Landkreis Freudenstadt

Meldung vom 19.10.2021

Polizei veröffentlicht Video mit Zeugenaufruf

Kniebis. Die Polizei Baden-Württemberg hat jetzt zu der gefunden Frauenleiche im Wald bei Kniebis ein Video veröffentlicht. In dem Video zählt die Polizei nochmal alle Fakten zu dem Fall auf und macht auch nochmal ganz klar: “Wir brauchen ihre Hilfe, um die Frauenleiche zu identifizieren”. Das Video anschauen könnt ihr euch auf dem Youtube-Kanal der Polizei Baden-Württemberg.


Meldung vom 19.10.2021

Zwei LKW zusammengestoßen

Freudenstadt/Baiersbronn. Zwei LKW-Fahrer sind gestern auf der B462 zwischen Freudenstadt und Baiersbronn zusammengestoßen. Laut Polizei wollte einer der LKW Fahrer vom Parkplatz Boschenlochkurve zurück auf die Bundesstraße. Dabei hat der 55-Jährige aber einem anderen LKW die Vorfahrt genommen. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der LKW des 55-Jährigen über alle drei Fahrspuren geschleudert worden ist. Der 55-Jährige hat sich schwer verletzt. Sein LKW musste abgeschleppt werden.  


Meldung vom 18.10.2021

Shell Tankstelle in Freudenstadt überfallen

Freudenstadt. Ein noch unbekannter Täter hat gestern Morgen die Shell-Tankstelle in der Stuttgarter Straße in Freudenstadt überfallen. Das berichtet der Schwarzwälder Bote. Aus ermittlungstaktischen Gründen hält die Polizei noch Details zu dem Überfall zurück, der Täter soll aber dunkel gekleidet gewesen sein, maskiert und er hat akzentfreies Deutsch gesprochen. Nach aktuellem Stand ist der Mann noch auf der Flucht. Bereits vor 2 Jahren ist die Shell-Tankstelle schon einmal überfallen worden. 


Meldung vom 16.10.2021

Tödlicher Unfall auf der B28a

Landkreis. Gestern Vormittag gegen 11 Uhr gab es auf der B 28a zwischen Schopfloch und Dornstetten einen schweren Unfall. Eine 62-jährige Autofahrerin war in Fahrtrichtung Dornstetten unterwegs, als sie aus bisher unbekannter Ursache in den Gegenverkehr kam. Ihr Wagen prallte dort mit einem entgegenkommenden Auto frontal zusammen. Die 62-jährige Frau wurde so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Die Insassen des anderen Wagens wurden schwer verletzt in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Die B28a war gestern bis in den Nachmittag rein für mehrere Stunden voll gesperrt. 


Meldung vom 16.10.2021

Sperrung wegen Baumfällarbeiten

Landkreis. Ab Montag wird die B28 zwischen der Abfahrt Dornstetten und dem Gewerbegebiet Cresbacher Straße in Fahrtrichtung Schopfloch bis einschließlich Mittwoch jeweils von 8 Uhr morgens bis 16 Uhr nachmittags voll gesperrt. Dort müssen einige große Bäume gefällt werden. Für euch gibt es eine ausgeschilderte Umleitung über Dornstetten. In der Gegenrichtung nach Freudenstadt gibt´s keine Sperrung, da könnt ihr ganz normal langfahren. 


Meldung vom 15.10.2021

Ab heute neue Corona-Verordnung in Kraft getreten

Region/Land. Ab heute können sich Gastronomen und Veranstalter dafür entscheiden nur noch geimpfte oder genesene Gäste zu empfangen. Denn seit heute gilt in Baden-Württemberg die neue Corona-Verordnung, die das sogenannte 2G-Optionsmodell einführt. Sollten sich die Veranstalter dazu entscheiden, dann gilt bei Konzerten und Co keine Maskenpflicht mehr und es gibt auch keine Beschränkung der Zuschauerzahl mehr. Ausgenommen davon sind Kinder und Jugendliche unter 18 und Menschen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können. Dennoch sollen auch die bisherigen 3G-Regeln weiter bestehen bleiben, die Veranstalter können hier selbst entscheiden. 


