Landkreis Rottweil

Meldung vom 15.11.2018

Kaufland öffnet auf der Saline

Rottweil. Eineinhalb Jahre war das Gelände eine große Baustelle, heute öffnet auf der Rottweiler Saline die Kaufland Filiale wieder. Das Unternehmen hat eine Summe im zweistelligen Millionenbereich investiert.


Meldung vom 15.11.2018

Tierrettungswagen für den Kreis Rottweil

Kreis. Zwei Frauen wollen den Tierrettungswagen für den Kreis organisieren. Der soll dann zum Einsatz kommen, wenn beispielsweise ein Tier angefahren wurde, oder sich in einer Notlage befindet.


Meldung vom 15.11.2018

Wegen Fuchs Gas und Bremse vertauscht

Sulgen. Gestern war eine 21-jährige Fahrerin in Richtung Sulgen unterwegs. Kurz nach dem Schlossbergtunnel überquerte ein Fuchs die Straße. Die Frau verwechselte Gas und Bremse, kam daraufhin von der Straße ab und fuhr gegen die Schutzplanke. Der Schaden liegt bei rund 16.000 Euro.


Meldung vom 15.11.2018

32-jähriger Täter soll Opfer nicht gekannt haben

Horb/Rottweil. Im Fall des getöteten Horber Geschäftsmannes, Michael Riecher, sitzen mittlerweile zwei Männer in Untersuchungshaft. Der erste, ein 27-jähriger Syrer, der mit seiner Frau im Elternhaus des Opfers wohnte. Der zweite, ein 32-Jähriger der erst diesen Dienstag in einem Zug in Darmstadt festgenommen wurde. Ihnen wird Mord und Beteiligung am Mord vorgeworfen. Doch während der 27-jährige Syrer das Opfer kannte, soll laut Schwarzwälder Boten der 32-Jährige, der aus dem Palästinensergebiet stammen soll, keine direkte Verbindung zum Opfer gehabt haben. Der 57-jährige Horber, Michael Riecher, ist Anfang November tot in seinem Wohnhaus gefunden worden.


Meldung vom 14.11.2018

Einbruch in Neufra

Neufra. In der Nacht von Montag auf Dienstag sind in Neufra Diebe in eine Firma in der Stuttgarter Straße eingebrochen. Zuerst versuchten sie ein Fenster aufzuhebeln, als dies jedoch scheiterte, warfen sie das Fenster mit einem Stein ein. Anschließend suchten sie im Obergeschoss nach Beute. Die Polizei Rottweil hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sich zu melden.


Meldung vom 14.11.2018

Wildschwein angefahren - 10.000 Euro Sachschaden

Waldmössingen/Heiligenbronn. Teurer Wildunfall: Am Montagabend ist auf Landstraße 419 zwischen Waldmössingen und Heiligenbronn ein Autofahrer mit einem Wildschwein kollidiert. Das Tier hat den Unfall nicht überlebt, am Auto entstand ein erheblicher Schaden von rund 10.000 Euro.


Meldung vom 14.11.2018

Einbruch in Grundschule vergebens

Klosterreichenbach. Das war wohl nichts: Am Wochenende sind Einbrecher in die Grundschule in Klosterreichenbach eingebrochen und haben dort neben der Eingangstür noch zwei weitere Türen aufgehebelt. Die Diebe durchsuchten das Sekretariat, fanden aber keine Beute, so dass sie ohne Diebesgut wieder abgezogen sind. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. 


Meldung vom 14.11.2018

Neue Blitzer in Rottweil

Rottweil. Mehr stationäre Blitzer soll es in Rottweil geben. Laut Schwarzwälder Boten will Fachbereichsleiter, Bernd Pfaff, Mittel für drei Laser-Messsäulen in den Haushalt einbringen. Wo genau die stehen sollen, steht noch nicht fest. Das letzte Wort hat der Gemeinderat.


Meldung vom 14.11.2018

Zweiter Tatverdächtiger im Horber Mordfall festgenommen

Horb/Rottweil. Nach dem Tötungsdelikt an dem 57-jährigen Horber Geschäftsmann nahm die Polizei gestern Morgen einen weiteren Tatverdächtigen fest. Nach der Auswertung der vorhandenen Spuren geht die Polizei davon aus, dass die Tat nicht nur von einer Person begangen wurde. Vergangenen Freitag nahm die Polizei schon einen 27-jähriger Syrer fest, er hatte mit seiner Frau in dem Elternhaus des Opfers gelebt, und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Nun gab es gestern eine weitere Festnahme eines 32-jährigen Mannes im Zug in Darmstadt.


