Landkreis Rottweil

Meldung vom 22.09.2021

22-Jähriger auf Drogen im Auto unterwegs

Sulz. Die Polizei hat am späten Montagabend einen Autofahrer auf der Landstraße bei Sulz aus dem Verkehr gezogen. Bei der Kontrolle hat sich dann herausgestellt, dass der 22-Jährige Autofahrer auf Drogen war. Da der 22-Jährige schon in der Vergangenheit mit Drogen erwischt worden war, musste er direkt seinen Führerschein abgeben und das Auto stehen lassen. 


Meldung vom 22.09.2021

Noch bis Freitag könnt ihr Briefwahl beantragen

Region. Noch bis Freitag könnt ihr für die Bundestagswahl bei eurer Stadt oder Gemeinde Briefwahl beantragen. Während in Villingen-Schwenningen  so viele Menschen wie noch nie ihrer Stimme per Post abgegeben haben, sind es in Rottweil bisher auch über 6.500 Menschen die Briefwahl beantragt haben. 


Meldung vom 22.09.2021

Offener Brief an Kretschmann wegen Abschiebung

Lauterbach. Nach der Abschiebung ihrer Mitarbeiterin Naira K. nach Armenien hat sich jetzt die Restaurantbesitzerin Sonja Rajsp aus Lauterbach in einem offenen Brief an die Landesregierung gewandt: „Warum wurden Naira und ihre Familie abgeschoben? Diese Frage stellen wir uns alle. Bestens sozialisiert, hilfsbereit, engagiert. Die Kinder fest Verwurzelt in Lauterbach“, so schreibt Sonja Rajsp an Ministerpräsident Winfried Kretschmann und die Minister Gentges und Strobl, „Anstatt der Ausbildungserlaubnis kam die Abschiebung der Frau und zwei Kinder. Das ist eine absolut verfehlte Politik! Wir fordern sie auf diesen Politikstil zu ändern!“ Rajsp und ihre Mitarbeiter fordern von der Politik die Abschiebung rückgängig zu machen und Naira, ihre beiden Kinder und ihre Mutter wieder aus Armenien nach Deutschland zurückzuholen.  


Meldung vom 21.09.2021

Diebe brechen in Grundschule ein

Hausen. Unbekannte Diebe sind übers Wochenende in die Grundschule im Rottweiler Teilort Hausen eingebrochen. Die Diebe haben die Türe und ein Bürofenster aufgebrochen und sind so in das Schulhaus gekommen. Drinnen haben die Diebe zusätzlich noch Möbel kaputt gemacht und Bargeld gestohlen. Laut Polizei liegt der Schaden bei mehreren tausend Euro. 


Meldung vom 21.09.2021

Zwei Frauen nach Fahrradunfall verletzt

Fischingen/Neckarhausen. Zwei Radfahrerinnen haben sich bei einem Unfall zwischen Fischingen und Neckarhausen im Landkreis Rottweil verletzt. Die beiden waren nebeneinander auf dem Neckarradweg unterwegs. Als ihnen jemand entgegengekommen ist, haben die Frauen versucht hintereinander zu fahren, dabei haben sich jedoch ihre Fahrräder verkeilt. Die beiden sind gestürzt und haben sich dabei verletzt. 


Meldung vom 21.09.2021

Bauarbeiter arbeiten soviel wie keine andere Berufsgruppe

Kreis. Die Bauarbeiter im Kreis Rottweil haben 2019 so viel gearbeitet, wie keine andere Berufsgruppe im Landkreis. Das hat das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut der Hans-Böckler-Stiftung herausgefunden. Laut der Studie haben die Arbeiter im Jahr  im Schnitt 1.454 Stunden gearbeitet und damit knapp 200 Stunden mehr etwa Menschen im Gesundheitssektor. „Das liegt vor allem daran, dass auf der Baustelle gilt: entweder ganz oder gar nicht“, so Ilse Bruttel von der IG BAU Südbaden. „Den ‚Halbtagsmaurer‘ gibt es nicht. Vollzeit plus Überstunden, das ist die Regel“. Heißt es in einer Mitteilung der Industriegewerkschaft an antenne1 Neckarburg Rock & Pop. Auch deshalb kritisiert die IG BAU die aktuelle Rentenpolitik der großen Koalition und fordert eine Rentenreform von den Parteien, die sich am Sonntag zur Wahl stellen. 


Meldung vom 21.09.2021

Minentauchereinsatzboot "Rottweil" hat neuen Kommandanten

Rottweil/Wolgast. Sie sind in Rottweil bekannt, durch den Marinepunsch, der jedes Jahr auf dem Weihnachtsmarkt verkauft wird: Die Besatzung des Minentauchereinsatzbotes „Rottweil“. Jetzt haben die Seeleute einen neuen Kommandanten: Kapitänleutnat Oliver Kießling hat das Amt von Korvettenkapitän Andreas Montag übernommen, der zur NATO wechselt. Aber auch Kießling möchte die Tradition des Marinepunsch auf dem Rottweiler Weihnachtsmarkt weiter fortführen. 


Meldung vom 20.09.2021

Familienvater kommt bei Unfall auf der Autobahn ums Leben

Oberndorf/Sulz. Ein 46-Jähriger Familienvater ist gestern Nacht bei einem Unfall auf der A81 ums Leben gekommen. Der Mann war gegen Mitternacht in Richtung Stuttgart zwischen Oberndorf und Sulz unterwegs. Aus noch unbekannten Gründen ist der 46-Jährige rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Brückenpfeiler gefahren. Seine beiden 6 und 8 Jahre alten Kinder saßen mit in dem Auto, haben den Unfall aber schwer verletzt überlebt. Die Verkehrspolizei muss noch klären, wie genau es zu dem Unfall gekommen ist. 


Meldung vom 20.09.2021

Bundesgesundheitsminister Spahn zu Gast in Sulz-Kastell

Kastell. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn war diesen Samstag zu Besuch im Sulzer Teilort Kastell. Dort hat der Minister sich den Fragen der Besucher zum Thema Corona aber auch zu der neuen EU-Verordnung zu Medizinprodukten gestellt. Natürlich hat Spahn den Termin auch genutzt, um gegen die politische Konkurrenz auszuteilen: „Wenn Sie die Grünen wählen, können Sie Ihren Autoschlüssel auch gleich mit in die Urne werfen!“ , so Spahn am Samstagabend.    


Meldung vom 20.09.2021

Wahlkampf geht in den Endspurt

Region/Land.  Der Bundestagswahlkampf in unserer Region geht jetzt in den Endspurt. Alle Kandidaten sind in den nächsten Tagen nochmal verstärkt in unserer Region unterwegs, um für eure Stimme bei der Wahl am Sonntag zu werben. Außerdem wird auch Kanzlerkandidat Armin Laschet am Donnerstag zu Gast in Villingen sein, um auf dem Münsterplatz zu sprechen. 7,7 Millionen Menschen sind in Baden-Württemberg für die Wahl am Sonntag wahlberechtigt, davon 397.000 Erstwähler, wie das Landesamt für Statistik jetzt antenne1 Neckarburg Rock & Pop mitgeteilt hat. 


Meldung vom 20.09.2021

Impfgegner demonstrieren vor Kreisimpfzentrum

Rottweil. Mehrere Impfgegner haben gestern vor der Rottweiler Stadthalle demonstriert. Hintergrund war der Impftag der gestern im Kreisimpfzentrum stattgefunden hat. Laut Polizei ist die Demonstration friedlich verlaufen. Das Kreisimpfzentrum ist noch bis Ende des Monats geöffnet, danach sollen die Hausärzte das weitere Impfen übernehmen. 


