Landkreis Rottweil

Meldung vom 19.11.2019

Wird Heckler & Koch verkauft?

Oberndorf. Wird Heckler & Koch verkauft? Wie der Schwarzwälder Bote berichtet, möchte ein Verbund aus Offshore-Firmen aus Barbados, Malta, Luxemburg, Neuseeland und den USA den Waffenhersteller aus Oberndorf kaufen. Das ist aktuell bereits der dritte Versuch aus dem Ausland den Rüstungskonzern zu übernehmen. Wie der Focus berichtet hat der russische Munitionshersteller KSPZ 2009 und 2012 bereits versucht Heckler & Koch zu kaufen. 


Meldung vom 19.11.2019

Online-Meldestelle für Antisemitismus eingerichtet

Land. Ab heute können antisemitische Vorfälle online auf einer Website des Demokratiezentrums Baden-Württemberg gemeldet werden. Das berichtet die dpa. Ziel dieser neuen Meldestelle ist es antisemitische Vorfälle im Land besser zu dokumentieren und einzuordnen, so der Antisemitismusbeauftragte des Landes Michael Blume. Das Land will dadurch auch herausfinden wo in Baden-Württemberg es besonders viele Probleme mit Antisemitismus gibt. 


Meldung vom 19.11.2019

Unbekannter entsorgt Autoreifen

Zimmern ob Rottweil. Ein unbekannter Täter hat jetzt drei alte Autoreifen mit Stahlfelgen auf einem Waldweg bei Zimmern ob Rottweil entsorgt. Wenn ihr was gesehen habt, meldet euch bitte bei der Polizei in Rottweil. 


Meldung vom 18.11.2019

Kitas als "Haus der kleinen Forscher" zertifiziert

Möhringen/Bad Dürrheim/Hardt/Villingen. Vier regionale Kindertagesstätten wurden vergangene Woche mit der Auszeichnung "Haus der kleinen Forscher" zertifiziert. Mit Mitteln aus der Stiftung der Volksbank eG, Villingen, unterstützt diese das Projekt der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg. Ausgezeichnet wurde der Kindergarten St. Andres aus Möhringen, der Kindergarten Funkelstein aus Bad Dürrheim sowie die Kita St. Elisabeth aus Hardt. Die Kita Johanne-Schwer aus Villingen wurde dabei zum fünften Mal ausgezeichnet. Die gemeinnützige Stiftung "Haus der kleinen Forscher" engagiert sich bundesweit für die frühkindliche Bildung und fördert spielerisch die Begeisterung von drei- bis zehnjährigen Kindern für naturwissenschaftliche, technische, mathematische und informatische Phänomene. 


Meldung vom 18.11.2019

Mehrere Einbrüche in der Region

Sulz/Balingen/Kreis. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag sind Diebe rings um Sulz in 5 Vereinsheime eingebrochen. Der Wert der Beute ist nicht besonders hoch, der Sachschaden liegt aber bei mehreren tausend Euro. Übers Wochenende selbst hat es im Zollernalbkreis ebenfalls wieder mehrere Einbrüche gegeben. So haben die Diebe in Balingen die Terrassentür eines Einfamilienhauses eingeschlagen und anschließend Bargeld, Uhren, Schmuck und Parfüms  aus dem Haus gestohlen. Laut Polizei ist der Wert der Beute „beträchtlich“. 


Meldung vom 18.11.2019

Über 1000 Menschen lassen sich typisieren

Rottweil. Über 1.050 Personen haben sich gestern bei der DKMS-Typisierungsaktion „Sei Svenjas Held“ in Rottweil für eine mögliche Stammzellenspende registriert. Über 80 freiwillige Helfer haben die Aktion unterstützt, insgesamt sind zusätzlich Spendengelder im Wert von insgesamt 14.000 Euro zusammengekommen. 


Meldung vom 18.11.2019

Mann greift Polizisten an

Sulz. Ein 44-Jähriger Mann in Sulz hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwei Polizisten immer wieder beleidigt und versucht, einem der Polizisten mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Der Polizist konnte den Angriff abwehren und gemeinsam mit seinem Kollegen den 44-jährigen festnehmen. Der Grund für den Ausraster des Mannes war, dass die Polizisten gegen einen Kollegen des 44-Jährigen ein Bußgeld verhängen wollten, weil er an eine Hauswand gepinkelt hatte. 


Meldung vom 16.11.2019

Einzelhandel im September stärker als 2018

Land. Der Einzelhandel bei uns im Land konnte im September ein deutliches Plus im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen. Das hat das Landesamt für Statistik gemeldet. Im Vergleich zum September 2018 haben Einzelhändler um bis zu 6% mehr Umsatz gemacht. Besonders stark war der Umsatzanstieg bei Büchern und Schreibwaren und auch bei Möbeln und Technischen Geräten gab es ein deutliches Wachstum. 


Meldung vom 15.11.2019

Sanierung der Kreisstraße teurer als geplant

Trichtingen. Die Sanierung der Kreisstraße bei Trichtingen im Kreis Rottweil wird teurer als gedacht. Weil der Hang instabil ist, kostet eine Sanierung der Kreisstraße jetzt wohl knapp 2,7 Millionen Euro und damit rund 400.000 Euro mehr als ursprünglich geplant. 


