Landkreis Rottweil

Meldung vom 19.09.2019

Autofahrer schanzt über Mauer und landet auf Kunstrasenplatz

Renfrizhausen. In Sulz-Renfrizhausen ist am Dienstagabend ein 83-jähriger Autofahrer mit seinem Auto von der Straße abgekommen. Der Rentner fuhr eine abschüssige Straße hinunter und schanzte dort über die knapp 3m hohe Trennmauer zum neueröffneten Sportpark. Das Auto schlitterte rund 50 Meter über den Kunstrasenplatz und prallte dann in die Zuschauertribüne. Der Autofahrer wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht, der entstandene Schaden liegt bei rund 20.000 Euro. 


Meldung vom 19.09.2019

Waldarbeiter schwer verletzt

Horgen. Ein Waldarbeiter hat sich heute Morgen in einem Waldstück bei Horgen in der Nähe von Rottweil schwer verletzt. Ein runterfallender Ast hat den Mann am Kopf getroffen. Die Feuerwehr musste mit Motorsägen erst eine Schneise in den Wald schlagen, bevor sie den Verletzten bergen und ins Krankenhaus bringen konnten. 


Meldung vom 18.09.2019

Ehepaar betrogen

Wellendingen. Unbekannten Tätern ist es gelungen, ein Rentnerehepaar aus Wellendingen um einen fünfstelligen Geldbetrag zu betrügen. Die Täter gaben sich als Polizeibeamte aus und bewegten das Paar so zu zwei Zahlungen. Besonders dreist: sie vereinbarten mit den Geschädigten einen Termin zur Zurückzahlung des Geldes bei der „realen“ Polizei Rottweil, so flog der Betrug auf. Die Polizei warnt jetzt, kein Geld an fremde Leute auszuzahlen. Kein Polizeibeamter wird jemals Bargeld abholen.


Meldung vom 17.09.2019

Neuer Stadtschreiber wird begrüßt

Rottweil. Heute Abend wird der neue Rottweiler Stadtschreiber in sein Amt eingeführt. Alex Burkhard wird ab Mitte September drei Monate das literarische Leben der Stadt Rottweil bereichern. Burkhard kommt aus dem Allgäu und ist vor allem in der Poetry Slam Szene bekannt. Offiziell wird er heute um 19.30 Uhr im bischöflichen Konvikt begrüßt.


Meldung vom 17.09.2019

Motorradfahrer bei Auffahrunfall schwer verletzt

Rottweil. Gestern Abend ist ein Motorradfahrer auf der Auffahrt zur B14 bei Rottweil in ein Auto gefahren. Der Wagen hatte am Ende der Auffahrt gehalten, weil die Fahrerin keine Lücke zum Einfädeln gefunden hatte. Nach ersten Informationen wurde der Motorradfahrer schwer verletzt, die Autofahrerin erlitt einen Schock.


Meldung vom 17.09.2019

Heckler&Koch erhält Auftrag von Großbritanien

Oberndorf. Der Oberndorfer Waffenhersteller Heckler&Koch hat von Großbritannien einen Auftrag über mindestens 15 Millionen Pfund erhalten. Das berichtet die NRWZ. Heckler & Koch wird ein weiteres Upgrade des Standard-Sturmgewehrs der britischen Armee durchführen. Zudem besteht im Vertrag die Option über weitere Aufträge im Wert von knapp 50 Millionen Pfund, so die NRWZ weiter. 


Meldung vom 17.09.2019

IG BAU ruft am Freitag zum Klimaprotest auf

Bund. Die IG BAU hat die Mitglieder der Gewerkschaft aufgerufen am Freitag gegen den Klimawandel zum demonstrieren. Arbeitnehmer, die nicht an den Demonstrationen teilnehmen können, sollen nach Willen der Gewerkschaft am Freitag eine längere Mittagspause einlegen und so für mehr Klimaschutz protestieren. 


Meldung vom 16.09.2019

5 Schwerverletzte nach Unfall

Zimmern ob Rottweil. Gestern Nachmittag ist ein 69-jähriger auf der B462 bei Zimmern ob Rottweil mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn gekommen. Dort stieß er frontal mit einem anderen Auto zusammen. Durch den Unfall wurden insgesamt 5-Personen schwer verletzt, die Feuerwehr musste die Verletzten zum Teil aus dem Auto schneiden. Die B462 war für mehrere Stunden voll gesperrt. 