Meldung vom 20.09.2021

Neue Dorfhalle wird bis 2024 fertig sein

Tenennbronn. Die neue Gemeindehalle in Tennenbronn soll nach wie vor bis 2024 stehen. Das berichtet der Schwarzwälder Bote. Die Sanierung der Halle in der Löwenstraße lohnt sich aus Kostengründen nicht, daher wird die neue Halle am Dorfweiher errichtet werden. Mittlerweile soll die Stadt Schramberg auch im Besitz aller notwendigen Grundstücke sein. 


Meldung vom 20.09.2021

Verwaltungsgerichtshof soll Angemessenheit der Corona-Verordnung prüfen

Land. Stehen die Einschränkungen für Ungeimpfte in Baden-Württemberg auf der Kippe? Der AfD-Landtagsabgeordnete Ruben Rupp hat gegen das neue Gesetz am Verwaltungsgerichtshof in Mannheim eine Normenkontrollklage eingereicht. Jetzt müssen die Richter entscheiden, ob die Benachteiligung von Ungeimpften zulässig ist. Die Corona-Verordnung sei ein „Impfzwang durch die Hintertür“ und der Weg in eine „Zweiklassengesellschaft“.


Meldung vom 17.09.2021

Wahlplakate beschmiert

Dornhan/Oberndorf. In Dornhan und Oberndorf haben Unbekannte Täter rund eine Woche vor der Bundestagswahl mehrere Wahlplakate verunstaltet. Betroffen waren Plakate in der Wettestraße in Oberndorf und der Rottweiler Straße in Dornhan. Wenn ihr die Täter gesehen habt meldet euch bitte bei der Polizei.


Meldung vom 17.09.2021

Mehrfamilienhaus nach Brand unbewohnbar

Dietingen. Heute Nacht ist hat ein Brand in Dietingen ein Mehrfamilienhaus unbewohnbar gemacht. Das Feuer ist gegen 23:00 Uhr im Heizraum des Dreiparteienhauses ausgebrochen. Die Feuerwehr war mit 75 Einsatzkräften vor Ort, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. Die sechs Bewohner des Hauses sind unverletzt geblieben, das Haus ist nach dem Feuer jetzt unbewohnbar. Der Schaden liegt bei mindestens 150.000 Euro.


Meldung vom 17.09.2021

Eltern beschimpfen Schulleitung der Waldorfschule

Rottweil. Mehrere Eltern haben diese Woche mehrere Eltern gegen die Corona-Maßnahmen an der Schule protestiert. Der Konflikt zwischen den Eltern und der Schule soll sich dann soweit zugespitzt haben, dass die Eltern angefangen haben die Schulleitung zu beleidigen. „Protest und Kritik ist erlaubt“, so der Schulleiter Christoph Sander „aber Ort, Zeit und vor allem Form waren völlig unangemessen“, so Sander im Schwarzwälder Boten. Laut dem Kultusministerium sind die Walddorfschulen auch an die Corona-Verordnung gebunden, wenn Schüler sich weigern eine Maske zu tragen oder sich testen zulassen, dürfen sie nicht am Unterricht teilnehmen. 


Meldung vom 17.09.2021

Ärger um Heckler & Koch Spende zieht weite Kreise

Oberndorf. Die Weigerung des Spendenbündnis‘ „Aktion Deutschland hilft“ eine Spende von Heckler & Koch anzunehmen, schlägt deutschlandweit Wellen. Neben dem Schwarzwälder Boten und der Stuttgarter Zeitung hat unter anderem auch focus online über den Fall berichtet.  Heckler & Koch hat sich in einem Brief an die Schirmherren des Bündnis gewandt: Außenminister Heiko Maaß und Altbundespräsident Horst Köhler. Darin schreibt das Unternehmen: „Die Nicht-Annahme des Geldes setze nicht nur die Mitarbeiter von Heckler & Koch herab, sondern auch die Sicherheitskräfte Deutschlands […]“ Heckler & Koch Waffen seien beispielsweise für die Evakuierung aus Kabul wichtig gewesen. Das Oberndorfer Rüstungsunternehmen wird die 15.000 Euro nun stattdessen dem Technischen Hilfswerk und der Gemeinde Dernau im Ahrtal spenden.  


Meldung vom 17.09.2021

Bestens integriert und trotzdem abgeschoben

Lauterbach. Bestens integriert und trotzdem abgeschoben:  Heute Nacht hat in Lauterbach die Polizei die Armenierin Naira K. und ihre Familie abgeholt. Naira K. hat lange ehrenamtlich im Restaurant  Aladin und Frieda gearbeitet-  das Restaurant wollte der Mutter von zwei Kindern auch einen Ausbildungsvertrag geben. K. hat mit ihrer Familie seit 4,5 Jahren in Lauterbach gelebt, zusammen mit der Großmutter und ihren beiden Kindern, die hier zur Grundschule gegangen sind. Ihre Kollegen im Restaurant sind von der Abschiebung und der Art der Abschiebung entsetzt:  „Es ist eine Schande, dass jemand der super integriert und fleißig ist und Arbeiten möchte, abgeschoben wird“, so die Kreisvorsitzende der Grünen im Landkreis Rottweil, Sonja Rajsp in einer Mitteilung an antenne1 Neckarburg Rock & Pop. 


Meldung vom 17.09.2021

Melanie Neininger ist neue Schulleiterin der Johanniter Schule

Rottweil. Melanie Neininger ist die neue Schulleiterin der Johanniter Schule in Rottweil! Neininger ist im Rottweiler Teilort Göllsdorf aufgewachsen und war zuvor an der Eichendorff-Schule in Rottweil. Die bisherige Schulleiterin Susanne Birkenmaier ist am Ende des letzten Schuljahrs an eine neue Schule gewechselt.


Meldung vom 16.09.2021

Ausstellung „Unfassbar- Häusliche Gewalt einmal ganz öffentlich“ wird eröffnet

Rottweil. Heute um 18 Uhr wird im alten Rathaus in Rottweil die Ausstellung „Unfassbar- Häusliche Gewalt einmal ganz öffentlich“ eröffnet. Ziel der Ausstellung ist es das Thema Häusliche Gewalt in seinen Unterschiedlichen Formen sichtbar zu machen: Sei es körperlich, sexuell, psychisch oder wirtschaftlich. Oberbürgermeister Ralph Broß wird gemeinsam mit dem Verein Frauen helfen Frauen + Auswegen e.V. die Ausstellung eröffnen, die bis zum 8. Oktober im alten Rathaus zu sehen sein wird. 


Meldung vom 16.09.2021

Postauto in Graben abgedrägt

Fluorn-Winzeln. Am Dienstagmittag hat eine unbekannte Autofahrerin bei Fluorn-Winzeln ein Postauto in einen Graben abgedrängt. Der Fahrer de Postwagens war auf der Kreisstraße unterwegs, als ihm ein schwarzer VW Touran entgegengekommen ist. Die Autofahrerin hat das Postauto geschnitten, so dass der 21-Jährige Paketbote in den Graben fahren musste, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Dabei ist die Ölwanne des Transporters kaputt gegangen. Die Autofahrerin ist aber einfach weitergefahren. Laut dem Paketboten hatte sie schwarze Haare und trug eine Brille, außerdem hatte sie noch eine Beifahrerin dabei. Wenn ihr die Frau kennt, meldet euch bitte bei der Polizei in Oberndorf.  