Meldung vom 13.11.2018

Unfall und Fahrzeugbrand auf der A81

Rottweil. Die A81 Richtung Singen musste am Dienstagmorgen zwischen 7:30 Uhr und 8:15 Uhr bei Rottweil gesperrt werden. Der Grund: Ein Auffahrunfall mit zwei Autos. In dem sich bildenden Stau fing zudem ein Fahrzeug Feuer. Stadtbrandmeister Müller von der Feuerwehr Rottweill erklärte: "Ein Fahrzeug stand auf dem Standstreifen und brannte im bereich der Motorhaube lichterloh. Die Feuerwehr konnte dann bei der Brandbekämpfung erreichen, dass das Feuer sich nicht Richtung Fahrgastzelle ausbreitete"  

Beim dem Auffahrunfall wurden 4 Personen verletzt, der Fahrer des brennenden Autos blieb unversehrt. 


Meldung vom 13.11.2018

20 neue Altkleidercontainer in Dunningen, Seedorf und Lackendorf

Dunningen/Seedorf/Lackendorf. Zu klein, zu groß oder gefällt nicht mehr – Gründe sich von eigentlich noch guter Kleidung zu trennen gibt es viele. In Dunningen, Seedorf und Lackendorf gibt es jetzt etwa 20 neue Altkleidercontainer, die vom DRK Ortsverein Dunningen aufgestellt wurden. Die dort eingeworfenen Kleiderspenden landen dann direkt beim Ortsverein und werden von dort aus weiterverteilt.


Meldung vom 12.11.2018

Kein Geständnis im Horber Mordfall

Horb/Rottweil. Am Freitag nahm die Polizei einen 27-Jährigen Mann in Horb fest, er sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Er wird verdächtigt den 57-jährigen Horber Geschäftsmann ermordet zu haben. Der 27-Jährige wohnte mit seiner Frau im Elternhaus des Opfers und soll ein enges Verhältnis zu dem 57-Jährigen gehabt haben. Er soll auch als erster nach der Tat am Haus des Opfers gewesen sein. Ein Polizeisprecher sagte dem Schwarzwälder Boten: "Der Tatbestand im Haftantrag lautet auf Mord." Letzten Samstag ist ein 57-jähriger Horber Geschäftsmann tot in seinem Wohnhaus gefunden worden.


Meldung vom 12.11.2018

Mehr Parkplätze an der A81

Kreis. Mehr Park & Ride Parkplätze an der A81, die fordert der CDU-Landtagsabgeordnete für den Kreis Rottweil, Stefan Teufel. Er hat eine Anfrage an die Landesregierung gestellt. Hunderte Menschen pendeln täglich zwischen Stuttgart und Singen. Seiner Meinung nach sind die Park & Ride Parkplätze zu knapp.


Meldung vom 12.11.2018

Das Sulz der Zukunft

Sulz. Wie soll Sulz in Zukunft aussehen? Dafür kamen nun 20 Bürger zusammen, sie wollen die Innenstadt attraktiver machen. Ganz oben auf ihrer Liste steht eine Markthalle für die Stadt. Außerdem wünschen sie sich Streetworker .


Meldung vom 12.11.2018

ENRW liefert weiter Erdgas in Spaichingen

Spaichingen/Rottweil. Es steht fest: Die Energieversorgung Rottweil ENRW hat sich durchgesetzt und wird die Gemeinde Spaichingen auch weiterhin mit Erdgas versorgen. Spaichingen und die ENRW haben sich auf einen Konzessionsvertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren geeinigt. 


Meldung vom 12.11.2018

Weihnachtsbeleuchtung wird angebracht

Rottweil. Langsam wird es weihnachtlich in der ältesten Stadt Baden-Württembergs: Noch bis morgen Mittag ist in der Rottweiler Innenstadt eine Drehleiter der Feuerwehr unterwegs, um die Beleuchtung zur Weihnachtszeit an den Häusern anzubringen. 


Meldung vom 12.11.2018

Höchste Lebenserwartung ist in Baden-Württemberg

Region. Wie geht es den Senioren in Deutschland? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Initiative „7 Jahre länger“ und hat eine breite Studie in allen Bundesländern angelegt. Ergebnis: Nirgendwo sonst in Deutschland ist die Lebenserwartung so hoch wie in Baden-Württemberg. Auch bei der finanziellen Sicherheit liegt das Land vorne. Insgesamt liegt das "Ländle" auf Platz 4 im Index für gutes Altern. 


