Landkreis Tuttlingen

 

Meldung vom 04.10.2022

B523 ab heute saniert

Tuningen / Schwenningen. Ab heute wird die Bundesstraße B 523 zwischen Tuningen und Schwenningen im Bereich der Auffahrt auf die B 27 saniert. Der Verkehr wird durch eine Ampel geregelt. Bis voraussichtlich Freitag sollen die Sanierungsarbeiten andauern.


Meldung vom 01.10.2022

Landstraße wird voll gesperrt

Kolbingen/Renquishausen. Ab Dienstag wird die Landstraße 443 zwischen Kolbingen und Renquishausen voll gesperrt. Das hat das Regierungspräsidium Freiburg angekündigt. Grund für die Sperrung ist, dass die Fahrbahndecke komplett neu gemacht wird. Die Sperrung wird bis voraussichtlich Ende Oktober dauern, ihr werdet solang über Bärenthal umgeleitet.


Meldung vom 01.10.2022

Mann in der Oberen Hauptstraße überfallen

Tuttlingen. Unbekannte Männer haben in der Nacht auf Freitag in Tuttlingen einen Mann in der Oberen Hauptstraße überfallen. Die Männer haben den 59-Jährigen von hinten niedergeschlagen und haben als er auf dem Boden lag auf ihn eingetreten. Anschließend haben sie seinen Geldbeutel genommen und sind geflüchtet. Ein Krankenwagen hat den Mann ins Krankenhaus gebracht. Wenn ihr Donnerstagnacht gegen 03:30 Uhr was in der Oberen Hauptstraße beobachtet haben, meldet euch bitte bei der Polizei.  


Meldung vom 01.10.2022

Neubauen ist deutlich teurer geworden

Land. Wenn ihr aktuell ein Haus bauen wollt, müsst ihr dafür momentan rund 14% mehr bezahlen als noch letztes Jahr. Das hat jetzt das Landesamt für Statistik mitgeteilt. Besonders Verglasung, Metallbauarbeiten und Dämmung sind deutlich teurer geworden.  Gleiches gilt auch für den Neubau von Bürogebäuden.


Meldung vom 30.09.2022

Spaichingen ist die sicherste Stadt im Landkreis

Spaichingen. Die Stadt Spaichingen ist sicherste Stadt im Kreis Tuttlingen und eine der sichersten in ganz Baden-Württemberg. Das hat das Polizeirevier in Spaichingen jetzt mitgeteilt. Die Zahl der Straftaten sind letztes Jahr im Vergleich zu 2020 um 13% gesunken und liegt nur rund halb so hoch wie der landesweite Schnitt. Das ist der mit Abstand niedrigste Wert der letzten 10 Jahre, so der Leiter der Führungsgruppe des Polizeireviers, Michael Geser.   


Meldung vom 30.09.2022

Kind auf Fahrrad angefahren

Wurmlingen. In Wurmlingen hat ein 69-jähriger Autofahrer am Mittwoch ein Kind auf einem Fahrrad angefahren.  Bei dem Unfall hat sich der 11-jährige Junge glücklicherweise nur leicht verletzt. 


Meldung vom 30.09.2022

Mehrere Felder könnten mit Asbest verseucht sein

Mühlheim. Mehrere Felder in Mühlheim und Mühlheim-Stetten könnten mit Asbest verseucht worden sein!  Vor knapp vier Wochen ist in Mühlheim ein Silo abgebrannt, in dem Stroh und Heu gelagert war. An dem Silo waren Eternit Platten angebracht, die Asbest enthalten. Laut dem Mühlheimer Bürgermeister Jörg Kaltenbach sei kurz nach der Freigabe des Grundstücks, Zitat: „in einer Nacht und Nebelaktion das kontaminierte Heu und Stroh weggebracht und auf mehreren Feldern ausgebracht und untergepflügt worden“. Dadurch, dass das belastete Stroh auch noch untergepflügt wurde, sei es nun unmöglich es wieder aus dem Boden zu holen. Eigentlich hätte das Landratsamt das Heu und das Stroh vorher begutachten müssen. Die Polizei ermittelt jetzt, denn sollte das untergepflügte Stroh wirklich mit Asbest verseucht sein, dann handelt es sich dabei um eine Straftat. Laut Bürgermeister Kaltenbach ist das Ganze Zitat: „Extrem skandalös“. 


Meldung vom 30.09.2022

Arbeitslosigkeit sinkt leicht

Region. Diesen Monat ist die Arbeitslosigkeit in unserer Region leicht gesunken: Rund 150 Menschen haben einen neun Job gefunden. „Allerdings fällt der Rückgang schwächer aus, als normalerweise nach Ende der Sommerferien“, so die Chefin der Arbeitsagentur Rottweil-Villingen-Schwenningen Sylvia Scholz. Laut Scholz liegt das daran, dass die Betriebe wegen der stark gestiegenen Kosten und der Unsicherheit, beim Einstellen von Personal eher zögern. Die Arbeitslosigkeit liegt aktuell damit bei 3,6%.


Meldung vom 30.09.2022

IHK warnt vor Fake Mails

Region. Die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg warnt wieder vor falschen E-Mails, die in ihrem Namen verschickt werden. Offenbar wird dort eine „Aktualisierung der Kundendaten“ verlangt. „Dabei handelt es sich um gefährliche Fake Mails“, so IHK-Sprecher Christian Beck. Er bittet euch die E-Mails direkt zu löschen, denn die IHK wird euch niemals per E-Mail darum bitten, dass ihr eure Daten eingebt, so Beck weiter. Die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg war diesen Sommer wie viele andere IHKs Opfer eines Hacks geworden.  


Meldung vom 30.09.2022

Gewerbegebiet Nagelsee bekommt neue Busanbindung

Aldingen. Morgen bekommt das Gewerbegebiet Nagelsee in Aldingen eine neue Busverbindung. Die Buslinie 147 wird zukünftig das Gewerbegebiet mit Spaichingen und Trossingen verbinden. Damit sollen Mitarbeiter, die im Gewerbegebiet arbeiten, mit dem ÖPNV zur Arbeit pendeln können. Die Abfahrzeiten wurden dazu extra an die Schichtzeiten angepasst. 