Meldung vom 16.09.2021

Sonderimpftag am Sonntag

Rottweil/Kreis. Beim Sonderimpftag im Rottweiler Impfzentrum könnt ihr euch am Sonntag zwischen 11 und 16 Uhr gegen das Corona-Virus impfen lassen. Darauf hat jetzt noch einmal das Landratsamt aufmerksam gemacht. Dieser Impfsonntag ist speziell an Familien mit Kindern ab 12 Jahren gerichtet. 


Meldung vom 16.09.2021

Mülltonnen angezündet?

Rottweil. Mehrere Mülltonnen haben in der Nacht auf Mittwoch in der Rottweiler Lehrstraße gebrannt. Laut Feuerwehr ist das Feuer in der Mülltonne vor dem Haus Nummer 3 ausgebrochen und hat dann auf andere Mülltonnen, sowie eine Hecke übergegriffen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, ehe sich die Flammen auch noch auf das Wohnhaus ausgebreitet hätten. Aktuell ist noch unklar, ob es Brandstiftung war, die Polizei in Rottweil sucht deshalb nach Zeugen.     


Meldung vom 16.09.2021

Kommt der Regiobus Rottweil-Balingen?

Rottweil/Balingen. Kommt der Regiobus Rottweil – Balingen? Die Stadt Rottweil hat jetzt in einer Mitteilung an antenne1 Neckarburg Rock & Pop die Planungen dafür ausdrücklich begrüßt. „Die Regiobuslinie nach Balingen ist ein wichtiger Fortschritt und sollte auf jeden Fall realisiert werden“, so Rottweils Oberbürgermeister Ralf Broß. Laut ersten Schätzung würde die Fahrt zwischen den beiden Städten 38 Minuten dauern. Am Montag wird im Rottweiler Kreistag eine Analyse der Strecke vorgestellt, auch mit Blick auf mögliche Fahrgäste, die den neuen Regiobus nutzen könnten. 


Meldung vom 16.09.2021

Spende für Flutopfer von Heckler & Koch abgelehnt

Oberndorf. Darf man Geld für Flutopfer ablehnen, wenn man mit dem Beruf des Spenders nicht einverstanden ist? Die „Aktion Deutschland hilft“ hat eine Spende von 15.000 Euro aus Oberndorf abgelehnt – weil sie von Heckler & Koch stammt. Laut Heckler & Koch haben die Mitarbeiter die Spendensammlung selbst organisiert, und das Unternehmen habe sich dann dazu entschieden die Summe zu verdoppeln, wie der Schwarzwälder Bote berichtet. Die Aktion Deutschland hilft hatte am Dienstag bekannt gegeben, dass die Spende von Heckler & Koch, Zitat „nicht den ethischen Leitlinien für Firmenspenden“ entspricht, so das Spendenbündnis.  Das sei ein „beschämend und ein Schlag ins Gesicht aller Beschäftigten“ heißt es dazu in einem Brief an Heckler & Koch. „Aktion Deutschland hilft“ hat die gesammelten 15.000 Euro an das Oberndorfer Unternehmen zurücküberwiesen.  


Meldung vom 16.09.2021

Lastwagen schrammen aneinander vorbei

Dornhan/Betzweiler. Zwei Lastwagen sind gestern Vormittag auf Landstraße zwischen Dornhan und Betzweiler aneinander vorbeigeschrammt. Dabei sind die beiden Zugmaschinen kaputt gegangen. Ein Abschlepper musste beide Laster von der Straße holen, solange war die Landstraße komplett gesperrt.


Meldung vom 15.09.2021

Sanierung der Kirchenmauer ist umstritten

Fluorn-Winzeln. In Fluorn muss die alte Kirchenmauer am Brunnenweg dringend saniert werden. Das hat das Denkmalamt so verfügt. Doch die Gemeindeverwaltung sieht das nicht so: „Man kann nicht jedes Mäuerchen in Fluorn sanieren“, so Bürgermeister Bernhard Tjaden im Schwarzwälder Boten. Dabei hatte der Schorle Club Fluorn die Mauer ehrenamtlich gereinigt und sie für die Sanierung vorbereitet. Jetzt soll es diesen Freitag einen Spaziergang geben, um sich über die Hintergründe der umstrittenen Mauer zu informieren, Treffpunkt ist am Freitag um 15 Uhr vor der Kirche. 


Meldung vom 15.09.2021

Mann überfällt Paar an Tankstelle

Deißlingen. Ein unbekannter Täter mit Sturmmaske und Messer hat am Sonntagmorgen ein Paar in Deißlingen droht. Das Paar- ein 29-Jähriger und eine 28-Jährige- waren an der Hem-Tankstelle, um Luft an einem Reifen aufzufüllen. Während die 28-Jährige Frau noch im Auto gesessen ist, ist der Täter mit gezogenem Messer auf den 29-Jährigen zu und hat gefordert, dass der Mann die Autoschlüssel rausrücken soll. Der 29-Jährige hat schnell reagiert und das Auto abgeschlossen. Daraufhin hat der Täter angefangen mit dem Messer gegen die Autoscheiben zu schlagen und hat die 28-Jährige im Auto angebrüllt, dass sie aussteigen soll. Der 29-Jährige hat währenddessen die Polizei gerufen. Daraufhin ist der Täter dann Tin Richtung Bahnhofstraße davon gerannt. Laut den beiden Opfern war der Mann etwa 1,70m bis 1,75m groß und schlank. Er hatte einen Kapuzenpulli und eine dunkelbaue Regenjacke, sowie Jeans an. Zudem soll er akzentfreies Hochdeutsch gesprochen haben.   


Meldung vom 15.09.2021

Karambolage auf der A81

Oberndorf/Rottweil. Gestern Nachmittag sind bei einem Unfall auf der A81 zwischen Oberndorf und Rottweil gleich drei Autos ineinander gefahren sind. Ein 35-Jähriger ist mit seinem Auto im Bereich der Baustelle mit einem Motorschaden liegen geblieben, der dahinter fahrende Mercedes konnte noch rechtzeitig bremsen. Der LKW, der hinter dem Mercedes gefahren ist, dann aber nicht mehr. Der LKW ist in den Mercedes gekracht, genauso ist dann auch noch ein VW Golf in den LKW gefahren.  Alle Fahrer hatten Riesenglück: bei dem Unfall ist niemand verletzt worden, der Schaden liegt bei knapp 12.000 Euro. 


Meldung vom 15.09.2021

33. Jazzfest startet am Wochenende

Rottweil. Dieses Wochenende startet  in Rottweil das 33. Jazzfest. Los geht’s am Samstag mit einem Open Air Konzert am Schwarzen Tor, sowie einer Lichtshow von Jonas Denzel. Das Jazzfest wird noch bis zum 03. Oktober in Rottweil laufen.  


Meldung vom 14.09.2021

Über 4.000 Menschen im Kreis Rottweil von Altersarmut bedroht

Kreis. Rund 4.000 Menschen sind im Landkreis Rottweil trotz eines Vollzeitjobs von Altersarmut bedroht. Das hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten, kurz NGG, jetzt antenne1 Neckarburg Rock & Pop mitgeteilt. 10% aller Angestellten im Kreis Rottweil verdienen im Monat weniger als 2050 Euro brutto, so die Gewerkschaft. „Altersarmut ist für viele kein Schreckensszenario der Zukunft, sondern für viele Menschen längst Realität“, so der Geschäftsführer der NGG Schwarzwald-Hochrhein, Claus Peter Wolf. 