Meldung vom 16.09.2019

Mehrere Motorradfahrer schwer verletzt

Sulz/Bubsheim/Wurmlingen. Dieses Wochenende sind wieder mehrere Motorradfahrer bei Verkehrsunfällen schwer verletzt worden. Ein Motorradfahrer stürzte bei Sulz nachdem das Auto vor ihm überraschend abbremste. In Bubsheim kam ein 41-jähriger Bike in einer Kurve von der Straße ab und stürzte. Dabei zog er sich mehrere Knochenbrüche zu. Am Freitagabend übersah eine 57-jährige Autofahrerin in Wurmlingen den nächsten Motorradfahrer und rammte ihn.  Auch hier brachte der Rettungsdienst den Motorradfahrer ins Krankenhaus. 


Meldung vom 16.09.2019

2. Thyssen-Krupp-Towerrun mit über 1.000 Läufern

Rottweil. Gestern hat in Rottweil der Towerrun im Thyssen-Krupp-Testturm stattgefunden. Knapp 1.000 Läufer haben gestern bei dem Treppenlauf mitgemacht. Erster bei den Männern wurde der Läufer Fabio Ruga aus Italien, bei den Frauen siegte die Sportwissenschaftlerin Verena Schmitz aus Konstanz.


Meldung vom 16.09.2019

Gute-KiTa-Vertrag unterzeichnet

Land. Bundesfamilienministerin Giffey und Kultusministerin Susanne Eisenmann haben heute in Stuttgart den Gute-KiTa-Vetrag unterzeichnet. Damit werden in den nächsten drei Jahren insgesamt 729 Millionen Euro in Einrichtungen in Baden-Württemberg fließen. Insgesamt gibt es bei uns im Land rund 8.900 Kindertagesstätten.


Meldung vom 13.09.2019

Stadt Rottweil bekommt tierische Betonpoller

Rottweil. Die Stadt Rottweil schafft tierische neue Sicherheitspoller an. Diese sind dann, gemäß der Vorlage von Künstler Ottmar Hörl, in Form eines Rottweilers. 15 Betonpoller sollen angeschafft werden. Ein Poller kostet knapp 5.000 Euro, so der Pressesprecher der Stadt Rottweil, Tobias Herrmann. Wann die Rottweiler-Betonpoller dann ihren ersten Einsatz haben sollen ist noch nicht bekannt. Der Gemeinderat schaut sich gerade erste Prototypen an.


Meldung vom 13.09.2019

Baarstreet Festival startet heute

Schramberg. In Schramberg startet heute das Baarstreet Festival auf dem Rathausplatz. Deshalb wird der Wochenmarkt morgen in die Fußgängerzone verlegt, teilt die Stadt mit. Das Baarstreet Festival läuft das ganze Wochenende. Start ist heute Nachmittag um 16 Uhr. 


Meldung vom 13.09.2019

Tria Team-Run in Schramberg

Schramberg. Morgen ist Tria Team-Run im Schramberg. Erstmals ist auch der blinde Läufer Matthias Maier mit dabei. Er startet gemeinsam mit seinem Laufpartner Martin Schneiderhan bei der Handicap-Runde als Teil des Teams der Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn. Es ist das erste Mal, dass sich beide an einem Lauf für Menschen mit Behinderung beteiligen – und auch die Streckenlänge von 1,5 Kilometern ist neu für das eingespielte Laufteam. Gewohnt sind sie Wettkampfläufe von sechs bis zehn Kilometern Länge, bei denen Sehende gegeneinander antreten.


Meldung vom 13.09.2019

Radwege überwiegend in top Zustand

Baden-Württemberg. Mehr als 60 Prozent der Radwege entlang von Bundes- und Landesstraßen in Baden-Württemberg sind in einem guten bis sehr guten Zustand. Dies ergab die Zustandserfassung und –bewertung, kurz ZEB, von Radwegen durch die Landesstelle für Straßentechnik. Ein Messfahrzeug zeichnete dabei den Zustand von rund 1150 Kilometern Radwege an Bundes- und Landesstraßen auf. Die ZEB wird schon seit Jahren eingesetzt, um regelmäßig im Abstand von vier Jahren den Zustand und Sanierungsbedarf der Straßen im Land systematisch zu erfassen. 


