschule Furtwangen. 


Meldung vom 14.11.2019

Feueralarm in der Bundesakademie

Trossingen. In der Bundesakademie in Trossingen ist es gestern Morgen im Blockheizkraftwerk eine Verpuffung gegeben. Die automatische Brandmeldeanlage hat die Feuerwehr alarmiert, Angestellte und Gäste der Akademie haben das Gebäude geräumt. Die Feuerwehr hat den Heizungsraum belüftet und anschließend konnten die Leute wieder in das Gebäude zurück. Ein techniker soll nun herausfinden, wie es zu der Verpuffung geklommen ist. 


Meldung vom 14.11.2019

Zahlen zu Diabetes gehen in der Region weit auseinander

Land. Heute ist Welt-Diabetes Tag. In den letzten Jahren hat die Zahl der Menschen in Deutschland und Baden-Württemberg an dem Typ-II Diabetes erkrankt sind stark zugenommen. Bei uns ins der Region gehen die Zahlen weit auseinander: Im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald sind knapp 6,5% der Menschen an Diabetes erkrankt. Damit hat der Kreis den fünftniedrigsten Wert im ganzen Bundesland. Im Gegensatz dazu sind im Zollernalbkreis 8,7% der Menschen am Typ-II Diabetes erkrankt. Das entspricht dem vierthöchste Wert der 44 Landkreise in Baden-Württemberg. Negativer Spitzenreiter im Ländle ist der Neckar-Odenwald-Kreis mit einer Erkrankungsrate von über 10%. Bundesweit liegen die Behandlungskosten von Diabetes bei knapp 7,4 Milliarden Euro im Jahr.


Meldung vom 14.11.2019

Bäckerwagen gerammt - Backwaren müssen entsorgt werden

Wurmlingen. Ein 76-jähriger Autofahrer hat gestern in Wurmlingen einen Bäckerwagen gerammt. Durch den Unfall ist bei dem Wagen eine Fensterscheibe zerbrochen und die Scherben sind auf die frischen Backwaren gerieselt. Die Bäckerei musste zur Sicherheit alle Backwaren in dem Wagen vernichten, der Schaden liegt bei insgesamt knapp 10.000 Euro. 


Meldung vom 14.11.2019

Tourismus in der Region nimmt zu

Land. Der Tourismus in Baden-Württemberg hat im vergangenen Jahr deutlich zugenommen: Über 17 Millionen Übernachtung mehr hat es im Vergleich zu 2017 gegeben, das entspricht einem Wachstum von knapp 4%. Auch bei uns in der Region hat der Tourismus leicht zugenommen, im Landkreis Tuttlingen hat es im letzten Jahr sogar deutlich mehr Übernachtungen als zuvor gegeben, damit liegt der Kreis deutlich über dem Landesdurchschnitt. Im Zollernalbkreis dagegen gab es letztes Jahr weniger Übernachtungsgäste als noch 2017- der Kreis musste einen Rückgang von 1,7% verzeichnen. 


Meldung vom 12.11.2019

LKW-Fahrer kommt wegen gesundheitlicher Probleme von der Straße ab

Tuttlingen/Neuhausen ob Eck. Gestern hat es auf der B311 zwischen dem Hühnerhofkreisel und dem Kreisverkehr Richtung Neuhausen ob Eck einen schweren Unfall gegeben. Laut Polizei ist ein Lastwagenfahrer wegen gesundheitlicher Probleme von der Straße abgekommen und in einen Graben gefahren. Anschließend kam es laut ersten Polizeiinformationen an der Stelle zu einer Karambolage mit 5 beteiligten Autos. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden voll gesperrt.


Meldung vom 12.11.2019

Viele Ausbildungsstellen bleiben unbesetzt

Region. In unserer Region gibt es auch in diesem Jahr wieder mehr Ausbildungsstellen als Bewerber. Das meldet die Arbeitsagentur Schwarzwald-Baar-Heuberg. Rund 1.600 Ausbildungsstellen blieben dieses Jahr wieder unbesetzt. Besonders beliebte Ausbildungsberufe waren dieses Jahr Industriekaufmann, Industriemechaniker und Einzelhandelskaufmann. 