Meldung vom 14.09.2021

Jens Spahn kommt nach Sulz

Sulz. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn kommt am Samstag in unsere Region! Spahn wird um 18:30 Uhr bei der VBM Medizintechnik GmbH in Sulz-Kastell erwartet. Spahn wird dort über seine Gesundheitspolitik sprechen. Wenn ihr in Sulz mit dabei sein wollt, könnt ihr euch cdu-rottweil@t-online.de  anmelden. 


Meldung vom 14.09.2021

Wieder gefälschter Impfausweis aufgeflogen

Dunningen/Bösingen. Wieder ein gefälschter Impfausweis aufgeflogen! Nach dem Fall letzte Woche in Zimmern ob Rottweil, war es diesmal eine 36-Jährige Frau aus Bösingen, die einen gefälschten Ausweis in einer Apotheke in Dunningen vorgelegt hat.  Die Polizei hat bei einer Hausdurchsuchung den gefälschten Ausweis gefunden, die Frau ist jetzt wegen Urkundenfälschung angezeigt worden. 


Meldung vom 14.09.2021

Ermittlungen zum Brand der Schindelbrücke werden eingestellt

Rottweil. Nach dem Brand der Schindelbrücke im Rottweiler Neckartal haben Polizei und Staatsanwaltschaft die Ermittlungen zu dem Brand nun eingestellt. Die Brücke war Ende April in Flammen aufgegangen und komplett abgebrannt. Die Ermittler gehen nach wie vor von Brandstiftung aus, haben aber keine ausreichende Beweise für eine Anklage. Daher wird die Sache als „ungeklärter Fall“ abgeschlossen.  


Meldung vom 13.09.2021

Einfach auf die linke Spur gezogen - zweimal Totalschaden

Sulz/Empfingen. Ein Autofahrer hat am Freitagabend auf der A81 zwischen Sulz und Empfingen einen Unfall versucht, nachdem zwei Autos anschließend ein Totalschaden waren. Der 24-Jährige ist auf die linke Spur gezogen, um ein Auto zu überholen, und hat dabei aber nicht geguckt ob die Spur frei war. Der Autofahrer, der dort unterwegs war hat eine Vollbremsung eingelegt, konnte den Unfall aber nicht mehr verhindern. Beide Autos sind in die Leitplanken geschleudert worden, der Schaden liegt bei mindestens 50.000 Euro. Die beiden Fahrer hatten aber Glück im Unglück und sind unverletzt geblieben. 


Meldung vom 13.09.2021

Heute noch keine Änderungen in der Corona-Verordnung

Land. Die neuen Corona-Regeln, die Baden-Württemberg ab heute eigentlich einführen wollte, sind erstmal auf Eis gelegt. Das hat Sozialminister Manne Lucha mitgeteilt. Grund ist, dass das Land auf das neue Infektionsschutzgesetz des Bundes warten müsse. Die neuen, strengeren Corona-Regeln werden also wohl erst Mitte nächster Woche in Kraft treten, schreibt mannheim24 unter Berufung auf das Sozialministerium. Zukünftig sollen, wenn 390 Intensivbetten in Baden-Württemberg durch Corona-Patienten belegt sind, für alle kulturellen Veranstaltungen und Restaurants nur noch Geimpfte und Genesene zugelassen werden.   


Meldung vom 13.09.2021

Wahlplakate verunstaltet

Schenkenzell. Unbekannte Täter haben in Schenkenzell im Landkreis Rottweil mehrere Wahlplakate verunstaltet. Betroffen waren die Plakate aller parteien die entlang der Landstraße an der Firma Duravit aufgestellt worden sind. Wenn ihr etwas beobachtet habt, dann meldet euch bitte bei der Polizei in Schramberg.


Meldung vom 13.09.2021

Aktion sicherer Schulweg startet heute

Region. Zum heutigen Schulbeginn ist auch wieder die Polizeiaktion „sicherer Schulweg“ gestartet. Um Kinder und Jugendliche gerade in den ersten Wochen des neuen Schuljahres besonders zu schützen wird die Polizei in diesen Tagen wieder verstärkt in unserer Region kontrollieren. „Autofahrer und alle anderen Personen müssen jetzt ganz besonders vorsichtig agieren, damit die kleinen Schützlinge sicher in ihr neues Umfeld eingewöhnt werden“, so heißt es in der Mitteilung des Polizeipräsidiums Konstanz.  


Meldung vom 13.09.2021

Mit 1,8 Promille gegen die Laterne

Schramberg. Ein betrunkener Autofahrer hat am Freitag in Schramberg einen Unfall gebaut. Der Mann war mit 1,8 Promille in Richtung Sulgen unterwegs, als er in der Hans-Sachs-Kurve von der Straße abgekommen und gegen eine Laterne gefahren ist. Laut Pressemitteilung der Polizei ist den Polizisten, Zitat „eine deutliche Alkoholfahne“ von dem 66-jährigen Mann entgegengeschlagen. Das Auto musste abgeschleppt werden, der Schaden liegt bei mindestens 10.000 Euro. Seinen Führerschein musste der 66-Jährige abgeben. 


Meldung vom 13.09.2021

Sommertheater beendet Spielzeit

Rottweil. Das Sommertheater in Rottweil hat seine diesjährige Spielzeit von „Cyrano de Bergerac“ beendet. Wegen des schlechten Wetters konnten nur 6 Vorstellungen im Bockshof gespielt werden. Die anderen mussten in der alten Stadthalle gespielt werden. Trotz Corona waren rund 2.000 Zuschauer bei den Theateraufführungen mit dabei.   


Meldung vom 10.09.2021

Wieder Müll nicht abgeholt!

Deißlingen. Es gibt erneut Ärger um die Müllabfuhr im Landkreis Rottweil! Wie der Schwarzwälder Bote berichtet, sind in Deißlingen zum wiederholten Male gelbe Säcke vom Unternehmen Alba nicht pünktlich abgeholt worden. Außerdem, so der Schwarzwälder Bote weiter, sind in den letzten Wochen auch öfters Papiermülltonnen, wie etwa in Villingendorf, nicht abgeholt worden. 


Meldung vom 10.09.2021

Innenminister Thomas Strobl lobt den Auftakt der Landesregierung

Land. Seit 6 Monaten ist die neue Landesregierung in Baden-Württemberg im Amt. CDU-Innenminister Thomas Strobl hat der grün-schwarzen Koalition gestern beim Besuch in Baiersbronn ein gutes Zeugnis ausgestellt: “Baden-Württemberg hat eine stabile und verlässliche Regierung. Wir haben wichtige Vorhaben tatkräftig angepackt. Als Innenminister möchte ich sagen, dass wir die Kommunen gestärkt haben”. Nicht alle bewerten die bisherige Arbeit der Regierung so positiv wie Innenminister Strobl. Vor allem aus der FDP-Fraktion gibt es viel Kritik. Zudem hat die AfD Klage gegen die Regierung eingereicht, weil sie mit ihrem Nachtragshaushalt, so die AfD-Argumentation,  ohne Not gegen die Schuldenbremse verstößt.   


Meldung vom 09.09.2021

Gerlinde Kretschmann besucht Vinzenz-vom-Paul-Hospital

Rottweil. Die „First Lady Baden-Württembergs“, Gerlinde Kretschmann war gestern zu Besuch in Rottweil. Zusammen mit Bundestagskandidatin Annette Reif hat sie das Vinzenz-von-Paul-Hospital besucht. Klinikgeschäftsführer Thomas Brobeil hat den Besuch genutzt, um die aktuelle Gesundheitspolitik zu kritisieren: So werden laut Brobeil politische Entscheidungen getroffen, die die Arbeit in der Klinik für psychisch kranke Menschen erschweren. Zumal jetzt durch Corona die Zahl der Patienten im Hospital deutlich zugenommen habe, so Brobeil. 