Meldung vom 13.09.2019

Rauchmeldertag

Region/Rottweil. Heute ist Rauchmeldertag. Anlässlich des bundesweiten Aktionstages weist auch die Feuerwehr Rottweil darauf hin, dass es mittlerweile verpflichtend ist, in sämtlichen Schlafräumen und Fluren Rauchmelder zu installieren. Sie funktionieren nur einwandfrei, wenn die Raucheintrittsöffnungen frei von Staub und anderen Verschmutzungen gehalten werden. Für weiter Infos steht der Stadtbrandmeister der Stadt Rottweil, Frank Müller, gerne zur Verfügung.


Meldung vom 13.09.2019

Vertretungsunterricht gut organisiert

Land. Das Kultusministerium hat zum mittlerweile vierten Mal eine Vollerhebung zum Unterrichtsausfall in Baden-Württemberg veröffentlicht. Im Zeitraum einer Woche, vom 3. – 8. Juni wurden Daten erhoben. Und Ministerin Dr. Susanne Eisenmann zieht eine positive Bilanz: „Knapp zwei Drittel der Vertretungen erfolgen als qualitativ hochwertiger Fachunterricht. Das ist ein guter Wert, den wir weiter verbessern wollen.“. Grund für den Unterrichtsausfall ist hauptsächlich Krankheit, aber auch Prüfungskorrekturen, Fortbildungen, Mutterschutz und Elternzeit sind häufige Gründe.


Meldung vom 12.09.2019

Randale in Drogeriemarkt - Polizei muss kommen

Rottweil. Gestern Vormittag hat ein 40-jähriger Mann in einem Drogeriemarkt am Rottweiler Friedrichsplatz randaliert und wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. Der Mann war bereits am Dienstag auffällig geworden, als er im Markt 2 Überraschungseier gegessen hat, als eine Mitarbeiterin ihn konfrontierte, schrie er sie an. Gestern Morgen hat er eine Flasche Bio-Sojamilch geöffnet und getrunken. Als er den Mitarbeitern gegenüber wieder laut und aggressiv wurde, haben die die Polizei gerufen. Der Mann wurde auf dem Polizeirevier belehrt und anschließend frei gelassen. Auf ihn kommt jetzt eine Anzeige wegen Ladendiebstahls zu. Es ist ein Sachschaden von 2 Euro 53 entstanden. 


Meldung vom 12.09.2019

Urteil in Drogendelikt

Rottweil. Ein 18-jähiger wurde jetzt vom Amtsgericht Rottweil in einem Drogendelikt verurteilt. Bereits im April wurde der junge Mann in Oberndorf festgenommen. Er gab an, auf dem Weg zum Rottweiler Bahnhof eine Tüte mit knapp 7 Gramm Marihuana gefunden zu haben. Die hätte er, ohne wirklich zu wissen warum, einfach eingesteckt. Das kaufte Richter Wolfang Heufer ihm aber nicht ab, und so wurde der 18 Jähriger zu zwei Tagen Arrest und 30 Arbeitsstunden verurteilt. 


Meldung vom 12.09.2019

Abschiedsbesuch von OB Herzog in Heiligenbronn

Schramberg. Zum Ende seiner Amtszeit als Oberbürgermeister von Schramberg war Thomas Herzog diese Woche zu einem Abschiedsbesuch bei der Stiftung St. Franziskus in Heiligenbronn. Vorstand Hubert Bernhardt bedankte sich bei Herzog für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung. Thomas Herzog beendet Ende des Monats seine Amtszeit als Oberbürgermeister. Seine Nachfolgerin wird Dorothee Eisenlohr. 


Meldung vom 11.09.2019

Schulstart in der Region

Region. Heute ist Schulstart und damit beginnt für viele Erstklässler der Ernst des Lebens. So schreibt es die Polizei in einer Pressemitteilung und bittet gleichzeitig um besondere Vorsicht. Besonders die Schulwege werden in den nächsten Wochen besonders kontrolliert, Fehlverhalten werden konsequent geahndet. So führt die Polizei Geschwindigkeitskontrollen, Kontrollen gegen Parkverbote und die Nutzung von Mobiltelefonen durch. Zwei Dinge sind den Polizisten besonders wichtig: das Hauptaugenmerk der Kinder gilt nicht dem Verkehr, sondern anderen Eindrücken, also müssen wir Autofahrer mehr aufpassen. Und durch Eltern-Taxis entstehen regelmäßig gefährliche Situationen, lasst wenn möglich Euer Kind laufen und wenn es nur die letzten Meter zum Schultor sind.