Meldung vom 15.10.2021

Fasnet 2022 soll definitiv stattfinden

Region. Die Fasnet soll nächstes Jahr definitiv stattfinden dürfen! Darauf haben sich jetzt die Landesregierung, die Narrenverbände und die Kommunen geeinigt. Alle Veranstaltungen in Innenräumen werden nur mit 2G stattfinden, so das Sozialministerium in einer Pressemitteilung. Für die Umzüge und Sprünge müssen jeweils Hygienekonzepte von den Zünften ausgearbeitet werden. „Dabei werden Abstandsregeln und Maskenpflicht eine zentrale Rolle spielen“, so die Mitteilung weiter. „Wir wollen den Verbänden frühzeitig Planungssicherheit geben“, so der Amtschef des Sozialministeriums Uwe Lahl.  Die Narren zeigten sich angesichts der Entscheidung sehr erleichtert: „Mit 2G können wir sehr gut leben“, so der Präsident der VSAN Roland Wehrle.   


Meldung vom 15.10.2021

3 Menschen bei Unfall verletzt

Dornstetten. Bei einer Karambolage auf der B28 bei Dornstetten haben sich gestern drei Menschen verletzt. Ein 58-Jähriger ist dem Ford vor ihm ins Heck gefahren. Dabei war die Wucht des Zusammenpralls so groß, dass der Ford auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde, wo er mit einem Audi frontal zusammengestoßen ist. Dabei wurde der Audi in die Leitplanke geschleudert. Der Audifahrer hat sich bei dem Unfall schwer, der 58-Jährige Unfallverursacher und die Beifahrerin im Ford haben sich leicht verletzt. Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, die B28 war für rund eine Stunde voll gesperrt. 


Meldung vom 15.10.2021

Kein Weihnachtsmarkt in Freudenstadt

Freudenstadt. Auch in diesem Jahr wird in Freudenstadt der Weihnachtsmarkt ausfallen! Der Verein Freudenstadt-Marketing hat das mit einem zu großen finanziellen Risiko begründet. Laut Geschäftsführerin Deniz Özkul würde die aktuelle Corona-Verordnung fordern, dass das gesamte Gelände eingezäunt werden müsste, zudem müsste eine Securityfirma permanent kontrollieren, ob die Leute  geimpft, genesen oder getestet sind.   


Meldung vom 13.10.2021

Unfall mit Vollsperrung und mehreren Verletzten auf der B294

Landkreis. Ein Schwerverletzter, drei Leichtverletzte und rund 12.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles gestern Mittag auf der B294 zwischen Alpirsbach und Loßburg. Nach einem Überholmanöver war ein 32-jähriger Autofahrer beim Einscheren in einer Linkskurve ins Schleudern gekommen und auf der Gegenfahrbahn mit dem Wagen eines 43-jährigen zusammengestoßen. Beide Wagen mussten abgeschleppt werden. Die B294 war für mehr als eine Stunde voll gesperrt.


Meldung vom 12.10.2021

48-Jährige verletzt sich schwer

Dornstetten. Bei einem Autounfall in Dornstetten hat sich am Samstagmittag eine 48-Jährige Frau schwer verletzt. Die Frau war als Beifahrerin im Auto eines 39-Jährigen unterwegs, der auf einen Feldweg abbiegen wollte. Ein 71-Jähriger wollte nicht warten, bis die beiden abgebogen waren und hat versucht von rechts zu überholen. Dabei sind die beiden Autos zusammengestoßen. Der Rettungsdienst hat die verletzte Frau ins Krankenhaus gebracht, der Schaden liegt bei mindestens 10.000 Euro. 


