Landkreis Freudenstadt

Meldung vom 20.03.2019

Einbrecher in Klosterreichenbach

Klosterreichenbach. In Baiersbronn-Klosterreichenbach sind unbekannte Täter zunächst in ein Mehrparteienhaus eingebrochen. Dort versuchten sie in den Büroräumen einer Firma einen Tresor mit einem Schweißbrenner zu öffnen. Als die Einbrecher daran scheiterten, stahlen sie ein Auto und fuhren als nächstes zu einem Hotel. Auch dort brachen die Diebe ein und fanden einen zweistelligen Betrag. 

Unabhängig von den Einbrüchen wurde in derselben Nacht in Klosterreichenbach noch ein Auto angezündet – wie und von wem ist noch unklar. 


Meldung vom 19.03.2019

600 Liter Diesel gestohlen

Pfalzgrafenweiler. 600 Liter Diesel haben Unbekannte aus einem Radlader gestohlen. Der Diebstahl bei Pfalzgrafenweiler muss zwischen letzer Woche Donnerstag und gestern Nacht passiert sein. Die Diebe nutzen die Batterie des Radladers um ihre Dieselpumpe zu betreiben, anschließend nahmen sie die Batterie ebenfalls mit. Die Polizei sucht nach Zeugen.


Meldung vom 18.03.2019

Rentner bei Wohnungsbrand schwer verletzt

Horb. Ein 79-jähriger Mann ist gestern bei einem Wohnungsbrand in Horb schwer verletzt worden. Das Feuer brach gegen 17 Uhr in seiner Wohnung im Erdgeschoss in einem Mehrfamilienhaus in der Marienstraße aus. Der Senior konnte die Wohnung schwer verletzt verlassen, der Rettungshubschrauber flog ihn anschließend ins Krankenhaus. Weitere Bewohner des Hauses wurden nicht verletzt. Der Schaden an dem Gebäude beträgt knapp 100.000 Euro. 


Meldung vom 18.03.2019

Anrufwelle falscher Polizisten

Balingen/Erzingen/Freudenstadt. Ende der vergangenen Woche kam es zu einer regelrechten Anrufwelle von Telefonbetrügern: Am Donnerstag und Freitag riefen die Betrüger insgesamt 15 Haushalte in Balingen, Erzingen und Freudenstadt an und gaben sich als Polizeibeamte aus. Die angeblichen Polizisten hätten Hinweise auf einen geplanten Einbruch, weshalb die Angerufenen doch bitte zu ihrer eigenen Sicherheit Geld und Wertsachen an Beamte abgeben sollten. Schaden ist dieses Mal keiner entstanden, die Polizei bittet alle, die ebenfalls angerufen worden sind, sich zu melden und Anzeige zu erstatten. 


Meldung vom 18.03.2019

Karambolage auf A81

Horb/Rottenburg/Herrenberg. Heute Morgen hat es auf der A81 zwischen Horb und Herrenberg einen Unfall mit insgesamt 6 Fahrzeugen gegeben: Der Fahrer eines Transporters hat das Stauende auf der Autobahn übersehen und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen – es kam zu einer Karambolage. Der Fahrer des Transporters und sein Beifahrer wurden schwerletzt, genauso wie eine Autofahrerin, die von der Feuerwehr aus ihrem Auto geschnitten werden musste. Die A81 war für mehrere Stunden voll gesperrt.


Meldung vom 15.03.2019

Fridays For Future auch in Rottweil

Rottweil/Region. Weltweit finden heute wieder Die Fridays for Future statt – dabei demonstrieren Schüler gegen die aktuelle Umweltpolitik der Staaten und für mehr Klimaschutz. Auch in Rottweil wird demonstriert: Um 11:30 Uhr startet die Demo im Stadtgraben und zieht dann zu einer Kundgebung vors Rathaus.


Meldung vom 15.03.2019

Verkehrsbericht 2018 veröffentlicht

Region. Das Polizeipräsidium Tuttlingen hat für das Jahr 2018 den alljährlichen Verkehrsbericht veröffentlicht. Manfred Schwanz, Sachbereichsleiter Verkehr sagte uns im Interview, dass die Polizei mit Sorge den Anstieg der Verkehrstoten von 40 auf 46 betrachtet. Besonders hoch war die Zahl der Verkehrstoten im vergangenen Jahr bei Motorradfahrern und bei Senioren.