Meldung vom 29.09.2022

Erster Baden-Württemberg Report: Hohe Inflation Hauptsorge in BaWü

Region. Die deutlich gestiegenen Lebenshaltungskosten sowie eine hohe Inflation machen den Baden-Württembergern deutlich mehr Sorge als Krieg oder Corona.  
Dabei sind die Schwaben optimistischer als die Badener.  Allerdings sagen nur 8% der Menschen in der Region, dass die Hilfspakete des Bundes und des Landes finanziell ausreichend sind und sie wirklich entlasten.  Eines der Hauptprobleme der politischen Maßnahmen ist, dass zwei Drittel sagen, sie verstehen die Maßnahmen gar nicht, die in Berlin beschlossen werden. Dies ergab der 1. Baden-Württemberg-Report.  Dieses neue gesellschaftliches Stimmungsbarometer ist eine Initiative von antenne1 Neckarburg Rock & Pop und aller privaten Radiosender in Baden-Württemberg. Seit Anfang September werden regelmäßig monatlich 1.000 Baden-Württembergerinnen und Baden-Württemberger in einer repräsentativen Studie durch das Marktforschungsinstitut KANTAR, unter anderem nach den aktuellen Sorgen-Treibern, sowie ihrer Zufriedenheit mit der Arbeit der Bundesregierung befragt.


Meldung vom 29.09.2022

Emil Buschle in den Ruhestand verabschiedet

Tuttlingen. Nach 16 Jahren wurde Tuttlingens Erster Bürgermeister Emil Buschle jetzt in den Ruhestand verabschiedet! Buschle war seit 1980 bei der Stadt Tuttlingen angestellt und seit 2006 Erster Bürgermeister. Insbesondere Projekte wie das Ärztehaus, DonauTech und die Hochschule gehörten, laut Oberbürgermeister Michael Beck zu den Höhepunkten von Buschles Amtszeit. 


Meldung vom 29.09.2022

Jede zweite Frau in Baden-Württemberg würde lieber kalt duschen, anstatt weniger zu verreisen!

Land. Jede zweite Frau in Baden-Württemberg würde lieber kalt duschen, anstatt weniger zu verreisen! Das ist eins der Ergebnisse des ersten Baden-Württemberg Reports. Das Marktforschungsinstitut Kantar hat 1.000 Menschen in Baden-Württemberg im Auftrag von antenne1 Neckarburg Rock & Pop und aller privaten Radiosender in Baden-Württemberg befragt und die Ergebnisse jetzt vorgestellt. Weitere Ergebnisse des Reports findet ihr auf unserer Facebook-Seite, zum Beispiel, worauf Männer und Frauen am ehesten verzichten würden. Sagt uns da auch gerne eure Meinung zu, entweder direkt unter dem Post auf Facebook oder auch gern per WhatsApp unter der 0172 – 5 77 16 77. 


Meldung vom 28.09.2022

"Ein Meister muss soviel Wert sein wie ein Master"

Region/Land. „Ein Meister muss soviel Wert sein wie ein Master“ – das hat jetzt der Kreisvorsitzende der Tuttlinger Grünen, Jens Metzger auf dem Landesparteitag in Donaueschingen gefordert.  „Wir brauchen die Menschen vor Ort, die das Leben im Dorf erhalten“, so Metzger weiter, „die Traditionsbäckereien, die Handwerker, die eine dezentrale Energieversorgung aufbauen, Windkraftanlagen montieren, Häuser sanieren und Geräte reparieren“. Die Grünen wollen eine Vergütung für Lehrlinge und Azubis von mindestens 1.000 Euro im ersten Lehrjahr, die von den Betrieben übernommen werden soll, die selbst nicht ausbilden. 


Meldung vom 28.09.2022

Unfall mit einer verletzten Frau

Deilingen. Bei einem Unfall bei Deilingen hat sich eine 58-jährige Autofahrerin an der Kreuzung Hauptstraße/Hölzlestraße verletzt. Die Frau hatte beim Abbiegen ein anderes Auto übersehen. Der Schaden an den beiden Autos liegt bei rund 25.000 Euro, der andere Autofahrer hat sich glücklicherweise nicht verletzt. 


Meldung vom 28.09.2022

Spaichingen muss über eine Million Euro mehr für Gas ausgeben

Spaichingen. Die Stadt Spaichingen rechnet damit, dass sie nächstes Jahr über eine Millionen Euro mehr für Gas ausgeben muss, als bisher. „Wir laufen auf ein ganz klares strukturelles Defizit zu“, so Bürgermeister Markus Hugger bei der Gemeinderatssitzung diese Woche. Die größten Gasverbraucher sind neben der Realschule und dem Gymnasium auch die Stadthalle, das Rathaus und das Freibad.  Durch die Verfünffachung des Preises schrumpfen die Rücklagen der Stadt zusammen. Welche Konsequenten die Stadt Spaichingen aus dieser drastischen Erhöhung ziehen wird, ist aktuell noch nicht klar. 


Meldung vom 28.09.2022

Handwerk hat 2020 über 107 Milliarden Euro erwirtschaftet

Land. Das Handwerk in Baden-Württemberg hat im Jahr 2020 über 107 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet. Umgelegt auf die die Menschen, die bei uns im Land im Handwerk arbeiten sind das 137.000 Euro pro Person. Die umsatzstärksten Zweige waren das Ausbaugewerbe, das Bauhauptgewerbe und das Kraftfahrzeuggewerbe. Das hat jetzt das Landesamt für Statistik mitgeteilt


Meldung vom 28.09.2022

4-Tage-Woche zum Energieeinsparen

Aldingen. Was kann ein Vier-Tage-Woche zum Energiesparen beitragen? Das Möbelhaus Fetzer will das herausfinden und wird im Rahmen des „Green Monday“ ab sofort montags geschlossen bleiben. Laut Geschäftsführer Heiko Fetzer erhofft sich das Möbelhaus dadurch eine Energieersparnis von ca. 15%. Fetzer folgt damit dem Aufruf des Mittelstandsverbunds, der den Green Monday in der Zeit zwischen November und März vorgeschlagen hatte. Das Möbelhaus Fetzer will mit seinem Green Monday aber bereits schon kommenden Montag beginnen. 