Meldung vom 12.10.2021

Neues Wahlrecht für Baden-Württemberg

Land. Baden-Württemberg bekommt für die Landtagswahlen ein neues Wahlrecht! Ab der kommenden Wahl sollen dann auch Jugendliche ab 16 Jahren wählen dürfen. Zudem soll es wie bei der Bundestagswahl künftig zwei Stimmen geben: Einen Direktkandidaten und eine Stimme für die Partei. Dabei mahnt die FDP: Der Landtag darf nicht zu groß werden und fordert deshalb, dass es dann bei der nächsten Wahl in 5 Jahren auch weniger Wahlkreise als bisher geben soll. Der Bund der Steuerzahler unterstützt die Forderung der FDP. 


Meldung vom 11.10.2021

Mehrere Kilo Sprengstoff gefunden

Eutingen. Ein Mann hat in Eutingen im Landkreis Freudenstadt auf seinem neugekauften Grundstück mehrere Kilo Sprengstoff gefunden. Laut der Staatsanwaltschaft Rottweil war der Sprengstoff alt und überlagert. Bombenentschärfer des Landeskriminalamts haben den Sprengstoff in einen alten Steinbruch gebracht und ihn dort kontrolliert gesprengt. Aktuell ist noch nicht klar, wo der Sprengstoff herkommt, Polizei und Staatsanwaltschaft gehen jedoch davon aus, dass kein Anschlag damit geplant war. Laut der Mitteilung bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr für die Bevölkerung von Eutingen. 


Meldung vom 11.10.2021

Ab heute sind die Corona-Tests kostenpflichtig

Region/Bund. Ab heute müssen wir auch in unserer Region für Corona-Tests von den offiziellen Teststellen bezahlen. Dabei kosten die Tests beispielsweise in Donaueschingen pro Stück 18 Euro. Viele Kommunen haben sich entschieden die Testcenter auch weiterhin zu betreiben und private Anbieter bei Aufbau eines Testcenters zu unterstützen.


Meldung vom 08.10.2021

Stiko empfiehlt Auffrischungsimpfung bei Johnson & Johnson

Region/Bund. Die Ständige Impfkommission hat jetzt den Impfschutz durch den Impfstoff Johnson & Johnson als „ungenügend“ bezeichnet. Die Stiko empfiehlt jedem, der eine Impfung mit Johnson & Johnson bekommen hat noch eine Zweitimpfung mit einem mRNA Impfstoff. Anscheinend waren sehr viele der sogenannten Impfdurchbrechern mit Johnson & Johnson geimpft, was jetzt zu der Entscheidung der Stiko geführt hat.


Meldung vom 08.10.2021

25 Kinder- und Jugendprojekte werden gefördert

Freudenstadt. Im Landkreis Freudenstadt werden 25 Kinder- und Jugendprojekte mit rund 22.000 Euro gefördert. Das hat das Landratsamt jetzt mitgeteilt. Der Jugendfonds unterstützt Projekte, Zitat: „die Kindern und Jugendlichen gute Perspektiven eröffnen und Wege aufzeigen, ihr Leben in der Gesellschaft zu meistern“. So heißt es in der Mitteilung.


Meldung vom 07.10.2021

FDP kritisiert C02-Steuer

Land. Die FDP-Fraktion im Landtag hat die Pläne der Regierung zur Einführung eines CO2-Schattenpreises stark kritisiert: „Die CO2-Steuer ist ein klimapolitisches Glücksspiel“, so der Rottweiler FDP-Landtagsabgeordnete Daniel Karreis. „Niemand kann ihre Auswirkung auf den CO2-Ausstoß und damit auf das Voranschreiten des Klimawandels vorhersehen“. Zudem habe die Landeregierung bei der Einführung des Schattenpreises noch gar keinen konkreten Plan, so Karreis weiter. Mit dem Schattenpreis sollen laut Plänen der Regierung, Zitat: „Klimafolgekosten“ ausgeglichen werden. Daher sollen bei Bauprojekten dann 180 Euro pro Tonne CO2 angesetzt werden, so heißt es im Energie- und Klimaschutzkonzept des Landes.