Meldung vom 15.11.2019

18-Jähriger rast durch Rottweil

Rottweil. Ein 18-jähriger Fahranfänger ist am Mittwochabend durch die Innenstadt von Rottweil gerast und hat dabei mehrere Fußgänger am Friedrichsplatz und in der Waldtorstraße gefährdet. Die Polizei konnte den 18-Jährigen schließlich stoppen und sucht jetzt nach den Fußgängern, die Mittwoch gegen 23 Uhr vor dem Auto die Straße überquert haben. Meldet euch bitte beim Polizeirevier in Rottweil. 


Meldung vom 14.11.2019

Betrunkener Rollerfahrer gerät in Polizeikontrolle

Oberndorf. Ein Rollerfahrer war am Dienstagabend mit seinem Roller in Oberndorf unterwegs, als er in eine Polizeikontrolle fuhr. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass das Versicherungskennzeichen des Rollers abgelaufen war und der Roller offenbar deutlich schneller fahren konnte als die zugelassenen 25 km/h. Zu allem anderen war der 28-Jährige Rollerfahrer auch noch betrunken, das Pusten ergab ein Ergebnis von 1,1 Promille. Auf den 28-Jährigen kommen nun mehrere Anzeigen zu. 


Meldung vom 14.11.2019

Außerplanmäßige Aktionärsversammlung bei Heckler & Koch

Oberndorf/Rottweil. Der Oberndorfer Rüstungskonzern Heckler & Koch hat für Dezember eine außerplanmäßige Aktionärsversammlung in Rottweil geplant. Das meldet die dpa. Heckler & Koch will auf der Versammlung die Vergütung des Aufsichtsrats neu organisieren – insgesamt solle die Bezahlung aber gleich bleiben, heißt es von Seiten des Konzerns. Aktuell ist Heckler & Koch hoch verschuldet und plant nach zwei Jahren mit Verlust für dieses Jahr zum ersten Mal wieder einen Gewinn ein. 


Meldung vom 14.11.2019

Zahlen zu Diabetes gehen in der Region weit auseinander

Land. Heute ist Welt-Diabetes Tag. In den letzten Jahren hat die Zahl der Menschen in Deutschland und Baden-Württemberg an dem Typ-II Diabetes erkrankt sind stark zugenommen. Bei uns ins der Region gehen die Zahlen weit auseinander: Im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald sind knapp 6,5% der Menschen an Diabetes erkrankt. Damit hat der Kreis den fünftniedrigsten Wert im ganzen Bundesland. Im Gegensatz dazu sind im Zollernalbkreis 8,7% der Menschen am Typ-II Diabetes erkrankt. Das entspricht dem vierthöchste Wert der 44 Landkreise in Baden-Württemberg. Negativer Spitzenreiter im Ländle ist der Neckar-Odenwald-Kreis mit einer Erkrankungsrate von über 10%. Bundesweit liegen die Behandlungskosten von Diabetes bei knapp 7,4 Milliarden Euro im Jahr.


Meldung vom 14.11.2019

Tourismus in der Region nimmt zu

Land. Der Tourismus in Baden-Württemberg hat im vergangenen Jahr deutlich zugenommen: Über 17 Millionen Übernachtung mehr hat es im Vergleich zu 2017 gegeben, das entspricht einem Wachstum von knapp 4%. Auch bei uns in der Region hat der Tourismus leicht zugenommen, im Landkreis Tuttlingen hat es im letzten Jahr sogar deutlich mehr Übernachtungen als zuvor gegeben, damit liegt der Kreis deutlich über dem Landesdurchschnitt. Im Zollernalbkreis dagegen gab es letztes Jahr weniger Übernachtungsgäste als noch 2017- der Kreis musste einen Rückgang von 1,7% verzeichnen. 


Meldung vom 13.11.2019

Sand in den Tank geschüttet

Waldmössingen. Unbekannte Täter haben in Schramberg-Waldmössingen Sand in den Tank eines LKWs geschüttet. Als der LKW-Fahrer am Montagmorgen mit dem LKW losfahren wollte, sprang der Laster nicht mehr an. Die Täter müssen irgendwann zwischen Samstagvormittag und Sonntagnacht den Sand eingefüllt haben. Wenn ihr was Verdächtiges beobachtet habt, meldet euch bitte bei der Polizei in Schramberg.


Meldung vom 13.11.2019

Auch ENRW erhöht Strompreise zum nächsten Jahr

Rottweil. Nach der angekündigten Erhöhung der Strompreise in Tuttlingen, hat nun auch die ENRW angekündigt, dass die Strompreise in Rottweil ab dem 01. Januar steigen werden. So muss ab Januar ein Singlehaushalt mit einem Verbrauch von rund 2800 Kilowattstunden im Jahr etwa 100 Euro mehr im Jahr an Stromkosten einplanen. Gleichzeitig zu der Erhöhung stellt die ENRW ab dem kommenden Jahr auf 100% Ökostrom aus Wasserkraft um.


Meldung vom 13.11.2019

Kreissporthalle wird saniert

Sulgen. In den kommenden zwei Jahren wird die Kreissporthalle des Landkreises Rottweil in Schramberg-Sulgen saniert. Das berichtet der Schwarzwälder Bote. Für die Sanierung der Halle sind knapp 1,8 Millionen Euro im Haushalt eingeplant. Der Kreis Rottweil will aber noch mit der Stadt Schramberg über eine Teilung der Kosten verhandeln. 


Meldung vom 13.11.2019

2 Verletzte nach Zusammenstoß bei Dunningen

Dunningen. Bei einem Zusammenstoß auf der B462 bei Dunningen gestern Nachmittag haben sich zwei Autofahrer verletzt. Eine 71-jährige hatte beim Abbiegen das Auto eines 59-Jährigen Mannes übersehen und gerammt. Der Rettungsdienst musste die beiden ins Krankenhaus bringen. Der Sachschaden liegt bei knapp 16.000 Euro.