Meldung vom 10.11.2018

Fahndungserfolg im Horber Tötungsdelikt?

Horb. Seit Freitagabend soll die Spurensicherung in Nordstetten, am früheren Elternhaus des Opfers, im Einsatz sein. Das Haus soll das Opfer an eine Familie vermietet haben. Hier sollen mittlerweile Haustür und Garagen des Gebäudes versiegelt sein. Letzten Samstag ist ein 57-Jähriger Horber Immobilien-Investor tot in seinem Wohnhaus in der Weikersthalstraße im Horber Stadtteil Nordstetten gefunden worden. Eine 50-köpfige Sonderkommission wurde eingerichtet, nachdem nach der Obduktion von einem Tötungsdelikt ausgegangen wird. 


Meldung vom 10.11.2018

Festnahme eines dringend Tatverdächtigen im Horber Tötungsdelikt - Untersuchungshaft angeordnet

Horb. Die umfangreichen Ermittlungen der Sonderkommission der Kriminalpolizei Rottweil haben im Falle des getöteten 57-Jährigen vom vergangenen Wochenende in Horb am frühen Freitagabend zur Festnahme eines der Tat dringend verdächtigen 27-jährigen Mannes geführt, so schreiben die Staatsanwaltschaft Rottweil und das Polizeipräsidium Tuttlingen in einer gemeinsamen Presseerklärung. Der in Horb wohnende Festgenommene gehört seit über einem Jahr zum näheren Bekanntenkreis des Getöteten und ist syrischer Abstammung. Im Verlauf des heutigen Samstags stellte die Staatsanwaltschaft Rottweil beim zuständigen Amtsgericht in Rottweil Antrag auf Haftbefehl. Der Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes ordnete am Samstagnachmittag dann auch die Untersuchungshaft für den 27-Jährigen an. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu den näheren Umständen und auch zum Motiv der Tat dauern an. Nach wie vor arbeitet die eingerichtete Sonderkommission der Kriminalpolizei Rottweil auf Hochtouren.


Meldung vom 09.11.2018

Sonderkommission arbeitet auf Hochtouren

Nordstetten/Rottweil. Im Fall des getöteten 57-jährigen Mannes aus Horb arbeitet die eingerichtete Sonderkommission der Kriminalpolizeidirektion Rottweil unter Hochdruck. Weiterhin befragt die Polizei Anwohner, ermittelt im Umfeld des Opfers. Bisher gibt es keinen konkreten Tatverdacht, auch das Tatmotiv ist unklar. Am Samstag ist der 57-Jährige tot in seinem Wohnhaus in der Weikersthalstraße im Horber Stadtteil Nordstetten gefunden worden. Die Polizei bittet weiterhin Zeugen sich zu melden.


Meldung vom 09.11.2018

Fortsetzung Prozess wegen versuchten Mordes

Rottweil. Ein abgelehnter Asylbewerber soll aus Rache im April 2018 mit einem Holzstuhlbein einen anderen Asylbewerber brutal angegriffen haben. Er soll dessen Tod in Kauf genommen haben. Bei dem Angriff wurde das Opfer schwer verletzt. Teile seines Ringfingers mussten amputiert werden. Der Fall wird heute vor dem Rottweiler Landgericht weiter verhandelt. 


Meldung vom 09.11.2018

Nach Unfall in Schramberg wird Autofahrer handgreiflich gegenüber einem Passanten

Schramberg. Gestern Abend war ein 23-Jähriger mit seinem Wagen auf der Landenbergerstraße in Richtung Oberndorfer Straße unterwegs. Wahrscheinlich war der 23-Jährige zu schnell unterwegs und kam deshalb von der Straße ab. Er prallte gegen einen Verteilerkasten, dann rutschte er eine steile Böschung entlang. Nach dem Unfall kniete der junge Mann neben seinem Auto. Der 23-Jährige wurde von einem 74-Jährigen Passanten auf seine Fahrweise angesprochen. Daraufhin verpasste er ihm einen Schlag gegen den Hinterkopf. Der Mann musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Gegen den 23-Jährigen wird ermittelt.


Meldung vom 09.11.2018

Vorverkauf für das Jazzfest startet

Rottweil. Heute startet der Vorverkauf für das Rottweiler Jazzfest. Vom 30.April-18.Mai.2019 findet das Jazzfest statt. Es ist mittlerweile schon die 32. Auflage.