Meldung vom 09.09.2021

16-Jähriger auf Moped schwer verletzt

Aichhalden. Ein 16-Jähriger Mopedfahrer hat sich bei einem Unfall im Aichhalder Loch im Landkreis Rottweil schwer verletzt. Laut Polizei hat der Jugendliche bergab die Kontrolle über sein Moped verloren und ist auf die Gegenfahrbahn gekommen. Dadurch ist der 16-Jährige mit einem entgegenkommenden Kleinlaster zusammengestoßen. Ein Rettungshubschrauber hat den verletzten 16-Jährigen ins Krankenhaus bringen müssen. 


Meldung vom 09.09.2021

Gratis-Döner fürs Impfen?

Land. Für’s Impfen einen Gratisdöner: Diesen Vorschlag hat jetzt die baden-württembergische Lehrergewerkschaft GEW gemacht, um die Impfquote bei Schülern zu erhöhen. „Es reicht nicht, wenn die Schulleitungen vom Kultusministerium Links zum Thema Impfen zugeschickt bekommen“, so GEW-Landeschefin Monika Stein. Zudem fordert die GEW vor dem Start des neuen Schuljahrs, dass die Beschaffung für die Luftfilteranlagen deutlich schneller passieren müsse. 


Meldung vom 09.09.2021

Winfried Hermann: Automobilzulieferer müssen sich umstellen

Trossingen/Region. Neben Medizintechnik ist unsere Region auch geprägt von der Automobilindustrie. Viele Arbeitsplätze und damit auch Existenzen hängen deshalb an diesem Branchenzweig. Wenn jetzt Verkehrsminister Winfried Hermann folgendes sagt: “Wir müssen möglichst viele Leute dazu bringen aus dem Auto aus- und in den ÖPNV einzusteigen”, dann löst das bei vielen Arbeitnehmern in unserer Region Sorge um ihren Arbeitsplatz aus. Auf Nachfrage von antenne1 Neckarburg Rock & Pop, ob der Verkehrsminister die Sorge verstehen kann, haben wir folgende Antwort bekommen: “Die Zulieferer müssen sich umstellen und nicht dem Vergangenen hinterhertrauern. Das sichert die Arbeitsplätze”.  So der Verkehrsminister am Dienstag in Trossingen. 


Meldung vom 09.09.2021

Ab Montag treten schärfere Corona-Regeln in Kraft

Land/Region. Noch bevor die neue Corona-Verordnung eingeführt ist, gibt es bereits scharfe Kritik an den Plänen. Laut dem „Business Insider“, der Einblick in die Pläne bekommen haben will, sollen ab Montag, wenn in ganz Baden-Württemberg 250 Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt sind, alle Ungeimpften nur noch mit PCR-Tests in Restaurant können oder einen Kaffee trinken gehen. Bei 390 belegten Betten durch Corona-Patienten soll dann auch die PCR-Tests nicht mehr ausreichen, dann wird aus 3G 2G: Also nur noch geimpft und genesen.  Scharfe Kritik an den Plänen kommt unter anderem vom Rottweiler FDP-Landtagsabgeordneten Daniel Karreis: „Wir sind es ja schon gewohnt, dass die Regierungen willkürlich Grenzen festlegen, bei denen dann entsprechende Maßnahmen in Kraft treten, so auch hier“, so Karreis. „Wir können Menschen nicht zum Impfen zwingen […] Eine Corona-Zwei-Klassen-Gesellschaft zu erschaffen, hilft jedoch keinem weiter und bringt erst recht keine Normalität zurück“ so der FDP-Abgeordnete weiter.  Aktuell sind heute laut dem DIVI Intensivregister 171 Betten im Land mit Corona-Patienten belegt. Zum Vergleich: In den Landkreisen unserer Region sind es aktuell 9. 


Meldung vom 09.09.2021

IHK ehrt Hotel Wasserfall für 150 Jahre

Oberndorf. Die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg hat jetzt das Hotel Wasserfall in Oberndorf für sein 150-Jähriges Bestehen geehrt. Seit 90 Jahren befindet sich das Hotel im Familienbesitz und wir aktuell in der vierten Generation von Claus und Susanne Benedix geführt. 


Meldung vom 08.09.2021

Neuer ÖPNV-Pakt unterzeichnet

Region. Die drei Landräte der Landkreise Rottweil, Tuttlingen und des Schwarzwald-Baar-Kreises haben gestern mit Verkehrsminister Winfried Hermann den neuen ÖPNV-Pakt unterzeichnet. Das Land übernimmt mit der Unterschrift den Ringzug und damit auch die Kosten für alle notwenigen Investitionen. Aber auch die Einnahmen, die durften bisher zum überwiegenden Teil die Landkreise behalten. 


Meldung vom 08.09.2021

Prozess wegen Überfall im Zug beginnt nächste Woche

Horb/Rottweil. Nächste Woche Donnerstag wird vor dem Landgericht Rottweil der Prozess gegen 5 der Männer eröffnet, die im Februar im Regionalexpress zwischen Stuttgart und Rottweil zwei Fahrgäste belästigt, überfallen und ausgeraubt haben sollen. Gegen 4 weitere mutmaßliche Täter wird ein weiteres Strafverfahren eingeleitet werden. Einem der Opfer haben die mutmaßlichen Täter die Nase gebrochen, dem anderen haben sie eine blutende Wunde am Auge verpasst.  Ein Urteil wegen des Überfalls  wird voraussichtlich am 14. Oktober gesprochen werden


Meldung vom 08.09.2021

Frau mit gefälschtem Führerschein unterwegs

Tennenbronn. Die Polizei hat jetzt in Tennenbronn eine 43-Jährige Frau aus dem Verkehr gezogen, die mit einem gefälschten Führerschein unterwegs gewesen ist. Die Streife war auf die Frau aufmerksam geworden, weil sie beim Fahren auf der Hauptstraße sehr unsicher gewirkt hat. Der Führerschein ist jetzt weg, auf die Frau wartet dann noch mehrere Anzeigen. 


Meldung vom 07.09.2021

Letzte Bundestagssitzung für Volker Kauder

Kreis/Bund. Heute findet im Bundestag die letzte Sitzung vor der Bundestagswahl statt. Damit ist das auch die letzte Sitzung des CDU-Bundestagsabgeordneten Volker Kauder. Kauder war 31 Jahre Abgeordneter des Wahlkreises Rottweil-Tuttlingen und 13 Jahre Vorsitzender der CDU-Fraktion im Bundestag, einem der wichtigsten Ämter in der Partei. Dabei blickt Kauder dankbar auf seine politische Karriere zurück. Kauder hat auch angekündigt sich nach seinem Karriereende heute weiterhin ehrenamtlich betätigen zu wollen. 


Meldung vom 07.09.2021

200 Menschen lassen sich in Oberndorf impfen

Oberndorf. Bei der Aktion „Impfen beim Einkaufen“ in Oberndorf haben sich am Wochenende 200 Menschen gegen das Corona-Virus impfen lassen. Laut dem Landratsamt waren davon 174, die die Erstimpfung bekommen haben. 13 Menschen haben sich bei der Aktion auch die dritte Impfung geben lassen. „Die Reaktionen waren hauptsächlich positiv und die Menschen zeigten sich erfreut, sich unkompliziert und vor Ort impfen lassen zu können“ – so die Mitteilung des Landratsamtes. 


