Landkreis Freudenstadt

Meldung vom 19.09.2019

Eifel-Ranger zu Gast

Region. 19 Rangerinnen und Ranger aus dem Nationalpark Eifel haben das Biosphärengebiet Schwarzwald besucht. Das bereitet sich aktuell auf die Kulinarischen Hinterwälder-Wochen vor, die am 05. Oktober starten. Ziel des Treffens war der fachliche Austauscht und das Kennenlernen des Großschutzgebiets im Schwarzwald.


Meldung vom 19.09.2019

Fehlalarm an Kepplerschule ausgelöst

Freudenstadt. Gestern Abend haben unbekannte Täter einen Fehlalarm in der Kepplerschule in Freudenstadt ausgelöst. Als die Feuerwehr an der Schule ankam fanden die Einsatzkräfte neben dem eingeschlagenen Feuermelder auch Farbschmierereien an den Wänden und zwei eingeworfene Oberlichter. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. 


Meldung vom 17.09.2019

IG BAU ruft am Freitag zum Klimaprotest auf

Bund. Die IG BAU hat die Mitglieder der Gewerkschaft aufgerufen am Freitag gegen den Klimawandel zum demonstrieren. Arbeitnehmer, die nicht an den Demonstrationen teilnehmen können, sollen nach Willen der Gewerkschaft am Freitag eine längere Mittagspause einlegen und so für mehr Klimaschutz protestieren. 


Meldung vom 16.09.2019

Gute-KiTa-Vertrag unterzeichnet

Land. Bundesfamilienministerin Giffey und Kultusministerin Susanne Eisenmann haben heute in Stuttgart den Gute-KiTa-Vetrag unterzeichnet. Damit werden in den nächsten drei Jahren insgesamt 729 Millionen Euro in Einrichtungen in Baden-Württemberg fließen. Insgesamt gibt es bei uns im Land rund 8.900 Kindertagesstätten.


Meldung vom 13.09.2019

Radwege überwiegend in top Zustand

Baden-Württemberg. Mehr als 60 Prozent der Radwege entlang von Bundes- und Landesstraßen in Baden-Württemberg sind in einem guten bis sehr guten Zustand. Dies ergab die Zustandserfassung und –bewertung, kurz ZEB, von Radwegen durch die Landesstelle für Straßentechnik. Ein Messfahrzeug zeichnete dabei den Zustand von rund 1150 Kilometern Radwege an Bundes- und Landesstraßen auf. Die ZEB wird schon seit Jahren eingesetzt, um regelmäßig im Abstand von vier Jahren den Zustand und Sanierungsbedarf der Straßen im Land systematisch zu erfassen. 


Meldung vom 13.09.2019

Rauchmeldertag

Region/Rottweil. Heute ist Rauchmeldertag. Anlässlich des bundesweiten Aktionstages weist auch die Feuerwehr Rottweil darauf hin, dass es mittlerweile verpflichtend ist, in sämtlichen Schlafräumen und Fluren Rauchmelder zu installieren. Sie funktionieren nur einwandfrei, wenn die Raucheintrittsöffnungen frei von Staub und anderen Verschmutzungen gehalten werden. Für weiter Infos steht der Stadtbrandmeister der Stadt Rottweil, Frank Müller, gerne zur Verfügung.


Meldung vom 13.09.2019

Vertretungsunterricht gut organisiert

Land. Das Kultusministerium hat zum mittlerweile vierten Mal eine Vollerhebung zum Unterrichtsausfall in Baden-Württemberg veröffentlicht. Im Zeitraum einer Woche, vom 3. – 8. Juni wurden Daten erhoben. Und Ministerin Dr. Susanne Eisenmann zieht eine positive Bilanz: „Knapp zwei Drittel der Vertretungen erfolgen als qualitativ hochwertiger Fachunterricht. Das ist ein guter Wert, den wir weiter verbessern wollen.“. Grund für den Unterrichtsausfall ist hauptsächlich Krankheit, aber auch Prüfungskorrekturen, Fortbildungen, Mutterschutz und Elternzeit sind häufige Gründe.


Meldung vom 11.09.2019

Schulstart in der Region

Region. Heute ist Schulstart und damit beginnt für viele Erstklässler der Ernst des Lebens. So schreibt es die Polizei in einer Pressemitteilung und bittet gleichzeitig um besondere Vorsicht. Besonders die Schulwege werden in den nächsten Wochen besonders kontrolliert, Fehlverhalten werden konsequent geahndet. So führt die Polizei Geschwindigkeitskontrollen, Kontrollen gegen Parkverbote und die Nutzung von Mobiltelefonen durch. Zwei Dinge sind den Polizisten besonders wichtig: das Hauptaugenmerk der Kinder gilt nicht dem Verkehr, sondern anderen Eindrücken, also müssen wir Autofahrer mehr aufpassen. Und durch Eltern-Taxis entstehen regelmäßig gefährliche Situationen, lasst wenn möglich Euer Kind laufen und wenn es nur die letzten Meter zum Schultor sind.