Meldung vom 14.03.2019

Autofahrer mit falschen Kennzeichen unterwegs

Freudenstadt. Die Polizei hat am Dienstagmorgen in Freudenstadt einen 20-jährigen Autofahrer kontrolliert, weil dieser nicht angeschnallt war. Als die Beamten das Auto des Verkehrssünders überprüften, viel ihnen auf, dass die montierten Nummernschilder zu einem anderen Auto gehörten und zudem der TÜV abgelaufen war. Auf den 20-jährigen kommen nun diverse Anzeigen zu. 


Meldung vom 14.03.2019

Leichter Anstieg der Straftaten im Jahr 2018

Region. Die Staatsanwaltschaft Rottweil hat heute bei einem Pressegespräch die Zahlen für die Ermittlungsverfahren und Verurteilungen im Jahr 2018 in den Landkreisen Rottweil, Tuttlingen und Freudenstadt bekannt gegeben. Der Leitende Oberstaatsanwalt Dr. Joachim Dittrich fasste zusammen, dass es einen leichten Anstieg gegeben hat, die Zahlen insgesamt aber stabil seien. Ein starker Anstieg sei bei Drogendelikten und Sexueller Belästigung zu verzeichnen, Gewaltverbrechen  haben im Vergleich zum Jahr 2017 dagegen nicht zugenommen und Tötungsdelikte sogar deutlich abgenommen.


Meldung vom 13.03.2019

Betrunkener Autofahrer überschlägt sich mehrfach

Horb. Ein Autofahrer hat sich gestern auf der Landstraße bei Horb mehrfach mit dem Auto überschlagen und auf einer Wiese gelandet. Der 44-jährige Fahrer war zu schnell in eine Linkskurve gefahren und hatte dadurch die Kontrolle über sein Auto verloren – durch den Unfall wurde er leicht verletzt. Als die Polizei eintraf bemerkten die Beamten, dass der Mann deutlich nach Alkohol roch, der Alcotest ergab, dass er fast 1,5 Promille hatte. 


Meldung vom 12.03.2019

Schneechaos sorgt für 129 Unfälle

Region. Das Schneechaos gestern hat viele Autofahrer kalt erwischt und am Morgen und Vormittag zu extrem vielen Unfällen geführt. Wie Polizeisprecherin Sarah König  vom Polizeipräsidium Tuttlingen mittgeteilt hat, hat es gestern zwischen 6 und 12 insgesamt 129 Unfälle gegeben, allerdings wurden nur bei 5 davon Personen verletzt. 


Meldung vom 12.03.2019

Innovationspreis ausgeschrieben

Land/Villingen-Schwenningen. Der Innovationspreis des Landes ist wieder ausgeschrieben. Darauf können sich kleine und mittelständische Unternehmen aus Industrie, Handwerk und technologischer Dienstleistung bewerben. Der Dr.-Rudolf-Eberle-Preis wird seit 1985 jährlich vergeben, darauf weist die IHK hin.


Meldung vom 11.03.2019

Zahl der Verkehrstoten sinkt

Land. Die Zahl der Verkehrstoten in Baden-Württemberg ist im letzten Jahr wieder leicht zurückgegangen. 440 Menschen sind bei Autounfällen ums Leben gekommen, das sind rund 20 weniger als 2017.


Meldung vom 11.03.2019

Tödlicher Unfall an der Schönegründer Steige

Baiersbronn. Am Sonntag ist an der Schönegründer Steige bei Baiersbronn zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein Mann wurde unter einem Wagen eingeklemmt, die gerufene Feuerwehr konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen, wie es zu dem Unfall gekommen ist, ist noch unklar.


Meldung vom 11.03.2019

Schneechaos legt Verkehr lahm

Region. Wegen des Schnees kommt es überall in unserer Region zu massiven Verkehrsbehinderung durch Unfälle und liegengebliebene Fahrzeuge. Plant auf jeden Fall mehr Zeit ein! Alles wichtige erfahrt ihr wie immer aktuell bei uns in den Verkehrsnachrichten.


Meldung vom 09.03.2019

Brand in Schwesternwohnheim durch Herdplatte ausgelöst

Freudenstadt. Bei dem Brand in einem Schwesternwohnheim in Freudenstadt Ende Februar hat die Polizei nun die Brandursache ermittelt. Auslöser war eine nicht ausgeschaltete Herdplatte in einer Küche im elften Stock. Durch das Feuer in dem Hochhaus wurden insgesamt 18 Menschen verletzt, der Sachschaden lag bei knapp 30.000 Euro. 