Meldung vom 08.11.2018

Alkoholmissbrauch im Landkreis Rottweil

Kreis. Am häufigsten trinken die Älteren. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage in Baden-Württemberg im Auftrag der AOK. Bier, das mit Abstand am meisten konsumierte alkoholische Getränk, wird von jeder fünften Person (20 Prozent) ab 60 Jahren mindestens drei Mal pro Woche konsumiert. Im Landkreis Rottweil ist laut AOK-Auswertung der Anteil der Über-60-Jährigen mit einer ärztlich festgestellten psychischen oder Verhaltensstörung aufgrund Alkoholmissbrauchs in den Jahren 2013 bis 2016 um über sechs Prozent gestiegen.


Meldung vom 08.11.2018

Neue Parkplätze durch die Fußgängerhängebrücke

Rottweil. In Rottweil entstehen im Zuge der Fußgängerhängebrücke neue Parkplätze. Neben den Parkplätzen am Bernerfeld, hier entstehen 150, kommen auch neue Parkplätze in der Rottweiler Innenstadt hinzu. 


Meldung vom 08.11.2018

Mit Holzlatte zugeschlagen - Prozess geht weiter

Rottweil. Heute geht vor dem Rottweiler Landgericht der Prozess weiter. Ein abgelehnter Asylbewerber soll aus Rache im April 2018 gezielt einen anderen Asylbewerber in der Unterkunft mit einem Holzstuhlbein angegriffen haben. Dabei soll er seinen Tod in Kauf genommen haben. Bei dem Angriff ist das Opfer schwer verletzt worden.


Meldung vom 07.11.2018

Rumdumkamera in Rottweil unterwegs

Rottweil. In diesen Tagen sind die Autos von Google in Rottweil und Umgebung unterwegs. Die Fahrten mit der Kamera auf dem Autodach sind zur Verbesserung der Karten von Google Maps, so der Schwarzwälder Bote. 


Meldung vom 07.11.2018

Fußgänger angefahren

Rohrbach. Gestern ist ein 50-jähriger Fußgänger in der Schönbacher Straße in Rohrbach von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Der Mann überquerte die Straße, in dem Moment kam eine 57-jährige Fahrerin, die ihn übersehen hatte und erfasste den Mann. Der Fußgänger wurde gegen die Motorscheibe gedrückt und fiel schwer verletzt auf die Straße. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.


Meldung vom 07.11.2018

Urteil im Drogenhandelprozess

Rottweil/Geisingen.  Am Montag soll vor dem Rottweiler Landgericht das Urteil gegen sieben Männer gesprochen werden. Sie sind zwischen 22 und 42 Jahre alt. Sie sollen vor allem in Geisingen mit Drogen gehandelt haben, zum Teil bandenmäßig.


Meldung vom 07.11.2018

Auftrag für 44.000 Gewehre

Oberndorf. Der Oberndorfer Waffenhersteller, Heckler & Koch, soll die britischen Gewehre auf Vordermann bringen. Es soll einen Großauftrag für rund 85 Mio. Euro geben. 44.000 Gewehre sollen modernisiert werden. 


Meldung vom 07.11.2018

57-jähriger Mann tot in Wohnung aufgefunden - nach Obduktion wird von Tötungsdelikt ausgegangen

Horb/Rottweil. Am Samstagmorgen gegen 10.00 Uhr, ist im Horber Stadtteil Nordstetten, in der Weikersthalstraße, ein Mann in seiner Wohnung aufgefunden worden. Heute sind die Obduktionsergebnisse bekannt geworden: Es besteht der dringende Verdacht eines Tötungsdelikts.  Die Kriminalpolizeidirektion Rottweil hat noch im Laufe des Dienstags eine 50-köpfige Sonderkommission eingerichtet. Für die Ermittler besonders wichtig: Wer hat im Zeitraum von Freitagabend bis Samstagmorgen im Bereich der Weikersthalstraße verdächtige Wahrnehmungen oder  Beobachtungen gemacht. Die Sonderkommission hat ein Hinweistelefon unter der 0741/477-108 geschaltet.


Meldung vom 06.11.2018

Wie geht es weiter mit der Fußgänger-Hängebrücke in Rottweil weiter?

Rottweil. Wie ist der Stand der Dinge bei der Rottweiler Fußgänger-Hängeseilbrücke aus? Das ist heute Abend um 19 Uhr Thema bei der Infoveranstaltung im neuen Feuerwehrhaus. Die Stadt Rottweil erläutert die derzeitige Planung. Alle Bürger sind eingeladen. Die Stadt Rottweil erstellt derzeit den Bebauungsplan für die Fußgänger-Hängebrücke zwischen Berner Feld und historischer Innenstadt. Bis zum 23. November können Interessierte die Pläne einsehen.