Meldung vom 12.11.2019

Strompreise steigen weiter

Tuttlingen. Die Stadtwerke Tuttlingen gehen davon aus, dass auch im nächsten Jahr die Strompreise weiter steigen. Wie teuer die Kilowattstunde für euch wird, steht allerdings noch nicht fest. Bereits diesen Juni haben die Stadtwerke die Strompreise erhöht, die Kosten bei der Grundversorgung liegen aktuell bei rund 31 Cent pro Kilowattstunde. 


Meldung vom 12.11.2019

Viele Unfälle wegen Glatteis

Region/Zimmern ob Rottweil/Epfendorf. Heute Morgen hat es überall in unserer Region Unfälle wegen Glatteis gegeben. So sind etwa auf der B14 bei Zimmern ob Rottweil 3 Autos ineinander gekracht. Bis heute Morgen um 07 Uhr 30 hat die Polizei 6 Glatteis-Unfälle aufgenommen. Eine Frau hat sich bei einem Unfall bei Epfendorf verletzt, ansonsten hat es glücklicherweise bisher nur Sachschaden gegeben. Wenn ihr also gleich los müsst, dann fahrt besonders vorsichtig, denn viele Straßen sind glatt.


Meldung vom 12.11.2019

Land nimmt 1,2 Milliarden an Erbschaftssteuer ein

Land. Das Land Baden-Württemberg hat letztes Jahr 1,2 Milliarden Euro durch die Erbschaftssteuer eingenommen. Das hat das Landesamt für Statistik jetzt in einer Mitteilung bekannt gegeben. Insgesamt waren rund 20.000 Erbschaften im letzten Jahr steuerpflichtig.


Meldung vom 11.11.2019

Ortsumfahrung Immendingen schreitet weiter voran

Immendingen. Die Ortsumfahrung Immendingen nimmt die nächste Hürde. Wie das Regierungspräsidium Freiburg mitgeteilt hat, hat das sogenannte Scoping-Verfahren begonnen. Beim Scoping werden umweltrelevante Themen diskutiert, die später in einer Umweltprüfung untersucht werden. Seit mehreren Jahren laufen die Vorbereitung für die Immendinger Ortsumgehung. Wann genau der Baubeginn für die Straße ist steht noch nicht fest. 


Meldung vom 11.11.2019

Viele Unfälle wegen des Schnees

Region/Rottweil/Villingendorf. Weil es am Freitag den ganzen Tag über geschneit hat, ist es bei uns in der Region zu vielen Unfällen gekommen. Viele Autofahrer sind bei den schlechten Straßenverhältnissen trotzdem zu schnell unterwegs gewesen und sind mit ihren Autos von der Straße abgekommen. So war zum Beispiel eine schwangere 23-Jährige auf der Landstraße zwischen Rottweil und Villingendorf unterwegs. Weil sie zusätzlich auch noch Sommerreifen drauf hatte, verlor die 23-Jährige die Kontrolle über das Auto und überschlug sich einmal damit. Bei dem Unfall wurde die Frau glücklicherweise nur leicht verletzt, der Rettungsdienst brachte sie zur Sicherheit ins Krankenhaus. 


Meldung vom 11.11.2019

Metallverarbeitender Betrieb brennt aus

Immendingen. In Immendingen sind gestern Nacht große Teile eines Betriebs abgebrannt. Die Feuerwehr war stundenlang damit beschäftigt, ein Übergreifen des Feuers auf die anderen Gebäudeteile des Metallbetriebs zu verhindern. Menschen wurden bei dem Feuer glücklicherweise nicht verletzt, der Schaden beträgt wohl rund eine Million Euro. 


Meldung vom 11.11.2019

Drei Fußgänger am Freitag angefahren

Tuttlingen/Spaichingen/Eutingen im Gäu. Am Freitag haben drei Autofahrer in  Tuttlingen, Spaichingen und Eutingen jeweils einen Fußgänger übersehen und angefahren. In Tuttlingen wurde ein 72-Jährige Fußgänger bei dem Unfall schwer verletzt, der Rettungsdienst musste ihn ins Krankenhaus bringen. Die anderen beiden Fußgänger wurden bei den Unfällen nur leicht verletzt. In Spaichingen erkundigte sich die verantwortliche Autofahrerin nach dem Unfall kurz bei dem angefahrenen 89-Jährigen ob alles in Ordnung sei, dann fuhr sie einfach weiter. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Fahrerflucht und fahrlässiger Körperverletzung. 