Meldung vom 07.09.2021

A81 wird Donnerstag- und Freitagnacht komplett gesperrt

Oberndorf/Rottweil. Donnerstag- und Freitagnacht wird die A81 in Fahrtrichtung Bodensee zwischen Oberndorf und Rottweil komplett gesperrt. Das hat die Autobahn Südwest mitgeteilt. Grund ist ein größerer Schaden an der Fahrbahn, der im Bereich der aktuellen Baustelle entstanden ist. Die Sperrungen erfolgen jeweils um 19 Uhr und werden dann um 6 Uhr morgens wieder aufgehoben. Wenn ihr in der Zeit über die Autobahn müsst, müsst ihr bei Oberndorf abfahren und der U48 in Richtung Rottweil folgen, wo ihr dann wieder auf die Autobahn kommt. 


Meldung vom 07.09.2021

Mieten im Kreis Rottweil um über 20% gestiegen

Kreis. Im Kreis Rottweil sind die Mieten in den vergangenen 6 Jahren um über 20% gestiegen. Das meldet die IG BAU und beruft sich dabei auf eine Erhebung des Pestelinstituts. „Die Situation im Kreis Rottweil ist damit Teil der bundesweiten Misere auf dem Wohnungsmarkt“, so der IG-BAU Bundesvorsitzende Robert Feiger. Damit die Mieten wieder sinken müssen laut der Industriegewerkschaft wieder deutlich mehr Wohnungen gebaut werden. 


Meldung vom 06.09.2021

Prozess gegen Mitarbeiter des Landgerichts startet am 16. November

Rottweil. Er soll als Beamter des Landgerichts Rottweil über eine halbe Million Euro in die eigene Kasse gewirtschaftet haben. Jetzt hat das Landgericht den Prozessstart festgelegt: Am 16. November müssen die Rottweiler Richter gegen den eigenen Mitarbeiter verhandeln, obwohl sie das versucht hatten zu verhindern, indem sie sich für Befangen erklärt hatten. Das Oberlandesgericht in Stuttgart hatte die Befangenheitsanträge nur in Teilen für begründet erklärt. Hintergrund: Nur wenn die berufliche Beziehung untereinander so eng ist, dass es auch in die private Beziehung ausstrahlt, gilt man als befangen. In dem Prozess wird es auch nur um die Summe von 330.000 Euro gehen, die anderen Unterschlagungen sind zu spät ans Licht gekommen und deshalb verjährt. 


Meldung vom 06.09.2021

RC Rottweil gewinnt erstes Spiel mit 88:3

Rottweil. Der Rottweiler Rugbyclub ist hochüberlegen in die neue Saison in der zweiten Bundesliga gestartet: Gegen den RFC Augsburg haben die Rottweiler mit 88:3 gewonnen und damit ein erstes Ausrufezeichen gesetzt! 


Meldung vom 06.09.2021

Bergwacht muss Mann aus Schlucht retten

Herrenzimmern. Feuerwehr, Rettungsdienst und Bergwacht waren gestern Nacht im Einsatz, um einen Mann aus einer Schlucht bei Bösingen-Herrenzimmern zu befreien. Der war gegen Mitternacht offensichtlich betrunken spazieren gegangen und war dann in der Nähe der Burgruine abgestürzt. Die Retter konnten den Mann befreien, anschließend musste er mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. 


Meldung vom 06.09.2021

Annette Reif besichtigt Gewerbegebiet

Sulz. Die Grünen-Bundestagskandidatin Annette Reif war jetzt in Sulz und hat dort das umstrittene Gewerbegebiet  „Best Invest A81“ besichtigt. Zwar hat der Gemeinderat das Projekt abgesegnet, doch viele Bürger in Sulz sind dagegen, auch weil die Landwirte damit große Flächen verlieren würden. Zudem fürchten die Firmen in Sulz, dass die neuen Firmen ihre Mitarbeiter abwerben. 


Meldung vom 06.09.2021

Hauptstraße in Schramberg ab Mittwoch teilweise gesperrt

Schramberg. Ab Mittwoch ist in Schramberg die Hauptstraße zwischen den Grundstücken 1, 3 und 5 für den Verkehr gesperrt. Das hat die Stadt jetzt mitgeteilt. Grund für die Sperrung sind Straßenbauarbeiten. Die Sperrung soll bis zum 01. Oktober dauern, eine Umleitung ist ausgeschildert. 


Meldung vom 04.09.2021

Neuer Stand auf dem Schramberger Wochenmarkt

Schramberg. Seit heute hat der Schramberger Wochenmarkt einen neuen Stand dazubekommen. Ab sofort ist Helmut Siegl aus Rötenberg mit allerlei hausgemachten Köstlichkeiten aus dem Schwarzwald auf dem Wochenmarkt zu finden – und zwar jeden ersten Samstag im Monat. Vor allem gibt es viele verschiedene Marmeladen – und da sind neben gängigen Sorten wie Süßkirsch- oder Mirabellengsälz auch ganz ausgefallene Geschmäcker wie Weissdorn-, Lampionblumen- oder sogar Schwarze-Walnüsse-Marmelade. Auch Herzhaftes gibt´s zu kaufen: getrocknete Pilze, oder auch Bärlauchöl. 


Meldung vom 03.09.2021

Das Flugzeug ist zu breit

Sulz/Oberndorf/Rottweil. Das Flugzeug ist zu breit: Ein 48-Jähriger Hobbypilot wollte gestern sein neu gekauftes Flugzeug über die A81 auf einem Anhänger heimtransportieren. Das Problem: Das Flugzeug war so breit, dass der Mann bei Sulz teilweise über den Standstreifen fahren musste und zwischen Oberndorf und Rottweil musste die Polizei sogar eine Fahrspur sperren. Der 48-Jährige musste ein Bußgeld bezahlen, durfte dann aber weiterfahren. 


Meldung vom 03.09.2021

Karambolage mit 4 Autos auf der B462

Zimmern ob Rottweil. An dem Übergang zur Autobahn hat es gestern auf der B462 bei Zimmern ob Rottweil eine Karambolage mit vier Autos gegeben. Grund war, dass eine 20-Jährige Autofahrerin zu spät gesehen hat, dass das Auto vor ihr bremst. Der Zusammenstoß war so heftig, dass der Unfall eine Kettenreaktion ausgelöst hat, und die zwei Autos vor ihr jeweils in das davor stehende Auto geschoben worden sind. Bei dem Unfall hat sich eine 24-Jährige Frau verletzt, der Rettungsdienst hat sie ins Krankenhaus gebracht. Der Schaden liegt bei rund 13.000 Euro.


Meldung vom 02.09.2021

Trotz Start des Ausbildungsjahrs noch Stellen frei

Region/Land. Gestern sind auch in unserer Region wieder hunderte junger Menschen in das neue Ausbildungsjahr gestartet. Die Präsidentin der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg,  Birgit Hakenjos, ermutigt jetzt alle, die noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben: „Unsere Bildungsberater bei der IHK informieren sie gerne. […] Obwohl das Ausbildungsjahr bereits begonnen hat, ist ein Beginn jederzeit noch möglich“.  Auch der Präsident der Handwerkskammer Konstanz, Werner Rottler betont: „Unsere Online Lehrstellenbörse  verzeichnet noch über 350 freie Ausbildungsplätze in mehr als 50 Schulen! […] Es ist noch nicht zu spät!“


Meldung vom 02.09.2021

Freibadsaison endet nächste Woche Sonntag

Rottweil. Nächste Woche Sonntag beendet das Rottweiler Freibad seine diesjährige Badesaison. Dafür öffnet dann ab Dienstag, dem 14. Wieder das Aquasol. Wegen dem großen Sanierungsstau im Bad muss allerdings das Solebecken komplett geschlossen bleiben, wie die ENRW mitteilt. Auch im Freibad gibt es einen großen Sanierungsstau. Berechnungen haben gezeigt, dass ein Neubau der Bäder günstiger als eine Sanierung wäre. Deshalb will die ENRW zusammen mit der Stadt Rottweil ein Konzept für einen Neubau entwickeln.  