Meldung vom 12.11.2019

Viele Ausbildungsstellen bleiben unbesetzt

Region. In unserer Region gibt es auch in diesem Jahr wieder mehr Ausbildungsstellen als Bewerber. Das meldet die Arbeitsagentur Schwarzwald-Baar-Heuberg. Rund 1.600 Ausbildungsstellen blieben dieses Jahr wieder unbesetzt. Besonders beliebte Ausbildungsberufe waren dieses Jahr Industriekaufmann, Industriemechaniker und Einzelhandelskaufmann. 


Meldung vom 12.11.2019

18-Jähriger überschlägt sich mit seinem Auto

Sulz. Gestern Abend hat sich ein 18-jähriger Autofahrer bei Sulz mit seinem Auto überschlagen. Laut ersten Informationen ist der 18-jährige zu schnell in eine Kurve gefahren, hat dort mit den Bordstein gerammt und anschließend die Kontrolle über das Auto verloren. Obwohl das Auto auf dem Dach liegen geblieben ist, wurden glücklicherweise weder der 18-Jährige Fahrer noch sein Beifahrer bei dem Unfall verletzt. 


Meldung vom 12.11.2019

Viele Unfälle wegen Glatteis

Region/Zimmern ob Rottweil/Epfendorf. Heute Morgen hat es überall in unserer Region Unfälle wegen Glatteis gegeben. So sind etwa auf der B14 bei Zimmern ob Rottweil 3 Autos ineinander gekracht. Bis heute Morgen um 07 Uhr 30 hat die Polizei 6 Glatteis-Unfälle aufgenommen. Eine Frau hat sich bei einem Unfall bei Epfendorf verletzt, ansonsten hat es glücklicherweise bisher nur Sachschaden gegeben. Wenn ihr also gleich los müsst, dann fahrt besonders vorsichtig, denn viele Straßen sind glatt.


Meldung vom 12.11.2019

Auto landet im Fluss

Seedorf. Ein Autofahrer ist in der Nacht auf Sonntag in Dunningen-Seedorf von der Straße abgekommen und mit seinem Auto in dem Fluss Eschach gelandet. Bei dem Unfall ist Öl aus dem Auto ausgelaufen und in den Fluss gelangt, die Feuerwehr konnte das Öl aber rechtzeitig abbinden, bevor es größeren Schaden anrichten konnte. Bei dem Unfall hat sich zudem der 48-Jährige Autofahrer verletzt. 


Meldung vom 12.11.2019

Land nimmt 1,2 Milliarden an Erbschaftssteuer ein

Land. Das Land Baden-Württemberg hat letztes Jahr 1,2 Milliarden Euro durch die Erbschaftssteuer eingenommen. Das hat das Landesamt für Statistik jetzt in einer Mitteilung bekannt gegeben. Insgesamt waren rund 20.000 Erbschaften im letzten Jahr steuerpflichtig.


Meldung vom 12.11.2019

Erneute Arbeiten am Hang am Schilteck

Schramberg. Nach dem Hangrutsch in Schramberg am Anfang des Jahres, hat jetzt ein Sachverständiger erneut die Abbruchkante am Schilteck begutachtet. Da es laut dem Gutachten aktuell jederzeit wieder zu einem Hangrutsch kommen kann, hat die Stadt Schramberg jetzt eine Sofortmaßnahme veranlasst. In den nächsten Tagen soll Material soll erneut wieder Erdreich an der Kante abgetragen und unten wieder eingefügt werden. 


Meldung vom 11.11.2019

Viele Unfälle wegen des Schnees

Region/Rottweil/Villingendorf. Weil es am Freitag den ganzen Tag über geschneit hat, ist es bei uns in der Region zu vielen Unfällen gekommen. Viele Autofahrer sind bei den schlechten Straßenverhältnissen trotzdem zu schnell unterwegs gewesen und sind mit ihren Autos von der Straße abgekommen. So war zum Beispiel eine schwangere 23-Jährige auf der Landstraße zwischen Rottweil und Villingendorf unterwegs. Weil sie zusätzlich auch noch Sommerreifen drauf hatte, verlor die 23-Jährige die Kontrolle über das Auto und überschlug sich einmal damit. Bei dem Unfall wurde die Frau glücklicherweise nur leicht verletzt, der Rettungsdienst brachte sie zur Sicherheit ins Krankenhaus. 


Meldung vom 11.11.2019

Gedenkfeier anlässlich der Reichspogromnacht

Rottweil. Die Stadt Rottweil hält heute Abend im bischöflichen Konvikt eine Gedenkfeier anlässlich des Jahrestages der Reichspogromnacht vor 81 Jahren ab. Alle Bürger sind dazu herzlich eingeladen, die Gedenkfeier beginnt um 18 Uhr.


Meldung vom 11.11.2019

Hangrutsch - Tonnenschwerer Felsblock stürzt auf die Straße

Vorderlehengericht. In Vorderlehengericht bei Schiltach ist es am Wochenende zu einem Hangrutsch gekommen. Unter anderem stürzte ein rund eine Tonne schwerer Felsbrocken auf die Straße. Bei dem Erdrutsch ist unter anderem eine Brücke beschädigt worden. Die Absturzstelle ist abgesperrt und die Gemeinde Schiltach hat jetzt ein Unternehmen beauftragt zu prüfen, ob der Hang gesichert werden muss. 