Meldung vom 11.09.2019

Mit Drogen, ohne Führerschein und mit gefälschten Kennzeichen unterwegs

Oberndorf. Letzte Nacht hat die Polizei Oberndorf einen 26-jährigen Autofahrer kontrolliert. Der Mann war nach derzeitigem Ermittlungsstand von Sulz nach Oberndorf gefahren und hatte sein Auto in der Talstraße geparkt. Der Mann saß auf dem Beifahrersitz des Wagens, an dem 2 verschiedene Kennzeichen montiert waren, beide mit gefälschtem Zulassungsstempel. Zudem stand der 26-jährige unter Drogeneinfluss und eine Fahrerlaubnis besitzt er auch nicht.

Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter Drogeneinfluss und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.


Meldung vom 10.09.2019

Untersteller zu Gast im Schwarzwald

Region. Der Wald im Nationalpark Schwarzwald wird sich an den Klimawandel anpassen können. Dieser Meinung ist Umweltminister Franz Untersteller. "Er wird sich verändern und dem Klimawandel anpassen, wir müssen ihm nur die dazu nötige Zeit lassen", sagte der Politiker bei einem Besuch im Nationalpark.


Meldung vom 10.09.2019

Städte protestieren gegen Umsatzsteuer auf VHS-Kurse

Land. Die Städte im Land protestieren gegen den Plan der Bundesregierung, für allgemeine Weiterbildung Umsatzsteuer zu erheben. Damit müssten über zwei Millionen Menschen 19 Prozent mehr für die Kurse zahlen, so VHS-Verbandsdirektor Hermann Huba. Denn davon betroffen seien die 169 auch kommunal finanzierten Volkshochschulen im Südwesten. Das Vorhaben der Koalition von Union und SPD ist im „Gesetzesentwurf zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität“ versteckt.


Meldung vom 10.09.2019

Skatepark schon 2020 fertig

Rottweil. Der in Rottweil geplante Skatepark soll schon im Sommer 2020 fertig sein. Das schreibt der Schwarzwälder Bote und beruft sich auf ein Gespräch mit den Vorständen von „Rollbrett Rottweil“. Der Verein stemmt 20 Prozent der Gesamtkosten, weitere 20 Prozent trägt die Stadt und 60 Prozent werden durch eine Förderung gedeckt. Der Skatepark soll auf einem städtischen Grundstück hinter dem Rugbyplatz entstehen.


Meldung vom 09.09.2019

"Bier selber brauen" in VHS Schramberg

Schramberg. Die Volkshochschule Schramberg verteilt ab heute ihr neues Programm und öffnet zeitgleich die Anmelde-Möglichkeit dazu. Das Schwerpunktthema ist in diesem Jahr: „Made in Schramberg“. Dabei gibt es Betriebsbesichtigungen und Impulsvorträge. Daneben bietet die VHS auch eine Vielzahl neuer Kurse an, wie Schnupperkurse im Klettern, den Workshop „Bier selber brauen“ und Yoga für Männer. Das Programm ist in den städtischen Dienststellen erhältlich. 


Meldung vom 09.09.2019

Straßenrennen? Polizei sucht Zeugen!

Gärtringen/Rottweil/Villingen-Schwenningen. War das ein Straßenrennen auf der A81 zwischen Gärtringen und Herrenberg? Ein auffällig roter Mercedes und ein schwarzer Porsche sind da am Samstagabend aufgefallen, da sie mit hoher Geschwindigkeit und unter Benutzung des Standstreifens überholt haben. Die Polizei konnte zumindest den Porsche bei Villingen-Schwenningen stoppen, sucht nun aber Zeugen zum Vorfall.