Meldung vom 27.09.2022

Mann greift Nachbarn mit Scherbe an - droht jetzt Psychiatrie?

Aldingen. Ein 48-jähriger Mann hat in Aldingen seinen Nachbarn mit einer Scherbe angegriffen und im Gesicht verletzt. Das Ganze ist im Juni 2019 passiert, da der Mann aber unter einer paranoiden Schizophrenie leidet, wird der Fall erst jetzt vor dem Landgericht Rottweil verhandelt. Das Gericht geht davon aus, dass der 48-Jährige eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellt, sollte er verurteilt werden, würde er dann in die Psychiatrie wandern. Insgesamt sollen zehn Zeugen, ein Psychiater und eine Rechtmedizinerin zu dem Fall gehört werden, das Urteil wird wahrscheinlich nächste Woche Donnerstag gesprochen.


Meldung vom 27.09.2022

Windkraftanlagen liegen weiter auf Eis

Kolbingen. Die beiden geplanten Windkraftanlagen bei Kolbingen liegen weiterhin auf Eis. Im März 2020 hatte das Unternehmen Enercon den Genehmigungsantrag zurückgezogen. Wegen des Verbreitungsgebiets des Rotmilans soll im Laufe der nächsten Jahre eine artenschutzrechtliche Untersuchung stattfinden. Solange ruht das Projekt. Enercon sagt selbst: „Wie und wann es weitergeht, lässt sich nicht sagen“. 


Meldung vom 27.09.2022

200 Leute müssen aus Festhalle evakuiert werden

Fridingen. Für die knapp 200 Gäste der der Festhalle in Fridingen war es am Samstag ein kleiner Schock: Nachdem sich in der Halle Rauch gebildet hatte, mussten alle evakuiert werden, während die Feuerwehr mit knapp 60 Leuten zum Einsatzort gefahren ist. Doch die Feuerwehrleute konnte schnell Entwarnung geben: In einem Verteilerkasten hatte ein Kabel angefangen zu schmoren. Sachschaden gab es nicht, auch keine Verletzten. Die Veranstaltung konnte anschließend normal weiter gehen.  


Meldung vom 26.09.2022

Großbrand einer Scheune bei Tuttlingen

Tuttlingen. Die Feuerwehr musste gestern zu einem Großbrand am Fuchsloch bei Tuttlingen ausrücken. Eine Scheune war in Flammen aufgegangen, in der neben ballenweise Stroh auch mehrere Traktoren und Radlader gelagert waren. Die Feuerwehrleute waren die ganze Nacht beschäftigt, um das Feuer unter Kontrolle zu kriegen. Unklar ist aktuell noch, ob der Brandstifter dahintersteckt, der auch für Brände in Neuhausen ob Eck, Ippingen und Hochemmingen verantwortlich ist. Die Polizei ermittelt jetzt, ob es überhaupt Brandstiftung war. 


Meldung vom 26.09.2022

Tausende Besucher auf dem Kilbemärt

Trossingen. Tausende Besucher waren dieses Wochenende auf dem Kilbemarkt in Trossingen! Und haben neben dem Krämermarkt gestern auch die Möglichkeiten des Verkaufsoffenen Sonntags genutzt. 


Meldung vom 26.09.2022

Vollsperrung der A81 sorgt für lange Staus

Region. Die Vollsperrung der A81 hat am Wochenende für lange Staus gesorgt. Die Deutsche Bahn hat das Tragwerk für eine neue Eisenbrücke über die Autobahn einbauen lassen, die Autofahrer wurden über Böblingen und Sindelfingen umgeleitet. Die Folge: Eine völlige Überlastung der Straßen, kompletter Still stand und lange Rückstaus vor den Ampeln und stundenlanges Stop-and-Go. Die Vollsperrung hatte Freitagabend begonnen und war erst gestern Morgen aufgehoben worden.


Meldung vom 24.09.2022

Schwaches Wirtschaftswachstum in BaWü

Land. Trotz des Kriegs in der Ukraine und der Energiekrise ist die Wirtschaft in Baden-Württemberg im letzten halben Jahr leicht gewachsen. Das hat jetzt das Landesamt für Statistik mitgeteilt. Preisbereinigt ist die Wirtschaftsleistung um 1,8% gestiegen. Einen besonders kräftigen Anstieg gab es im Bereich Dienstleistungen und auch im Bereich Handel und Gastgewerbe. Im Vergleich zum Wirtschaftswachstum aller Bundesländer, liegt Baden-Württemberg auf dem drittletzten Platz, nur in Schleswig-Holstein und in Niedersachsen war das Wachstum noch schwächer.   


Meldung vom 23.09.2022

A81 wird übers Wochenende komplett gesperrt

Region. Ab heute Abend ist die A81 zwischen Böblingen und Sindelfingen komplett gesperrt. Und das in beide Fahrtrichtungen ab heute Abend 22 Uhr, den kompletten Samstag, bis Sonntag früh um 9 Uhr. Grund für die Sperrung sind Arbeiten an der neuen Eisenbahnbrücke, die über die Autobahn führt. In Richtung Stuttgart werdet ihr über die Ausfahrt Böblingen/Sindelfingen ausgeleitet, in Richtung Singen an der Ausfahrt Sindelfingen Ost. Die entsprechenden Umleitungen sind dann ausgeschildert, plant aber bitte unbedingt mehr Zeit ein! 


Meldung vom 23.09.2022

Jochen Arno tritt nicht mehr zur Wahl an

Rietheim-Weilheim. Der Bürgermeister von Rietheim-Weilheim, Jochen Arno, tritt nächstes Jahr nicht mehr zur Bürgermeisterwahl an. Das hat Arno jetzt bei der letzten Gemeinderatssitzung mitgeteilt. Gründe hat er dafür nicht mitgeteilt. Arno ist seit 2007 Bürgermeister von Rietheim-Weilheim, am 12. März soll jetzt ein Nachfolger gewählt werden. 