Meldung vom 11.09.2019

Unfall mit 3 Fahrzeugen in Horb

Horb am Neckar. Gestern Nachmittag gab es in Horb am Neckar auf der Christopherusbrücke einen Unfall mit mehreren Fahrzeugen. Ein 31-jähriger Sattelzug-Fahrer hatte sich auf die falsche Spur eingeordnet, beim Spurwechsel übersah er einen rechts vorbeifahrenden Golf, der durch den Aufprall auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde und dort mit einem Daimler kollidierte. Die 51-jährige Golffahrerin wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht, bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 25-jährige Daimlerfahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, er musste eine Blutprobe abgeben. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro, an beiden Autos entstand ein Totalschaden.


Meldung vom 10.09.2019

Untersteller zu Gast im Schwarzwald

Region. Der Wald im Nationalpark Schwarzwald wird sich an den Klimawandel anpassen können. Dieser Meinung ist Umweltminister Franz Untersteller. "Er wird sich verändern und dem Klimawandel anpassen, wir müssen ihm nur die dazu nötige Zeit lassen", sagte der Politiker bei einem Besuch im Nationalpark.


Meldung vom 10.09.2019

Städte protestieren gegen Umsatzsteuer auf VHS-Kurse

Land. Die Städte im Land protestieren gegen den Plan der Bundesregierung, für allgemeine Weiterbildung Umsatzsteuer zu erheben. Damit müssten über zwei Millionen Menschen 19 Prozent mehr für die Kurse zahlen, so VHS-Verbandsdirektor Hermann Huba. Denn davon betroffen seien die 169 auch kommunal finanzierten Volkshochschulen im Südwesten. Das Vorhaben der Koalition von Union und SPD ist im „Gesetzesentwurf zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität“ versteckt.


Meldung vom 09.09.2019

Rücksichtsloser Twingo-Fahrer gesucht

Horb. Die Polizei sucht einen rücksichtslosen Autofahrer, der am Freitagabend durch Horb gerast sein soll. Der Renault Twingo Fahrer war viel zu schnell in der Ritterschafts- und Schulstraße unterwegs, driftete in den Gegenverkehr und raste davon. Die Polizei Horb ermittelt nun und sucht Zeugen zum Vorfall und zum Fahrer.


Meldung vom 06.09.2019

Panorama Bad bekommt eigenen Song

Freudenstadt. Das Panorama Bad in Freudenstadt bekommt einen eigenen Song. Der soll ab Oktober täglich um 10 und um 21 Uhr im Bad zu hören sein. Für den „PanoSong“ hat sich das Bad Künstler und Produzenten aus der Region gesucht. Inhalt des Songs sind die verschiedenen Bereiche des Bades und natürlich wird auch Maskottchen Flip erwähnt. Laut Pressemitteilung hat der Song Ohrwurmpotenzial und macht einfach nur gute Laune. 


Meldung vom 06.09.2019

Traurige Gewissheit in 2 Vermisstenfällen

Freudenstadt. Wie das Polizeipräsidium Tuttlingen jetzt mitteilt, gibt es in gleich 2 Vermisstenfällen traurige Gewissheit. Seit Oktober letzten Jahres war der 59-jährige Alexander L. aus Freudenstadt vermisst worden, seit 3. August diesen Jahres auch der 58-jährige Werner K. aus Loßburg. Am vergangenen Wochenende wurden beide Männer tot aufgefunden, Alexander L. bei Wittlensweiler im Wald und Werner K. bei Wittendorf. Die beiden Todesfälle stehen in keiner Verbindung zueinander, in beiden Fällen ist ein Fremdverschulden laut Rechtsmedizin ausgeschlossen. Die Polizei hat ihre Ermittlungen eingestellt.


Meldung vom 03.09.2019

Zuschuss für nicht öffentliche Ladesäulen

Land. Unternehmen im Land können zukünftig einen Zuschuss für den Aufbau von nicht öffentlichen Ladesäulen für Elektroautos bekommen. Das Land hat dafür ein Förderprogramm eingerichtet. Dafür soll es bis zu 2.500 Euro pro Ladepunkt geben. Der Strom müsse aber aus erneuerbaren Energien kommen; mit Kohlestrom zu fahren, sei laut dem Verkehrsminister "ökologischer Unsinn".


Meldung vom 02.09.2019

Frontalzusammenstoß: eine Tote

Empfingen. Frontalzusammenstoß zweier Autos gestern in Empfingen. Dabei ist eine 22-jährige Frau ums Leben gekommen. Sie war Beifahrerin im Auto, welches den Unfall verursacht hat, so die Polizei. Der Fahrer wurde leicht verletzt, die Unfallursache wird nun ermittelt.