Meldung vom 09.03.2019

Vier Wochen Vollsperrung auf der B463

Haigerloch/Empfingen. Die B463 zwischen Haigerloch und Empfingen wird saniert. Ab Mai sollen die Arbeiten auf einer Länge von knapp 2 Kilometern beginnen. Deshalb kommt es dann im Mai zu einer vierwöchigen Vollsperrung der A81. Davon betroffen ist auch die Auf- und Abfahrt zur A81. 


Meldung vom 08.03.2019

AWG muss Personal abbauen

Region. Die insolvente Mode-Handelskette AWG will fast jede zehnte Filiale schließen. "Ganz ohne betriebsbedingte Kündigungen wird dieser Schritt aber nicht vonstattengehen können.", so AWG-Geschäftsführer Albrecht Maier. 194 Beschäftigte müssen nun um ihren Job bangen. Die Modekette mit rund 290 Filialen, darunter Filialen in Zimmern, Spaichingen, Oberndorf und Sulz, hatte im Januar einen Insolvenz-Antrag gestellt. Grund für diesen Schritt war laut Unternehmensangaben der warme Herbst und das dadurch missglückte Geschäftsjahr 2018


Meldung vom 07.03.2019

2 Schwerverletzte nach Unfall

Altheim/Talheim. Am Donnerstagmorgen ist es zwischen Altheim und Talheim im Kreis Freudenstadt zu einem schweren Unfall gekommen. Laut der Polizei ist eine 40-jährige Autofahrerin mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn gekommen und dort mit einem anderen Auto kollidiert. Ein drittes Auto fuhr kurz darauf noch in die beiden verunfallten Autos. Zwei der Fahrer wurden schwer verletzt, der Dritte trug nur leichte Verletzungen davon. Die Kreisstraße  musste einige Stunden gesperrt werden. 


Meldung vom 07.03.2019

Polizei mit der Fasnet im Großen und Ganzen zufrieden

Region. Die Polizei ist mit dem Verlauf der Fasnet dieses Jahr im Großen und Ganzen zufrieden. Polizeisprecherin Sarah König: " Wir können sagen, dass wir bei über 380 Einsätzen einschreiten mussten.Teilweise waren die Probanden stark alkoholisiert. Wir hatten vor allem mit Schlägereien und Trunkenheitsfahrten, aber auch mit kleinen Dingen wie Sachbeschädigungen und Ruhestörungen zu tun". Negativ sticht die sexuelle Belästigung einer 8-Jährigen am Schmotzigen in Villingen durch einen Hästräger heraus, da prüft die Polizei aktuell die Zeugenaussagen. 


Meldung vom 06.03.2019

Land fördert umweltfreundlichere Busse

Region. Das Land Baden-Württemberg wird umweltfreundlichere Busse dieses Jahr mit 17,7 Millionen Euro fördern. Das gab Landesverkehrsminister Winfried Herrmann jetzt in einer Pressemitteilung bekannt. Neben der Modernisierung der Bus-Flotten soll auch der Ausbau des Linienverkehrs gefördert werden, zudem gab der Minister bekannt, dass es nächstes Jahr auch wieder eine Förderung geben wird. 


Meldung vom 06.03.2019

Sturmtief Bennet sorgt für Polizeieinsätze

Region. Das Sturmtief Bennet hat in den vergangenen Tagen die Polizei und die Feuerwehr in unserer Region beschäftigt: Insgesamt 45 Mal mussten die Einsatzkräfte ausrücken. Zu größeren Schäden ist es hierbei aber nicht gekommen, wie die Polizei mitteilt. 


Meldung vom 05.03.2019

Letzter Tag der Fasnet

Region. Heute ist der letzte Tag der Fasnet. Neben dem zweiten historischen Narrensprung in Rottweil finden unter anderem auch Narrensprünge in Oberndorf und Umzüge in Villingen und Hechingen statt.


Meldung vom 04.03.2019

Bauarbeiten an der L410 starten

Fischingen/Empfingen. Die Winterpause ist vorbei, die Straßenbauarbeiten gehen wieder los. Die Sanierung des Stützbauwerks zwischen Fischingen und Empfingen startet heute. Aus diesem Grund wird die L410 nur eingeschränkt befahrbar sein, örtliche Umleitungen sind eingerichtet. Die Kosten für die Sanierung liegen bei knapp 1 Million Euro. 