Meldung vom 23.09.2022

IHK fordert Lösungen für die hohen Energiepreise

Region. Viele regionale Unternehmen leiden unter den Folgen der Gaskrise. Gleichzeitig ist Verbraucherstimmung in Deutschland so schlecht ist wie selten zuvor. Der Vorsitzende des Handelsausschusses der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, Thomas Weisser aus Triberg, fordert von der Politik eine Lösung für die hohen Energiepreise: „Unsere Waren werden von LKW-Speditionen transportiert, die unter teurem Diesel leisen. Unsere Kühltheken werden über Storm betrieben, dessen Preis sich in den letzten Wochen vervielfacht hat.“ Das kommende Weihnachtsgeschäft, „sei die Hauptsaison für unsere Branche. Nach fast drei Jahren Pandemie wollen wir wieder voll durchstarten“, so Thomas Weisser.


Meldung vom 22.09.2022

Einbruch in Trossingen

Trossingen. Ein Einbrecher ist in der Nacht auf Dienstag in ein Wohnhaus in der Trossinger Langwiesenstraße eingebrochen. Der Einbrecher hat ein Kellerfenster aufgehebelt und ist so ins Haus gekommen. Der Wert der gestohlenen Sachen liegt bei mehreren hundert Euro, wenn ihr Hinweise auf den Einbrecher habt, meldet euch bitte bei der Polizei in Trossingen.


Meldung vom 22.09.2022

TuWass wird mit Einschränkungen öffnen

Tuttlingen. Das Schwimmbad TuWass wird in Tuttlingen am 01. Oktober öffnen! Allerdinges nur im reduzierten Betrieb. Das hat jetzt die Stadt Tuttlingen mitgeteilt. Schwerpunkt der Stadt liegt dabei, dass der Schul- und Sportbetrieb im Schwimmbad aufrechterhalten werden kann. „Vor allem nach zwei Jahren Pandemie ist es uns wichtig, dass trotz Energiekrise ein Schwimmunterricht möglich ist“, so Tuttlingens Oberbürgermeister Michael Beck. Stadtwerke-Geschäftsführerin Dr. Branca Rogulic ergänzt: „Bei Wellness und Freizeit gibt es leider Abstriche“ Dazu gehören die Schließung der Dampfbäder, Senken der Wassertemperatur auf 24°, Senken der Raumtemperatur und es werden auch weiterhin keine Massagen mehr angeboten. „Uns ist bewusst, dass das für viele Badegäste schmerzlich ist, so OB Beck, „aber wir sind froh, dass wir einen Weg gefunden haben, das TuWass überhaupt zu öffnen“.


Meldung vom 22.09.2022

Bei Feuer entsteht ein Schaden von 50.000 Euro

Nendingen. Gestern Morgen ist in Nendingen ein Feuer in einem Hausanbau in der Hochbergstraße ausgebrochen. In dem Anbau hatte der Hausbesitzer seine Mülltonnen, sowie Brennholz gelagert. Die Höhe des Schades liegt bei rund 50.000 Euro. Wie das Feuer entstanden ist, ist aktuell noch unklar. 


Meldung vom 21.09.2022

Sind wir am Ende der Pandemie angekommen?

Land. Sind wir am Ende der Corona-Pandemie angekommen? Neben US-Präsident Joe Biden schlägt jetzt auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann in diese Kerbe: Laut ihm befinden wir uns Zitat: „am Übergang von der Pandemie zur Endemie“, so Kretschmann in Stuttgart. Er hält deshalb keine weiteren Schutzmaßnahmen mehr nötig: „Bei einer Endemie sind die Leute wieder selbst für sich verantwortlich. In der Phase sind wir“, so Kretschmann wörtlich.  


Meldung vom 21.09.2022

77-Jährige angefahren

Neuhausen ob Eck. Bei einem Unfall in Neuhausen ob Eck ist am Montagmittag eine 77-Jährige Frau schwer verletzt worden. Die Frau ist in der Straße „im Morgen“ auf dem Gehweg unterwegs gewesen, als eine Autofahrerin sie beim Ausparken übersehen hat. Die 77-Jährige ist auf die Straße gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt, ein Krankenwagen hat sie anschließend ins Krankenhaus gebracht. 


Meldung vom 21.09.2022

Klinikum hat so viele Auszubildende wie noch nie

Tuttlingen. Das Klinikum Tuttlingen hat in diesem Jahr so viele Auszubildende, wie noch nie: 54 Auszubildende haben diesen Monat ihre Ausbildung im Klinikum Tuttlingen begonnen. Neben der Pflegefachkraft, werden auch Ausbildungen zur Medizinischen Fachangestellten oder zur Kauffrau für Büromanagement absolviert.  


Meldung vom 21.09.2022

Volker Kauder wird Professor in Gießen

Region/Gießen. Der ehemalige Bundestagsabgeordnete von Tuttlingen und Rottweil, Volker Kauder, wird Professor! Die Freie Theologische Hochschule Gießen hat Kauder zum Professor ehrenhalber in den Bereichen Politische Ethik und Religionsfreiheit ernannt. Kauder sei „einer der weltweit profiliertesten Experten in Fragen der Religionsfreiheit und Erforschung der Christenverfolgung“, so die Hochschule. Am 02. November wir Kauder seine Antrittsvorlesung halten. 


Meldung vom 21.09.2022

Kennzeichen an Auto gestohlen

Gosheim. Unbekannte Diebe haben gestern in Gosheim die Kennzeichen an einem Auto gestohlen. Das Auto, ein Renault Megane war in der Heubergstraße geparkt, Wenn euch das Kennzeichen TUT-PF 407 irgendwo auffällt, meldet euch bitte bei der Polizei. 


Meldung vom 21.09.2022

Polizei geht von Serientäter bei Brandstiftungen aus

Region. Im Fall der brennenden Scheunen von Neuhausen ob Eck, Ippingen und Hochemmingen geht die Polizei davon aus, Zitat: „dass ein Teil davon auf einen Serientäter zurückgeht“, so Marcel Ferraro vom Polizeipräsidium Konstanz. Um ganz sicher zu gehen, wertet die Polizei auch noch weitere Brände aus, um ein mögliches Muster zu finden. Weiter Informationen gibt die Polizei aber aktuell noch nicht bekannt, um ihre Ermittlungen nicht zu gefährden.


Meldung vom 20.09.2022

Triberg heißt offiziell Wasserfallstadt - Möhringen Luftkurort!