Meldung vom 01.09.2021

Ab heute auch Drittimpfungen in Baden-Württemberg!

Land. Ab heute gibt es in Baden-Württemberg die Möglichkeit zur Corona-Auffrischungsimpfung. Wenn ihr vor dem 01. März eure Zweitimpfung bekommen habt, könnt ihr erneut impfen lassen. Das gilt jetzt aber erstmal für Menschen, die älter sind als 80, Pflegebedürftige und alle Menschen, die davor nur eine Immunisierung mit AstraZeneca oder Johnson & Johnson bekommen haben. Wichtigste Grundvoraussetzung ist aber: Eure Zweitimpfung muss mindestens 6 Monate zurückliegen. 


Meldung vom 01.09.2021

Bundesbeauftragte für Migration für Integration zu Gast in Rottweil

Rottweil. Die Bundesbeauftragte für Migration und Integration, Annette Widman-Maunz, ist diese Woche zu Gast in unserer Region! Widman-Maunz wird am Freitagnachmittag im Vereinsheim der Kleingärtner zusammen mit der CDU-Bundestagskandidatin Maria-Lena Weiss sprechen. Dabei wird es auch um Afghanistan und mögliche Folgen für Deutschland gehen. Der Beginn ist am Freitag um 14:30 Uhr im Rottweiler Geigenrain. 


Meldung vom 31.08.2021

Kreisimpfzentren starten morgen in den letzten Betriebsmonat

Region. Die Kreisimpfzentren in unserer Region starten morgen in den letzten Betriebsmonat. Zum 30. September werden die Impfzentren dann geschlossen. Danach soll es Corona-Impfungen nur noch bei Haus- und Betriebsärzten geben. Das Landratsamt Tuttlingen weißt nochmal darauf hin, dass wenn ihr euch bis zum 09. September im Kreisimpfzentrum impfen lasst, ihr auch noch die Möglichkeit habt, auch dort noch eure Zweitimpfung zu bekommen.   


Meldung vom 31.08.2021

Wartungsarbeiten am Sendemast

Rottweil. Hier noch ein Hinweis in eigener Sache! Auf unserer Frequenz in Rottweil, der 93,1, kann es heute (31.08.) zu schlechterem Empfang und auch kurzen Ausfällen kommen. Grund sind Wartungsarbeiten am Sendemast in der Zeit von 13.00 bis 14.00 Uhr. Wir bitten euch um Verständnis. Alle anderen Frequenzen sind davon nicht betroffen. Auch übers Webradio und die App könnt ihr uns weiter problemlos hören.


Meldung vom 30.08.2021

Betrunkener Autofahrer fährt in den Schwarzenbach

Dietingen/Böhringen. Ein betrunkener Autofahrer ist in der Nacht auf Sonntag mit seinem Auto zwischen Dietingen und Böhringen in den Schwarzenbach gefahren. Als die Polizisten an der Unfallstelle an der Kreisstraße angekommen sind, konnten sie beim Fahrer direkt seine Fahne riechen. Der Mann musste den Führerschein abgeben. Weil zusätzlich aus dem Auto noch Öl ausgelaufen ist, musst die Feuerwehr eingreifen, um eine Verschmutzung des Schwarzenbaches zu verhindern.   


Meldung vom 30.08.2021

20-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Renfrizhausen/Bergfelden. Bei einem Unfall in der Nacht auf Samstag hat sich ein 20-jähriger Autofahrer schwer verletzt. Der 20-Jährige war zwischen den Sulzer Teilorten Renfrizhausen und Bergfelden unterwegs, als er von der Straße abgekommen und gegen zwei Bäume gefahren ist. Laut Polizei war der 20-Jährige betrunken. Wie die Polizei mitteilt, konnte sich der 20-Jährige, Zitat: „wie durch ein Wunder“ selbst aus dem völlig demolierten Auto befreien und wurde anschließend vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.   


Meldung vom 30.08.2021

Esprit Filiale in der Fußgängerzone endgültig geschlossen

Rottweil. Die Esprit-Filiale in der Rottweiler Fußgängerzone hat seit diesem Wochenende endgültig geschlossen. Die Rottweiler Filiale war damit eine von knapp 50 die das Unternehmen schließen will. Rund 1.100 Menschen werden dadurch ihren Job verlieren. 


Meldung vom 30.08.2021

Maria-Lena Weiss: "Wir stehen hinter Armin Laschet!"

Kreis. “Wir stehen hinter Armin Laschet!” Das sagt die CDU-Bundestagskandidatin des Wahlkreises Rottweil-Tuttlingen Maria-Lena Weiss im Interview mit antenne1 Neckarburg Rock & Pop. Auch wenn die Umfragewerte für Olaf Scholz und die SPD stark gestiegen sind, gibt sich Weiss kämpferisch: “ Von Aufgeben ist auch bei unserer Basis keine Rede […] wir haben die Motivation dafür zu kämpfen, dass die Umfragewerte wieder besser werden". Um das zu schaffen, müsse die CDU aber etwas tun, so Weiss: “Wir müssen noch genauer erklären wofür wir stehen und was uns von den politischen Mitbewerbern abgrenzt". Und so weg von einer Personaldebatte hin zu einer Inhaltlichen Diskussion - so Maria-Lena Weiß im Interview weiter. 


Meldung vom 30.08.2021

Über 700 Menschen haben sich innerhalb einer Woche mit Corona infiziert

Region. Über 700 Menschen haben sich allein letzte Woche in unserer Region mit dem Corona-Virus angesteckt. In den Landkreisen Rottweil und Tuttlingen liegen die Inzidenzen mittlerweile auch wieder deutlich über 100.  Von den 700 Infizierten liegen aktuell 11 Patienten auf den Intensivstationen unserer Krankenhäuser. Dennoch ist die Situation in den Krankenhäusern aktuell noch entspannt, so sind etwa im Zollernalbkreis, im Kreis Tuttlingen und im Schwarzwald-Baar-Kreis noch rund 30% aller Intensivbetten frei. 


Meldung vom 30.08.2021

Anette Reif will Klimaschutz beschleunigen

Kreis. Die Grünen Bundestagskandidatin der Wahlkreises Rottweil-Tuttlingen, Anette Reif, fordert den Klimaschutz zu beschleunigen. „Der Bericht von Unicef, wonach eine Milliarde Kinder vom Klimawandel bedroht sind zeigt, wie dringend in Sachen Klimaschutz gehandelt werden muss“, so Reif in einer Mitteilung an antenne1 Neckarburg Rock & Pop. Reif fordert deshalb auch, Einschränkungen beim Familiennachzug für Flüchtlinge aufzuheben. „Dies fordern nicht nur wir, sondern auch Unicef“, so Anette Reif. 


