Landkreis Rottweil

Meldung vom 24.01.2020

Daniel Karrais fordert Verkehrsminister Hermann in Sachen Gäubahn-Ausbau zum schnelleren Handeln auf

Der Rottweiler FDP-Landtagsabgeordneter Daniel Karrais fordert Verkehrsminister Hermann in Sachen Gäubahn-Ausbau zum schnelleren Handeln auf. Karrais will von ihm eine Antwort, warum er sich im Bundesrat gegen die Aufnahme der Gäubahn in ein neues Bundesgesetz gestellt hat. „Der Ausbau wird immer wieder nach hinten geschoben. Jetzt hätte man die Gelegenheit gehabt, die Gäubahn voranzubringen“, so Karrais. Zuletzt hatte sich auch das Wirtschaftsbündnis der IHK für den Ausbau stark gemacht. 


Meldung vom 24.01.2020

Wild Wings verlängern Vertrag mit Colbay Robak

Die Schwenninger Wild Wings verlängern ihren Vertrag mit Verteidiger Colby Robak um weitere zwei Jahre. Damit binden die Neckarstädter einen weiter wichtigen Baustein. Der NHL und AHL-erfahrene Schütze stieß erst im Verlauf dieser Saison zum Team dazu. Schnell arbeitete der 29-jährige sich zu einem wichtigen Akteur in der Schwenninger Verteidigung hoch und stellte seine Qualitäten im Angriffsspiel unter Beweis. In seinen 20 Spielen für die Wild Wings brachte er es bisher auf 9 Scorerpunkte


Meldung vom 24.01.2020

Neue Parkplätze in Zimmern geplant

Die Park- und Grünfläche bei den Altglascontainer im Schönsteinle in Zimmern wird zum Parkplatz. Im Rahmen der Straßenarbeiten in der Rathausstraße war dies schon von Anfang an vorgesehen. Nun werden es aber nach Wunsch des Gremiums mehr Parkplätze als geplant. Genaue Details stehen bis jetzt noch nicht fest.


Meldung vom 24.01.2020

Nach Brandstiftung: Polizei sucht Zeugen (09. November 2019)

Wegen schwerer Brandstiftung in Immendingen am 9. November 2019, sucht die Polizei nun nach Zeugen. Das haben die Staatsanwaltschaft Rottweil und das Polizeipräsidium Konstanz nun in einer gemeinsamen Pressemitteilung mitgeteilt. Zeugen sucht das Kriminalkommissariat Tuttlingen zum Brand eines Firmengebäudes in der Bachzimmerer Straße am 9. November. Nach langen Ermittlungen, wurde festgestellt, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde. Der entstandene Schaden am Gebäude wird auf mindestens eine Millionen Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei Tuttlingen zu melden.


Meldung vom 23.01.2020

21-Jähriger fährt auf Drogen zweimal in Polizeikontrolle

Vöhringen/Oberndorf. Ein 21-Jähriger Mann ist gestern Nacht unter Drogen Auto gefahren und ist dabei gleich zweimal in eine Polizeikontrolle gefahren. Das erste Mal hat die Polizei den 21-Jährigen bei Vöhrigen angehalten, dem 21-Jährigen den Führerschein abgenommen und ihn anschließend zur Blutentnahme mit ins Krankenhaus genommen. Von dort ließ sich der 21-jährige von einem Freund zu seinem Auto zurückfahren und setzte sich abermals ans Steuer. Dort fiel der 21-Jährige einer Streife der Oberndorfer Polizei auf, die ihm anschließend die Autoschlüssel abgenommen hat.


Meldung vom 22.01.2020

Prozess gegen Drogendealer startet vor dem Landgericht Rottweil

Rottweil/Dietingen/Geisingen. Am Freitag startet vor dem Landgericht Rottweil der Prozess gegen den 29-Jährigen, der letztes Jahr rund 3 Kilogramm Marihuana von Augsburg nach Geisingen bringen wollte. Auf Höhe von Dietingen wurde der 29-jährige von der Polizei kontrolliert und erwischt. Laut Anklage soll der 29-Jährige weitere 17 Kilogramm besessen haben. Der Vorwurf lautet: Handel mit Betäubungsmittel in nicht geringer Menge, die Höchststrafe liegt hierfür bei 4 Jahren Gefängnis. 


Meldung vom 22.01.2020

Autofahrer streift betrunkenen Mann

Oberndorf. Ein unbekannter Autofahrer hat am Montagabend in Oberndorf einen betrunkenen Fußgänger gestreift und ist anschließend einfach weiter gefahren. Der 41-Jährige Betrunkene war gegen 21 Uhr auf der Hochbrücke unterwegs, als das Auto so dicht an ihm vorbeigefahren ist, dass er zu Boden geworfen wurde. Bei dem Auto handelt es sich um einen dunklen Ford, wenn ihr das Auto gesehen habt, meldet euch bitte bei der Polizei in Oberndorf oder der Verkehrspolizei in Zimmern ob Rottweil. 


Meldung vom 22.01.2020

Senioren-Union kritisiert Medikamentenengpässe

Rottweil. Die Rottweiler Senioren-Union hat bei einem Treffen mit dem Bundestagsabgeordneten Volker Kauder die Engpässe bei der Medikamentenversorgung scharf kritisiert. Laut der Senioren-Union fehlen in den Rottweiler Apotheken immer wieder Schmerzmittel, Blutdrucksenker und Krebsmedikamente. Auch in Villingen-Schwenningen und in Hechingen haben Apotheker immer wieder Lieferengpässe bei Medikamenten zu kämpfen. 