Triberg/Möhringen. Triberg darf sich jetzt offiziell Wasserfallstadt nennen! Innenminister Thomas Strobl hat gestern in Stuttgart die Genehmigung zum Führen der Zusatzbezeichnung an die Stadt übergeben. „Wer kennt sie nicht, die Triberger Wasserfälle? Sie sind ein weithin bekanntes Markenzeichen der Stadt und ein wichtiges Aushängeschild für den gesamten Schwarzwald“, so Strobl in seiner Rede. „In der Zusatzbezeichnung kann das eigene Selbstverständnis der Gemeinde und der Bevölkerung zum Ausdruck kommen“, so Minister Strobl weiter. Neben Wasserfallstadt wurden auch die Bezeichnungen „Krokusstadt“, „Stauferstadt“ oder auch „Weinbaugemeinde verliehen“. Neben Triberg hat auch der Tuttlinger Teilort Möhringen gestern die offizielle Erlaubnis bekommen sich Luftkurort zu nennen. 


Meldung vom 20.09.2022

So viele Autos wie noch nie in Baden-Württemberg

Land. In Baden-Württemberg gibt es so viele Autos wie noch nie zuvor! Laut dem Landesamt für Statistik gibt es pro 1.000 Menschen im Land 613 Autos – so viele wie noch nie. Zum Vergleich: 2011 waren es noch über 80 Autos weniger. Auch E-Autos werden immer beliebter: 15% aller zugelassenen Autos, die in diesem Jahr zugelassen worden sind, waren reine E-Autos.  


Meldung vom 20.09.2022

Heute Warnstreik bei den Zügen der SWEG

Region. Heute kann es auch bei uns in der Region zu Zugausfällen kommen! Die Gewerkschaft der Lokführer hat gestern Abend einen kurzfristigen Warnstreik angekündigt. Die GDL fordert für alle Mitarbeiter der Südwestdeutschen Landesverkehrs-GmbH einen Tarifvertrag für alle Mitarbeiter, das lehnt die SWEG aber bisher ab. 


Meldung vom 20.09.2022

Internetportal impftermin-bw.de gestartet!

Land. Gestern ist das Internetportal impftermin-bw.de gestartet! Über 600 Ärzte, Zahnärzte und Apotheken haben sich bereits registriert und bieten pro Woche 10.000 Termine an, um sich gegen Corona impfen zu lassen. Gesundheitsminister Manne Lucha hat an uns appelliert, die Möglichkeit zu nutzen und sich doch nochmal gegen das Coronavirus impfen zu lassen. 


Meldung vom 20.09.2022

Diebe stehlen Baumaterial von Baustelle

Tuttlingen. Unbekannte Diebe haben von einer Baustelle in der Tuttlinger Bismarckstraße Baumaterialien im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen. Unter anderem 50 Kugelhähne und 30 Spülkastenventile. Wenn ihr Hinweise habt, meldet euch bitte bei der Polizei in Tuttlingen. 


Meldung vom 20.09.2022

Donauufer wird umgestaltet

Fridingen. Das Regierungspräsidium Freiburg gestaltet das Donauufer bei Fridingen um! Im Zuge der Arbeiten wird auch eine Betonschwelle im Fluss entfernt, um Fischen ihre Wanderung zu erleichtern. Der rund 150 Meter lange Abschnitt soll nach Angaben des Regierungspräsidiums, Zitat: „naturnah gestaltet werden“. 


Meldung vom 19.09.2022

Klinikum wünscht sich Abschaffung der Impfpflicht

Tuttlingen. Das Klinikum Tuttlingen wünscht sich, dass die einrichtungsbezogene Impfpflicht sofort ausgesetzt wird. Das schreibt die Sprecherin des Klinikums, Aline Auer in einer Mitteilung an antenne1 Neckarburg Rock & Pop. Auch kritisiert das Klinikum die Verschärfung der Testpflicht: „Dieses Vorgehen stört unsere Abläufe erheblich“, so heißt es in der Mitteilung. „Wir möchten, dass sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch weiterhin selbstständig testen dürfen“. Abschließend heißt es in dem Schreiben: „Wir hoffen, dass wir mit diesem Aufruf die Gesundheitspolitik noch rechtzeitig erreichen“ 


Meldung vom 19.09.2022

Mann wird von 4 Männern zusammengeschlagen

Tuttlingen. Bei einer Party in Tuttlingen ist ein Mann in der Schützenstraße von 4 Männern niedergeschlagen und getreten worden. Anschließend haben die 4 noch versucht dem Opfer seine Bauchtasche wegzunehmen, der 32-Jährige konnte sich aber wehren und flüchten. Die Kripo in Tuttlingen sucht jetzt nach Zeugen, die das ganze beobachtet haben  


Meldung vom 19.09.2022

Eltern kämpfen für sicheren Schulweg

Seitingen-Oberflacht. Die Eltern in Seitingen-Oberflacht kämpfen dafür, den Schulweg für ihre Kinder sicherer zu machen. Die Eltern wollten Fußgängerampeln, Tempo-30-Zonen und Verkehrsinseln. Die Gemeinde und der Landkreis Tuttlingen prüfen das jetzt. An der Gunninger Straße soll jetzt eine Verkehrszählung durchgeführt werden. An der Oberflachter Straße könnte wohl aber tatsächlich eine Ampel bekommen, bis es aber so weit ist, wird wohl noch einiges an Zeit vergehen.   


Meldung vom 17.09.2022

Autofahrer kommt wegen gesundheitlichen Problemen von der Straße ab und stirbt

Trossingen/Dauchingen. Bei einem Autounfall am Donnerstagabend ist ein 47-jähriger Mann auf der B523 zwischen Trossingen und Dauchingen ums Leben gekommen. Der 47-Jährige ist wegen gesundheitlicher Probleme von der Straße abgekommen und mit seinem Auto in einem Abwassergraben gelandet. Der Rettungsdienst hat den bewusstlosen Mann sofort ins Krankenhaus gebracht, für ihn kam aber jede Hilfe zu spät. 