Meldung vom 11.11.2019

Mindestens 10 Einbrüche am Wochenende

Kreis. Übers Wochenende hat es bei uns in der Region mindestens 10 Einbrüche gegeben. Die Diebe sind in 3 Wohnungen und in ein Geschäft im Raum Villingen-Schwenningen eingebrochen. Dabei erbeuteten die Diebe im Geschäft Schweißgeräte im Wert von mehreren 10.000 Euro.  Auch im Kreis Rottweil sind Diebe in insgesamt 4 Wohnungen eingebrochen, hier steht der genaue Schaden noch nicht fest. Im Kreis Freudenstadt ist neben einem Einbruch in eine Wohnung in Freudenstadt auch in eine Bäckerei in Baiersbronn eingebrochen worden. Die Polizei prüft momentan, ob die Einbrüche miteinander zu tun haben. 


Meldung vom 08.11.2019

Auszeichnungen für blühende Verkehrsinseln

Land. Bald gibt es weitere Auszeichnungen für blühende Verkehrsinseln. Ab sofort können sich alle Kreise, Städte und Gemeinden Baden-Württembergs für die zweite Runde des Wettbewerbs bewerben. Gesucht werden Kreisverkehre und Rastplätze, die in den vergangenen Jahren umgestaltet wurden. Die einzige Bedingung: Die Veränderung muss artenreiche Blühflächen schaffen und somit insektenfreundlich sein. Der Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2020.


Meldung vom 08.11.2019

Katholische Kirche als potenzieller Kindergartenträger

Rottweil. Die katholische Kirchengemeinde soll der Träger des neuen Kindergartens Spitalhöhe in Rottweil werden. Dieses Vorhaben wurde gestern dem Kultur-, Sozial- und Verwaltungsausschuss vorgeschlagen. Anfang 2021 soll der Kindergarten mit bis zu 100 Kindern seinen Betrieb aufnehmen. Der Gemeinderat entscheidet über die Trägerschaft am 20. November.


Meldung vom 08.11.2019

Ortsumfahrung wieder für den Verkehr freigegeben

Schramberg. Die Bauarbeiten an der Ortsumfahrung Schramberg sind einen Monat früher als geplant fertig geworden. Die Umfahrung wird heute wieder für den Verkehr freigegeben. Die Baufirmen müssen übers Wochenende noch die gelben Straßenmarkierungen und Umleitungsschilder wieder einsammeln. Laut der NRWZ sollen die Ampeln an der Umfahrung erst am Montag wieder auf Normalbetrieb umgeschaltet werden. 


Meldung vom 08.11.2019

Bitcoin-Automat in Sulz aufgebrochen

Sulz. Ein unbekannter Dieb hat gestern Nacht im alten Bahnhof in Sulz einen Bitcoin-Automaten aufgebrochen. Um an den Automaten zu kommen hebelte der Einbrecher mehrere Türen auf und verursachte mit dem kaputten Automaten zusammen einen Schaden von mehreren tausend Euro. Wieviel Geld der Dieb aus dem Bitcoinautomaten gestohlen hat, ist noch nicht bekannt.


Meldung vom 07.11.2019

Bürger sollen Landesgartenschau-Gelände mitgestalten

Rottweil. 2028 kommt die Landesgartenschau nach Rottweil. Unter dem Motto „Höher.Grüner.Weiter.“ will sich die älteste Stadt Baden-Württembergs präsentieren. Und dazu sind jetzt auch die Einwohner gefragt! Die Stadt veranstaltet am 25. November einen Bürgerworkshop, damit die Rottweiler sich in die Gestaltung des Landesgartenschau-Geländes mit einbingen können. Beginn der Veranstaltung ist am 25. November um 19 Uhr in der Stadthalle.


Meldung vom 07.11.2019

Falsche Feuerwehrleute unterwegs

Oberndorf. In Oberndorf treiben falsche Feuerwehrleute ihr Unwesen. Die Betrüger versuchen sich, unter dem Vorwand von Rauchmelder-Kontrollen, Zugang zu Wohnungen zu verschaffen. Die Feuerwehr Oberndorf warnt davor und weist darauf hin, dass die Freiwillige Feuerwehr keine Rauchmelder-Kontrollen in privaten Haushalten durchführt.


Meldung vom 07.11.2019

Bauarbeiter schwer verletzt

Rottweil. Heute Vormittag ist es auf der Baustelle am Dach des Alten Kaufhauses in Rottweil zu einem Unfall gekommen. Ein Bauarbeiter hat sich während der Sanierungsarbeiten offenbar schwer verletzt. Der Mann wurde von einem Krankenwagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Was genau passiert ist und wie es zu dem Unfall gekommen ist, ist noch unklar. 


Meldung vom 07.11.2019

Schramberg wappnet sich für den Ernstfall

Schramberg. Die Stadt Schramberg verbessert ihr Notfall- und Krisenmanagement. Nach dem massiven Erdrutsch im Januar, möchte sich die Stadt mit Hilfe von Workshops besser für Notfälle rüsten. Mitarbeiter der Stadtwerke und der Freiwilligen Feuerwehr werden nun für die Organisation bei extremen Wetterereignissen wie Hochwasser, Starkregen oder Sturm ausgebildet. Dafür stellt der Ausschuss für Umwelt und Technik insgesamt 13.000 Euro zur Verfügung.