Meldung vom 06.10.2021

Betrunkener 30-Jähriger verletzt Polizisten

Freudenstadt. Ein Betrunkener 30-Jähriger hat gestern Nacht in Freudenstadt einen Polizisten verletzt. Der 30-Jährige hatte sich nach Mitternacht in den Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Stuttgarter Straße gestohlen, obwohl er da gar nicht gewohnt hat. Die Polizisten haben den Mann zunächst mit aufs Revier genommen. Dort durfte der 30-Jährige dann aber bald wieder gehen. Kurz darauf war der 30-Jährige wieder in dem Mehrfamilienhaus in der Stuttgarter Straße und hat dort rumgepöbelt. Daraufhin haben die Beamten versucht den Mann mit Gewalt zu entfernen. Es ist zur Rangelei gekommen, bei der der Polizist verletzt worden ist. Auf den 30-Jährigen warten jetzt mehrere Anzeigen. 


Meldung vom 06.10.2021

Bald Wahl zwischen 2G oder 3G?

Land. Das Land Baden-Württemberg will neue Corona-Regeln einführen: Damit sollen Gastronomen und Veranstalter selbst entscheiden dürfen ob bei ihnen 2G oder 3G gelten soll. Entscheiden sie sich für 2G also nur noch geimpft oder genesen, dann können sie auch auf Maskenpflicht und Abstandsregeln verzichten, so das Sozialministerium. Das 3G Modell soll aber weiter bestehen bleiben. 


Meldung vom 06.10.2021

Identität der toten Frau ist weiter unklar

Freudenstadt/Kniebis. 

+++UPDATE+++

Die Polizei hat jetzt ein weiteres Tattoo der Frau veröffentlicht, die Anfang September im Wald bei Freudenstadt gefunden worden ist. Die Frau hatte auf der rechten Hüfte das Tattoo einer Blume, allerdings war das Tattoo noch nicht fertig, nur die sogenannten Outlines, also die ersten Umrandungen sind gestochen worden. Daher ist es wahrscheinlich, dass die Frau noch weitere Sitzungen terminiert hatte, um das Tattoo fertig zu stechen. Die Sonderkommission bittet deshalb alle Tätowierer, zu überlegen, ob sie die Frau kennen. Den Link zu allen Informationen zu der Toten und auch zu den Fotos der Tätowierungen findet ihr hier. 

 

Die Identität der toten Frau aus Freudenstadt bleibt weiter ein Rätsel. Obwohl die Polizei bisher ein Foto einer Tätowierung und auch eine Phantomzeichnung der Toten veröffentlicht hat, tappen die Ermittler weiter im Dunkeln. Mittlerweile sucht die „Soko Pfad“ auch in internationalen Datenbanken, so der Schwarzwälder Bote. Nach wie vor behält die Polizei die genaue Todesursache für sich. Die tote Frau war am 11. September nahe der B28 im Wald gefunden worden,  aktuell überlegt die Polizei nach Zeitungsinformationen ein weiteres Foto mit noch einer Tätowierung zu veröffentlichen.


Meldung vom 05.10.2021

Stadt Horb erwartet Defizit von 12 Millionen Euro

Horb. Zwar war die Stadt Horb Ende letzten Jahres schuldenfrei, doch das wird nicht so bleiben. Die Stadt geht davon aus, dass sie bis 2024 ein Minus von 12 Millionen Euro erwirtschaften wird – auch weil mehrere Investitionen finanziert werden müssen. Oberbürgermeister Peter Rosenberger hat nun schon erste Sparmaßnahmen angekündigt: So soll es in den Horber Teilorten künftig beispielsweise den Bürgerkoffer nicht mehr geben. Laut Gemeinderat soll die Stadt Horb aber bis zu einer Million Euro  an liquiden Mitteln einsparen. „Wir müssen sehr sorgfältig abwägen, wie weit wir unsere freiwilligen Leistungen in Hinblick auf die Pflichtaufgaben zurückfahren“, so Rosenberger gegenüber dem Schwarzwälder Boten. 


Meldung vom 05.10.2021

Jugendliche randalieren auf dem Schulhof

Loßburg. Zwei Jugendliche haben am Wochenende auf dem Schulhof und dem Kinderspielplatz in Loßburg randaliert. Mehrere Anwohner hatten der Polizei in der Nacht auf Sonntag den Lärm gemeldet. Die hat die beiden 16 und 18-Jahre alten Täter auf frischer Tat ertappt. Der 16-Jährige hatte 1,7 Promille intus, der 18-Jährige 0,8 Promille. Auf beide wartet jetzt unter anderem eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. 