Meldung vom 04.03.2019

Höhepunkt der Fasnet erreicht

Region. Heute erreicht die Fasnet ihren Höhenpunkt.  In Rottweil  startet der alljährliche historische Narrensprung um 8 Uhr, mit anschließendem Narrentreiben. Auch zum Historischen Umzug in Villingen um 9 Uhr und dem großen Fasnets-Mentig-Umzug der Narrenzunft Bad Dürrheim um 14 Uhr, werden dieses Jahr wieder zahlreiche Besucher erwartet. 


Meldung vom 04.03.2019

Zahlreiche Sperrungen und Umleitungen am Fasnets-Montag

Region. Auch heute kommt es durch die zahlreichen Narrensprünge, Umzüge und andere Fasnetsveranstaltungen in unserer Region zu zahlreichen Sperrungen und Umleitung in den Städten und Gemeinden. Wenn ihr irgendwo hinwollt, fahrt früh los und nutzt nach Möglichkeit öffentliche Verkehrsmittel.


Meldung vom 04.03.2019

Auto überschlägt sich mehrfach

Nordstetten/Empfingen. Ein 28-Jähriger Fahrer hat am Samstagnachmittag auf der Landstraße zwischen Nordstetten und Empfingen einen spektakulären Unfall gebaut:  Sein Auto kam in einer Kurve von der Straße ab, nahm einen Leitpfosten mit  und überschlug sich mehrfach. Das Auto erlitt einen Totalschaden und musste abgeschleppt werden.  Der 28-Jährige  wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. 


Meldung vom 04.03.2019

Fasnetsumzüge überall in der Region

Region. Mit den  Narrensprüngen in Rottweil und Schömberg sind wir heute in den Fasnets Montag gestartet. Im Laufe des Tages finden in der Region die alljährlichen Umzüge statt. Unter anderem in Wehingen, Bad Dürrheim, Vöhrenbach und Löffingen starten die Fasnets-Mendig-Umzüge, zu denen wieder zahlreiche Besucher erwartet werden.


Meldung vom 02.03.2019

Auch am Wochenende wird Fasnet gefeiert

Region. Auch am Wochenende wird in unserer Region wieder überall Fasnet gefeiert. So finden morgen unter anderem Umzüge in Schwenningen, Donaueschingen und Spaichingen statt. Zudem wird morgen um Viertel vor 12 vor dem alten Rathaus in Rottweil die Proklamation verlesen. Die Polizei warnt nochmal davor, Getränke aus den Augen zu lassen und bittet euch aufeinander aufzupassen.


Meldung vom 01.03.2019

Teppichhändler-Betrüger festgenommen

Region. Die Polizei hat gestern zwei Personen festgenommen, die eine groß angelegte Betrugsmasche aufgebaut hatten. Der 34-jährige Hauptverdächtige gab sich als Teppichhändler aus, der den Opfer einredete sie würden im Besitz wertvoller Teppiche sein, die sich nach einer Reinigung gewinnbringend verkaufen lassen. Die versprochene Reinigung ließ er sich sehr gut bezahlen, insgesamt sollen die Betrüger einen sechsstelligen Betrag erbeutet haben. 


Meldung vom 01.03.2019

Polizei mit Verlauf des Schmotzigen zufrieden

Region. Gestern am Schmotzige war bei uns überall in der Region Auftakt zu den hohen Feiertagen der Fasnet. Polizeisprecherin Sarah König erklärte, dass die Polizei im Einzugsgebiet des Präsidiums viel zu tun hatte, aber grundsätzlich mit dem Verlauf des Donnerstags zufrieden war und es keine größeren Vorfälle gab.        


Meldung vom 28.02.2019

Zahlreiche Änderungen zur Fasnet

Region. Heute geht’s los mit der Hochzeit der Fasnet! Bis Mittwoch sind deshalb städtische Institutionen in den Städten und Gemeinden nur eingeschränkt erreichbar. Zudem kann es wegen der Umzüge immer wieder zu Straßensperrungen und Umleitungen für den Verkehr kommen. Auch fahren Busse wegen der Fasnet anders als sonst, plant wenn Ihr unterwegs seid mehr Zeit ein!


Meldung vom 28.02.2019

Brand im Schwesternwohnheim

Freudenstadt. Heute Nacht hat in Freudenstadt ein Schwesternwohnheim gebrannt. Aus bisher unbekannten Gründen ist das Feuer in einer Küche im 11. Stock ausgebrochen. Durch den starken Rauch wurden 18 Menschen verletzt, drei davon schwer. Der entstandene Schaden liegt bei rund 30.000 Euro.