Meldung vom 06.11.2019

Betrunkener landet im Gebüsch

Oberndorf. Gestern Nachmittag ist ein betrunkener 44-jähriger Autofahrer in Oberndorf auf dem Netto-Parkplatz im Gebüsch gelandet. Der Mann fuhr mit seinem Renault erst gegen einen Poller und dann ins Gebüsch. Er hat sich leicht verletzt und musste zum Rettungsfahrzeug getragen werden, weil er sich mit seinen 3,2 Promille nicht mehr selbst auf den Beinen halten konnte. Es ist ein Sachschaden von rund 1500 Euro entstanden, die Polizei hat den Führerschein des Mannes beschlagnahmt. 


Meldung vom 05.11.2019

Bolivianische Regierung stoppt zusammenarbeit mit ACI Systems

Zimmern ob Rottweil/Bolivien. Die bolivianische Regierung hat die Zusammenarbeit mit der Firma ACI Systems aus Zimmern ob Rottweil beendet. ACI Systems wollte zusammen mit dem bolivianischen Staatsunternehmen YLB das Metall Lithium aus einem Salzsee gewinnen. Gründe für das Ende der Zusammenarbeit hat Bolivien nicht mitgeteilt. Lithium ist ein wichtiges Element, was unter anderem auch bei den Batterien von Elekto-Autos genutzt wird. 


Meldung vom 05.11.2019

Drogendealer vor Gericht

Rottweil. 120 Kilogramm Kokain, vier Kilo Heroin und rund 2000 Ecstasy-Tabletten – wegen dieser Menge an Drogen steht jetzt neun Männer in Rottweil vor Gericht. Die Anklage umfasst insgesamt 46 Punkte. Die neun Männer sollen die Drogen aus dem Ausland nach Deutschland geschmuggelt und dann in verschiedenen Städten in ganz Deutschland und auch in Österreich verkauft haben. Ein Urteil in diesem Fall wird erst nächstes Jahr im April erwartet. 


Meldung vom 05.11.2019

Landstraße bleibt bis April gesperrt

Oberndorf/Boll. 4 Monate länger als geplant wird die Sanierung der Landstraße zwischen Oberndorf und Boll wohl dauern. Die Straße ist bereits jetzt schon mehreren Monaten voll gesperrt, nun soll die Baustelle bis voraussichtlich April nächsten Jahres bleiben. Grund dafür ist laut dem Schwarzwälder Boten die gute Auftragslage der Bauunternehmen. Bis zum Ende der Bauarbeiten wird der Verkehr weiter über Altoberndorf geleitet. 


Meldung vom 05.11.2019

Kultusministerium möchte gegen Unterrichtsausfall vorgehen

Land. Das Kultusministerium möchte ab sofort verstärkt gegen den Unterrichtsausfall an Schulen im Land vorgehen. Seit Anfang des Jahres hat das Ministerium Daten zum Thema Unterrichtsausfall gesammelt und zusammen mit dem Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg ausgewertet. Für Schulen, bei denen besonders viel Unterricht ausfällt, sollen nun individuelle Konzepte entwickelt werden, damit in Zukunft so wenig Unterricht wie möglich ausfällt. 


Meldung vom 04.11.2019

Rottweiler Bahnhof bekommt Videoschalter

Rottweil. Der Bahnhof in Rottweil bekommt einen Video-Schalter. Das hat die Bahn in einer Mitteilung bekannt gegeben. An dem Videoschalter sind die Reisenden per Videochat mit einem Bahnmitarbeiter. Der kann einen dann beim Fahrkartenkauf beraten. Um den neuen Videoschalter einzurichten bleibt das DB Reisezentrum im Rottweiler Bahnhof bis zum 06. November komplett geschlossen. 


Meldung vom 04.11.2019

Erdbeben bei Albstadt-Truchtelfingen

Truchtelfingen/Region. Heute Nacht hat bei uns in der Region gegen zwei Uhr nachts ein Erdbeben gegeben. Das Zentrum des Bebens lag bei Albstadt-Truchtelfingen und hatte eine Stärke von 3,8 auf der Richter Skala. Das Beben war auch noch in den angrenzenden Landkreisen Rottweil und Tuttlingen zu spüren.


Meldung vom 04.11.2019

41-jähriger bricht seiner Frau die Nase -Strafbefehl widerwillig akzeptiert

Oberndorf. Weil er seiner schwangeren Frau die Nase gebrochen hat, ist ein 41-jähriger Mann aus dem Kreis Rottweil vom Amtsgericht Oberndorf per Strafbefehl zu einer Geldstrafe von 1.600 Euro verurteilt worden. Der 41-jährige hatte zunächst Einspruch gegen den Strafbefehl einlegen wollen, auf Anraten des Richters akzeptierte der mehrfach vorbestrafte Mann die Strafe jedoch. Strafbefehle werden in Deutschland für kleinere Vergehen eingesetzt. Der Angeklagte erhält eine Strafe ohne Gerichtsverhandlung, kann aber diese im Zweifelsfall ablehnen und auf eine Verhandlung bestehen. 


Meldung vom 04.11.2019

Tablets für Gemeinderatsmitglieder

Rottweil. Tablets und digitale Sitzungsunterlagen statt ausgedruckter Papierberge. Der Rottweiler Gemeinderat will in seiner kommenden Sitzung darüber beraten ob für die Gemeinderatsmitglieder 28 Tablets angeschafft werden sollen. Die Anschaffungskosten für die Geräte liegt bei rund 50.000 Euro. Die Stadt könnte mit dieser Investition Druck- und Versandkosten von rund 11.000 Euro im Jahr einsparen. 