Meldung vom 22.01.2020

Jugendherbergen im Ländle weiter beliebt

Land. Letztes Jahr haben die Jugendherbergen in Deutschland ihr 100-Jähriges Jubiläum gefeiert. Nach wie vor sind Jugendherbergen in Baden-Württemberg sehr beliebt: Über 1,1 Millionen Übernachtungen hat es letztes Jahr in den Jugendherbergen in Baden-Württemberg  gegeben, das sind knapp 19.000 mehr als noch im Jahr 2018. 


Meldung vom 22.01.2020

Schülerzahlen an Realschulen nehmen zu

Land. Immer mehr Schüler in Baden-Württemberg besuchen wieder die Realschule. Während die Schülerzahlen von Gymnasien und Hauptschulen im letzten Schuljahr leicht gesunken sind, konnten vor allem private Realschulen ein Plus an Schülern verbuchen. Nach wie vor besuchen aber die meisten Schüler in Baden-Württemberg nach der Grundschule ein Gymnasium.


Meldung vom 21.01.2020

Mit Auto auf der B27 überschlagen

Schömberg/Neukirch. Drei junge Frauen haben sich am Sonntagnachmittag auf der B27 Schömberg und Rottweil-Neukirch mit ihrem Auto überschlagen. Grund für den Unfall war wohl die glatte Straße. Die 17-jährige Beifahrerin hat sich bei dem Unfall verletzt, die 18-jährige Fahrerin und eine 16-Jährige Mitfahrerin wurden zur Untersuchung ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. 


Meldung vom 21.01.2020

Heckler & Koch feiert 70-Jährigen Geburtstag

Oberndorf. Der Oberndorfer Rüstungskonzern Heckler & Koch hat dieses Wochenende sein 70-Jähriges Bestehen gefeiert. Unter anderem war auch der Oberndorfer Bürgermeister Hermann Acker zu der Feier auf dem Lindenhof eingeladen. Unter anderem wurde auch ein großes Feuerwerk gezündet. 2019 hat Heckler & Koch zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder Gewinn erwirtschaftet. 


Meldung vom 21.01.2020

Landesverfassungsgericht will im März über ein Volksbegehren zu den Kitagebühren entscheiden

Land. Das Landesverfassungsgericht will im März darüber entscheiden, ob ein Volksbegehren zum Thema Kita-Gebühren durchgeführt wird. Das Volksbegehren hatte die SPD angeregt. Die Sozialdemokraten wollen, dass Eltern in Zukunft keine Gebühren mehr für Kitaplätze zahlen müssen, die grün-schwarze Regierung lehnt das aus Kostengründen ab. 


Meldung vom 21.01.2020

Jobcenter bleibt geschlossen

Rottweil. Nach dem Messerangriff auf eine Mitarbeiterin des Rottweiler Jobcenters letzten Donnerstag, bleibt das Jobcenter die ganze Woche geschlossen. Das hat die Arbeitsagentur Rottweil-Villingen-Schwenningen mitgeteilt. Für Anliegen, die bis zum 27. Januar erledigt sein müssen, hat die Arbeitsagentur in Rottweil in der Neckarstraße Nr. 100 einen Notdienst eingerichtet. 


Meldung vom 20.01.2020

Lumpenmühle mit Klimakreispreis ausgezeichnet

Kreis. Der Landkreis Rottweil hat Ende letzten Jahres zum ersten Mal verschiedene Projekte mit dem KlimaKreisPreis ausgezeichnet. Das hat der Kreis jetzt mitgeteilt. Den Preis für das Beste klimafreundliche Projekt hat das Wasserkraftwerk Lumpenmühle erhalten. Die Lumpenmühle produziert nicht nur Strom, sondern zeigt auch wie nachhaltige regenerative Energiegewinnung funktionieren kann. 


Meldung vom 20.01.2020

Arbeiten an der Scheffelstraße in Rottweil

Rottweil. Ab heute beginnen die Bauarbeiten der ENRW an der Scheffelstraße in Rottweil. Unter anderem werden Kanäle für Trinkwasser, sowie Gas und Strom verlegt. Offiziell sollten die Arbeiten erst im März beginnen, aufgrund der warmen Temperaturen kann die Sanierung vorgezogen werden. 


Meldung vom 20.01.2020

Großer Narrentag am Wochenende in Überlingen

Oberndorf/Rottweil/Elzach/Überlingen. Dieses Wochenende findet in Überlingen am Bodensee der große Narrentag des Viererbunds statt. Die Narren aus Rottweil und Oberndorf treffen sich dort mit den Zünften aus Elzach und Überlingen. Der Rottweiler Narrenmeister Christoph Bechtold: "Die vier Narrenzünfte treffen sich immer in einem Rhythmus von drei und vier Jahren, in einer der vier Städte um gemeinsam das Brauchtum zu feiern, das sie pflegen und um das auch ein Stück weit der Öffentlichkeit darzustellen:"


Meldung vom 20.01.2020

Rottweiler Justiz bekommt 6 neue Stellen

Kreis. Die Stellen für die Strafverfolgung in Rottweil werden erweitert: Laut Mitteilung des Landesjustizministeriums bekommt der Kreis Rottweil einen neuen Staatsanwalt und Landgericht zwei neue Richterstellen. Seit 2017 sind damit in der Rottweiler Justiz 6 neue Stellen geschaffen worden. 


Meldung vom 20.01.2020

Die Stadt Schramberg veranstaltet Infoabend zu Neubaugebiet

Schramberg. Die Stadt Schramberg möchte auf dem Sonnenberg auf dem Gelände der alten Tennisplätze ein neues Wohnareal schaffen. 20-25 Wohnungen sollen auf dem Sonnenberg entstehen, die Stadt legt hier besonderen Fokus auf seniorengerechtes Wohnen. Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr wird dazu nächste Woche Dienstag um 19 Uhr in der Mensa des Gymnasiums einen Informationsabend anbieten. 