 


Meldung vom 28.02.2019

Polizei wird verstärkt zur Fasnet kontrollieren

Region. Ab heute beginnt die Hochzeit der Fasnet, die Polizei warnt nochmal in den nächsten Tagen ausdrücklich davor Getränke von Fremden anzunehmen, beziehungsweise eigene Getränke offen herumstehen zu lassen. Passt aufeinander auf, wenn ihr zusammen unterwegs seid und lasst im Zweifelsfall lieber das Auto stehen, die Polizei wird in den nächsten Tagen verstärkt kontrollieren und Präsenz zeigen. 


Meldung vom 27.02.2019

Müllauto fängt Feuer

Freudenstadt. Gestern Mittag hat die Ladefläche eines Müllautos in Freudenstadt gebrannt. Die Abfuhr war gerade dabei Tonnen zu leeren, als einem der Männer eine Stichflamme entgegenschlug. Die Feuerwehr löschte die Ladung, anschließend wurde das Fahrzeug zum Betriebshof gebracht, um zu untersuchen, wie es zu dem Feuer gekommen ist.


Meldung vom 27.02.2019

2 Restaurants in Baiersbronn wieder mit 3 Sternen ausgezeichnet

Baiersbronn. Baiersbronn bleibt auch weiterhin gastronomische Spitzenklasse:  Der Guide Michelin hat zwei Restaurants erneut die Höchstwertung von 3 Sternen vergeben. Insgesamt dürfen nur 10 Restaurants in Deutschland die Höchstbewertung führen.   


Meldung vom 26.02.2019

Wieder Krähenfüße auf der Bundesstraße

Dornstetten. Sogenannte Krähenfüße hat ein Unbekannter wieder auf die B 28 Höhe Dornstetten gelegt. Am Sonntagmorgen meldete sich eine Autofahrerin bei der Polizei. Die kam und sammelte zahlreiche Krähenfüße ein. Zwei weitere Autofahrer erstatteten laut Schwarzwälder Boten Anzeige.


Meldung vom 22.02.2019

Feuer im Dachstuhl

Baiersbronn. In Baiersbronn haben gestern mehrere Anwohner Feuer in einem Dachstuhl gemeldet. Eine 84-Jährige und eine 20-Jährige wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Ursache des Brandes ist aktuell noch unklar, der Schaden liegt bei knapp 150.000 Euro


Meldung vom 21.02.2019

Landesinnovationspreis für kleine und mittlere Unternehmen

Region. 50.000 Euro für das modernste Unternehmen: das Land Baden-Württemberg hat jetzt die Ausschreibung für den Innovationspreis des Landes  für kleine und mittlere Unternehmen vorgestellt. Bis zum 31. Mai können sich Unternehmen mit maximal 500 Mitarbeitern um den Preis bewerben. Die Branche spielt dabei keine Rolle. Neben dem Hauptpreis gibt es auch noch einen Sonderpreis für ein besonders Junge Unternehmen der mit 7.500 Euro dotiert ist.


Meldung vom 21.02.2019

Finanzierung der Gäubahn unmittelbar vor dem Abschluss

Rottweil/Region/Berlin. Wie der Rottweiler Bundestagsabgeordnete Volker Kauder heute mitgeteilt hat, steht der letzte Schritt zur Finanzierung des Gäubahn-Ausbaus unmittelbar bevor. Dieser Ausbau bedeutet für unsere Region deutlich mehr Züge in Richtung Stuttgart und in Richtung Singen. 


Meldung vom 20.02.2019

Mann im eigenen Haus angegriffen

Wittlensweiler. In Wittlensweiler bei Freudenstadt ist gestern Abend ein 52-jähriger zusammengeschlagen worden. Als die Polizei am Haus des Opfers eintraf, lag der Mann mit einer blutenden Kopfverletzung im Flur des Dachgeschosses. Die Polizei ermittelt noch was passiert ist.


Meldung vom 20.02.2019

Firmen aus der Region schauen auf Verhandlungen zwischen Schweiz und EU

Region. Die EU und die Schweiz verhandeln aktuell über ein neues ausgedehnte Wirtschaftsabkommen. Insbesondere die Unternehmen in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg beobachten die Verhandlungen sehr genau: Über 900 Unternehmen aus der Region exportieren in die Schweiz. Derzeit bestimmten 120 Einzelverträge den Handel mit den Schweizern, das neue Abkommen könnte den Handel stark vereinfachen.