Meldung vom 02.09.2019

Obstbauern erwarten überdurchschnittliche Ernte

Land. Die Obstbauern im Land erwarten eine überdurchschnittlich gute Apfelernte. Auch wenn zum Vorjahr mit Verlusten gerechnet wird, der Trend ist immer noch höher als der Durchschnitt. Rund 370.000 Tonnen Äpfel werden erwartet. Den Großteil der Ernte machen die Sorten Elstar, Jonagold, Gala und Braeburn aus. Im größten Apfelanbaugebiet im Land, direkt am Bodensee, beginnt die Ernte am Freitag.


Meldung vom 02.09.2019

98-Jähriger prallt gegen Hausmauer

Freudenstadt. Ein 98-jähriger Autofahrer ist am Freitag in Freudenstadt gegen eine Hausmauer gefahren. Der Mann musste einem ausparkenden Fahrzeug ausweichen und verlor die Kontrolle. Seine Fahrt endete an einer Hausmauer. An seinem Auto entstand Totalschaden, die Polizei sucht nun Zeugen zum ausparkenden Auto. 


Meldung vom 30.08.2019

Wohnhaus brennt

Frutenhof. Heute Morgen hat in Freudenstadt-Frutenhof ein Wohnhaus gebrannt. Das Feuer ist im Obergeschoss des Hauses ausgebrochen, wie genau es zu dem Brand gekommen ist, ist aktuell noch unklar. Das Haus ist aktuell nicht mehr bewohnbar, die Feuerwehr war mit 60 Leuten im Einsatz. 


Meldung vom 29.08.2019

131 gleichgeschlechtliche Ehen in unserer Region

Region. Rund zwei Jahre nach der Einführung der Ehe für alle haben sich letztes Jahr in unserer Region insgesamt 131 gleichgeschlechtliche Ehepartner in unserer Region das Ja-Wort gegeben.  Das hat das Landesamt für Statistik bekannt gegeben. Von den insgesamt 4.035 Ehen, die letztes Jahr in unserer Region geschlossen wurden, entspricht das einem Anteil von 3,3%. 


Meldung vom 28.08.2019

Gastro-Mitarbeiter leisten über 9,7 Millionen unbezahlte Überstunden

Region. Angestellte in der Gastronomie haben in unserer Region letztes Jahr 9,7 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft. Das hat das Eduard Pestel Institut im Auftrag der Gewerkschaft Nahrung-und –Genuss-Gaststätten erhoben. Damit waren knapp über die Hälfte aller geleisteten Überstunden unbezahlt. Die NGG vertritt knapp 31.000 Kellner, Köche und Küchenhilfen bei uns in der Region.


Meldung vom 27.08.2019

Bergwacht 1.455 Mal im Einsatz

Region. Die Bergwacht musste letztes Jahr insgesamt 1.455 Mal zu einem Einsatz in unserer Region ausrücken. Das berichtet der Schwarzwälder Bote. Während die Bergwacht früher vor allem im Winter und in der Skisaison gefordert war, sind mittlerweile die Einsatzzahlen im Sommer und im Winter relativ gleich verteilt, weil immer wieder Wanderer oder Bergsteiger gerettet werden müssen. 


Meldung vom 26.08.2019

2 Schwerverletzte nach Unfall

Besenfeld. Am Freitagnachmittag sind auf an der Kreuzung  B294 mit der Landstraße 350 bei Seewald-Besenfeld 2 Kleinwagen zusammengestoßen. Laut Polizei wurden dabei zwei Personen schwer verletzt, einer der Fahrer musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Die B294 war nach dem Unfall für mehrere Stunden gesperrt. 


Meldung vom 26.08.2019

Motorradfahrer stürzt und verletzt sich schwer

Schönmünzach. Ein 54-jähriger Motorradfahrer hat sich am Samstag auf der Kreisstraße bei Schönmünzach im Kreis Freudenstadt schwer verletzt. Der 54-jährige verlor in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte, schlitterte über die Straße und prallte in die Leitplanke. Der Rettungsdienst brachte den Mann ins Krankenhaus.


Meldung vom 23.08.2019

24-Jähriger sticht Opfer Messer in den Bauch

Freudenstadt. Ein 24-jähriger Mann hat in der Nacht auf Mittwoch im Streit einem 23-jährigen mit einem Messer in den Bauch gestochen. Die beiden waren vor dem Streit zusammen in einer Kneipe in Freudenstadt gewesen. Der betrunkene 24-jährige Täter ließ sein Opfer schwer verletzt liegen und flüchtete zu Fuß, die Polizei konnte ihn jedoch wenig später Festnehmen. Gestern wurde dann ein Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Täter erlassen. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags und bittet Zeugen sich zu melden.


Meldung vom 23.08.2019

Unfall auf der A81 - Autofahrer bleibt unverletzt

Horb. Am Mittwoch hat ein 36-jähriger Autofahrer einen Unfall auf der A81 bei Horb verursacht. Laut Polizei fuhr der Mann nach einem Fahrfehler mit seinem Auto in die Mittelleitplanke der Autobahn. Von dort schleuderte der Kleinwagen auf die rechte Spur. Der Wagen war nach dem Unfall zu kaputt um weiterzufahren, der Autofahrer blieb glücklicherweise unverletzt.