Meldung vom 04.10.2021

Maskenpflicht in den Schulen soll Ende des Monats gelockert werden

Land. Die Maskenpflicht für Schüler soll ab dem Montag in zwei Wochen gelockert werden. Das hat Kultusministerin Theresa Schopper jetzt mitgeteilt. Laut dem Kultusministerium sollen die Kinder dann wenn sie am Platz sitzen keine Maske mehr tragen müssen. Sollte ein Kind in der Klasse positiv auf das Virus getestet werden, dann müssen die Mitschüler allerdings wieder 5 Tage lang eine Maske aufsetzen, so die Idee des Ministeriums. Auch wenn wieder die sogenannte  Alarmstufe  muss die Maske wieder aufgesetzt werden. Zudem müssen Schüler dreimal pro Woche mit einem Antigentest oder zweimal pro Woche mit einem PCR-Test getestet werden. 


Meldung vom 01.10.2021

Zwei Verletzte bei Unfall in Loßburg

Loßburg. Bei einem Auffahrunfall auf der B294  bei Loßburg haben sich gestern Morgen zwei Frauen verletzt. Eine 43-Jährige musste wegen eines Hindernisses auf der Fahrbahn bremsen, die 24-Jährige hinter ihr hat das zu spät gesehen und ist der anderen Frau hintendrauf gefahren. 


Meldung vom 30.09.2021

Kreisimpfzentren schließen heute

Region. Am heutigen 30. September schließen die restlichen Kreisimpfzentren in unserer Region. Das Kreisimpfzentrum des Landkreises Freudenstadt in Dornstetten war bereits seit dem Wochenende geschlossen. In den Impfzentren in Rottweil, Tuttlingen und Schwenningen könnt ihr euch heute noch die Erstimpfung geben lassen, die Zweitimpfung bekommt ihr dann von eurem Hausarzt. In Baden-Württemberg sind aktuell 63% aller Menschen doppelt gegen das Coronavirus geimpft.


Meldung vom 30.09.2021

Soko bittet wegen Leiche französische Polizei um Hilfe

Freudenstadt/Kniebis. Im Fall der toten Frau aus dem Wald bei Freudenstadt, gibt es neue Entwicklungen: Die Soko Pfad hat nun die französische Polizei um Hilfe gebeten. Außerdem hofft die Polizei immer noch über das Rückentattoo an die Identität der Frau zu kommen. Die Tote hatte zwei Hibiskusblüten tätowiert, und die Polizei versucht nach wie vor den Tätowierer zu finden, der das Motiv gestochen hat. 


Meldung vom 30.09.2021

Klinikum Freudenstadt behandelt den millionsten Fall

Freudenstadt. Das Klinikum Freudenstadt hat jetzt seinen Millionsten Fall seit Einführung der digitalen Datenerfassung behandelt. Das hat das Klinikum jetzt antenne1 Neckarburg Rock & Pop mitgeteilt. „Das ist für unser Klinikum eine wichtige Bestätigung unserer Bedeutung“, so der Geschäftsführer Matthias Meier. Gemeinsam gefeiert wurde der Millionste Fall nicht: „Das war eine ambulante Behandlung in der Notaufnahme – da ist einem Patienten nicht nach Feiern zumute“, so Geschäftsführer Meier.   


Meldung vom 30.09.2021

Weihnachtsmärkte dürfen trotz Corona stattfinden

Land. Das Sozialministerium hat angekündigt, dass Weihnachtsmärkte trotz Corona dieses Jahr stattfinden dürfen. Laut dem Ministerium soll auf den Märkten aber Maskenpflicht herrschen und es soll auf den Märkten die 3G Regel gelten. Das soll am Stand wenn Glühwein und Co gekauft werden auch nochmal kontrolliert werden.   


