Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

Meldung vom 09.04.2021

Affenbande bricht aus Tierpark aus

Löffingen. Eine Bande von etwa 25 Affen ist gestern aus dem Tierpark Tatzmania bei Löffingen ausgebrochen. Das Rudel war zunächst in Richtung Dittishausen unterwegs. Rund 4 Stunden später konnte die Polizei Entwarnung geben. Die Berberaffen hatten am Waldrand das gute Wetter genossen und konnten von einem Tierpfleger wieder sicher in den Tierpark zurückgebracht werden. Schaden ist durch die Tiere keiner entstanden. 


Meldung vom 09.04.2021

Paket-SMS wird von Betrügern verschickt

Region. „Ihr Paket wird bald wieder zurückgeschickt“ – so oder so ähnlich lautet der Text in den SMS die gerade massenhaft von Betrügern auch in unsere Region verschickt werden. Das Polizeipräsidium Konstanz warnt davor, die in den SMS angegebenen Links anzuklicken:  „Dieser Link enthält in der Regel eine Schadsoftware zur Ausspähung der persönlichen Daten […] im Zweifelsfall keinen Link in einer zugesandten SMS benutzen/anklicken. Gleiches gilt auch für übermittelte Links in E-Mails, deren Absender nicht bekannt ist“. So das Präsidium in einer Mitteilung an antenne1 Neckarburg Rock & Pop.


Meldung vom 08.04.2021

Koalitionsverhandlungen starten heute

Land/Kreis. Heute starten bei uns in Baden-Württemberg die Koalitionsverhandlungen zwischen Grünen und CDU. Ministerpräsident Winfried Kretschmann hatte sich nach den Sondierungsgesprächen gegen eine Koalition mit der SPD und der FDP entschieden. Interessant für unsere Region ist, ob der Tuttlinger CDU-Abgeordnete Guido Wolf und die Abgeordnete des Zollernalbkreises Nicole Hoffmeister-Kraut auch in der neuen Koalition wieder ein Ministeramt übernehmen. Wolf war bisher Justizminister, Hoffmeister-Kraut Wirtschaftsministerin. Die scheidende Grüne Finanzministerin Edith Sitzmann und Umweltminister Franz Untersteller hatten nicht mehr für den Landtag kandidiert, ihre Ministerien müssen auf jeden Fall neu vergeben werden.  


Meldung vom 08.04.2021

Schulen bleiben erst einmal weiter geschlossen

Land. Auch nächste Woche bleiben die Schulen in Baden-Württemberg geschlossen. Das hat das Kultusministerium jetzt mitgeteilt. Grundschüler sollen wieder daheim mit Material von ihren Lehrern lernen. Ab Klasse 5 gibt es dann Fernunterricht. Lediglich Abschlussklassen sollen ab Montag in den sogenannten Wechselunterricht, bei dem ein Teil der Klasse von zuhause aus und ein Teil der der Schüler im Präsenzunterricht unterrichtet wird. 


Meldung vom 08.04.2021

Mittelstands- und Wirtschaftsunion zieht Resümee aus der Landtagswahl

Region. Die CDU-Gruppierung Mittelstands- und Wirtschaftsunion, kurz MIT, Südbaden hat jetzt ein Resümee zum Ergebnis der Landtagswahl gezogen. Die MIT Südbaden kritisiert eine Entfremdung der Parteibasis von den jeweiligen Abgeordneten. Deshalb fordert die Gruppierung einen Erneuerungsprozess: „Eine Volkspartei muss den Anspruch haben, inhaltlich und personell die Realität der täglich hart arbeitenden Bürger wahrzunehmen“, so heißt es in einem Schreiben der MIT Südbaden an antenne1 Neckarburg Rock & Pop. Zum Bezirksverband Südbaden gehören auch die Kreisverbände Breisgau-Hochschwarzwald, Rottweil, Schwarzwald-Baar und Tuttlingen.    