Meldung vom 04.11.2019

Einbruchsversuche in Tankstellen scheitern

Bad Dürrheim/Sulgen. Übers Wochenende haben unbekannte Täter versucht in die Tankstellen in Bad Dürrheim als auch in die in Schramberg-Sulgen einzubrechen. In beiden Fällen sind die Täter gescheitert. Ob die beiden Einbrüche direkt miteinander zusammenhängen ist noch nicht klar, die Polizei bittet euch darum, euch zu melden, wenn ihr Hinweise auf die Täter geben könnt. 


Meldung vom 04.11.2019

Automobilindustrie geht es noch gut

Land. Der Automobilindustrie in Baden-Württemberg geht es noch gut. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Umsatz bei Fahrzeugen, Motoren und Fahrzeugteilen in Baden-Württemberg um bis zu 15% gewachsen. Das belegen Zahlen des statistischen Landesamtes. Wie lange die gute Konjunktur noch so bleibt ist allerdings ungewiss. 


Meldung vom 31.10.2019

Arbeitslosigkeit sinkt - besonders stark im Kreis Rottweil

Kreis. Im Kreis Rottweil ist die Zahl der Arbeitslosen im letzten Monat deutlich gesunken. Mit 1.850 Arbeitslose sind aktuell im Kreis gemeldet, das sind 8% weniger als noch im Vormonat. Auch im Schwarzwald-Baar Kreis und im Kreis Tuttlingen ist die Zahl der Arbeitslosen gesunken wenn auch nur leicht. Insgesamt sind in unserer Region Schwarzwald-Baar-Heuberg offiziell 7.731 Menschen arbeitslos. 


Meldung vom 30.10.2019

3 Verletzte bei Kellerbrand

Deißlingen. Gestern Abend hat in Deißlingen ein Keller angefangen zu brennen. 5 Menschen waren zum Zeitpunkt des Feuers im Gebäude. Nach ersten Informationen haben sich zwei Personen eine Rauchgasvergiftung zugezogen, ein weiterer Mann verletzte sich bei der Flucht aus dem Haus. Die Feuerwehr musste während des Löschens mehrere Gasflaschen aus dem Keller holen, hatte das Feuer aber schnell unter Kontrolle. 


Meldung vom 30.10.2019

Kirchplatzschule wird Kita

Sulgen. Die Kirchplatzschule in Schramberg-Sulgen wird eine Kindertagesstätte. Das hat der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung beschlossen. Der Umbau der Schule kostet die Stadt rund 1,4 Millionen Euro und ist damit deutlich kostengünstiger als ein Neubau. 


Meldung vom 29.10.2019

badschnass ab heute wieder regulär offen

Schramberg. Nachdem das Schwimmbad badschnass in Schramberg in den letzten zwei Tagen wegen technischer Probleme geschlossen war, soll es heute ab 9 Uhr wieder ganz normal geöffnet haben. Laut den Schramberger Stadtwerken war die Brandmeldeanlage kaputt, deswegen musste das badschnass gestern und am Sonntag geschlossen bleiben. 


Meldung vom 29.10.2019

Rottweiler Innenstadt soll Bäume bekommen

Rottweil. Die Rottweiler Innenstadt soll grüner werden: Das fordert die CDU-Gemeinderatsfraktion. Entlang der Hochbrücktorstraße will die CDU eine Baumreihe anlegen, um so das Klima und die Aufenthaltsqualität in der Stadt zu verbessern. Bisher hat man in der Stadtpolitik alles gemieden, was den Blick auf die historischen Häuser in der Stadt beeinträchtigen könnte.


Meldung vom 29.10.2019

Medzentrum eröffnet im Dezember

Schramberg. Das Medzentrum in Schramberg wird voraussichtlich Mitte Dezember offiziell eröffnet. Das geplante Datum ist Mittwoch, der 11. Dezember. Laut Bericht der NRWZ sollen bereits diese Woche die ersten Arztpraxen in das neue Zentrum ziehen. 


Meldung vom 28.10.2019

Auto stürzt 15 Meter in die Tiefe - Fahrerin betrunken

Schramberg. Eine betrunkene 27-Jährige hat gestern Morgen auf der Bundesstraße bei Schramberg einen schweren Unfall verursacht. Die Frau war mit zwei anderen Leuten im Auto unterwegs, als sie in einer Linkskurve von der Straße abgekommen ist. Der Wagen hat die Leitplanke durchschlagen und ist knapp 15 Meter in die Tiefe gestürzt. Bei dem Unfall wurde der Beifahrer der 27-Jährigen schwer verletzt, die 27-Jährige und der Mann auf dem Rücksitz verletzten sich nur leicht. Die 27-Jährige hatte einen Alkoholpegel von 1,1 Promille. 


Meldung vom 28.10.2019

Vorverkauf für das Jazzfest 2020 beginnt

Rottweil. Der Vorverkauf für das 33. Jazzfest Rottweil hat bereits jetzt schon begonnen. Vom 30. April bis zum 20. Mai werden wieder namhafte Künstler nach Rottweil kommen. Unter anderem hat bereits Helge Schneider seinen Auftritt beim Jazzfest 2020 bestätigt. 


Meldung vom 28.10.2019

Tag des Rottweilers in Rottweil

Rottweil. Gestern hat in Rottweil der zweite Tag des Rottweilers stattgefunden. Über 400 Hundebesitzern waren mit Hunden in der Stadt um gegen die sogenannte Rasselisten zu demonstrieren. Wegen dieser Liste dürfen Hunde beispielsweise nicht als Rettungshunde ausgebildet werden. Neben den 400 demonstrierenden Hundebesitzern waren auch knapp 5.000 Zuschauer da, die entlang der Hauptstraße standen. 