Meldung vom 17.09.2022

Pferd wird bei Unfall getötet

Seitingen-Oberflacht. Ein Pferd ist gestern Morgen auf der B523 bei Seitingen-Oberflacht bei einem Unfall so schwer verletzt worden, dass es noch an der Unfallstelle gestorben ist. Ein 29-jähriger war gegen halb fünf morgens mit einem Transporter in Richtung Seitingen unterwegs als zwei Pferde plötzlich vor ihm über die Straße gerannt sind. Dem ersten Pferd konnte der Mann noch ausweichen, dem zweiten dann nicht mehr. Bei dem Unfall hat sich der 29-Jährige ebenfalls verletzt, der Rettungsdienst hat ihn ins Klinikum Tuttlingen gebracht.


Meldung vom 17.09.2022

Unbekannte zünden Blitzer an

Immendingen. Unbekannte Täter haben gestern Nacht den stationären Blitzer in Immendingen in der Schwarzwaldstraße angezündet. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen, wie hoch der Schaden ist, ist noch unklar. Wenn ihr etwas Verdächtiges beobachtet habt, meldet euch bitte bei der Polizei in Tuttlingen.  


Meldung vom 16.09.2022

Stauwehr bei Fridingen wird zurückgebaut

Fridingen. Das Bronner Donauwehr in Fridingen soll zurückgebaut werden. Dazu gibt es heute Nachmittag vom Regierungspräsidium Freiburg eine Infoveranstaltung. Die findet heute um 15 Uhr in der Festhalle Fridingen statt. Grund für den Rückbau des Stauwehrs ist die neue Wasserrahmenrichtlinie der Europäischen Union.


Meldung vom 16.09.2022

Neues Parkhaus fürs Klinikum wird ab Montag gebaut

Tuttlingen. Das Klinikum Tuttlingen wird ein neues Parkhaus bauen! Baubeginn ist am kommenden Montag. Damit werden Patienten, Besucher und Mitarbeiter 300 neue überdachte Parkplätze bekommen. Solange die Baustelle dauert, dürfen Patienten und Besucher auf dem bisherigen Mitarbeiterparkplatz in der Zeppelinstraße parken. Eine weitere Parkmöglichkeit ist oberhalb des Gesundheitsamtes. Die Parkplätze sind dann ab Montag auch ausgeschildert. Das Parkhaus soll im Mai 2023 fertig sein. 


Meldung vom 16.09.2022

45.000 Euro Schaden nach Unfall

Tuttlingen. Bei einem Unfall in Tuttlingen ist am Mittwochnachmittag ein Schaden von über 45.000 Euro entstanden. Bei dem Unfall in der Weimarstraße sind insgesamt 5 Autos kaputtgegangen, der Rettungsdienst hat eine Frau vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Der Unfall ist laut Polizei dadurch passiert, dass eine 65-jährige Frau ihre Autotür geöffnet hat, ohne zu schauen. Die Weimarstraße war kurzzeitig voll gesperrt.  


Meldung vom 15.09.2022

Handwerkskammer begrüßt Ausdehnung der Energiekostendämpfung

Region. Die Handwerkskammer Konstanz begrüßt die Ausdehnung des Energiekostendämpfungsprogramms. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hatte das am Dienstag angekündigt. „die Energiekrise darf nicht zu einer Insolvenzwelle führen, daher brauchen besonders betroffene Betriebe jetzt schnell Hilfe“, so der Präsident der Handwerkskammer Werner Rottler. Zwar sei es verständlich, dass die angekündigten Hilfen mehrere Wochen brauchen, jedoch benötigen kleine Handwerksbetriebe jetzt eine schnelle Übergangslösung. „Wir dürfen jetzt keine Zeit verlieren“, so Rottler weiter. 


Meldung vom 15.09.2022

Land fördert den Bau von Wohnungen für Geflüchtete

Land. Das Land Baden-Württemberg unterstützt Städte und Gemeinden finanziell, wenn sie Wohnraum für Geflüchtete bauen. Das hat jetzt die Grünen Landtagsabgeordnete von Villingen-Schwenningen, Martina Braun, mitgeteilt. „Die Förderung vom Land beträgt 1.000 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche“, so Braun. Um das Geld zu bekommen, müssen Kommunen aber garantieren, dass die mit dem Geld gebauten Wohnungen mindestens 20 Jahre für Flüchtlinge zur Verfügung stehen. Insgesamt will das Land dafür 80 Millionen Euro ausgeben. 


Meldung vom 15.09.2022

Jürgen Zinsmayer bleibt der einzige Kandidat bei der Bürgermeisterwahl

Renquishausen. Der Renquishausener Bürgermeister Jürgen Zinsmayer bleibt der einzige Kandidat bei der Bürgermeisterwahl am 09. Oktober. Ein zweiter Bewerber hatte am Montag seine Kandidatur aus persönlichen Gründen zurückgezogen. Zwar hat noch jemand in der Nacht auf Dienstag seine Bewerbung eingeworfen, allerdings war das zu spät, die Frist in Montagabend abgelaufen. Zinsmayer ist seit 2014 Bürgermeister von Renquishausen.  


Meldung vom 15.09.2022

Landkreis Tuttlingen kündigt Programm zum Jubiläum an

Kreis. Der Landkreis Tuttlingen feiert nächstes Jahr sein 50-jähriges Bestehen! Der Kreis plant deshalb ein Jubiläumsjahr mit einem Festakt, einer Kunstausstellung und zwei Radtouren entlang der heutigen Kreisgrenze. „Ich freue mich sehr auf dieses spannende und abwechslungsreiche Jubiläumsprogramm“, so Landrat Stefan Bär. Die Kunstausstellung im Foyer des Landratsamtes soll bereits nächste Woche starten. 