Meldung vom 06.11.2018

Label für Holz aus Baden Württemberg

Region. Karl Rombach, der Landtagsabgeordnete mit dem Wahlkreis Villingen-Schwenningen, setzt sich für das Holz in der Region ein. Morgen wird der Holzbaupreis in Stuttgart verliehen. Im Zuge dessen sagte Rombach, dass über die Entwicklung eines Labels für Holz, das in Baden-Württemberg geschlagen und weiterverarbeitet wurde, nachgedacht werden sollte.


Meldung vom 05.11.2018

700 Gebäudereiniger im Kreis Rottweil wollen jetzt endlich Weihnachtsgeld

Kreis. Was es für die Schaffnerin bei der Bahn, für den Bankangestellten und Dachdecker gibt, sollen jetzt auch Reinigungskräfte und Fensterputzer bekommen – Weihnachtsgeld. Das fordert die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU Südbaden. „Wer sein Geld mit Saubermachen verdient, legt in der Regel nichts auf die hohe Kante. Der Lohn geht für die Miete, für Lebensmittel und für den Alltag drauf“, sagt IG BAU-Bezirksvorsitzender Lukas Oßwald.


Meldung vom 05.11.2018

Neubau der Rottweiler Edith-Stein-Schule wächst

Rottweil. Der Neubau der Rottweiler Edith-Stein-Schule nimmt Form an. Zwischen der Hausener Straße und der Heerstraße entsteht die dreigeschössige Schule. Mittlerweile ist die erste Decke fertig. 400 Schüler sollen hier spätestens 2020 in sozialen Berufen ausgebildet werden. Zehn Millionen Euro wurden investiert.


Meldung vom 05.11.2018

Unbekannte können Automaten nicht knacken

Flötzlingen. Unbekannte wollten in der Nacht zum Samstag einen Bankautomaten in Flötzlingen knacken. Die Gauner hatten schon Vorbereitungen getroffen und unter anderem die Überwachungskamera ausgeschaltet. Möglicherweise wurden die Diebe gestört. Hinweise an die Polizei.


Meldung vom 05.11.2018

Plädoyers im Drogenprozess

Rottweil. Heute werden vor dem Rottweiler Landgericht die Plädoyers der Staatsanwaltschaft und Verteidiger im Drogenprozess gesprochen. Sieben mutmaßliche Dealer müssen sich vor dem Landgericht verantworten. 


Meldung vom 03.11.2018

Vorsicht vor Trickbetrügern

Rottweil. In der Rottweiler Innenstadt hat eine Unbekannte Geld von einem Rentner ergaunert. Die Frau sprach den 88-Jährigen an und gab an, Geld für behinderte Kinder zu sammeln. Während der Mann einen Zehn-Euro-Schein aus der Geldbörse holte, schrieb ihn die Frau auf eine Liste, der Rentner sollte unterschreiben. Erst später stellte der Mann fest, dass ihm 200 Euro fehlen. Die Frau ist etwa 25 Jahre alt, hat kurze, schwarze Haare, ist etwa 165 cm groß und kräftig. Sie sprach gebrochen deutsch.


Meldung vom 02.11.2018

Haftstrafen für Einbrecher

Region. Vor dem Rottweiler Landgericht sind Mittwoch zwei Einbrecher verurteilt worden. Sie brachen unter anderem in Wohnhäuser in Villingendorf, Schramberg, Freudenstadt und Deißlingen ein. Zwei Jahre und neun Monate bekam ein 50-jähriger Mann aus dem Kosovo. Der 16-jährige Albaner wurde zu zwei Jahren und sechs Monate verurteilt. Beide sollen zu einer Einbrecherband gehören, die im Winter 2017/18 Einbrüche verübt hatten. Die Beute: rund 126.000 Euro.


Meldung vom 02.11.2018

Frau nickt am Steuer ein

Schömberg. Am Donnerstagabend ist eine 27-jährige Frau auf ihrer Fahrt Richtung Schömberg während eines Sekundenschlafs von der B27 abgekommen. Daraufhin knallte sie gegen einen Leitposten und ein Verkehrsschild. Die Frau und ihre Mitfahrer, ein Mann und zwei Kinder, blieben aber unverletzt. Am Wagen entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro.