Meldung vom 29.09.2021

Tödlicher Unfall auf der B294

Besenfeld/Freudenstadt. Eine 51-Jährige Autofahrerin ist gestern Abend nach einem schweren Unfall auf der B294 an ihren Verletzungen gestorben. Laut Polizei war die Frau von Besenfeld aus in Richtung Freudenstadt unterwegs und ist in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn gekommen. Dort war zu dem Zeitpunkt ein Autofahrer mit einem VW Bus unterwegs. Der 24-Jährige hat noch versucht der Autofahrerin auszuweichen, konnte einen Unfall aber nicht mehr verhindern. Während die Autofahrerin bei dem Frontalzusammenstoß verstorben ist, hat der 24-Jährige schwerverletzt überlebt und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Schaden liegt bei rund 20.000 Euro.


Meldung vom 28.09.2021

Bauarbeiten auf der A81 gehen weiter

Horb/Rottenburg. Ab heute gehen auf der A81 zwischen Horb und Rottenburg die Bauarbeiten weiter. In Fahrtrichtung Stuttgart wird der Belag auf der Neckartalbrücke Weitingen saniert. Die Autobahn Südwest rechnet damit, dass es aufgrund der Bauarbeiten zu Stau kommen kann und bittet um euer Verständnis. Die Arbeiten sollen bis Freitagmittag fertig sein. 


Meldung vom 28.09.2021

22-Jähriger sorgt in Ahldorf für Ärger

Ahldorf. Ein betrunkener 22-Jähriger hat am Wochenende in Horb-Ahldorf für Ärger gesorgt. Der 22-Jährige war zunächst unangenehm  auf einer Party aufgefallen, wo er mehrere Frauen belästigt und Streit provoziert hatte. Laut Polizei ist der 22-Jährige schließlich vom Gastgeber rausgeworfen worden.  Der Betrunkene ist in seinen Fiat gestiegen und mit  „durchdrehenden Reifen“ in der Felldorfer Straße losgerast. Nach wenigen Metern hat er jedoch ein Stahltor gerammt, und dabei sowohl das Tor als auch sein Auto kaputt gemacht. Der Schaden war so groß, dass der 22-Jährige das Auto stehen lassen musste. Er ist zu Fuß vom Unfallort geflüchtet, ist aber eine halbe Stunde später im Neubaugebiet Ahldorf festgenommen worden. Dabei hat sich der Betrunkene heftig gewehrt und hat unter anderem gegen den Streifenwagen getreten. Der 22-Jährige hat die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbracht, auf ihn warten jetzt mehrere Anzeigen.    


Meldung vom 27.09.2021

Bürgerentscheid gegen neues Feuerwehrgerätehaus

Alpirsbach. Kein neues Gerätehaus am Bahnhof Alpirsbach. Bei dem Bürgerentscheid in der Stadt haben sich 54% der Wähler gegen das neue Feuerwehrgerätehaus ausgesprochen. Das Ergebnis hat die Stadt Alpirsbach gestern Abend auf ihrer Website veröffentlicht. 


Meldung vom 25.09.2021

Fallobst entsorgen - aber richtig!

Kreis. Fallobst – gibt es gerade jetzt im Herbst ziemlich viel! Gerade bei der Entsorgung gibt es einiges zu Beachten – auf jeden Fall im Landkreis Freudenstadt, wie das Landratsamt jetzt mitteilt. Kleine Mengen Fallobst könnt ihr in der Biotonne entsorgen oder im Garten kompostieren. Größere Mengen, insbesondere von Streuobstwiesen, könnt ihr bis zum 06. November 2021 getrennt von andern Abfällen kostenlos auf den Entsorgungsanlagen Bengelbruck und Rexingen entsorgen. Auf keinen Fall könnt ihr das Fallobst auf den RecyclingCentern des Kreises entsorgen. Damit das Obst erst gar nicht vom Baum fällt, können Baumbesitzer im Kreis ihre Obstbäume mir einem gelben Band kennzeichnen. Das bedeutet dann für alle anderen, dass man an den Bäumen Obst mitnehmen darf, damit nichts schlecht wird.