Meldung vom 17.01.2020

Jobcenter-Mitarbeiterin wird von einem 58-Jährigen mit Messer angegriffen

Rottweil. In Rottweil hat gestern Vormittag ein 58-Jähriger Mann eine 50-Jährige Mitarbeiterin des Job Centers mit dem Messer angegriffen und dabei schwer verletzt. Die Polizei hat den Täter noch im Gebäude festgenommen, die 50-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. 


Meldung vom 17.01.2020

Kultusministerin spricht in Rottweil

Rottweil. Die Rottweiler CDU lädt Morgen zum Neujahrempfang in die Stadthalle ein. Als Gastrednerin wird Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann erwartet. Frau Dr. Eisenmann wird unter anderem über den Erhalt der Grundschulen, den Automobilstandort Baden-Württemberg und über die Digitalisierung sprechen. Beginn ist heute Abend um 19:00 Uhr. 


Meldung vom 17.01.2020

In Baden-Württemberg leben rund 1,7 Millionen Ausländer

Land. Aktuell leben rund 1,7 Millionen Ausländer hier in Baden-Württemberg, das entspricht einem Anteil von knapp 16%. Das hat das Landesamt für Statistik bekannt gegeben. Die anteilsmäßig größte Gruppe bilden Türken mit knapp 255.000 Staatsangehörigen, danach folgen Italiener und Rumänen. 


Meldung vom 17.01.2020

Angreifer hat seine Tat vorher über Twitter angekündigt

Rottweil. Der 58-Jährige, der gestern eine Mitarbeiterin des Jobcenters in Rottweil mit einem Messer angegriffen hat, hat seine Tat vorher über Twitter angekündigt. Am Mittwochabend hatte der Mann sein Einladungsschreiben des Jobcenters bei Twitter hochgeladen und anschließend bei Twitter geschrieben: „Ich werde morgen eine Person des Jobcenters töten“. Nachdem er auf die Frau eingestochen hatte, hat er geschrieben: „Drei Stiche warte auf Polizei“.


Meldung vom 16.01.2020

Autofahrer fährt in LKW

Rottweil/Schömberg. Gestern Nachmittag hat sich auf der B27 zwischen Rottweil und Schömberg im Zollernalbkreis ein Autofahrer bei einem Unfall verletzt. Der Autofahrer hat zu spät gesehen, dass der LKW vor ihm gebremst hat und ist mit seinem Auto ins Heck des LKWs geprallt. Der Rettungsdienst hat den Mann ist Krankenhaus gebracht. Weil wegen des Unfalls Öl ausgelaufen war, musste die B27 für mehrere Stunden teilweise gesperrt werden. 


Meldung vom 16.01.2020

140.000 Besucher zum Bergfest der CMT

Region. Die CMT Messe für Tourismus und Freizeit in Stuttgart ist dieses Jahr ausgezeichnet besucht. Über 140.000 Besucher haben bis gestern Mittag die CMT besucht - laut Messesprecher Andreas Wallbillich eine, Zitat: „Superzahl“. Auf der CMT sind wie jedes Jahr auch viele Städte und Gemeinden aus unserer Region vertreten, die sich und ihr touristisches Angebot präsentieren. Die Messe läuft noch bis Sonntag auf dem Stuttgarter Messegelände.


Meldung vom 16.01.2020

Falschfahrer verursacht Unfall auf der A81

Zimmern ob Rottweil. Ein 86-Jähriger Falschfahrer war gestern auf der A81 bei Zimmern ob Rottweil unterwegs. Auf Höhe der Raststätte Neckarburg war ein anderer Autofahrer gezwungen dem Falschfahrer auszuweichen und ist mit seinem Wagen in die Mittelleitplanke gefahren. Der 86-Jährige Falschfahrer hat den Parkplatz der Raststätte genutzt, um zu wenden und ist dann wieder regulär über die Autobahn nach Hause gefahren. Zeugen hatten sich das Kennzeichen des 86-Jährigen notiert und die Polizei gerufen. Die Polizisten haben den 86-Jährigen den Führerschein abgenommen, außerdem erwarten ihn mehrere Strafanzeigen. 


Meldung vom 16.01.2020

Unbekannter hinterlässt 350 Meter lange Ölspur

Mühlheim. Ein Unbekannter hat gestern Abend in Sulz-Mühlheim eine 350m lange Ölspur auf der Straße hinterlassen. Die Feuerwehr hat das Hydraulik-Öl mühsam abbinden müssen. Die Polizei sucht nun nach dem Verursacher der Ölspur. 


Meldung vom 16.01.2020

Besucherrekord für das Baschnass in Schramberg

Schramberg. Das Schwimmbad Badschnass in Schramberg hat letztes Jahr einen neuen Besucherrekord verzeichnen können. Das meldet die NRWZ. Über 113.000 Besucher sind 2019 ins Bad gekommen – fast 10.000 mehr als im Jahr 2018 und das trotz gestiegener Eintrittspreise.


Meldung vom 16.01.2020

Messerangriff in der Rottweiler Agentur für Arbeit

Update: Bei der Mitarbeiterin handelt es sich um eine 50-Jährige Frau.

Update: Ein 58-jähriger Mann hat heute Vormittag in der Rottweiler Agentur für Arbeit eine Mitarbeiterin mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Laut der Staatsanwaltschaft Rottweil hatte der Mann vor dem Angriff einen Termin bei der Mitarbeiterin. Die Polizei hat den Mann noch im Gebäude festgenommen, die Frau wurde nach dem Angriff vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. 