Meldung vom 31.10.2018

Rache in der Asylunterkunft - Prozess geht weiter

Rottweil. Freitag wird der Prozess gegen einen damals 33 Jahre alten Mann vor dem Rottweiler Landgericht fortgesetzt. Ihm wird vorgeworfen, aus Rache einen anderen Asylbewerber in der Unterkunft mit einem Holzstuhlbein brutal angegriffen zu haben. Dabei soll er seinen Tod in Kauf genommen haben. Bei dem Angriff wurde das Opfer schwer verletzt. Teile des Ringfingers mussten amputiert werden.


Meldung vom 29.10.2018

Sperrung der Marxstraße wegen Anschluss an Abwasserkanal

Rottweil. Das neue Arbeitsamt in der Rottweiler Marxstraße bekommt einen neuen Anschluss an den Abwasserkanal. Deshalb muss die Marxstraße ab heute bis voraussichtlich Samstag, 3. November, voll gesperrt werden. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Der ENRW Eigenbetrieb Stadtentwässerung bittet alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis .


Meldung vom 29.10.2018

Einige Unfälle in der Region durch ersten Schneefall

Region. 19 Unfälle gab es allein bis gestern Nachmittag in der Region, so das Tuttlinger Polizeipräsidium. Eine 20-jährige Fahrerin verlor bei Tuningen auf der matschigen Straße die Kontrolle über den Wagen und prallte gegen eine Betonwand. Ihr Beifahrer verletzte sich leicht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.


Meldung vom 29.10.2018

Marcus Türk gewinnt die Wahl

Villingendorf. Villingendorf hat einen neuen Bürgermeister. Es ist Marcus Türk. Gestern hat er sich bei der Wahl gegen Frank Völker mit 88,9 Prozent durchgesetzt. Die Wahlbeteiligung lag bei 64,6 Prozent. 


Meldung vom 29.10.2018

Der erste Schnee: 24-Jähriger überschlägt sich

Schömberg.  Am Sonntagmorgen ist ein 24-jähriger Autofahrer auf der B27 zwischen Dotternhausen und Schömberg wegen Schneeglätte und zu hohem Tempo von der Straße gerutscht. Der junge Mann fuhr gegen 5.45 Uhr von Dotternhausen nach Schömberg. Im Fuchsloch kam er auf schneeglatter Fahrbahn mit zu hoher Geschwindigkeit ins Schleudern. Der VW Golf rutschte von der Straße, fuhr die angrenzende Böschung hinauf, überschlug sich und landete auf dem Dach. Der 24-Jährige konnte sich selbst aus dem Auto befreien. An dem VW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von zirka 2000 Euro. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Der Golf-Fahrer blieb unverletzt.


Meldung vom 26.10.2018

Sanierung der Tunnel

Schiltach. Sowohl der Kirchbergtunnel, als auch der Schlossbergtunnel in Schiltach sollen saniert werden. Seit 1991 stehen die beiden Bauwerke und entsprechen nicht mehr den heutigen Sicherheitsbestimmungen. Gerade plant das Regierungspräsidium die Sanierung, die dann frühestens 2021 sein könnte.


Meldung vom 26.10.2018

Villingendorf steht vor Wahl

Villingendorf. Am Sonntag ist in Villingendorf Bürgermeisterwahl. Zwei Kandidaten stehen zur Wahl. Es sind Marcus Türk und Frank Völker. Wir wollten von beiden Kandidaten wissen, was sie auszeichnet. Marcus Türk sagte uns, dass ihn Fachkenntnis, Zielstrebigkeit und Engagement auszeichnen. Frank Völker sagte auf die Frage, dass er aufgrund seiner breit gefächerten Ausbildung, als auch seiner Lebenserfahrung, die Gemeinde in eine moderne, zukunftsorientierte Gemeinde umwandeln will. 


Meldung vom 25.10.2018

Hängebrücke: Stadt macht Pläne öffentlich

Rottweil. Derzeit erstellt die Stadt den Bebauungsplan für die Rottweiler Fußgänger-Hängebrücke zwischen Berner Feld und der historischen Innenstadt. Der Gesetzgeber hat geregelt die Öffentlichkeit über die Ziele und Planung zu informieren. Und so können alle Interessierten bis zum 23. November die Pläne online oder im Rathaus begutachten und auch Stellung abgeben. Außerdem gibt es eine Infoveranstaltung am 6. November im neuen Feuerwehrhaus.


Meldung vom 25.10.2018

Feldberg wird für Wintersaison fit gemacht

Region. Auf dem Feldberg beginnen die Vorbereitungen für die Wintersportsaison. In den kommenden Tagen werden nun die Gondeln der Feldbergbahn gegen die im Winter genutzten Sechser-Sessel ausgetauscht. Bis zum 5. November bleibt aber die Bahn für Wanderer und Ausflugsgäste in Betrieb.