Meldung vom 09.11.2019

19-Jähriger will Fuchs ausweichen und fährt gegen einen Baum

Spaichingen. Weil er einem Fuchs ausweichen wollte, ist ein 19-Jähriger am Donnerstagabend auf der Landstraße bei Spaichingen mit seinem Auto gegen einen Baum gefahren. Bei dem Unfall wurde die ebenfalls 19-Jährige Beifahrerin glücklicherweise nur leicht verletzt. 


Meldung vom 09.11.2019

Einbruch in Wohnhaus

Trossingen. Unbekannte Diebe sind am Donnerstagabend in ein Haus in Trossingen eingebrochen. Der Besitzer des Hauses war nur knapp eine Stunde nicht im Haus- in der Zeit haben die Täter zugeschlagen. Was die Einbrecher gestohlen haben ist noch nicht klar. Gerade jetzt im Winter warnt die Polizei davor, dass Diebe die frühe Dunkelheit für Einbrüche nutzen. Wenn ihr Fragen zum Thema Einbruchschutz habt, könnt ihr euch an das Polizeirevier bei euch im Ort wenden.


Meldung vom 08.11.2019

Auszeichnungen für blühende Verkehrsinseln

Land. Bald gibt es weitere Auszeichnungen für blühende Verkehrsinseln. Ab sofort können sich alle Kreise, Städte und Gemeinden Baden-Württembergs für die zweite Runde des Wettbewerbs bewerben. Gesucht werden Kreisverkehre und Rastplätze, die in den vergangenen Jahren umgestaltet wurden. Die einzige Bedingung: Die Veränderung muss artenreiche Blühflächen schaffen und somit insektenfreundlich sein. Der Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2020.


Meldung vom 08.11.2019

34-Jähriger bei Verkehrsunfall ums Lebens gekommen

Aulfingen. Gestern Nachmittag ist ein 34-Jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße bei Geisingen-Aulfingen ums Leben gekommen. Der 34-Jährige ist in einer Kurve von der Straße abgekommen und hat sich anschließend mit seinem Auto überschlagen. Da der 34-Jährige nicht angeschnallt gewesen ist, wurde er bei dem Unfall aus dem Auto geschleudert. Dabei hat er sich so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle gestorben ist. 


Meldung vom 08.11.2019

50 Millionen Euro für den Ausbau des Klinikstandorts

Tuttlingen. Fast 50 Millionen Euro investiert der Kreis Tuttlingen in den Ausbau des Klinikstandorts Tuttlingen. Neben dem Neubau von einzelnen Klinikteilen sind auch neue Mitarbeiterparkplätze und -Wohnungen geplant. Da der Kreis entschieden hat, dass ein Großteil des Klinikums Spaichingen nach Tuttlingen geht, muss der Neubau zeitnah passieren. Geplanter Baubeginn für den neuen Krankenhaustrakt ist 2021. 


Meldung vom 08.11.2019

Schwerer Unfall auf A81 bei Geisingen

Geisingen/Engen. Heute Morgen hat es auf der A81 zwischen Geisingen und Engen einen schweren Unfall gegeben. Drei Fahrzeuge sind ineinander gekracht, laut Polizei hat es keine Verletzten gegeben. Die A81 in Richtung Singen war für mehrere Stunden gesperrt. Wie genau es zu dem Unfall gekommen ist, ist aktuell noch nicht klar. 


Meldung vom 07.11.2019

Mädchen sexuell belästigt - Zeugen gesucht

Tuttlingen. Bereits am Dienstagabend gegen 18 Uhr wurde eine Schülerin in Tuttlingen auf dem weitestgehend unbeleuchteten Heimweg von einem unbekannten Täter massiv sexuell belästig. Das Mädchen war zwischen der Balinger Straße und der Lessingstraße unterwegs. Erst als ein Zeuge den Vorfall bemerkte und nach dem Täter rief, ließ der Mann von dem Mädchen ab und flüchtete in Richtung Balinger Straße. Der Unbekannte ist circa 30 bis 40 Jahre alt und trug schwarze Kleidung mit einer Kapuze. Die Polizei sucht nun Zeugen und auch ganz besonders den Zeugen, der dem Mädchen geholfen hat. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Tuttlingen.