 

Rottweil. Heute Vormittag hat in der Rottweiler Agentur für Arbeit ein Mann eine Mitarbeiterin mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter verhaftet, Notärzte kümmern sich um die verletzte Mitarbeiterin. 


Meldung vom 15.01.2020

Spatenstich für den Umbau des Droste-Hülshoff-Gymnasiums

Rottweil. Unter dem Motto „Rottweil investiert in Bildung“ hat gestern Mittag der Spatenstich für die Neusanierung des Droste-Hülshoff-Gymnasium Rottweil stattgefunden. In dem Projekt wird ein Teil des Gymnasiums abgerissen, ein Teil des Gebäudes wird saniert außerdem wird es einen Neubau geben. Fertiggestellt werden soll das Bauprojekt bis Ende 2024 und rund 14 Millionen Euro kosten.


Meldung vom 15.01.2020

badenova übergibt Spenden

Oberndorf. Der Energieversorger badenova hat gestern in Oberndorf seine Weihnachtsspende an verschiedene wohltätige Einrichtungen übergeben. So hat die badenova je 500 Euro an die Oberndorfer Tafel, die Bürgerstiftung Oberndorf und die Diabetiker-Selbsthilfegruppe übergeben. 


Meldung vom 15.01.2020

Warnung vor Anrufen von falschen Microsoft Mitarbeitern

Region. In der letzten Zeit hat es bei uns der Region vermehrt Anrufe von Telefonbetrügern gegeben, die sich als Mitarbeiter der Firma Microsoft ausgeben. Die Betrüger behaupten es gebe ein Problem mit dem Computer im Haus und man solle eine Software installieren. Installiert man die Software, können die Betrüger die PC-Daten ausspionieren und bekommen so etwa Zugriff auf das Online-Banking oder Internetkonten. Die Polizei rät dazu, bei den Anrufen einfach aufzulegen und sich auf kein Gespräch einzulassen. 


Meldung vom 14.01.2020

Gesuchter Exhibitionist verhaftet

Rottweil. Die Polizei hat am Sonntagabend in Rottweil einen gesuchten Exhibitionisten aus Tuttlingen verhaftet. Der Mann hatte sich im November vor zwei Frauen entblößt. Die beiden Frauen waren am Sonntag in Rottweil unterwegs und haben dort den Exhibitionisten in der Stadt wiedererkannt und die Polizei gerufen. Als der 51-Jährige die Polizei bemerkte, versuchte er zu flüchten – die Polizei konnte den 51-Jährigen aber stellen und verhaften. 


Meldung vom 14.01.2020

Jugendtreff auf dem Lindenhof brennt ab

Oberndorf. Ein zum Jugendtreff umgebauter Eisenbahnwaggon in Oberndorf Lindenhof ist am frühen Sonntagmorgen in Flammen aufgegangen. Trotz schnellem Eingreifen der Feuerwehr, brannte der Innenraum fast vollständig aus, verletzt wurde dabei aber niemand. Die Ursachen für den Brand sind noch nicht bekannt. Nach ersten Polizeierkenntnissen waren noch von Samstag auf Sonntag Besucher im Jugendtreff. Der Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.


Meldung vom 14.01.2020

Die Stadt Schramberg möchte mehr blitzen

Schramberg. Die Stadt Schramberg möchte dieses Jahr mehr blitzen. Dazu investiert die Stadt in einen neuen Geschwindigkeitsmesswagen. Dieser solle die Verkehrssicherheit oder die Einnahmen der Stadt verbessern. Das gab Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr beim Neujahrsempfang am Sonntag an. 


Meldung vom 14.01.2020

70-Jährige bei Autounfall schwer verletzt

Neufra. Eine 70-Jährige Autofahrerin ist gestern Mittag bei einem Autounfall auf der B14 bei Rottweil-Neufra schwer verletzt worden. Eine andere Autofahrerin wollte von der B14 auf die Kreisstraße Richtung Wellendingen abbiegen und hat dabei das Auto der 70-Jährigen übersehen. Der Rettungsdienst brachte die 70-Jährige ins Krankenhaus. 


Meldung vom 13.01.2020

Vermisster 90-Jähriger aus Lauterbach wieder aufgetaucht

Lauterbach/Sulzbach. Einsatzkräfte haben heute Nacht einen vermissten Rentner aus Lauterbach lebend gefunden. Der 90-Jährige war gestern Morgen verschwunden, daraufhin hatten Polizei und Rettungsdienst den Mann mit Hubschrauber und Spürhunden gesucht. Die Einsatzkräfte haben den Mann heute Nacht in Sulzbach gefunden, er wurde anschließend ins Schwarzwald-Baar-Klinikum gebracht. 


Meldung vom 13.01.2020

Über 90.000 Besucher am ersten Wochenende auf der CMT

Stuttgart/Region. Über 90.000 Besucher haben dieses Wochenende die CMT Messe für Tourismus und Freizeit in Stuttgart besucht. Auf der Messe präsentieren sich auch viele Städte und Betriebe aus unserer Region. Die Messe läuft noch bis Sonntag auf dem Stuttgarter Messegelände.


Meldung vom 13.01.2020

Stefanie Hinz erste Polizeipräsidentin des Landes Baden-Württemberg

Land. Die Polizei in Baden-Württemberg hat zum ersten Mal in ihrer Geschichte eine weibliche Führung. Landespolizeipräsidentin Stefanie Hinz hat offiziell zum 01. 01. ihr Amt angetreten und wird sich heute Nachmittag offiziell vorstellen. 