Meldung vom 25.10.2018

Leiche im Uferbereich des Neckars gefunden

Rottweil. Heute Morgen ist eine männliche Leiche im Uferbereich des Neckars unter einer Brücke in der Tuttlinger Straße gefunden worden. Ein Mitarbeiter der ENRW hatte den Toten bei einer Routinekontrolle eines Auslaufrohrs unter der Brücke gefunden. Es gibt keine Hinweise auf eine Gewalteinwirkung.

 

Update: Bei dem Toten handelt es sich um einen 79-jährigen, der seit gestern aus einer Klinik verschwunden ist.  


Meldung vom 25.10.2018

B 27 wird im Frühjahr nachgebessert

Rottweil/Balingen. Es steht fest: im Frühjahr wird die B 27 zwischen Rottweil und Balingen nachgebessert. Die Bundesstraße zwischen Rottweil und Neukirch wurde erst vor kurzem saniert, da es aber streckenweise immer noch Unebenheiten gibt, muss die Baufirma nachbessern. Das soll im Frühjahr passieren. Eigentlich sollten die Nachbesserungsarbeiten schon im Herbst stattfinden.


Meldung vom 24.10.2018

Mit Holzbein angegriffen - Prozess geht weiter

Rottweil. Heute wird vor dem Rottweiler Landgericht der Prozess gegen einen damals 33 Jahre alten Mann fortgesetzt. Der Angeklagte ist ein abgelehnter Asylbewerber, er soll im April 2018 aus Rache gezielt einen anderen Asylbewerber in der Unterkunft mit einem Holzbein brutal angegriffen und dessen Tod in kauf genommen haben. Bei dem Angriff wurde das Opfer schwer verletzt. Teile seines Ringfingers mussten amputiert werden.


Meldung vom 24.10.2018

Bürgerinitiative macht sich für Geh- und Radweg stark

Sulgen/Mariazell. Gestern war die erste Sitzung des frisch gegründeten Vereins „Radweg Sulgen Mariazell“. Wie der Name schon sagt, setzen sich die Mitglieder für einen Geh- und Radweg von Sulgen nach Mariazell ein.


Meldung vom 24.10.2018

Schantle auf  eBay sorgt für Aufregung

Rottweil. 15.000 Euro ist das Mindestgebot für den Rottweiler Schantle. Das Stück stammt aus dem Jahr 1928. Der Besitzer äußerte sich laut Angaben vom Schwarzwälder Boten folgendermaßen: "Die Rottweiler Fasnet erfüllt mich nicht mehr, sie macht mich nicht mehr glückselig. Und damit hat diese Fasnet auch dieses Schantle nicht mehr verdient." 


Meldung vom 24.10.2018

Aden legt Mandat nieder

Rottweil. Zum 12. November 2018 will der Rottweiler Landtagsabgeordnete, Gerhard Aden, sein Mandat niederlegen. Sein Zweitkandidat übernimmt. Aden sagte: „Mein Gesundheitszustand hat mich dazu bewegt, mein Landtagsmandat und den Kreisvorsitz in jüngere Hände zu übergeben. Mein Nachfolger Daniel Karrais, wird mit seinen 28 Jahren das Durchschnittsalter der Fraktion deutlich senken und das Image einer „Digitalisierungspartei“ wirkungsvoll verkörpern. Kurzum: Ich hinterlasse eine Lücke, die sich spontan schließt. Im Gegenteil, in der Präsentation eines solchen Nachfolgers sehe ich sogar einen nicht ganz unwesentlichen Beitrag meines Wirkens in der FDP/DVP Fraktion.“


Meldung vom 23.10.2018

Bei Bergunfall ums Leben gekommen

Seedorf. Sonntag ist ein 29-jähriger Seedorfer beim Klettern an der Zimba in Voralberg abgestürzt. Der Verunglückte aus Dunningen-Seedorf und sein 24-jähriger Begleiter hatten sich zuvor entschieden, den Gipfel nicht zu besteigen. Der Freund wartete nach dem Abseilen, doch bei ihm löste sich der Sicherungshaken aus dem Felsen. Der 29-Jährige stürzte 400 Meter tief. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu.


Meldung vom 23.10.2018

Stadtmuseum bald Geschichte?