Meldung vom 14.09.2022

Viel Fläche für Photovoltaik verfügbar in unserer Region

Region. Spielt unsere Region bald eine zentrale Rolle in der Stromversorgung von Baden-Württemberg? In der regionalen Planhinweiskarte für Freiflächen Photovoltaikanlagen sind breite Abschnitte in unserer Region als „grundsätzlich möglich" gekennzeichnet. Vor allem die Gegend zwischen Bad Dürrheim und Donaueschingen, Dunningen und Bösingen, Sulz und Empfingen und rings um Löffingen bieten gute Voraussetzungen für Photovoltaik. Laut dem Regionalverband Schwarzwald-Baar-Heuberg wird der Plan für die Regionalentwicklung aktuell fortgeschrieben. Dazu gehört auch, welche Flächen in unserer Region künftig für Stromerzeugung genutzt werden könnten. Wenn ihr auch einen Blick auf die Planhinweiskarte werfen möchtet, findet ihr sie hier


Meldung vom 14.09.2022

Streit in Kneipe eskaliert

Tuttlingen. Ein Streit in einer Kneipe ist gestern Nacht in Tuttlingen in der Oberen Hauptstraße eskaliert. Ein 46-Jähriger und ein unbekannter haben sich erst beschimpft, dann ist es handgreiflich geworden. Dabei soll der Unbekannte dem 46-Jährigen erst mit der Hand ins Gesicht geschlagen und dann ein leeres Glas nach ihm geworfen haben. Anschließend ist der unbekannte Mann geflüchtet. Laut Zeugen war der unbekannte Mann zwischen 20 und 25, etwa 1,60m groß und hatte kurze dunkle Haare. Wenn ihr Hinweise auf den Mann habt, meldet euch bitte bei der Polizei in Tuttlingen.


Meldung vom 14.09.2022

Die Stadt Tuttlingen diskutiert Schneckenburger-Denkmal

Tuttlingen. „Wer Ideen für die Ewigkeiten erhalten möchte, meißelt sie in Stein. Als Denkmal oder Gedenktafel sind sie auch dann noch präsent, wenn sich Denkweisen und Werte gewandelt haben“, so heißt es in einem Flyer der Stadt Tuttlingen. Die Stadt diskutiert jetzt im Foyer des Rathauses das Schneckenburger-Denkmal im Stadtgarten. Das Denkmal war 1940 für den Dichter Max Schneckenburger aufgestellt worden, der für das Lied „Die Wacht am Rhein“ berühmt geworden ist.   


Meldung vom 13.09.2022

Vandalen brechen in Fritz Erler Schule ein

Tuttlingen. Vor dem Start des neuen Schuljahrs sind unbekannte Täter in Tuttlingen in die Fritz -Erler-Schule eingebrochen. Die Einbrecher haben im ersten und zweiten Stock mit Feuerlöschern herumgesprüht und mit dem Schaum das frisch versiegelte Laminat beschädigt. Wie hoch der Schaden ist, ist aktuell noch nicht klar. Wenn ihr Hinweise auf die Einbrecher habt, meldet euch bitte bei der Polizei in Tuttlingen.  


Meldung vom 13.09.2022

Abrissarbeiten am Birk-Areal laufen

Trossingen. In Trossingen laufen mittlerweile die Abrissarbeiten am alten Birk-Areal! Auf dem früheren Firmengelände sollen 22 Wohnungen und Büros entstehen. Zudem soll dort auch eine kleine Bühne als weiterer Veranstaltungsort gebaut werden. Im Erdgeschoss sollen auf den rund 3.000 Quadratmetern Büroflächen entstehen, in den oberen Stockwerken die Wohnungen, jede zwischen 70 und 80 Quadratmeter groß. 


Meldung vom 12.09.2022

In geparkten Transporter gefahren - Auto Totalschaden

Wehingen. Eine Autofahrerin ist am Freitagnachmittag in Wehingen aus noch unbekannten Gründen mit ihrem Auto in einen geparkten Transporter gekracht. Bei dem Unfall haben ihre Airbags ausgelöst, ihr Auto ist jetzt ein Totalschaden. 


Meldung vom 12.09.2022

700 Menschen haben bereits Petition zur Deckelung der Strom- und Gaspreise unterschrieben

Mönchweiler/Land. Über 700 Menschen haben mittlerweile die Petition unterschrieben, die Gas- und Strompreise zu deckeln. Initiator der Petition ist Georg Krachenfels aus Mönchweiler. Er möchte, dass wir Verbraucher für Strom maximal 20ct/Kwh bezahlen und für Gas 8 ct/Kwh.  Wenn die Petition die Marke von 21.000 Unterschriften knackt, muss sich der Baden-Württembergische Landtag damit beschäftigen. Die meisten Unterschriften kamen bisher aus dem Landkreis Rottweil. Wenn ihr auch unterschreiben wollt, findet ihr hier die Petition.


Meldung vom 12.09.2022

Heute ist Schulstart!

Land. Heute ist Schulstart in unserer Region! Bitte fahrt heute und in den nächsten Tagen längs der Schulen besonders vorsichtig! Wir wünschen allen Schulkindern heute einen guten Start ins neue Schuljahr!


Meldung vom 10.09.2022

Nach wie vor kommen Flüchtlinge aus der Ukraine

Land/Kreis/Geisingen. Aktuell kommen immer noch Flüchtlinge aus der Ukraine in unsere Region. Täglich kommen über 300 Flüchtlinge aus der Ukraine nach Baden-Württemberg, insgesamt müssen in diesem Monat über 12.000 Flüchtlinge an die einzelnen Landkreise weiterverteilt werden. Der Landkreis Tuttlingen will deshalb die die Gemeinschaftsunterkunft in Geisingen zeitnah in Betrieb nehmen. Landrat Stefan Bär hat jetzt auch nochmal an alle Städte und Gemeinden im Kreis appelliert schnellstmöglich Kapazitäten für die Aufnahme weiterer Flüchtlinge zu schaffen. 


Meldung vom 10.09.2022

Unfall beim Überholen

Leipferdingen/Aulfingen. Weil zwei Autos gleichzeitig versucht haben einen Lastwagen zu überholen, sind gestern Morgen zwischen Leipferdingen und Aulfingen zwei Autos zusammengestoßen. Bei dem Unfall hat sich glücklicherweise niemand verletzt, der Schaden liegt bei rund 10.000 Euro. 


Meldung vom 09.09.2022

Noch viele Ausbildungsstellen offen

Region. Nach dem offiziellen Ausbildungsstart sind nach wie vor noch viele Ausbildungsstellen in unserer Region unbesetzt! Laut IHK-Präsidentin Birgit Hakenjos ist ein Ausbildungsstart „auch jetzt noch jederzeit möglich“. „Derzeit sind in unserer Lehrstellenbörse noch etwa 500 Ausbildungsplätze in der Region unbesetzt“, so IHK-Geschäftsbereichsleiterin Miriam Kammerer. Insgesamt machen aber wieder mehr junge Menschen in unserer Region eine Ausbildung als noch letztes Jahr. 