Meldung vom 28.10.2019

Land fördert Anschaffung von Linienbussen

Land. Das Land Baden-Württemberg hat dieses Jahr die Anschaffung von knapp 400 Linienbusse mit rund 18 Millionen gefördert. Auch im nächsten Jahr stellt das Land wieder öffentliche Gelder zur Verfügung, um die Anschaffung von umweltfreundlichen Bussen zu unterstützen. Die Verkehrsunternehmen können hierzu Anträge zur Förderung bei der L-Bank stellen.


Meldung vom 26.10.2019

IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg fordert 5G

Region. 5G für unsere Region: Die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg hat bei ihrer Vollversammlung ein Positionspapier verabschiedet, dass den flächendeckenden Ausbau mit dem Mobilfunkstandard 5G fordert. 5G soll nach Willen der IHK überall bei uns in der Region verfügbar sein – ohne Funklöcher. Nur so könne die Region Schwarzwald-Baar-Heuberg in Zukunft Innovationsstandort bleiben, heißt es in einer Mitteilung.


Meldung vom 26.10.2019

Probesitzen in Rottweil beendet

Rottweil. Die Rottweiler Innenstadt bekommt neue Bänke: Dazu hat die Stadt eine Woche lange verschiedene Prototypen zum Probesitzen in der Innenstadt aufgestellt. Die Prototypen sind von Studenten der staatlichen Akademie der bildenden Künste in Stuttgart entwickelt worden.  Die erste Testphase ist jetzt beendet worden, da sich in der Woche gezeigt hat, dass nochmalan den Modellen nachgebessert werden muss. Die Ergebnisse des Testlaufs werden dann im Dezember im Rottweiler Gemeinderat vorgestellt. 


Meldung vom 26.10.2019

Diebe stehlen Minibagger

Altoberndorf. Unbekannte Diebe haben in der Nacht auf Donnerstag einen Minibagger in Altoberndorf gestohlen. Der orange Bagger stand auf dem Gelände des Steinbruchs „Irslenbach“ und hat eine markante blaue Schaufel. Der Wert des Bagger liegt bei rund 7.000 Euro, wer weiß, wo sich der Bagger befindet oder etwas zu den Tätern sagen kann, soll sich bitte bei der Polizei in Oberndorf melden. 


Meldung vom 25.10.2019

Wöhrd-Parkplatz ist verkauft

Oberndorf. Der Wöhrd-Parkplatz in Oberndorf kann jetzt bebaut werden. Der Gemeinderat hat einem Verkauf des Grundstücks an den Investor Alexander Hopf zugestimmt. Auf dem Gelände sollen zwischen 10 und 18 neue Wohnungen entstehen. Ob nun im Gegenzug dafür das Parkhaus an der Wettestraße erweitert wird, steht aktuell noch nicht fest. 


Meldung vom 25.10.2019

Mitarbeiter der Autobahnmeisterei bei Unfall getötet - LKW-Fahrer schwer verletzt im Krankenhaus

Rottweil. Gestern ist ein Mitarbeiter der Autobahnmeisterei bei einem Unfall auf der A81 kurz vor Rottweil getötet worden. Ein LKW Fahrer ist mit seinem Sattelzug gegen eine Kehrmaschine gefahren, deren Blitzwand an der Rückseite alle Fahrzeuge eigentlich zumWechseln auf die andere Spur auffordert. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Kehrmaschine nach vorne geschoben und hat den 53-Jährigen Mitarbeiter der Autobahnmeisterei, der hinter der Maschine stand, überrollt. Während der 53-Jährige bei dem Unfall getötet wurde, wurde der LKW-Fahrer bei dem Unfall im Führerhaus eingeklemmt, die Rettungskräfte mussten den schwerverletzten Mann bergen und ins Krankenhaus bringen. Die A81 war gestern bis in den späten Nachmittag gesperrt – deswegen ist es überall rings um Rottweil zu langen Staus gekommen, weil Auto- und LKW-Fahrer versuchten die Autobahnsperrung über die B14 und die B27 zum umfahren. 


Meldung vom 25.10.2019

Brand im Kindergarten

Mariazell. Gestern Nachmittag ist im Kindergarten in Mariazell bei Eschbronn ein Feuer ausgebrochen. Kinder und Betreuer haben das Gebäude schnell verlassen können und waren nicht in Gefahr. Die Feuerwehr hat den Brand schnell gelöscht – wie genau es aber überhaupt zu dem Feuer gekommen ist, ist noch unklar. 


Meldung vom 24.10.2019

Mysteriöses Fischsterben gelöst

Kreis. Das Rätsel um das mysteriöse Fischsterben im Kreis Rottweil ist höchstwahrscheinlich gelöst: Grund sind stärkere Stürme und Starkregen die kleinere Sand und Gesteinspartikel – sogenannte Sedimente- im Wasser aufgewirbelt haben. Die Fische atmen diese Kleinstteile durch ihre Kiemen ein, was zu Verletzungen an den Kiemen führt. Dadurch nehmen die Fische zu viel Sauerstoff aus dem Wasser auf, was zu ihrem Tod führen kann. Im Kreis waren in den letzten Wochen an 6 verschiedenen Weihern und Bächen immer wieder tote Fische gefunden worden. 