Meldung vom 13.01.2020

Bürgerempfang in der Stadthalle

Rottweil. Die Stadt Rottweil hat gestern Abend zum Bürgerempfang in die Stadthalle Rottweil eingeladen. Besonderes Highlight war die alljährliche Neujahrsansprache durch Oberbürgermeister Ralf Broß. Broß sieht für Rottweil in diesem Jahr einige Aufgaben: "Zu den großen Aufgaben für die Stadt Rottweil im neuen Jahr 2020 gehört der Neubau der Justizvollzuganstalt, der Bau der Fußgängerhängebrücke auch mit Blick auf die Landesgartenschau. Das hat uns im letzten Jahr beschäftigt, und das wird uns auch in  diesem Jahr beschäftigen. Wir werden den Satzungsbeschluss für die Fußgängerhängerbrücke dieses Jahr fällen, das heißt die Baugenehmigung  kann erteilt werden und der Investor kann in diesem Jahr noch mit dem Bau der Brücke beginnen. Darauf warten viele Menschen und ich werde immer wieder gefragt – kommt die Brücke überhaupt?- Ja sie kommt." Mit ein bisschen Glück können wir zum Jahreswechsel 2021 über die neue Brücke laufen. 


Meldung vom 13.01.2020

Auto brennt auf der A81

Rottweil. Am Samstagabend hat auf der A81 auf Höhe von Rottweil eines Auto gebrannt. Während des Fahrens hat der Motorraum des Autos stark angefangen zu rauchen. Die Autofahrerin konnte gerade noch rechtzeitig auf den Standstreifen fahren und aussteigen, ehe das Auto komplett in Flammen aufging. Die Autofahrerin hat sich glücklicherweise nicht verletzt.


Meldung vom 13.01.2020

Einbruch im Rottweiler Krokusweg

Rottweil. Gestern Nachmittag sind Diebe in ein Mehrfamilienhaus im Krokusweg in Rottweil eingebrochen und haben unter anderem eine sehr wertvolle Armbanduhr erbeutet. Laut dem Polizeipräsidium Konstanz liegt der Gesamtwert der Beute bei über 10.000 Euro. Wenn ihr gestern Nachmittag in Rottweil etwas Verdächtiges beobachtet habt, meldet euch bitte bei der Polizei in Rottweil. 


Meldung vom 10.01.2020

Tod der vermissten Frau wird weiter untersucht

Glatt. Der Tod der vermissten Frau aus Sulz-Glatt wird weiter untersucht. Die Frau war letzte Woche vom Gassi gehen mit ihrem Hund nicht mehr nach Hause zurückgekommen und später tot in einem Fluss gefunden worden. Die Polizei geht aktuell von einem Unfall aus und will jetzt die Kleidung der Frau untersuchen, um herauszufinden, wo sich die Frau vor ihrem Tod aufgehalten hat und was dann passiert ist. 


Meldung vom 10.01.2020

Rottweil lädt zum Bürgerempfang ein

Rottweil. Die Stadt Rottweil lädt am Sonntag zum Bürgerempfang in die Stadthalle ein. Oberbürgermeister Ralph Broß wird seine Neujahrsansprache halten und einen Ausblick auf das kommende Jahr geben. Beginn des Neujahrsempfangs ist am Sonntag um 18 Uhr. 


Meldung vom 10.01.2020

Urteil im Hexenkesselprozess gesprochen

Land/Eppingen. Gestern ist das Urteil im sogenannten Hexenkessel Verfahren gesprochen worden. 2018 hatte eine Fasnetsgruppe bei einem Nachtumzug eine junge Frau in Eppingen über einen Kessel mit kochendem Wasser gehalten. Die junge Frau hat sich dabei schwere Verbrennungen an den Beinen zugezogen. Das Gericht hat jetzt einen 33-Jährigen und den Eppinger Verkehrsverein, der den Umzug veranstaltet hat, zu einer Schmerzensgeldzahlung von 50.000 Euro an die Frau verurteilt.


Meldung vom 10.01.2020

Auto überschlägt sich

Bösingen/Beffendorf. Ein 25-Jähriger hat sich heute Morgen auf der Landstraße zwischen Bösingen und Beffendorf mit seinem Auto überschlagen. Der 25-Jährige war laut Polizei zu schnell unterwegs und hat die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Der 25-Jährige hat sich glücklicherweise nicht verletzt, an seinem Auto ist ein Schaden von knapp 3.000 Euro entstanden. 


Meldung vom 10.01.2020

Raser mit 180km/h auf der B462 unterwegs

Schramberg/Rottweil. Ein 33-jähriger Autofahrer war gestern Abend mit mindestens 180 km/h auf der B462 zwischen Schramberg und Rottweil unterwegs. Der 33-Jährige hat eine Zivilstreife der Polizei überholt, die Beamten hatten anschließend die Verfolgung aufgenommen aber große Mühe den Raser einzuholen. Neben einer Anzeige erwartet den Fahrer nun ein mehrmonatiges Fahrverbot. 