Meldung vom 08.04.2021

BWIHK fordert einen Koalitionsvertrag, der optimistisch macht

Land. Der Industrie und Handelskammertag Baden-Württemberg hat Grüne und CDU aufgefordert die Wirtschaft bei ihren Koalitionsverhandlungen in den Fokus zu nehmen. Der Koalitionsvertrag für die kommenden fünf Jahre muss uns aber auch optimistisch nach vorne blicken lassen und das Land voranbringen. Er sollte insbesondere einen Schwerpunkt darauf legen, wie Innovationen und Zukunftstechnologien gefördert werden können.“  So heißt es in einer Mitteilung des BWIHK an antenne1 Neckarburg Rock & Pop. Ökologische Herausforderungen, so die Mitteilung weiter sollen mit Technologieoffenheit angegangen werden. 


Meldung vom 06.04.2021

23-Jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Lenzkirch/Bonndorf. Ein 23-Jähriger Motorradfahrer hat sich am Sonntag auf der B315 zwischen Lenzkirch und Bonndorf im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Laut Polizei ist der 23-Jährige wohl durch einen Fahrfehler von der Bundesstraße abgekommen. Der Rettungsdienst hat den 23-Jährigen ins Krankenhaus gebracht, an seinem Motorrad ist ein Schaden von knapp 5.000 Euro entstanden. 


Meldung vom 06.04.2021

Gewerkschaft der Polizei fordert genauere Prüfung ob Corona-Gegner-Demos wirklich zugelassen werden müssen

Land. Die Gewerkschaft der Polizei, GdP, hat die Genehmigung der Querdenker Demo am Samstag in Stuttgart mit über 10.000 Demonstranten scharf kritisiert. Die Gewerkschaft fordert, dass Kommunen stärker prüfen sollen, ob die Versammlungen wirklich zugelassen werden müssen: „Es ist nicht vermittelbar, dass einerseits im Alltag Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen, wie zum Beispiel ein Grillfest mit fünf Personen, sanktioniert wird und andererseits Superspreader-Events im Rahmen der Versammlungsfreiheit, mit zigtausenden Teilnehmern stattfinden dürfen.“, so Carsten Beck der stellvertretende Landesvorsitzende der GdP. Während der Demo sind mehrere Journalisten von Demonstrationsteilnehmern körperlich angegriffen worden, was die Polizeigewerkschaft scharf verurteilt


Meldung vom 06.04.2021

Handgranate statt Ostereier

Lenzkirch. Mann findet Handgranate statt Ostereier: Ein Mann aus Lenzkirch hat am Ostersonntag beim Aufräumen in einer Garage eine Handgranate gefunden und die Polizei gerufen. Spezialkräfte der Polizei haben dann herausgefunden, dass es sich bei der Waffe um eine sogenannte Übungsgranate gehandelt hat. Die Polizisten haben die Granate zur Entsorgung mit aufs Revier genommen.


Meldung vom 03.04.2021

Geflügelpest-Fall in Fluorn-Winzeln! Wohl keine weitere Verbreitung

Fluorn-Winzeln. Im Landkreis Rottweil ist die Geflügelpest ausgebrochen - in einer kleinen Hobbyhaltung in Fluorn-Winzeln. Das hat das Landratsamt antenne 1 Neckarburg Rock & Pop mitgeteilt. Demnach wurde die Geflügelpest durch den Kauf zweier Hühner aus einem Betrieb im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald eingeschleppt. Das Friedrich-Löffler-Institut hat bestätigt, dass die Tiere an Geflügelpest erkrankt sind. Das Veterinäramt hat sofort Maßnahmen eingeleitet und geht nicht von einer weiteren Verbreitung aus. Kontrollen in der Umgebung der Hobbyhaltung waren unauffällig. Bitte meldet aber Auffälligkeiten sofort dem Veterinäramt in Rottweil oder der Polizei vor Ort.