Meldung vom 30.08.2021

Neue Betrugsmasche mit dem Wohnungsmangel

Villingen-Schwenningen/Region. Aktuell versuchen es Internetbetrüger mit einer neuen Masche in unserer Region: Sie inserieren Wohnungen, die allerdings gar nicht ihnen gehören. So passiert etwa in Villingen-Schwenningen. Wenn sich dann Interessenten melden, sichern ihnen die angeblichen Vermieter die Wohnung zu, wenn Kaution und einer erste Miete sofort überwiesen werden. Sobald die Überweisung getätigt worden ist, hören die Interessenten aber nie wieder etwas von ihren vermeintlichen Vermietern. Überweist niemals ohne einen unterschriebenen Mietvertrag die Kaution für eine Wohnung.   


Meldung vom 30.08.2021

Auto überschlägt sich mehrfach

Glatt. Ein 53-Jähriger hat sich gestern Morgen bei Sulz-Glatt mit dem Auto mehrfach überschlagen und ist erst viereinhalb Meter neben der Straße wieder zum Stehen gekommen. Laut Polizei war der Mann trotz Nebel sehr schnell auf der Kreisstraße unterwegs und ist deshalb in einer Linkskurve von der Straße abgekommen. Das Auto ist nach dem Unfall ein Totalschaden, der 53-Jähriger hatte aber Glück und ist unverletzt geblieben. 


Meldung vom 30.08.2021

Aktion "Impfen beim Einkaufen" diese Woche in Oberndorf

Lindenhof. Dieses Wochenende  könnt ihr euch bei der Aktion „Impfen beim Einkaufen“ gegen das Corona-Virus impfen lassen. Das Team des Kreisimpfzentrums Rottweil ist diesmal auf dem real-Parkplatz auf dem Lindenhof in Oberndorf. Geimpft wird am Freitag von 12 bis 19 Uhr und am Samstag von 08:30 Uhr bis 15 Uhr. 


Meldung vom 28.08.2021

Schon wieder klauen Diebe ein Ortsschild

Dunningen. Langfinger klauen Ortsschild. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben unbekannte Täter in Dunningen das Ortsschild in der Schramberger Straße gestohlen, das teilt die Polizei jetzt mit. Erst gestern Morgen ist der Diebstahl einem Mitarbeiter des Bauhofs aufgefallen. Das ist übrigens nicht das erste Mal, dass Diebe sich an Dunnigner Ortstafeln vergreifen – bereits im August wurde eine in der Locherhofer Straße geklaut. Ob das jeweils den oder dieselben Täter waren und warum die Ortsschilder von Dunningen wohl so beliebt bei den Langfingern sind, das weiß die Polizei noch nicht. Wenn ihr was beobachtet habt in der Nacht auf Freitag oder Hinweise auf die Täter geben könnt, dann meldet euch bei der Polizei.


Meldung vom 27.08.2021

Arbeitssuchende müssen sich nun wieder persönlich arbeitslos melden

Region. Wichtiger Hinweis für alle Arbeitssuchenden: Ab Mittwoch, dem ersten September, müsst ihr euch wieder persönlich bei der Agentur für Arbeit arbeitslos melden. Wegen Corona konntet ihr das auch eine zeit lang online oder auch telefonisch erledigen, das geht dann  nicht mehr. Das hat die Agentur für Arbeit Rottweil-Villingen-Schwenningen nun mitgeteilt. Wichtig ist, dass ihr euch dazu vor ab einen Termin reserviert, unter dieser Hotline 0800 4 555500


Meldung vom 27.08.2021

Zwei Gewehergranaten in Beffendorf gefunden

Beffendorf. Im Oberndorfer Ortsteil Beffendorf haben Arbeiter gestern Nachmittag zwei amerikanische  Gewehrgranaten während der Arbeit gefunden. Die Granaten sind in Pfarrgasse auf einer größeren Baustelle gefunden worden. Die Arbeiten sind mit einer Fräse in den Boden, wodurch die zwei Granaten an die Oberfläche getragen und beschädigt worden. Zur Beseitigung der Munition ist erst die Polizei alarmiert worden, die dann den Kampfmittelbeseitigungsdienst gerufen hat. Die zwei Granaten mussten schlussendlich gesprengt werden.  Zuvor hat die Polizei die Bewohner informiert und das Areal abgesichert.  Um kurz vor 19 Uhr hat es dann geknallt - alles verlief nach Plan. 


Meldung vom 27.08.2021

Traditionelle Gerichte neu in Szene gesetzt - Aktionswochen des Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Region. Traditionelle Festtagsessen, raffiniert und neu in Szene gesetzt -  Der September steht vor der Tür und er startet mir den Aktionswochen des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord. 12 Restaurants aus dem Mittleren und Nördlichen Schwarzwald kochen in ihren Restaurants traditionelle Gerichte aus der Region, wie eingemachtes Kalbsfleisch, Schäufele - auch im badischen Schiifele genannt -  oder auch gefüllte Kalbsbrust. Die Aktionswochen starten am ersten und enden am 21. September. Aus unserer Region sind insgesamt sieben Restaurants mit dabei, aus Wolfach, Oberwolfach, Hausach, Hornberg, Alpirsbach und Lauterbach


Meldung vom 27.08.2021

Polizei rettet verletztes Kaninchen

Oberndorf. Die Polizei, dein Freund und Helfer – ganz nach diesem Motto hat eine Polizeistreife in Oberndorf gestern ein verletztes Kaninchen gerettet. Das Kaninchen ist in der Erlenstraße umhergehoppelt und hatte sich offensichtlich an seinen Hinterläufen verletzt. Die Beamten haben den Rammler eingefangen und auf die Wache mitgenommen, wo das 50cm große Tier dann von einer Helferin des Tierschutzvereins zum Tierarzt gebracht wurde. Wem das Kaninchen gehört, ist aktuell unklar.


Meldung vom 26.08.2021

Land will massenhafte Kontaktnachverfolgungen abschaffen

Land. Die Landesregierung plant aktuell alle massenhaften Kontaktnachverfolgung bei Corona-Infektionen abzuschaffen. Egal ob in Bars, Museen oder auch in Restaurants müsstest ihr  dann nicht mehr die Luca-App nutzen oder eure Daten handschriftlich abgeben.  Das Land plant aktuell einen Strategiewechsel , was auch durch das Gesundheitsministerium gestern in Stuttgart bestätigt wurde. 


Meldung vom 26.08.2021

Martine Hirlscher ist neue kommissarische, stellvertretende Leiterin des Gesundheitsamts in Rottweil

Kreis Rottweil. Martine Hirlscher, die Obermedizinrätin und medizinische Leiterin des Kreisimpfzentrums in Rottweil, ist nun auch kommissarische, stellvertretende Leiterin des Gesundheitsamts in Rottweil. Damit löst sie Dr. Petra Sostak ab, die nun beim Landesamt für Gesundheit und Lebensmittel in Bayern arbeitet. 


Meldung vom 26.08.2021

Eine Ankündigung vom Bundesverkehrsminister bringt Annette Reif zum Kopfschütteln

Region. Eine Ankündigung von Andreas Scheuer  bringt Annette Reif zum Kopfschütteln. Die Grünen-Bundestagskandidatin aus dem Wahlkreis Rottweil-Tuttlingen reagiert damit auf die Ankündigung des Bundesverkehrsministers, dass der Ausbau des Schienenverkehrs nun dringend in Angriff genommen werden soll. "Scheuer macht wieder einmal große Ankündigungen, denen jede finanzielle Grundlage fehlt." So die Bundestagskandidatin in der Mitteilung. Rund 60 Milliarden Euro braucht es, um die Bahn auf Vordermann zu bringen. Die Bundesregierung hat in letzten Jahren bisher nur 1,5 Milliarden zur Verfügung gestellt.