Meldung vom 10.01.2020

Volker Kauder hebt die Bedeutung der europäischen Integration hervor

Rottweil. Heute vor 100 Jahren wurde mit der Unterschrift unter dem Versailler Vertrag der erste Weltkrieg endgültig beendet. Nur 19 Jahre später hat dann in Europa der zweite Weltkrieg begonnen. Der Rottweiler Bundestagsabgeordnete Volker Kauder hat deshalb noch einmal die Bedeutung der Europäischen Union hervorgehoben: "Die europäische Einheit oder auch die europäische Integration war die bedeutendste Antwort auf die Erfahrungen in der Geschichte in Europa. Jede Generation hat das zusammengeschlagen in Kriegen, was die Generation vorher aufgebaut hat und deswegen ist Europa das größte Friedensprojekt. Europa ist wesentlich mehr als eine Veranstaltung von Euro und Cent, sondern es ist eine Wertegemeinschaft und eine Schicksalsgemeinschaft"  

 


Meldung vom 09.01.2020

Finanzämter führen Bürgerbefragung durch

Land. Die Finanzämter in Baden-Württemberg führen aktuell eine Bürgerbefragung durch. Sie wollen wissen, wie zufrieden die Bürger mit der Serviceleistung ihrer zuständigen Ämter sind. Dabei werden etwa die Erreichbarkeit oder die Höflichkeit der Mitarbeiter abgefragt. Die Umfrage ist anonym und dauert ungefähr 5 Minuten. Teilnehmen könnt ihr auf der Website www.ihr-finanzamt-fragt-nach.de


Meldung vom 09.01.2020

1.200 Euro für Verein "Frauen helfen Frauen und Auswege" gesammelt

Rottweil. Knapp 1.200 Euro an Spenden haben 11 Geschäfte in Rottweil für den Verein Frauen helfen Frauen und Auswege e.V. Rottweil gesammelt. Das gespendete Geld haben die Rottweiler Einzelhändler gestern an Renate Weiler vom Verein übergeben. Mit dem Geld soll das Projekt Standpunkte an Grundschulen gefördert werden, dass vor allem als Prävention zu sexueller Gewalt geplant ist.  


Meldung vom 09.01.2020

Urteil im Riecher-Fall gesprochen: Angeklagte nur wegen räuberischer Erpressung verurteilt

Horb/Rottweil. Im Fall des getöteten Horber Geschäftsmanns Michael Riecher hat das Gericht jetzt ein Urteil gesprochen: Da während der Verhandlung nicht eindeutig geklärt werden konnte, welcher der beiden Angeklagten Riecher getötet hat, hat das Gericht Mohammed O. und Iyad B. wegen räuberischer Erpressung zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Das Urteil folgte damit dem Rechtsgrundsatz im Zweifel für den Angeklagten. Mohammed O. muss nun 6 Jahre ins Gefängnis, Iyad B. für 4,5 Jahre.


Meldung vom 09.01.2020

So viele Füchse wie noch nie von der Räude betroffen

Sulz/Vöhringen/Holzhausen/Dürrenmettstetten. Rings um Sulz und Vöhringen sind so viele Füchse wie nie von der sogenannten Fuchsräude betroffen. Letztes Jahr haben Jäger rund 20 Tiere geschossen, die an der Tierseuche erkrankt waren. Seit dem Jahreswechsel sind in Holzhausen und Dürrenmettstetten schon 2 erkrankte Füchse gesichtet worden. Die Fuchsräude ist für Hunde und Katzen hochansteckend, das Gesundheitsamt rät dazu, insbesondere Hunde draußen immer an die Leine zu nehmen. 


Meldung vom 09.01.2020

Kampagne gegen Hass und FakeNews startet

Land. Das Land Baden-Württemberg hat heute eine Kampagne gegen Hatespeech und FakeNews im Internet gestartet. Unter dem Titel „Bitte was?! Kontern gegen Fake und Hass“ sollen Kinder und Jugendlich für Themen wie Cybermobbing, Hassposts und FakeNews sensibilisiert werden. Die Kampagne möchte erreichen, dass Kinder und Jugendliche ein Gespür für die Gefahren im Netz entwickeln und gepostete Meinung hinterfragen und nicht einfach übernehmen.


Meldung vom 08.01.2020

Helge Schneider Konzert beim Jazzfest ausverkauft

Rottweil. Die erste Veranstaltung beim diesjährigen Rottweiler Jazzfest ist ausverkauft. Für den musikalischen Kabarettisten Helge Schneider gibt es bereits jetzt schon keine Karten mehr. Das Jazzfest startet dieses Jahr in Rottweil am 30. April.


Meldung vom 08.01.2020

Linde 13 wird mit 75.500 Euro gefördert

Oberndorf. Das Mehrgenerationenhaus Linde 13 in Oberndorf wird vom Land Baden-Württemberg mit rund 75.500 Euro gefördert. Das hat der Landtagsabgeordnete Stefan Teufel mitgeteilt. Im Erdgeschoss des Mehrgenerationenhauses in der Lindenstraße befindet sich bereits ein Jugendtreff, in der ersten Etage soll nun ein Seniorenbüro eingerichtet werden. 


Meldung vom 08.01.2020

Versuchter Einbruch im Seniorenheim

Dornhan. Ein Mann hat am Montag versucht in eine Wohnung in einem Seniorenheim in Dornhan einzubrechen. Der Einbrecher hat zunächst mehrfach an der Tür geklingelt, die Seniorin, die in der Wohnung lebt, hat die Klingel jedoch ignoriert, weil sie ihre Ruhe haben wollte. Der Einbrecher hat angenommen, dass keiner zuhause ist und versuchte die Tür aufzuhebeln, als die Seniorin wegen der Geräusche dann doch die Tür geöffnet hat. Als die Tür geöffnet wurde, ist der Einbrecher geflüchtet. Laut der Seniorin ist der Einbrecher deutsch, zwischen 55 und 60 und etwa 1,80m groß. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die den Mann gesehen haben.