Meldung vom 06.11.2019

Tuttlinger Literaturherbst endet mit Heribert Prantl

Tuttlingen. Heute Abend endet in Tuttlingen der Literaturherbst. Der Redakteur der Süddeutschen Zeitung, Heribert Prantl, wird heute Abend zum Abschluss aus seinem Buch „Vom großen und kleinen Widerstand“ lesen. Prantl ist für seine bisher erschienenen Bücher mit vielen Preisen ausgezeichnet worden, darunter etwa auch dem Kurt-Tucholsky-Preis. 


Meldung vom 06.11.2019

Aus Waschanlage gefahren, Vorfahrt missachtet, hoher Sachschaden

Tuttlingen. Gestern Abend hat es in Tuttlingen in er Donaueschinger Straße einen Unfall mit rund 7000 Euro Sachschaden gegeben. Eine 56-jährige Golffahrerin fuhr aus einer Waschanlage auf die Donaueschinger Straße und missachtete die Vorfahrt eines 58-jährigen Autofahrers. Außer einem großen Sachschade ist zum Glück nichts passiert, beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt.


Meldung vom 06.11.2019

15 neue Tageseltern für den Landkreis

Tuttlingen. Der Landkreis Tuttlingen freut sich über 15 neue Tagesmütter. In rund 200 Unterrichtseinheiten über ein Jahr verteilt wurden die Tageseltern aus- und weitergebildet, abgeschlossen haben sie die Qualifikation mit einer mehrstündigen Prüfung. „Unser Ziel ist es, den Tageseltern ein gutes Basiswissen mit an die Hand zu geben, so dass diese sich, im Umgang mit Kindern und Eltern, den Alltag erleichtern. Außerdem soll gewährleistet werden, dass die Tageseltern pädagogisch am Puls der Zeit arbeiten“, so Christina Martin, die Leiterin des Jugendamtes Tuttlingen.


Meldung vom 05.11.2019

Tuttlingen verlegt 7 neue Stolpersteine

Tuttlingen. Die Stadt Tuttlingen hat am Wochenende im Stadtgebiet sieben neue Stolpersteine verlegt, um den Opfern der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft zu gedenken. Dabei wurden zum ersten Mal zwei Gedenksteine für zwei Jenischen verlegt, die im KZ Mauthausen ermordet worden sind. Das Volk der Jenischen wurde von den Nazis als „Zigeuner“ diffamiert und verfolgt. 


Meldung vom 05.11.2019

Kreis will bis zu 60 Millionen Euro investieren

Kreis. Der Kreis Tuttlingen möchte in den kommenden 4 Jahren bis zu 60 Millionen Euro investieren. Das hat der Kreis heute in einer Mitteilung bekannt gegeben. Neben der Erweiterung des Landratsamtes und des Klinikums Tuttlingen, möchte der Kreis auch die Elektrifizierung des Ringszugs vorantreiben.


Meldung vom 05.11.2019

Kultusministerium möchte gegen Unterrichtsausfall vorgehen

Land. Das Kultusministerium möchte ab sofort verstärkt gegen den Unterrichtsausfall an Schulen im Land vorgehen. Seit Anfang des Jahres hat das Ministerium Daten zum Thema Unterrichtsausfall gesammelt und zusammen mit dem Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg ausgewertet. Für Schulen, bei denen besonders viel Unterricht ausfällt, sollen nun individuelle Konzepte entwickelt werden, damit in Zukunft so wenig Unterricht wie möglich ausfällt. 


Meldung vom 04.11.2019

Erdbeben bei Albstadt-Truchtelfingen

Truchtelfingen/Region. Heute Nacht hat bei uns in der Region gegen zwei Uhr nachts ein Erdbeben gegeben. Das Zentrum des Bebens lag bei Albstadt-Truchtelfingen und hatte eine Stärke von 3,8 auf der Richter Skala. Das Beben war auch noch in den angrenzenden Landkreisen Rottweil und Tuttlingen zu spüren.