Meldung vom 24.09.2021

Kreisimpfzentrum schließt dieses Wochenende

Dornstetten. Bereits diesen Sonntag schließt das Kreisimpfzentrum in Dornstetten. Das hat das Landratsamt Freudenstadt jetzt mitgeteilt. Ab nächster Woche werden dann die Hausärzte im Landkreis die weiteren Corona-Impfungen übernehmen. 


Meldung vom 24.09.2021

Autobahnabfahrt Ehningen voll gesperrt

Region. Dieses Wochenende wird auf der A81 in Richtung Singen die Autobahnabfahrt Ehningen voll gesperrt. Ab 20 Uhr wird die Abfahrt dichtgemacht und erst am Montag um 5 wieder geöffnet. Eine Umleitung ist dann ab heute Abend ausgeschildert. Grund für die Sperrung sind Sanierungsarbeiten am Straßenbelag.  


Meldung vom 23.09.2021

Polizei hat Phantombild der gefundenen Frauenleiche veröffentlicht

Freudenstadt/Kniebis/Calw. Im Fall der gefundenen Frauenleiche im Wald bei Freudenstadt hat die „Ermittlungsgruppe Pfad“ jetzt ein Phantombild der Frau veröffentlicht. Pilzesammler hatten die Frau vor rund 2 Wochen in dem Waldstück nahe der B28 gefunden. Unklar ist bisher immer noch, wer die getötete Frau ist, die wohl im Wald auch verbrannt werden sollte. Die Polizei hält bewusst einige Informationen zurück, bisher hat die 30-Köpfige Ermittlungsgruppe den genauen Fundort der Frau bekannt gegeben, ein Foto eines markanten Rückentattoos und jetzt die Phantomzeichnung. Das Foto und die Zeichnung findet ihr auf der Homepage des Polizeipräsidiums Pforzheim.


Meldung vom 22.09.2021

Frauenleiche hatte Brandspuren

Freudenstadt/Kniebis. Im Fall der toten Frau im Wald bei Freudenstadt gibt es weitere Details: Offenbar ist der Körper der Frau teilweise verbrannt, auch auf dem Waldboden finden sich Brandspuren. Das hat die Polizei bestätigt. Ebenso hat die Polizei erklärt, dass die Frau noch nicht allzu lange tot gewesen sein kann, als die Pilzesammler sie in dem Wald entdeckt haben. Laut Informationen des Schwarzwälder Boten wird die Polizei demnächst mit einem Phantombild der Frau an die Öffentlichkeit gehen. Die Frau war vor zwei Wochen am Samstag tot in dem Waldabschnitt zwischen Freudenstadt und dem Kniebis in unmittelbarer Nähe einer Parkbucht der B28 gefunden worden. Die Frau war zwischen 1,60m und 1,65m groß und hatte braune mittellange Haare. Außerdem hatte die Frau eine Tätowierung auf dem Rücken, auf der unter anderem zwei Hibiskusblüten zu sehen sind. Wenn ihr wisst, wer die tote Frau sein könnte, meldet euch bitte dringend bei der Kripo in Calw oder beim Kriminaldauerdienst. 


Meldung vom 22.09.2021

Noch bis Freitag könnt ihr Briefwahl beantragen

Region. Noch bis Freitag könnt ihr für die Bundestagswahl bei eurer Stadt oder Gemeinde Briefwahl beantragen. Während in Villingen-Schwenningen  so viele Menschen wie noch nie ihrer Stimme per Post abgegeben haben, sind es in Rottweil bisher auch über 6.500 Menschen die Briefwahl beantragt haben. 


Meldung vom 21.09.2021

LKW in Freudenstadt besprüht

Freudenstadt. Unbekannte Sprayer haben am Wochenende zwei geparkte LKW in Freudenstadt besprüht. Die Taten müssen zwischen Samstag und Montag passiert sein. Der eine LKW war in der Robert-Bosch-Straße geparkt, der andere in der Justinus-Kerner-Straße. Wenn ihr Hinweise auf die Sprayer habt, meldet euch bitte bei der Polizei.