Meldung vom 24.10.2019

Kreis nimmt 48.000 Euro durch Blitzer ein

Kreis. Polizei und Ordnungsamt haben im letzten Jahr im Kreis Rottweil insgesamt 28.000 Autos geblitzt. Nach Abzüge der Kosten für das Personal und die Auswertung hat der Kreis im letzten Jahr rund 48.000 Euro bei den Geschwindigkeitskontrollen eingenommen. 


Meldung vom 24.10.2019

Film über Rottweiler Fasnet feiert heute Abend Weltpremiere

Rottweil/Hof. Der Dokumentarfilm „Narren“, der sich mit der Rottweiler Fasnet beschäftigt feiert heute Weltpremiere. Die Filmemacherinnen Sigrun Köhler und Wiltrud Baier haben dafür drei Jahre lang  gedreht und am Film gearbeitet. Heute Abend wird der Film bei den Hofer Filmtagen in Bayern zum ersten Mal gezeigt und soll Anfang nächsten Jahres in die Kinos kommen. 


Meldung vom 24.10.2019

Drei falsche Polizisten festgenommen

Kreis Tuttlingen/Rottweil. Die Kriminalpolizei Rottweil konnte letzte Woche drei Betrüger festnehmen, die mit der Masche „falscher Polizist“ versucht haben, Leute um ihr Geld zu bringen. Die Männer hatten versucht eine 78-Jährige Frau aus dem Kreis Tuttlingen dazu zu bringen, ihnen ihr Erspartes zu geben. Mit Hilfe der Frau stellte die echte Polizei den Betrügern eine Falle und konnte sie festnehmen. Im Auto der der Betrüger fand die Polizei ein Pfefferspray, mehrere Messer und kleinere Menge Drogen. Die drei Betrüger sitzen seit Freitag in Untersuchungshaft. 


Meldung vom 24.10.2019

5 Jahre keine direkte Verbindung zwischen Tuttlingen und Stuttgart?

Region. Fünf Jahre lang keine direkte Zugverbindung zwischen Tuttlingen und Stuttgart? Im Zuge der Bauarbeiten von Stuttgart 21 könnte die direkte Verbindung von unserer Region mit dem Knotenpunkt Stuttgart ab 2024 für mehrere Jahre gekappt werden – mit der Folge, dass für uns alle Zugfahrten über Stuttgart bis zu eine Stunde länger dauern könnten. Der Fahrgastbeirat Baden-Württemberg hat jetzt den Stuttgarter Gemeinderat aufgefordert, eine solche Unterbrechung auf jeden Fall zu verhindern, damit unter der Stuttgart 21- Baustelle nicht zusätzlich noch alle Pendler in unserer Region leiden. 


Meldung vom 24.10.2019

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A81

Rottweil. Heute Mittag hat es auf der A81 bei Rottweil einen tödlichen Verkehrsunfall gegeben. Laut ersten Informationen der Polizei sind ein LKW und eine Straßenkehrmaschine zusammengestoßen. Die Polizei hat den Abschnitt der A81 zur Unfallaufnahme gesperrt. 


Meldung vom 24.10.2019

Identität des Unfallopfers bekanntgegeben

Tuningen/Tuttlingen/Oberndorf. Die Polizei hat jetzt die Identität des Mannes bekanntgegeben, der auf der A81 bei Tuningen gegen den 3,5 Tonnen schweren Felsbrocken gefahren war. Nach Aussage der Polizei handelt es sich bei dem Unfallopfer um einen 62 Jahre alten Mann aus Oberndorf. Der Mann war nach dem Zusammenstoß mit dem Felsen auf der Stelle tot. 


Meldung vom 23.10.2019

Tierheim bekommt neues Katzenhaus

Rottweil. Das Tierheim „Eckhof“ in Rottweil bekommt ein neues Katzenhaus. Das hat Landtagsabgeordneter Stefan Teufel bei einem Besuch des Tierheims bekannt gemacht. Die Landesförderung beträgt 150.000 Euro. Das Tierheim hat gerade große Probleme mit Katzenschnupfen und ist auf Spenden und Ehrenamtlichen angewiesen. 


Meldung vom 23.10.2019

Sicherung des Felshangs steht noch aus

Schenkenzell. In Schenkenzell bei Schiltach ist ein Felshang direkt an der Landstraße brüchig. In diesem Mai hat es dort einem Felssturz gegeben, bei dem ein Bushaltestellenhäuschen beschädigt worden ist. Laut ersten Schätzungen der Gemeinde Schenkenzell kostet eine Sicherung des Hangs rund 20.000 Euro. Der Landkreis Rottweil untersucht aktuell noch das Ausmaß der Brüchigkeit des Felsens, solange will die Gemeinde noch abwarten.


Meldung vom 23.10.2019

Auto rammt Radfahrer

Rottweil. Ein Autofahrer hat am Montagabend in Rottweil einen Radfahrer auf der Heerstraße übersehen. Das Auto rammte den 35-Jährigen Radfahrer und der Mann wurde zu Boden geschleudert. Der Rettungsdienst musste den Mann ins Krankenhaus bringen.


Meldung vom 23.10.2019

Doppelt soviel Geld für kommunale Verkehrsprojekte

Land. Mehr Geld für Straßen in Baden-Württemberg. Landesverkehrsminister Herrmann hat jetzt angekündigt das Verkehrsprojekte der Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg zukünftig fast doppelt soviel Geld bekommen sollen wie bisher. Rund 320 Millionen Euro will das Land für die Förderung von Straßenbau, den ÖPNV und für Fußgänger- und Radwege bereitstellen.