Meldung vom 04.11.2019

Michael Beck mit 92% wiedergewählt

Tuttlingen. Die Tuttlinger Bürger haben gestern Oberbürgermeister Michael Beck für eine weitere Amtszeit gewählt. Von den knapp 4700 abgegebenen Stimmen erhielt er 92 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag ohne Gegenkandidaten bei schwachen 18 Prozent. 


Meldung vom 04.11.2019

Frontalzusammenstoß - Keine Verletzten

Gosheim. Eine 21-jährige Autofahrerin ist gestern Nachmittag auf der Landstraße bei Gosheim im Landkreis Tuttlingen mit ihrem Auto von der Spur abgekommen und frontal mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Beide Autos waren nach dem Unfall zu kaputt um weiterzufahren, den beiden Fahrern ist gottseidank nichts passiert. Insgesamt entstand ein Sachschaden von knapp 25.000 Euro. 


Meldung vom 04.11.2019

Automobilindustrie geht es noch gut

Land. Der Automobilindustrie in Baden-Württemberg geht es noch gut. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Umsatz bei Fahrzeugen, Motoren und Fahrzeugteilen in Baden-Württemberg um bis zu 15% gewachsen. Das belegen Zahlen des statistischen Landesamtes. Wie lange die gute Konjunktur noch so bleibt ist allerdings ungewiss. 


Meldung vom 31.10.2019

Arbeitslosigkeit sinkt - besonders stark im Kreis Rottweil

Kreis. Im Kreis Rottweil ist die Zahl der Arbeitslosen im letzten Monat deutlich gesunken. Mit 1.850 Arbeitslose sind aktuell im Kreis gemeldet, das sind 8% weniger als noch im Vormonat. Auch im Schwarzwald-Baar Kreis und im Kreis Tuttlingen ist die Zahl der Arbeitslosen gesunken wenn auch nur leicht. Insgesamt sind in unserer Region Schwarzwald-Baar-Heuberg offiziell 7.731 Menschen arbeitslos. 


Meldung vom 31.10.2019

Sanierung in Denkingen kostet deutlich mehr als bisher geplant

Denkingen. In Denkingen kostet die Sanierung des Gebäudes „Hintere Gasse 1“ die Gemeinde deutlich mehr als bisher geplant. Aktuell geht der Gemeinderat von Kosten von rund 1,3 Millionen Euro aus. Insgesamt 10 Wohnungen sollen in dem Gebäude in Denkingen entstehen. 


Meldung vom 30.10.2019

Amtsgericht Tuttlingen stellt Verfahren ein

Tuttlingen/Geisingen. Das Amtsgericht Tuttlingen hat das Verfahren gegen 4 Raser eingestellt. Die jungen Männer hatten sich aus Sicht der Staatsanwaltschaft letztes Jahr im September auf der A81 bei Geisingen ein illegales Rennen geliefert. Das haben die 4 Männer jedoch bestritten. Wegen der dünnen Beweislage hat das Amtsgericht jetzt gegen die Zahlung einer Geldstrafe das Verfahren eingestellt. Je 5.000 Euro muss jeder der 4 Männer zahlen, ihren Führerschein dürfen sie aber behalten. 


Meldung vom 29.10.2019

Zerspanungsmaschine brennt

Wurmlingen. In Wurmlingen ist ebenfalls gestern Nachmittag in einem Medizintechnik-Unternehmen ein Feuer ausgebrochen. Eine Zerspanungsmaschine hat angefangen zu brennen- die Ursache für das Feuer ist noch nicht bekannt. Die Mitarbeiter konnten die Produktionshalle rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt, es entstand ein Schaden von knapp 300.000 Euro.


Meldung vom 28.10.2019

Zigarettenautomat gesprengt, aber nichts gestohlen

Immendingen. Unbekannte Täter haben gestern Nacht in Immendingen einen Zigarettenautomat aufgesprengt. Die Leute in der Straße haben gegen halb zwei Morgens einen lauten Knall gehört und anschließend festgestellt, dass der Zigarettenautomat kaputt war. Die Täter sind allerdings geflohen, ohne etwas zu stehlen, sowohl Geld als auch Zigaretten waren vollständig. 