Meldung vom 09.09.2019

Verfolgungsjagd durch Villingendorf

Villingendorf. Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, kam es am Sonntagabend zu einer Verfolgungsjagd durch Villingendorf. Ein 16-jähriger Rollerfahrer missachtete die Haltesignale der Polizei und flüchtete über die Stadionstraße am Sportplatz vorbei, bis in den Wiesenweg. Dort prallte er auf ein wartendes Auto. Trotz Sturz wollte der junge Mann zu Fuß flüchten, der geschädigte Autofahrer hielt ihn aber bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der Jugendliche hatte nicht die erforderliche Fahrerlaubnis.


Meldung vom 06.09.2019

Vor Schulbeginn noch viele Lehrstellen offen

Region. Das Regierungspräsidium Freiburg sucht zum Start des neuen Schuljahrs noch Lehrkräfte. Besonders bei uns in der Region im ländlichen Raum in den Landkreisen Rottweil, Tuttlingen und Schwarzwald-Baar ist die Lage angespannt, obwohl es genügend freie Stellen gibt. Bis Ende September läuft der Bewerbungszeitraum noch. Gesucht werden Lehrkräfte für alle Schularten. Das Schulamt tue laut Pressemitteilung alles, um die Unterrichtsversorgung zu gewährleisten. 


Meldung vom 05.09.2019

Kreisstraße wird freigegeben

Sulz. Bereits am Samstag wird die Kreisstraße zwischen Glatt und Neckarhausen wieder freigegeben. Die Straßenausbauarbeiten sind abgeschlossen. Die offizielle Verkehrsfreigabe ist dann für Ende des Monats geplant.


Meldung vom 05.09.2019

ENRW spendet 3000 €

Rottweil. Die ENRW Rottweil spendet 3000 Euro an das ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser Rottweil. Der Energieversorger hatte eine Kundenumfrage durchgeführt und den Kunden den Mitmach-Anreiz gegeben, pro ausgefülltem Fragebogen 2 Euro zu spenden. 


Meldung vom 04.09.2019

Polizei sucht dringend nach Zeugin

Rottweil. Gestern Morgen um kurz nach 9 Uhr kam es in der Rottweiler Bahnhofsunterführung zu einem Messerangriff. Ein 27-jähriger wurde von einer Gruppe junger Männer mit einem Messer angegriffen und verletzt. Er gab bei der Polizei an, einer jungen Frau geholfen zu haben, die von den Männern belästigt wurde. Jetzt sucht die Polizei dringend nach dieser Frau als Zeugin- und auch nach anderen Zeugen, die helfen können, den Geschehensablauf zu klären. Hinweise bitte an die Polizei Rottweil oder das Kriminalkommissariat Villingen-Schwenningen.


Meldung vom 03.09.2019

Ausbildungsjahr hat begonnen

Region. Im Handwerk der Region hat das neue Ausbildungsjahr begonnen. Rund 1.600 junge Menschen sind zwischen Hochrhein, Bodensee und Schwarzwald-Baar-Heuberg in eine handwerkliche Ausbildung gestartet. Das meldet die Kammer. Die beliebtesten Berufe sind in diesem Jahr KFZ-Mechatroniker, Elektroniker und Zimmerer.


Meldung vom 03.09.2019

Zuschuss für nicht öffentliche Ladesäulen

Land. Unternehmen im Land können zukünftig einen Zuschuss für den Aufbau von nicht öffentlichen Ladesäulen für Elektroautos bekommen. Das Land hat dafür ein Förderprogramm eingerichtet. Dafür soll es bis zu 2.500 Euro pro Ladepunkt geben. Der Strom müsse aber aus erneuerbaren Energien kommen; mit Kohlestrom zu fahren, sei laut dem Verkehrsminister "ökologischer Unsinn".


Meldung vom 03.09.2019

Land gibt 1,2 Millionen Euro für Freibadmodernisierung

Schramberg - Das Land Baden-Württemberg gibt 1,2 Millionen Euro Fördermittel aus dem Tourismusinfrastrukturprogramm nach Schramberg – und zwar für die Modernisierung des Freibads in Tennenbronn. Landesminister Guido Wolf wird den Zuschussbescheid morgen Vormittag persönlich an Schrambergs Oberbürgermeister Thomas Herzog übergeben.