Rottweil. Nach einer Machbarkeitsstudie soll das Stadtmuseum im Herderschen Haus in Rottweil nicht zu halten sein. Die Kosten für die Sanierung sollen hoch sein. Geeignete Standorte wären die alte JVA und das frühere Feuerwehrhaus, so der Schwarzwälder Bote.


Meldung vom 23.10.2018

Schüler dürfen früher heim

Rottweil. Nach einem Wasserrohrbruch in einer Rottweiler Berufsschule, konnten die Schüler nach Hause gehen. Bei Tiefbauarbeiten ist der Bagger auf eine Wasser-Versorgungsleitung gekommen. Daraufhin musste die Wasserversorgung dort abgestellt werden. Betroffen waren die Erich-Hauser-Gewerbeschule und die Nell-Breuning-Schule. Die Schulleitungen haben entschieden, den Unterricht um 12.50 Uhr beenden, so die NRWZ.


Meldung vom 22.10.2018

Polizei und Zoll führen großflächig Kontrollen durch

Region. Zwischen Donnerstag und Freitag hat die Polizei überall in der Region an über 40 Gaststätten und Baustellen Kontrollen durchgeführt. Ziel der Aktionen war das Aufdecken von Identitätsbetrug. Insgesamt überprüfte die Polizei über 1200 Dokumente, mehr als 250 Polizisten und Zollbeamte waren an dem „Sicherheitstag“ beteiligt . Neben zahlreichen Ordnungswidrigkeiten und anderer vergehen, wurden während der Kontrollen auch zwei Personen festgenommen, gegen die ein Haftbefehl vorlag.


Meldung vom 22.10.2018

Rottweiler Innenstadt lockt Besucher

Rottweil. Sonniges Wetter lockte gestern unzählige Besucher in die Rottweiler Innenstadt. Neben dem verkaufsoffenen Sonntag, rund 40 Geschäfte luden ein, fand auch der Volksbanklauf statt.


Meldung vom 22.10.2018

Einbrecher war hungrig und durstig

Rottweil. Ein scheinbar hungriger und durstiger Einbrecher hat in der Nacht zum Samstag in einem Lebensmittelmarkt in der Heerstraße in Rottweil ein Stück Käse angebissen und ein Flasche Gin entwendet. Der Unbekannte schlug eine Fensterscheibe ein und gelangte so in den Verkaufsraum. Der Gesamtschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei in Rottweil.


Meldung vom 20.10.2018

7. Rottweiler Volksbanklauf

Rottweil. Es ist wieder soweit: Morgen findet in der Rottweiler Innenstadt der 7. Rottweiler Volksbanklauf statt. Der Hauptlauf startet um 11:10 Uhr an der Hochbrücktorstraße und geht über acht Runden mit je 1625m durch die Straßen und Gassen. Die Siegerehrung findet dann gegen 12:45 Uhr an der Kapellenkirche statt, ehe ab 13 Uhr die Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag öffnen. 


Meldung vom 20.10.2018

Großer Polizeieinsatz gegen Identitätsbetrug

Kreis. Am Donnerstag hat das Polizeipräsidium Tuttlingen zusammen mit dem Zoll und dem Landeskriminalamt einen Sicherheitstag durchgeführt. Ziel der einzelnen Aktionen war laut Polizeipressesprecher Michael Aschenbrenner die Bekämpfung von Identitätsbetrug, Dokumentenfälschung und illegaler Aufenthalte. 


Meldung vom 20.10.2018

Gesamtelternbeirat wirbt für Parkplatz Zentrum als Elterntaxi-Haltestelle

Rottweil. Die Kinder mit dem Auto morgens zur Schule bringen: Das Phänomen der Elterntaxis spaltet die Gemüter. Vertreter des Gesamtelternbeirats der Rottweiler Schulen, der Polizei und der Stadtverwaltung warben dafür, dass Eltern, wenn sie ihre Kinder mit dem Auto zur Schule fahren, diese am besten am Parkplatz Zentrum in der Körnerstraße absetzen. Die Argumentation: Stresssituationen vor der Schule vermeiden, damit die Zahl der Schulunfälle auch weiterhin gering bleibt.


Meldung vom 19.10.2018

Motorrad beim Ausparken übersehen - Junger Fahrer schwerverletzt

Vöhringen. Jugendlicher beim Ausparken übersehen: Ein 28-jähriger Autofahrer hat am Mittwochnachmittag in Vöhringen beim Ausparken einen Jugendlichen auf einem Motorrad übersehen.  Der  Autofahrer setzte rückwärts aus einem Parkplatz und rammte das Motorrad des Jugendlichen. Der Junge stürzte und musste anschließend schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.