Meldung vom 28.10.2019

Zigarettenautomat mit Stein beworfen

Liptingen. Geld in den Automaten gesteckt, es kommt nichts raus, und das Geld ist auch weg. Das ist am Samstagmittag einem Mann in Liptingen passiert. Der Mann hatte 20 Euro in einen Zigarettenautomat gesteckt- hat aber weder seine Zigaretten noch sein Geld zurückbekommen. Daraufhin ist der Mann so frustriert gewesen, dass er einen Stein genommen und ihn gegen den Automaten geschleudert hat. Zeugen, die das Ganze beobachtet hatten hielten den Mann fest, bis die Polizei da war. 


Meldung vom 28.10.2019

Land fördert Anschaffung von Linienbussen

Land. Das Land Baden-Württemberg hat dieses Jahr die Anschaffung von knapp 400 Linienbusse mit rund 18 Millionen gefördert. Auch im nächsten Jahr stellt das Land wieder öffentliche Gelder zur Verfügung, um die Anschaffung von umweltfreundlichen Bussen zu unterstützen. Die Verkehrsunternehmen können hierzu Anträge zur Förderung bei der L-Bank stellen.


Meldung vom 26.10.2019

IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg fordert 5G

Region. 5G für unsere Region: Die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg hat bei ihrer Vollversammlung ein Positionspapier verabschiedet, dass den flächendeckenden Ausbau mit dem Mobilfunkstandard 5G fordert. 5G soll nach Willen der IHK überall bei uns in der Region verfügbar sein – ohne Funklöcher. Nur so könne die Region Schwarzwald-Baar-Heuberg in Zukunft Innovationsstandort bleiben, heißt es in einer Mitteilung.


Meldung vom 25.10.2019

Kreistag entscheidet sich für ein Verlegung von Spaichingen nach Tuttlingen

Spaichingen/Tuttlingen. Jetzt ist es entschieden: Der Tuttlinger Kreistag hat gestern einer Verlegung großer Teile des Klinikums Spaichingen nach Tuttlingen zugestimmt. Damit werden die Abteilungen Innere Medizin und die Altersmedizin in Spaichingen schließen und nach Tuttlingen ziehen. Die Orthopädie und die plastische Chirurgie werden zunächst noch in Spaichingen bleiben – wie lange ist allerdings unklar. 


Meldung vom 25.10.2019

Mahlstetten erwirtschaftet Überschuss

Mahlstetten. Die Gemeinde Mahlstetten im Landkreis Tuttlingen hat letztes Jahr deutlich mehr eingenommen, als ursprünglich geplant. Insgesamt hat Mahlstetten einen Überschuss von über 286.000 Euro erwirtschaftet, ein Hauptgrund hierfür sind die Mehreinnahmen aus der Gewerbesteuer. Damit hat die Gemeinde letztes Jahr eine Rücklage von knapp 900.000 Euro gebildet. 


Meldung vom 24.10.2019

Drei falsche Polizisten festgenommen

Kreis Tuttlingen/Rottweil. Die Kriminalpolizei Rottweil konnte letzte Woche drei Betrüger festnehmen, die mit der Masche „falscher Polizist“ versucht haben, Leute um ihr Geld zu bringen. Die Männer hatten versucht eine 78-Jährige Frau aus dem Kreis Tuttlingen dazu zu bringen, ihnen ihr Erspartes zu geben. Mit Hilfe der Frau stellte die echte Polizei den Betrügern eine Falle und konnte sie festnehmen. Im Auto der der Betrüger fand die Polizei ein Pfefferspray, mehrere Messer und kleinere Menge Drogen. Die drei Betrüger sitzen seit Freitag in Untersuchungshaft. 