Meldung vom 02.09.2019

Obstbauern erwarten überdurchschnittliche Ernte

Land. Die Obstbauern im Land erwarten eine überdurchschnittlich gute Apfelernte. Auch wenn zum Vorjahr mit Verlusten gerechnet wird, der Trend ist immer noch höher als der Durchschnitt. Rund 370.000 Tonnen Äpfel werden erwartet. Den Großteil der Ernte machen die Sorten Elstar, Jonagold, Gala und Braeburn aus. Im größten Apfelanbaugebiet im Land, direkt am Bodensee, beginnt die Ernte am Freitag.


Meldung vom 02.09.2019

Besucherrekord beim Metalacker

Tennenbronn. Besucherrekord beim Metalacker-Festival in Tennenbronn! Knapp 3.000 Besucher am Freitag und auch 3.000 Besucher am Samstag, damit haben nur wenige gerechnet. Fans kamen aus allen umliegenden Bundesländern. Das Festival ging am Sonntag nach vier Tagen zu Ende. Darüber berichtete unter anderem der Schwarzwälder Bote.


Meldung vom 31.08.2019

Tag 2 beim Metalacker

Tennenbronn. Das Festival Metalacker in Tennenbronn geht heute in die zweite und letzte Runde. Nachdem gestern bereits die verschiedene deutsche Bands und die Band „Gloryhammer“ aus Großbritannien mit den Besuchern gefeiert haben, bildet heute die Schweizer Band Eluveitie den zweiten Höhepunkt des Festivals. 


Meldung vom 30.08.2019

Rottweiler Künstler überlässt Schule Stahlskulptur

Rottweil. Der Rottweiler Künstler Jürgen Knubben hat dem Berufsschulzentrum Rottweil auf der Bruderschaftshöhe eine Stahlplastik als Dauerleihgabe überlassen. Der Landkreis hat als Träger der Schule das knapp 8 Meter hohe Kunstwerk angenommen und Knubben gedankt.


Meldung vom 30.08.2019

Metalacker startet heute

Tennenbronn. Heute startet in Schramberg-Tennenbronn wieder das Metalacker Festival. Rund 3.000 Besucher werden heute und morgen in Tennenbronn erwartet, Headliner dieses Jahr sind die Bands Gloryhammer aus Großbritannien und die Band Eluveitie aus der Schweiz. 


Meldung vom 29.08.2019

131 gleichgeschlechtliche Ehen in unserer Region

Region. Rund zwei Jahre nach der Einführung der Ehe für alle haben sich letztes Jahr in unserer Region insgesamt 131 gleichgeschlechtliche Ehepartner in unserer Region das Ja-Wort gegeben.  Das hat das Landesamt für Statistik bekannt gegeben. Von den insgesamt 4.035 Ehen, die letztes Jahr in unserer Region geschlossen wurden, entspricht das einem Anteil von 3,3%. 


Meldung vom 29.08.2019

Dachstuhlbrand in Rottweil

Rottweil. Gestern Nachmittag hat in der Rottweiler Titiseestraße ein Dachstuhl gebrannt. Verletzt wurde niemand, am Gebäude ist ein Schaden in Höhe von rund 150.000 Euro entstanden. Die Brandursache ist noch nicht sicher gefunden, aber möglicherweise ist ein Defekt an Photovoltaikanlage der Auslöser gewesen. 


Meldung vom 29.08.2019

Arbeitslosigkeit steigt im August deutlich an

Region. Die Arbeitslosigkeit in unserer Region hat diesen Monat stark zugenommen: Im Kreis Rottweil sind aktuell 2.188 Menschen arbeitslos, das entspricht einem Anstieg von 18,3%. Die Arbeitslosigkeitsquote in dem Bereich der Arbeitsagentur Schwarzwald-Baar-Heuberg stieg diesem Monat auf 3 %, liegt damit aber immer noch unter dem landesweiten Schnitt von 3,3%. 


Meldung vom 28.08.2019

Immer mehr Kinder und Jugendliche leiden an ADHS

Region. Immer mehr Kinder und Jugendliche in unserer Region leiden unter ADHS. Das hat die AOK in einer Pressemitteilung mitgeteilt. Bei knapp 5% der 10-14 Jährigen in der Region ist das sogenannte  Aufmerksamkeitsdefizit und Hyperaktivitäts Syndrom festgestellt worden. ¾ der betroffenen Kinder sind Jungen. Insgesamt steigen seit Jahren die Zahlen von Kindern mit ADHS an, im Kreis Tuttlingen ist der Anstieg mit 31% in den letzten 5 Jahren besonders hoch. 