Meldung vom 09.09.2022

Flackernde Lampe löst Feuerwehreinsatz aus

Tuttlingen. In Tuttlingen hat eine flackernde Lampe am Mittwochabend einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst! Die Feuerwehrleute sind mit vier Fahrzeugen ausgerückt und haben in der Straße ab keine brennende Wohnung vorgefunden: Im Wohnzimmer hatte lediglich eine Lampe geflackert. Die 28 Feuerwehrleute, die acht Helfer der SEG Tuttlingen und das DRK konnten ohne einzugreifen wieder abrücken. 


Meldung vom 09.09.2022

Jennifer H. nach wie vor vermisst

Immendingen. Seit dem 22.August wird die die 32-Jährige Jennifer H. aus Immendingen vermisst. Nach wie vor fehlt von der Frau jede Spur. Mehrere hundert Polizisten haben am Mittwoch bei einer großangelegten Suchaktion die Wälder rings um Immendingen durchsucht. „Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass ihr etwas zugestoßen ist“, so die offizielle Mitteilung der Polizei. Jennifer ist circa 1,70m groß, hat eine kräftige Statur, schulterlange schwarze Haare und ist schwarz gekleidet. Zudem hat sie ein Unterlippen-Piercing.


Meldung vom 09.09.2022

Petition hat mittlerweile über 530 Unterschriften gesammelt

Mönchweiler/Land. „Der Strompreis soll auf 20ct/Kwh gedeckelt werden!“ Die Petition des Mönchweiler Bäckermeister Georg Krachenfels haben mittlerweile über 530 Menschen unterschrieben. Als Begründung, warum sie unterschrieben hat, schreibt beispielsweise Sabrina Fluck aus Gunningen: „Da sich sonst eine alleinerziehende Mutter nicht mal mehr Backwaren für sich und ihr Kind leisten kann“. Anette Held-Panic aus Bad Dürrheim schreibt: „Es muss endlich was getan werden“ und Dietmar Keller aus Fluorn-Winzeln: „Bin ebenfalls selbstständiger Bäckermeister und von der explodierenden Energie- und Rohstoffpreisen direkt betroffen. Es geht um die Existenz!“ Die Petition findet ihr hier


Meldung vom 08.09.2022

Umzug der VHS noch nicht in trockenen Tüchern

Trossingen. Wann und wohin die Volkshochschule in Trossingen umziehen wird, ist weiterhin unklar. Laut den Plänen der Stadt soll die Friedensschule die aktuelle VHS-Räumlichkeiten selbst nutzen, die Volkshochschule soll stattdessen Räumlichkeiten von der Stadt Trossingen bekommen. Welche genau ist noch unklar, genauso wie der genaue Zeitpunkt. Die VHS selber geht von frühstens Februar aus, bevor die Sanierung der Friedensschule beginnt.


Meldung vom 08.09.2022

KINOFEST ist an diesem Wochenende!

Region. Dieses Wochenende ist KINOFEST – auch bei uns in der Region! Alle Filme und Vorstellungen kosten am Samstag und am Sonntag bei teilnehmenden Kinos nur 5 Euro! Unter anderem machen das Cine Star in Schwenningen und das Scala in Tuttlingen mit. 


Meldung vom 08.09.2022

Bäckermeister startet Petition gegen hohe Strompreise

Mönchweiler/Region. Bäckermeister Georg Krachenfels aus Mönchweiler hat jetzt eine Petition gegen die hohen Energiepreise gestartet: Er fordert von der Landesregierung eine „Energiepreisbremse“ für Strom. Maximal 20 Cent pro Kilowattstunde soll der Strom kosten, um Zitat: „Haushalte und Mittelständler vor einer Versorgungskrise zu bewahren“. Über 250 Menschen haben die Petition bereits unterschreiben, 21.000 sind nötig, damit sich der Petitionsausschuss des Landtags damit beschäftigt. Hier könnt ihr unterschreiben. 


Meldung vom 07.09.2022

TuWass bleibt fürs Erste geschlossen

Tuttlingen. In Tuttlingen bleibt das Schwimmbad TuWass fürs Erste geschlossen, und zwar mindestens bis zum 01. Oktober. Das hat jetzt Tuttlingens Oberbürgermeister Michael Beck bekannt gegeben. Das TuWass bereits Mitte September zu öffnen, würde mindestens 100.000 Euro mehr als bisher kosten, so die Tuttlinger Stadtverwaltung. Ob das TuWass im Oktober aber öffnet, oder ob es in diesem Jahr geschlossen bleibt, muss dann noch geklärt werden. Eigentlich verfügt das Bad über eine Geothermie-Pumpe, die ist aber aktuell kaputt und kann wohl nicht so schnell repariert werden. Das bedeutet, dass das Schwimmbad komplett mit Gas beheizt werden müsste, statt wie sonst nur zu 30%. 


Meldung vom 07.09.2022

Land will Ruf-Busse gezielt fördern

Land. Das Land will jetzt Ruf-Busse gezielt fördern! Gerade in den ländlichen Regionen lohnt sich ein fester Linienverkehr finanziell nicht deshalb seien hier „öffentliche Verkehrsmittel auf Bestellung ein Mittel der Wahl“, so das Verkehrsministerium. Bis zum 14. Oktober können unsere Landkreise ein Angebot beim Ministerium einreichen, dass dann im ersten Jahr die Hälfte der Kosten, im zweiten und im dritten Jahr ein Viertel der Kosten übernehmen will. Insgesamt will das Land dafür 25 Millionen Euro für das Projekt ausgeben, so Verkehrsminister Winfried Hermann. 


Meldung vom 06.09.2022

Land gibt 3,7 Millionen Euro für die Integration von Flüchtlingen aus

Land. Das Land Baden-Württemberg will 3,7 Millionen Euro ausgeben und in den kommenden beiden Jahren Flüchtlingen aus der Ukraine eine Berufsausbildung zu ermöglichen. Das Ganze heißt „Kümmerer-Programm. So bekommt etwa die Handwerkskammer Konstanz dafür allein rund 100.000 Euro. „Unsere Kümmerer helfen, den Fachkräftenachwuchs zu sichern und junge zugewanderte Menschen gesellschaftlich zu integrieren“, so die Arbeits- Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut heute in Stuttgart.