Meldung vom 07.01.2020

Über 100.000 Euro Schaden bei Kellerbrand

Villingendorf. Ein Brand in einem Keller hat am Samstagabend in Villingendorf einen Schaden von knapp 100.000 Euro verursacht. Ausgelöst wurde der Brand in dem Einfamilienhaus nach ersten Untersuchungen durch einen technischen Defekt. Die drei Menschen im Haus konnten sich rechtzeitig ins Freie retten und wurden nicht verletzt.


Meldung vom 07.01.2020

Tuttlingen, Rottweil und Freudenstadt wirtschaftlich unter den Top-10 Deutschlands

Region. In einem großen Ranking hat die Online-Zeitschrift FOCUS die wirtschafsstärksten Landkreise in Deutschland verglichen. Die Top-10 der erfolgreichsten Städte liegen ohne Ausnahme in Bayern und Baden-Württemberg. Von den rund 400 verglichenen Städten, landete Tuttlingen auf Platz 8, Rottweil auf Platz 13 und Freudenstadt auf Platz 23.


Meldung vom 07.01.2020

Brandstiftung an der Grund- und Werkrealschule

Zimmern ob Rottweil. Nachdem gestern an der Grund- und Werkrealschule in Zimmern ob Rottweil an zwei getrennten Stellen ein Feuer ausgebrochen ist, ermittelt die Polizei nun wegen Brandstiftung. Das hat der Kreis-Pressesprecher der Feuerwehr bekannt gegeben. Wenn ihr etwas Verdächtiges beobachtet habt, meldet euch bitte bei der Polizei in Rottweil! 


Meldung vom 07.01.2020

Mikrozensus 2020 startet heute

Land. Ab heute startet in Baden-Württemberg wieder die Erhebung des sogenannten Mikrozensus. Rund 55.000 Haushalte in ganz Baden-Württemberg werden in diesem Jahr befragt. Das entspricht rund 1% aller Haushalte im Ländle. Alle Haushalte, die ausgewählt wurden, müssen an der Befragung teilnehmen. Abgefragt wird die wirtschaftliche und soziale Lage der Haushalte. 


Meldung vom 03.01.2020

Autodiebstahl in Tübingen endet in Tuningen

Nach einem Autodiebstahl in Tübingen, kam es heute Nachmittag auf der A81 bei Tuningen zu einem Unfall. Ein 20-jähriger stahl heute Vormittag ein Auto aus einem Autohaus in Tübingen und flüchtete damit über die Autobahn in Richtung Süden. Nach einer langen Verfolgungsjagd mit Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber, verlor der 20-jährige auf der Höhe von Tuningen schließlich die Kontrolle über den Wagen, schleuderte über beide Spuren der Autobahn, prallte gegen die Mittelschutzplanken und überschlug sich. Verletzt wurde niemand. 


Meldung vom 03.01.2020

10-jähriger verletzt sich beim Zünden eines Silvesterböllers

Beim Zünden eines Silvesterböllers hat sich ein 10-jähriger Junge in Aichhalden am Mittwochmittag schwer verletzt. Zusammen mit zwei Freunden sammelte der Junge an einem Bolzplatz Reste von Feuerwerkskörpern aus der Silvesternacht ein. Anschließend zündete der 10-jährige einen der Böller bei sich zu Hause auf dem Balkon. Dabei zog er sich schwere Verletzungen an seiner Hand zu. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine handchirurgische Klinik geflogen werden.


Meldung vom 03.01.2020

Polizei fahndet nach Eren Bahar

Die Kriminalpolizei Rottweil sucht nach dem 27-jährigen Eren Bahar wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln. In diesem Zusammenhang wurde Anfang Dezember in einer Lagerhalle im Zollernalbkreis eine größere Menge Marihuana sichergestellt. Aufgrund der vorliegenden Ermittlungsergebnisse wurde nun ein Haftbefehl gegen den 27-jährigen erlassen. Zeugen, die Hinweise auf den Gesuchten geben können, werden gebeten sich beim Polizeipräsidium Konstanz zu melden.


Meldung vom 03.01.2020

Vermisste Frau wird in Sulz am Neckar tot aufgefunden

Am Donnerstag wurde eine vermisste Frau in Sulz am Neckar tot aufgefunden. Die Frau war am Mittwochabend von einem Spaziergang mit ihrem Hund nicht zurückgekehrt. Mit Polizeihubschrauber und Rettungskräften wurde die Nacht durch nach ihr gesucht. Gestern Mittag fanden die Helfer die 53-jährige Frau leblos im Wasser eines Flusses. Die Kripo Rottweil geht derzeit von einem Unglücksfall aus. Sie bittet Zeugen, sich beim Polizeirevier Oberndorf zu melden.


Meldung vom 03.01.2020

Luftqualität 2019 deutlich besser als im Vorjahr

Die Luftqualität in Baden-Württemberg konnte im Jahr 2019 deutlich verbessert werden. Das geht aus den vorläufigen Ergebnissen der Luftqualitätsmessungen der Landesanstalt für Umwelt hervor. Nur noch 4 Städte überschreiten den zulässigen Jahresmittelwert. Ein Vergleich: 2018 waren es noch 14 Städte. Getestet wurden unter anderem auch die Städte Schramberg und Balingen.


Meldung vom 03.01.2020

Feinstaub-Grenzwerte an Silvester deutlich überschritten

Die Feinstaub-Grenzwerte in Villingen-Schwenningen wurden in der Silvesternacht deutlich überschritten. Der gemessene Tagesmittelwert ging von durchschnittlich 16 Mikrogramm auf 71 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft hoch. Mit einem gemessenen Höchstwert von 253 Mikrogramm pro Kubikmeter, wurde der Grenzwert von 50 Mikrogramm also deutlich überschritten.