Meldung vom 28.08.2019

Traktor brennt in Tennenbronn

Tennenbronn. Gestern Abend hat in Schramberg-Tennenbronn ein Traktor angefangen zu brennen. Wie genau das Feuer entstanden ist, ist aktuell noch unklar. Das Feuer war durch das schnelle Eingreifen der Anwohner bereits unter Kontrolle bevor die Feuerwehr da war. Die genaue Höhe des Schadens steht noch nicht fest. 


Meldung vom 28.08.2019

Gastro-Mitarbeiter leisten über 9,7 Millionen unbezahlte Überstunden

Region. Angestellte in der Gastronomie haben in unserer Region letztes Jahr 9,7 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft. Das hat das Eduard Pestel Institut im Auftrag der Gewerkschaft Nahrung-und –Genuss-Gaststätten erhoben. Damit waren knapp über die Hälfte aller geleisteten Überstunden unbezahlt. Die NGG vertritt knapp 31.000 Kellner, Köche und Küchenhilfen bei uns in der Region.


Meldung vom 27.08.2019

Auto rammt Motorrad an Auffahrt

Zimmern ob Rottweil. Ein 30-jähriger Autofahrer ist gestern Nachmittag mit einem 68-jähirgen Motorradfahrer an der Einmündung zur B14 bei Zimmern ob Rottweil zusammengestoßen. Nach ersten Erkenntnis hat der Autofahrer beim Spurwechsel vom Beschleunigungsstreifen das Motorrad übersehen. Bei dem Unfall hat sich der Motorradfahrer schwer verletzt. 


Meldung vom 27.08.2019

Bergwacht 1.455 Mal im Einsatz

Region. Die Bergwacht musste letztes Jahr insgesamt 1.455 Mal zu einem Einsatz in unserer Region ausrücken. Das berichtet der Schwarzwälder Bote. Während die Bergwacht früher vor allem im Winter und in der Skisaison gefordert war, sind mittlerweile die Einsatzzahlen im Sommer und im Winter relativ gleich verteilt, weil immer wieder Wanderer oder Bergsteiger gerettet werden müssen. 


Meldung vom 26.08.2019

Scheune angezündet

Dietingen. Gestern Morgen hat ein unbekannter Täter in Dietingen eine Scheune angezündet. Obwohl die Feuerwehr schnell vor Ort war, brannte die Scheune komplett ab, der geschätzte Schaden liegt bei knapp 22.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und bittet Zeugen sich zu melden. 


Meldung vom 26.08.2019

Autofahrer schläft ein - drei Menschen schwer verletzt

Neukirch. Ein 37- jähriger Autofahrer ist am Samstag auf der B27 bei Rottweil-Neukirch am Steuer eingeschlafen. Das Auto fuhr in den Gegenverkehr und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden Autofahrer zusammen. Die beiden Fahrer und der Beifahrer im entgegenkommenden Auto wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Neben Krankenwägen war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz, die B27 war für mehrere Stunden voll gesperrt.


Meldung vom 24.08.2019

Bau der Windkraftanlagen startet 2021

Tennenbronn/Lauterbach. Der Bau der Windkraftanlagen auf der Falkenhöhe zwischen Schramberg-Tennenbronn und Lauterbach wird voraussichtlich erst übernächstes Jahr beginnen. Das berichtet die NRWZ. Zunächst sollen dort drei Windräder entstehen. Jede der 3 Windanlagen soll nach Plänen der Betreiberfirma „Windkraft Schonach“ zwischen 9 und 10 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen. 


Meldung vom 23.08.2019

Neue Motorradparkplätze in Schramberg

Schramberg. Die Stadt Schramberg hat in der Talstadt zwei Parkplätze für Motorräder ausgewiesen, die zukünftig von März bis Oktober genutzt werden können. Die Stadt will damit das wilde Parken der Biker eindämmen. Einer der Parkplätze befindet sich am Mühlegraben, der andere an der Zufahrt zum Parkhaus an der Fußgängerzone.