Meldung vom 24.10.2019

5 Jahre keine direkte Verbindung zwischen Tuttlingen und Stuttgart?

Region. Fünf Jahre lang keine direkte Zugverbindung zwischen Tuttlingen und Stuttgart? Im Zuge der Bauarbeiten von Stuttgart 21 könnte die direkte Verbindung von unserer Region mit dem Knotenpunkt Stuttgart ab 2024 für mehrere Jahre gekappt werden – mit der Folge, dass für uns alle Zugfahrten über Stuttgart bis zu eine Stunde länger dauern könnten. Der Fahrgastbeirat Baden-Württemberg hat jetzt den Stuttgarter Gemeinderat aufgefordert, eine solche Unterbrechung auf jeden Fall zu verhindern, damit unter der Stuttgart 21- Baustelle nicht zusätzlich noch alle Pendler in unserer Region leiden. 


Meldung vom 24.10.2019

Wieder Drogenrazzia in Villingen-Schwenningen

Villingen-Schwenningen/Kreis. Die Polizei hat heute Morgen wieder eine Drogenrazzia in Villingen-Schwenningen durchgeführt. Laut Polizei wurden auch weitere Gebäude im Schwarzwald-Baar-Kreis und dem Kreis Tuttlingen durchsucht. Anfang des Monats hatte es bereits eine Drogenrazzia in Villingen-Schwenningen gegeben, laut Schwarzwälder Boten besteht wohl ein direkter Zusammenhang zwischen beiden Razzien. 


Meldung vom 24.10.2019

Tuttlinger Bäder machen rund 2 Millionen Euro Verlust

Tuttlingen. Trotz einer Preiserhöhung und gestiegenen Besucherzahlen haben die Schwimmbäder in Tuttlingen im letzten Jahr starken Verlust gemacht. Laut Schwäbischer Zeitung erwirtschafteten das Freibad und das TuWass zusammen ein Minus von rund 2 Millionen Euro. Die Stadt Tuttlingen muss, wie nahezu jede Gemeinde in Deutschland, ihre Bäder erheblich finanziell unterstützen. Insgesamt haben knapp 400.000 Besucher die beiden Tuttlinger Bäder letztes Jahr besucht. 


Meldung vom 24.10.2019

Identität des Unfallopfers bekanntgegeben

Tuningen/Tuttlingen/Oberndorf. Die Polizei hat jetzt die Identität des Mannes bekanntgegeben, der auf der A81 bei Tuningen gegen den 3,5 Tonnen schweren Felsbrocken gefahren war. Nach Aussage der Polizei handelt es sich bei dem Unfallopfer um einen 62 Jahre alten Mann aus Oberndorf. Der Mann war nach dem Zusammenstoß mit dem Felsen auf der Stelle tot. 


Meldung vom 23.10.2019

Stauwehr braucht neue Klappen

Tuttlingen. In Tuttlingen braucht das Stauwehr an der Groß Bruck neue Klappen. Das hat eine Sicherheitsüberprüfung ergeben. Die Kosten für die Sanierung der Klappen liegen bei 435.000 Euro – so die Schwäbische Zeitung. Die Sanierung könnte noch in diesem Jahr losgehen, sobald die Donau im November abgesenkt wird. Auch andere Teile des Stauwehrs an der Groß Bruck müssen erneuert werden – hier will die Stadt aber zunächst noch abwarten. 


Meldung vom 23.10.2019

Doppelt soviel Geld für kommunale Verkehrsprojekte

Land. Mehr Geld für Straßen in Baden-Württemberg. Landesverkehrsminister Herrmann hat jetzt angekündigt das Verkehrsprojekte der Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg zukünftig fast doppelt soviel Geld bekommen sollen wie bisher. Rund 320 Millionen Euro will das Land für die Förderung von Straßenbau, den ÖPNV und für Fußgänger- und Radwege bereitstellen.


Meldung vom 23.10.2019

Gemeinderat berät über Baugrundstück

Tuttlingen. Wie geht es weiter mit dem Grundstück an der Egerstraße in Tuttlingen? Das Gelände neben dem Kindergarten gehört der Kirch und wird aktuell als Fußballplatz genutzt. Ein erster Bebauungsvorschlag mit seniorengerechten Wohnungen ist abgelehnt worden, jetzt berät der Gemeinderat über weitere Vorschläge. Wenn es einen konkreten neuen Plan gibt, will der Gemeinderat die Öffentlichkeit frühzeitig informieren.