Meldung vom 02.01.2020

Kindergartengebühren sind zum 01.01. gestiegen

Rottweil. Die Stadt Rottweil hat zum Jahreswechsel die Kindergartengebühren erhöht. Seit gestern sind die Kosten im Vergleich zum Vorjahr bei den über Dreijährigen um 2,5% angestiegen. Bei den unter Dreijährigen sogar um 5%. Trotzdem liegt die Stadt mit der Erhöhung unter dem landesweiten Schnitt. 


Meldung vom 02.01.2020

Polizeipräsidium Tuttlingen ist aufgelöst worden

Tuttlingen/Konstanz/Pforzheim. Zum Jahreswechsel ist das Polizeipräsidium in Tuttlingen aufgelöst worden. Die Auflösung war ein Ergebnis der Polizeistrukturreform. Große Teile der bisherigen Tuttlinger Arbeit werden nun vom Polizeipräsidium Konstanz übernommen, zudem übernimmt das neue Polizeipräsidium Pforzheim die Verantwortung für den Landkreis Freudenstadt. 


Meldung vom 02.01.2020

Erneuter Exhibitionist in Rottweil

Zwei junge Frauen haben gestern mehrfach einen Exhibitionist in Rottweil gesehen. Zuerst fiel er den beiden Frauen auf, als er öffentlich in der Oberndorfer Straße urinierte, später sahen sie den Mann beim Schwarzen Tor, als er sich selbst befriedigte. Hinweise nimmt das Polizeirevier Rottweil entgegen.

 

 


Meldung vom 02.01.2020

Hang in Oberndorf gegen Abrutsch gesichert

Der Hang an der August-Barack-Straße in Oberndorf ist nun provisorisch gegen Abrutschen gesichert. Hier wurde nun die hölzerne Wand gegen eine sieben Meter hohe Blocksteinmauer ersetzt. Der Preisrahmen von einer Millionen Euro konnte eingehalten werden. Da die Straße nun abgesichert ist, hat die Stadtverwaltung beschlossen, die Straße über die Winterpause für den Verkehr freizugeben. Je nach Wetterlage, werden die Bauarbeiten im Frühjahr fortgeführt und sollen bis Mitte 2020 fertiggestellt werden.


Meldung vom 31.12.2019

44-Jähriger muss Auto ausweichen - Auto Totalschaden

Aichhalden. Weil er einem anderen Auto ausweichen musste, hat ein 44-Jähriger Autofahrer sein Auto zu Schrott gefahren. Der 44-Jährige war am Sonntagabend auf der Kreisstraße bei Aichhalden unterwegs, als ihm ein Auto entgegenkam, das zu weit links fuhr. Der 44-jährige riss das Lenkrad rum, um einen Zusammenstoß zu verhindern und fuhr auf eine Wiese, wo sich sein Auto zweimal überschlug. Der 44-Jährige ist unverletzt geblieben. Das andere Auto fuhr ohne anzuhalten weiter, die Polizei ermittelt wegen Fahrerflucht.


Meldung vom 31.12.2019

Baden-Württemberg soll Spitzenreiter beim Stadtradeln werden

Land. Laut dem Plan von Landesverkehrsminister Winfried Herrmann soll Baden-Württemberg im kommenden Jahr bei der Aktion Stadtradeln ganz vorne liegen und das Bundesland mit den meisten aktiven Fahrradfahrern werden. Bei dem sogenannten Stadtradeln geht es darum, ein Zeichen für umweltbewusste Fortbewegung zu setzen. Städte und Kommunen können sich ab sofort wieder für das Stadtradeln anmelden.


Meldung vom 31.12.2019

Mülltonnentausch ist abgeschlossen

Kreis. Der Mülltonnentausch im Landkreis Rottweil ist abgeschlossen. Das meldet die NRWZ. Rund 70.000 Mülltonnen sind in den vergangenen Monaten eingesammelt und in Waldmössingen zwischengelagert worden. Die meisten Tonnen sollen nun geschreddert werden. Das entstehende Granulat kann für neue Mülltonnen genutzt werden. Sehr gut erhaltene Mülltonnen sollen weiter genutzt werden. 


Meldung vom 30.12.2019

Lebensmittelladen zum zweiten Mal mit judenfeindlicher Parole beschmiert

Sulgen. „Kauft nicht bei Juden ihr Assis“ – diesen Satz hat ein unbekannter Täter in der Nacht auf Samstag bereits zum zweiten Mal an die Wand eines Lebensmittelladens in Schramberg-Sulgen geschrieben. Das erste Mal, hat der Täter den Satz Mitte November geschrieben. Wenn ihr Hinweise auf den Täter habt, meldet euch bitte bei der Polizei in Schramberg. 


Meldung vom 30.12.2019

Auto geht in Seedorf in Flammen auf

Seedorf. Die Feuerwehr hat am Samstagabend in Dunningen-Seedorf ein brennendes Auto gelöscht. Das Feuer ist während des Fahrens ausgebrochen, der Fahrer konnte noch rechtzeitig anhalten und sich in Sicherheit bringen.


Meldung vom 30.12.2019

Autofahrer erleidet Schwächeanfall auf der A81

Deißlingen. Gestern Abend hat ein 52-Jähriger Autofahrer auf der A81 bei Deißlingen einen Schwächeanfall erlitten und ist mit seinem Auto von der Straße abgekommen. Der Mann rammte zunächst mehrere Schneeleitpfosten und blieb dann neben der Mittelleitplanke stehen. Der Rettungsdienst hat den 52-Jährigen ins Krankenhaus gebracht, insgesamt entstand ein Schaden von knapp 10.000 Euro.